EXKLUSIV-PREVIEW: Philips Fidelio X3 - hochwertiger offener Kopfhörer für 349 EUR

Philips präsentiert aktuell in Amsterdam den neuen 2020er Top-Kopfhörer Fidelio X3 (Bild oben) und weitere Kopfhörer-Neuheiten. Klares Highlight für uns ist und war der Fidelio X3, den wir auch schon ausführlich in Kombination mit einem FiiO-Hi-Res-Player Probe hören konnten. Der Fidelio X3 ist ein optisch enorm edler Hi-Res-Audio-zertifizierter offener Kopfhörer von Philips, ausgestattet mit 50 mm Multi-Layer-Treibern. Sehr hochwertige Werkstoffe sind auch für den anvisierten Preis von 349 EUR nicht selbstverständlich. Der Fidelio X3 schöpft hier aus dem Vollen und offeriert eine beispielhafte Material- und Verarbeitungsgüte. 

Offener Kopfhörer mit edlem Design und Kvadrat-Bezugsstoff

Detail am Bügel

Edles Leder und Schriftzug

Das besondere Fidelio-Erlebnis basiert dabei, so führt Philips aus, auf drei Elementen: Klangqualität, Design und eine besonders angenehme Nutzung. Diese Eigenschaften gelten auch für den neuen X3, der der erste Fidelio-Kopfhörer der Serie und zudem das Flaggschiff des neuen Angebotes sein wird. Hochwertige Materialien – Bezugsstoff von Kvadrat (Außenseite der Ohrmuscheln), schottisches Muirhead-Leder (Kopfband) – verdeutlichen den Premium-Anspruch.

Viel Noblesse für knapp 350 EUR

Gehen wir genauer auf das Finish und die Materialien ein.  Mit „echten“ Materialien von ausgewählten europäischen Partnern wird das „Look-and-Feel“ des X3 im Besonderen aufgewertet. Dafür ist der sowohl leichte als auch stabile Metallrahmen im dunklen Satin Finish von schwarzem Muirhead-Leder umhüllt, kombiniert mit einem breitem Kopfband sowie Velour-Ohrpolstern aus Memory-Schaum. So werden auch die längsten Hör-Sessions in jeder Hinsicht zu einem Vergnügen, wozu auch das Anschlusskabel mit 3 Metern Länge sehr komfortabel beiträgt - das zeigen auch unsere ersten Testreihen. Als akustisch offener Kopfhörer verfügt der Fidelio X3 an der Außenseite nicht über ein herkömmliches Gitter, sondern stattdessen über einen akustisch transparenten Stoff von Kvadrat, um auf diese Weise unerwünschten Luftwiderstand sowie stehende Wellen hinter den Treibern zu vermeiden.

Bei der Entwicklung des X3 fokussierte sich Philips beim Sound auf die Kombination von hoher Klangpräzision, gutem Bass und warmen Mitten mit einem straffen, kraftvollen Klang mit herausragender Trennung von Instrumenten und Stimmen. Gleichzeitig werden die Höhen sauber und detailreich mit einer exzellenten Weite wiedergegeben. Soweit die Ausführungen von Philips. In unseren Hörtestreihen begeisterte uns der Fidelio X3 mehr, als wir erwartet hätten. Philips hatte eine kleine Wiedergabeliste mit Titeln aus unterschiedlichen Genres zusammengestellt, so dass der Fidelio X3 bei verschiedenem Material seine gleichbleibend hohe Qualität unter Beweis stellen musste. Das gelang dem Hi-Res-zertifizierten Kopfhörer ausgezeichnet: Homogen und klar, mit einer von einer für offene Kopfhörer typischen Luftigkeit macht er sich ans Werk. Für knapp 350 EUR wird eine substanzreiche, feine Stimmwiedergabe geboten, zusammen mit einer enormen Impulstreue und einem lebendigen, brillanten, aber selbst bei gehobenem Pegel nie aggressiven Hochtonbereich. 

Unsere Wiedergabeliste

FiiO-Hi-Res-Player

Den grafischen EQ ließen wir in neutraler Mittelposition

Klassischer Kopfhörer mit Kabel

Was bringt der Fidelio X3 aus technischer Sicht mit? Die mehrlagigen Polymer-Treiber sind für eine bessere Dämpfung mit Gel gefüllt und ermöglichen zusammen mit dem kraftvollen Neodymium-System eine Erweiterung des Frequenzumfangs in den Höhen und eine akkurate räumliche Wiedergabe, was ideale Ergänzungen für die Fidelio-typischen hervorragenden Eigenschaften im Bass-Bereich sind. Laut Hersteller erreicht der Fidelio X3 mit Leichtigkeit das Niveau für eine High-Resolution-Wiedergabe und ist mit einem Frequenzumfang von 5 Hz bis 40 kHz für HRA zertifiziert.

Es ist ebenfalls möglich, den Fidelio X3 im balancierten Modus zu verwenden. In diesem Fall erhalten der linke und rechte Kanal jeweils ihre eigene Masse, wodurch Übersprechen vermindert und die Stereo-Trennung weiter verbessert wird. Zum Lieferumfang gehört ein balanciertes Twisted-Pair-Kabel (paarweise verdrillte Adern) mit 2,5 mm TRRS-Verbindern für einen hochwertigen Anschluss an Hi-Res-Audiogeräte.

Dahinter verbergen sich hoch entwickelte 50mm Treiber

Die doppelwandige Bauweise der Ohrmuscheln mindert Vibrationen durch die neugestalteten internen Versteifungen. Um sich noch besser der Anatomie des Ohres anzupassen, sind die Lautsprecher des Fidelio X3 um 15 Grad gekippt, um die Schallwellen noch direkter in den Gehörgang senden zu können.

Die Ohrpolster erweisen sich als ungemein bequem

Der Fidelio X3 lässt sich ungemein bequem tragen, er ist weder zu schwer, noch zu leicht, und die Ohrpolster sind enorm angenehm. Bedingt durch die offene Bauweise hat man zwar mehr Umgebungsgeräusche und sollte tunlichst an einem ruhigeren Ort hören,, dafür aber strengen auch längere Hörsessions nie an. Unser erstes Fazit ist äußerst positiv: Auch, wenn das Marktsegment, auf das der Fidelio X3 abzielt, nicht allzu groß ist und sich viele harte Mitwettbewerber dort tummeln, so stellt der edle und akustisch sehr gekonnt sowie ausgewogen abgestimmte Philips-Hörer eine sehr gelungene Bereicherung dar. 

Preview: Carsten Rampacher
Datum: 26. Januar 2020

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK