TEST: True Wireless Sound-In-Ears Yamaha TW-E5B - typischer Yamaha-Spitzenklang, gepaart mit höchster Mobilität?

Für 159 EUR gibt es die Yamaha TWS-In-Ears TW-E5B (Black). Alternativ sind noch Grau, Blau und Braun als Farbvarianten verfügbar. Laut Hersteller sollen sie besonders mit hoher Flexibilität und Vielseitigkeit auf Kundenfang gehen. So steht nicht nur ein Klang, der gehobenen Anforderungen genügen soll, beim neuen Yamaha TWS im Fokus, sondern auch eine überdurchschnittlich gute Sprachqualität und eine intuitive Steuerung.

Das mitgelieferte Zubehör umfasst drei weitere Größen bei den Ohrstöpseln. und ein Ladekabel (USB-C auf USB-A)

Spezielle Formgebung aus seitlicher Sicht

Die genannten Eigenschaften, ginge es nach Yamaha, sind dafür verantwortlich, dass der TW-E5B zum perfekten Begleiter im Alltag wird, der den Anwender in allen Belangen durch hohe Ausgewogenheit überzeugt. Die Earbuds sind IPX5-zertifiziert und mit dem leicht gebogenen Design können die Earbuds komfortabel im Ohr befestigt werden, wie sich in unserem Test zeigt. Der Tragekomfort ist makellos, und durch den tadellosen Sitz sind auch die Voraussetzungen für eine ausgezeichnete Akustik gegeben.

Herzstück der neuen Kopfhörer sind dynamische Treiber mit 7 mm Durchmesser. Zusammen mit dem akustisch abgestimmten Raum und dem optimierten Luftstrom im Gehäuse soll ein klarer, natürlicher Klang realisiert werden. Für eine stabile und qualitativ hochwertige Signalübertragung setzt der Hersteller auf Bluetooth in der Version 5.2 mit dem Codec Qualcomm aptX Adaptive Audio. SBC und AAC werden ebenfalls unterstützt. Sportler und Pendler, die viel unterwegs sind, profitieren von der hohen Akkulaufzeit von ca. 8,5 Stunden, die sich auch im direkten Konkurrenzumfeld gut macht - nur wenige TWS offerieren mit einer Ladung eine noch längere Verwendungsdauer.

TWS im Case

Anzeige

Vorderseite im geschlossenen Zustand

Rückseite

Weitere 21,5 Stunden stecken im Case, in der die TWS-Kopfhörer auch sicher verstaut werden kann. Die für unseren Geschmack recht ausladende, aber trotzdem elegant gestaltete Ladebox verfügt über einen USB-C-Anschluss. Nicht überzeugend ist, dass der Klappmechanismus der Box komplett aus Kunststoff besteht. Langzeitstabiles Metall wäre hier besser.

Case von oben - gut erkennbar ist die feine Struktur auf dem Deckel, die hochwertig wirkt

Case geöffnet

Die Earbuds halten magnetisch

Anzeige

Im Inneren werden die sehr hochwertig auftretenden Earbuds mit haptisch angenehmer Oberfläche auf den Außenseiten wie üblich magnetisch gehalten.

Hochwertige Optik der Earbuds auf der Außenseite

Wenden wir uns einem besonders interessanten Merkmal der TWS-Hörer zu. Bei Kopfhörern ist das Achten auf einen angemessenen, nicht zu hohen und damit den Ohren schädigenden Pegel von großer Bedeutung. In der Regel führt ein niedriger Lautstärkepegel allerdings dazu, dass bestimmte Frequenzen vom menschlichen Gehör weniger stark wahrgenommen werden, was die authentische Klangreproduktion zumindest subjektiv negativ beeinflusst. Yamaha hat aus diesen Gründen die Listening Care-Technologie integriert. Die hauseigene Technologie setzt auf eine intelligente EQ-Einstellung, um auch bei geringer Lautstärke den optimalen Frequenzbereich abzudecken und gleichzeitig das Gehör der In-Ear-Nutzer zu schonen. Yamaha greift hier auf den Erfahrungsschatz mit verschiedenen Audioprodukten zurück. Listening Care beispielsweise baut auf YPAO Volume auf, mit dem Yamaha bereits seit geraumer Zeit in den AV-Receivern des Hauses für Furore sorgt.

Abseits eines authentischen und gefälligen Sounds legt man bei Yamaha auch großen Wert gute Sprachverständlichkeit bei Telefonaten und Video-Calls. Dafür wurden im TW-E5B die Mikrofone optimiert und mit der Qualcomm cVc (Clear Voice Capture)-Technologie kombiniert. Diese Technologie unterdrückt Nebengeräusche und Echos, die Sprachverständlichkeit soll steigen. Ebenfalls integriert ist ein Gaming-Modus, der für eine geringe Latenz sorgt. Das bietet nicht nur Pluspunkte beim Zocken, sondern auch bei der Wiedergabe von Videos und Serien, da so eine synchrone Wiedergabe von Bild und Ton möglich ist.

Anzeige

"Ambient Sound" ist ein weiteres Merkmal der Yamaha TW-E5B. Hier werden wichtige Umgebungsgeräusche nicht nur durchgeleitet, sondern in den Fokus gerückt, um nicht vollständig von der Umwelt abgekapselt zu sein, wenn man gerade Audioinhalten lauscht.

An den beiden Ohrstöpseln sind keine Touch-Elemente, sondern kleine Knöpfe angebracht - zwei am rechten TWS: Durch einmaliges Drücken der beiden Knöpfe setzt man die Lautstärke hoch oder runter. Längeres Drücken auf den unteren Knopf aktiviert den jeweiligen Sprachassistenten. Zweimaliges kurzes Drücken beim oberen Bedienelement sorgt für den Titelsprung nach vorn. Zweimaliges kurzes Drücken beim unteren Bedienelement startet den aktuellen Titel nochmals. Der Drücker am linken Ohrstöpsel ist für die Pause-/Play-Funktion zuständig. Geht ein Anruf ein, nimmt man diesen durch einmaliges Drücken der Taste am linken In-Ear an. Manch einem mag das Yamaha-Bedienkonzept im Touch-Zeitalter etwas angestaubt vorkommen, wir allerdings können keine Kritik üben: Zielsicher und problemlos erfolgt das Handling in der täglichen Praxis. 

Weiter auf: Nächste Seite

Seiten: 1 2 3

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK