SPECIAL: Neue Marantz AV-Receiver NR1510 und NR1710 im Slimline-Format

Marantz präsentiert neue Modelle im Slim Line-Format. Es handelt sich um die  4K Ultra HD AV-Receiver NR1510 und NR1710 (oben in schwarzer Variante im Bild). Kompakte Abmessungen werden hier mit zeitgemäß moderner Ausstattung verbunden. Preislich liegt der ab Mitte Juni erhältliche NR1510 bei 599 EUR, der NR1710, ebenfalls schon ab Mitte des Monats Juni im Handel, kommt auf 799 EUR. Wahlweise stehen als Gehäusevariante klassisches Schwarz oder Marantz-typisches Silber-Gold zur Disposition. Das Design ist Marantz-typisch, wenn auch bei den Slip Line-Geraten das "Bullauge" fehlt. Solide Gerätestandfüße und zwei Drehregler für Quellwahl und Lautstärke, die ein recht großes Punktmatrix-Display einrahmen, sind Merkmale beider AV-Receiver. 

Die diskrete Hochstrom-Leistungsverstärker-Sektion kennzeichnet beide Modelle. Dieselbe Leistung wird auf allen Kanälen bereitgestellt (90 Watt beim NR1710 und 85 Watt beim NR1510 – 1 Kanal, 6 Ohm, 1% Klirr). Marantz verspricht, dass die Leistung beider Modelle ausreicht, um auch größere Standlautsprecher anzutreiben. 

NR1510

In Silbergold

Um die Installation zu erleichtern, sind die Lautsprecheranschlüsse des NR1710 und NR1510 farblich markiert. Darüber hinaus werden entsprechend markierte Etiketten für die Lautsprecherkabel mitgeliefert.

NR1510 von hinten: 5 HDMI-Eingänge

NR1710 von hinten: 7 HDMI-Eingänge, ein weitere befindet sich vorn

Der Setup-Assistent und das Raumakustik-Korrektursystem Audyssey MultEQ sorgen dank der einfachen Bildschirmführung für die optimale Einrichtung jeder Konfiguration in jedem Wohnzimmer.

Wenden wir uns zunächst dem kleineren Modell NR1510 zu. Der 5.2-Kanal Receiver mit 5 HDMI-In/1 HDMI-Out kommt mit 85 Watt pro Kanal. Er unterstützt 4K/60 Hz Fullrate-Passthrough, 4:4:4:4 Farbauflösung, HDR10 und BT.2020. Dolby Vision, Hybrid Log-Gamma (HLG), eARC und ALLM für eine verbesserte Bild- und Tonqualität sind weitere wichtige Merkmale. Beim Decodieren werden eher klassische Formate unterstützt: Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio.

Anzeige

1510: Fernbedienung

Natürlich fehlt die Hi-Res-Wiedergabe gängiger Formate nicht: ALAC, FLAC und WAV werden mit bis zu 24 Bit/192 kHz abgespielt. Weiterer Kern-Bestandteil der Ausstattung ist das HEOS Modul für Multiroom-Streaming, Musik-Streaming und Sprachsteuerung. Der NR1510 unterstützt Alexa, Google Home (Google Assistant in Deutsch ist für 2019 in Planung) und Apple Siri Sprachassistenten. Wie wir es von Heos kennen, werden relevante Streaming-Dienste wie Spotify, Amazon Music, Deezer, TIDAL unterstützt. Musik-Streaming kann wahlweise über Bluetooth, AirPlay 2 oder die HEOS App erfolgen. Aber auch die Liebhaber analoger Tonquellen kommen auf ihre Kosten: Integriert ist ebenfalls ein Phonoeingang. Weitere Ausstattungsmerkmale:Integriertes WLAN mit 2,4 GHz/5 GHz Dual-Band Unterstützung (Dual-Antenne), Auto Low Latency Mode (ALLM) für Xbox One sowie zwei Subwooferausgänge.

NR1710 in Silbergold

Fernbedienung

Was bietet der NR1710 zusätzlich? Er ist ein 7.2-Kanal Receiver mit 90 Watt pro Kanal. Er bringt zudem acht HDMI-Eingänge mit 4K Hochskalierung mit. Einer der HDMI-Eingänge ist auf der Vorderseite platziert. Jeder Eingang unterstützt die aktuellen Video- und Bildformate wie HDCP 2.3, 4K Ultra HD 60Hz Video, 4:4:4 Pure Color Sub-Sampling, Dolby Vision, HLG, High Dynamic Range (HDR10) und BT.2020 Passthrough. Der eARC (Enhanced Audio Return Channel) unterstützt die Übertragung von verlustfreien und objektbasierten Audioformaten.

Der NR1710 verfügt zudem über Decoder für Dolby Atmos/Dolby Height Virtualization und DTS:X/DTS Virtual:X. Merkmal ist ferner die Erweiterte grafische Benutzeroberfläche. Integriert beim 1710 ist auch die Dolby Atmos Height Virtualization Technologie des NR1710 bietet dem Nutzer ein 3D-Hörerlebnis, ohne dass spezielle Höhen- oder Surround-Lautsprecher benötigt werden. Dolby Height Virtualization bieten immersives Audio ohne Höhenkanale und produzieren bei klassischen 5.1-, 7.1- oder 2.1-Lautsprecheranordnungen virtuelle Höheneffekte.

Special: Carsten Rampacher, Philipp Kind
Fotos: Denon PR
Datum: 25. Mai 2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK