High End 2018: Denon präsentiert den neuen 7.2-Kanal-Receiver AVR-X2500H

Mai HE Denon 2500 side2

Der beliebte Denon AVR-X2400H bekommt mit dem AVR-X2500H einen veritablen Nachfolger. Diesmal wurde der 7.2-Kanal-AV-Receiver mit 150 Watt Leistung pro Kanal optisch überarbeitet und lehnt sich ans Top-Modell, den AV-Verstärker Denon AVR-X8500H, an. Ein neues Frontdesign mit neuen Reglern für Lautstärke und Quellwahl sorgt für besonders klare, zeitlose und elegante Linien. Uns gefällt das Design sehr gut, der AVR-X2500H erscheint deutlich hochwertiger. Der voraussichtlich ab Juni für 699 EUR (UVP) erhältliche AVR-X2500H wurde im Endstufenbereich komplett überarbeitet und neu fein getunt.

Mai HE Denon 2500 LS Regler

neuer Lautstärke-Drehregler

Das komplett veränderte Platinenlayout sorgt akustisch für mehr fein dosierte Räumlichkeit. Ob das stimmt, werden wir in einem Test überprüfen. Ferner bringt der AVR-X2500H nun ein OSD mit, das 4K Überlagerung und Überlagerung bei allen HDR-Formaten inklusive Dolby Vision bietet. Ebenfalls neu hinzu kommt, übrigens auch beim kleineren, ebenfalls neu kommenden AVC-X1500, ein Phonoeingang. Denon trägt damit dem Umstand Rechnung, dass es immer mehr Vinyl-Freunde gibt. Der AVC-X2500H ist mit komplettem Heos-Modul ausgestattet und vorbereitet für Amazon Alexa.

Mai HE Denon 2500 side

Der AVR-X2500H wirkt optisch frisch und schick

Natürlich sind nach wie vor Decoder für DTS:X und Dolby Atmos an Bord, ebenso ist das bewährte Audyssey MultEQ XT-Lautsprechereinmesssystem in der Ausstattungsliste enthalten. Der schon fast legendäre, weil einfache und zuverlässige Denon Einrichtungsassistent fehlt auch beim AVR-X2500H nicht.

Special: Carsten Rampacher
Fotos: Oksana Fritz
Datum: 10. Mai 2018




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK