Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

XXL SPECIAL: Unsere Passiv-Lautsprechertipps 2021 - die Besten von 500 bis 4.000 EUR Paarpreis

Passive Lautsprecher liegen nach wie vor im Trend, trotz der starken aktiven Konkurrenz. Und in nahezu jeder Preisklasse gibt es exzellente Modelle. Einige unserer Favoriten möchten wir in diesem Special vorstellen. Wir möchten anmerken, dass wir in den Jahren 2020 und 2021 getestete Boxen für unsere Ausführungen zugrunde gelegt haben. 

Cambridge Audio SX-80

SX-80

Cambridge Audio SX-80: Unter 500 EUR Paarpreis - das ist ein Wort. Die Cambridge Audio SX-80 ist mit einer 25 mm Seidenkalotte und zwei 165 mm messenden Tief-/Mitteltönern bestückt.

Unibody-Gehäuse

Der Zweiwege-Lautsprecher ist nicht opulent, aber ordentlich verarbeitet und wirkt optisch nicht zu wuchtig - ideal für den mittelgroßen Hörraum. Das Unibody-Gehäuse ist für so wenig Geld alles andere als eine Selbstverständlichkeit, und klanglich überraschen uns die SX-80 mit einem hohen Maß an Klarheit und Neutralität.

Terminals

Beides hätten wir zu diesem günstigen Kurs nicht erwartet. Auch die Pegelfestigkeit geht ohne Zweifel in Ordnung. 

Aperion Audio Novus B5

Novus B5

Aperion Audio Novus B5: Mit einem Paarpreis von exakt 599 EUR ist die Novus B5 eine kompakt bauende, aber klanglich starke Regalbox, die solide Verarbeitung, tadellose Chassisbestückung und einen wirklich kultivierten, kräftigen Klang zum günstigen Kurs miteinander verbindet.

Seitliche Ansicht

Die spezielle Seitenansicht mit nach hinten geneigter Schallwand ist für optimale Gruppenlaufzeiten zuständig und sieht auch noch gut aus. Aufwändig fällt die Frequenzweiche aus - dieser haftet rein gar nichts Kostengünstiges an.

Frequenzweiche

Der Zweiwege-Bassreflexlautsprecher mit 25 mm Kalotte aus deutscher Naturseide und einem 135 mm Tiefmitteltöner mit Aramid-Gewebemembran überzeugt somit optisch, technisch und akustisch. Das Preis-/Leistungsverhältnis gehört zu den besten auf dem Markt. 

Wharfedale Evo 4.2

Evo 4.2


Wharfedale Evo 4.2: Nur 749 EUR kostet ein Paar der Wharfedale Evo 4.2, das möchte man kaum glauben, wenn man den sehr elegant und edel gestalteten Dreiwege (!)-Regallautsprecher genauer in Augenschein nimmt. Ein Bändchen für den Hochtonbereich, ein relativ kleiner Mitteltöner und ein 150 mm Basstreiber sind ohne sichtbare Schrauben auf der Schallwand des Unibody-Gehäuses verbaut.

Sockel

Top-Finish

Sogar ein schicker Sockel befindet sich unter dem eigentlichen Gehäuse. Aus akustischer Perspektive verwöhnt die Evo 4.2 mit einem für diese Preisklasse enorm guten Auflösungsvermögen unsere Ohren. Sie spielt nahtlos, komplett, der Bassbereich hat Substanz, agiert aber zu keinem Zeitpunkt übertrieben. 

Mission LX-6 MKII

LX-6 MKII

Mission LX-6 MKII: Absolut genial für ihren Kaufpreis ist die LX-6 MKII aus dem Hause Mission. Für ein Paar der für diese Liga überdurchschnittlich sauber verarbeiteten Standlautsprecher müssen lediglich 749 EUR überwiesen werden.

Tieftöner

Dafür gibt es bereits hochwertige Chassis und eine sehr gelungene Folierung, auch an den Kanten des Gehäuses. Der schlanke Dreiwege-Lautsprecher mit 25 mm Kalottenhochtöner, 130 mm Mitteltöner und zwei 165 mm Basschassis erbrachte im Test überwältigende akustische Leistungen.

Sehr gute Verarbeitung

Lebendig, räumlich dicht, erstaunlich detailgetreu und pegelfest: Mehr kann man für den Kaufpreis wahrhaftig nicht erwarten. Hinzu kommt das tadellose Finish. 

Magnat Transpuls 1500

Transpuls 1500

Magnat Transpuls 1500: Ein echter Charakterdarsteller ist die Magnat Transpuls 1500 - Paarpreis knapp 1.000 EUR. Optisch tritt die Box im aktuell beliebten Retro-Design an und orientiert sich klar an den 60er und 70er Jahren.

38 cm Tieftöner

Mit riesigem 38 cm Basschassis und einem dank des Hornvorsatzes vor dem Hochtöner sehr hohem Wirkungsgrad sammelt der Pulheimer Style-Experte für den Vintage-Fan viele Punkte. Pegelfest ist der wuchtige Lautsprecher natürlich ebenfalls - und dass er nur wummert und Krach macht, ist komplett falsch: Denn mit einem großen Volumen und einer gelungenen räumlichen Staffelung weiß die Transpuls durchaus zu gefallen.

Hochtöner mit Hornvorsatz

Klar, ein 38 cm Tieftöner ist nicht rekordverdächtig schnell - aber der überragende Tiefgang entschädigt hier zweifellos. 

KEF LS 50 Meta

LS 50 Meta

KEF LS 50 Meta: Wer nur wenig Platz zur Verfügung hat, aber trotzdem einwandfreien Spitzenklang genießen möchte, greift zur KEF LS50 Meta, die zum Paarpreis von 1.198 EUR zu haben ist.

Uni Q-Treiber der 12. Generation

Die äußerst kompakte, zudem schicke 2-Wege-Box ist mit einem Uni-Q Koaxialchassis mit 130 mm Tiefmitteltöner und im Zentrum des Chassis liegenden 25 mm Hochtöner ausgestattet.

Speziell gestaltete Bassreflex-Öffnung

Bis auf 45 kHz hoch spielt die kleine edle Britin. Dank der neu eingeführten Meta-Absorptionstechnologie werden praktisch alle unerwünschten Frequenzen, die von der Rückseite des Lautsprecher ausgehen, absorbiert. Im Testbetrieb überzeugen die LS 50 Meta auf der ganzen Linie: Ein präziser Bass, sehr akkurat arrangierte Mitten und ein prima auflösender Hochtonbereich werden von uns notiert. Uns sind nur wenige passive Schallwandler unterhalb der 2.000 EUR Paarpreis bekannt, die so kompakte Abmessungen vortrefflich mit einem vorzüglichen klanglichen Niveau verbinden können.

Nubert nuLine 334

Nubert nuLine 334

Nubert nuLine 334: Zeitlos, schlicht und nüchtern treten die Dreiwege-Standbox nuLine 334 mit einem Stückpreis von 1.375 EUR auf. Die Verarbeitung des Unibody-Gehäuses ist exzellent, gerade im klassischen Nussbaum-Finish sieht der Standlautsprecher hervorragend aus.

Mehrstöckige Frequenzweiche

Mit Klangwahlschalter

Auch andere Werte überzeugen uns, so die Klangwahlschalter zur inividuellen Anpassung oder das extrem hochwertige Layout der Frequenzweiche, die zudem auch mit selbstrückstellenden Sicherungen ausgestattet ist, damit der Lautsprecher bei drohender Überlastung vor Schäden geschützt ist. Wichtig bei der 334 ist, dass man die Bestückung mit einem asymmetrischen Hochtöner berücksichtigt, es gibt tatsächlich eine rechte und eine linke Box. Drei parallel arbeitende 18 cm Basschassis sind verbaut, für den Mitteltonbereich zeichnet sich ein recht kleines Flachmembran-Chassis verantwortlich (12 cm). Die nuOva Seidenkalotte übernimmt den Hochtonbereich. Hinten befinden sich 2 Bassreflexöffnungen, die mittels beiliegender Stopfen auf Wunsch auch verschlossen werden können. Akustisch glänzt die nuLine 334 mit untadeliger Neutralität und Frische. Auch Basskraft und Pegelfestigkeit setzen Maßstäbe. 

Canton Vento 886 DC

Vento 886 DC

Canton Vento 886 DC: Eine für alles - so könnte man die Canton Vento 886 DC, Stückpreis 1.449 EUR (weiß oder schwarz Hochglanz, Kirsche 1.549 EUR/Stück) ideal charakterisieren.

Keramik-Hochtöner

Ein 25 mm Keramik-Hochtöner und ein 174 mm Mitteltöner sowie zwei 174 mm Basschassis (Mitteltöner und Basstreiber mit Aluminium-Membran) stellen die Bestückung der Dreiwege-Konstruktion dar. Wie wir es von den Lautsprechern aus Hessen nicht anders gewohnt sind, punktet die Vento 886 DC auch mit ihrer ausgezeichneten Verarbeitung.

Vento-typisch ist die sich nach hinten verjüngende Bauform von oben

Das Design ist klassisch, von allen Vento-Auflagen kennen wir die sich nach hinten verjüngende Gehäuseform. Klanglich begeistert uns die Vento 886 DC mit ihrer hohen Flexibilität. Durch die homogene, harmonische Auslegung kommt der Lautsprecher aus dem Taunus mit so gut wie allem Quellmaterial klar. Auch mit extrem vielen Verstärkern arbeitet er problemlos zusammen. Zu der gelungenen Akustik kommt noch die enorm hoch liegende Pegelfestigkeit, sodass die Vento 886 DC auch im größeren Hörraum bedenkenlos verwendet werden kann. 

Elac Solano FS 287

Solano FS 287

Elac Solano FS 287: Mit einem Stückpreis von 1.499 EUR ist die Elac Solano FS 287 der derzeit preisgünstigste Standlautsprecher mit dem legendären Jet 5 Bändchenhochtöner. Ergänzt wird dieser auf seiner Mission zum feinen, zugleich dynamischen Klang von AS-XR-Sandwich-Membranen für den Mittel- und Tieftonbereich (2 x 150 mm).

Jet 5 Hochtöner

Wie wir es von den Kieler Premium-Produkten her kennen, präsentiert sich die FS 287 in makellosem Finish. Gut, das können auch andere sehr gut, aber das äußerst elegante Industriedesign aus Schleswig-Holstein ist schon etwas ganz Besonderes. Klanglich trifft diese Feststellung ebenfalls zu.

Feine Verarbeitung

Die Solano FS 287 hat ganz eigene Reize, die aus dem Kontrast der überragenden Auflösung des Jet 5 Hochtöners und dem richtig nachdrücklich zupackenden Bass bestehen. Man mag es den schlanken Schönlingen gar nicht zutrauen, aber da wird gnadenlos zugepackt. Kickbässe glänzen mit hoher Impulstreue und viel Kraft, zugleich ertönt die Opern-Arie facettenreich und feinsinnig. 

Dali Rubicon 6 Black Edition

Komplett schwarze Sonderedition

Dali Rubicon 6 Black Edition: Auf 2.000 EUR/Stück kommt die auf 444 Paare limitierte Dali Rubicon 6 Black Edition - ein echtes Schnäppchen für einen so aufwändig konstruierten und mit enorm hochwertigen Bauteilen (z.B. in der Frequenzweiche) bestückten Standlautsprecher.

Besonders hochwertige Frequenzweiche

Spezielle Plakette

Sogar die Dali-typischen Holzfasermembranen für den Tief- und Mitteltonbereich wurden schwarz eingefärbt. Das ändert aber nichts am homogenen und natürlichen Klang, der von ihnen ausgeht. Das Dali-typische hybriodhochton-Modul sichert zudem einen optimalen Übergang vom Mittel- in den Hochtonbereich - dank der Kalotte. Das Bändhcen ist dann für die exquisite Präsentation höchster Frequenzen zuständig - ein Konzept, das zu 100 Prozent aufgeht. 

 

Special: Carsten Rampacher
Datum: 04.05.2021

Anzeige
Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK