SPECIAL: KEF Blade 1 Meta und KEF Reference 5 Meta - Innenleben und Treiber im Detail

Vor kurzem haben wir in einem Special die überarbeiteten KEF Blade- und KEF Reference-Lautsprecher mit Meta-Absorptionstechnologie vorgestellt. Nun haben wir interessante Bilder vom inneren Aufbau von Blade 1 Meta und KEF Reference 5 Meta, die wir in diesem Special kurz präsentierten möchten. 

Die KEF Blade One gibt es zum Paarpreis ab 35.000 EUR. Die Box ist der erste Single Apparent Source Lautsprecher der Welt und arbeitet mit dem KEF-eigenen Uni-Q-Treiber der 12. Generation.

Aufwändiges Uni-Q-Koaxial-Chassis

Beim Uni-Q-Treiber handelt es sich um eine koaxiale Chassiskonstruktion, bei der sich der Hochtöner (25mm Aluminiumkalotte mit MAT) im Zentrum des Mitteltöners ( befindet. Seit neuestem ist die revolutiuonäre Meta-Absorptionstechnologie mit an Bord, wie bereits im Special ausführlich beschrieben. Verbaut in der Balde sind vier jeweils 225 mm messende Tieftöner mit Flachmembran aus Aluminium mit Force Cancelling. 

Hightech-Basschassis der KEF Blade One Meta im Querschnitt

Force Cancelling-Technologie bei der Blade One Meta

Anzeige

Die Blade One Meta wird ebenso wie die Blade Two Meta im KEF-Stammwerk in Maidstone, GB, von Hand hergestellt. Der Dreiwege-Bassreflexlautsprecher ist für 35.000 EUR (Paarpreis) in Standardfarben und für 39.000 EUR in "Custom Colour" lieferbar. Als Farbversionen, die auf der Website aufgelistet sind, stehen bereit:Piano Black/Copper, Piano Black/Grey, Frosted Blue/Blue, Frosted Blue/Bronze, Charcoal Grey/Red, Charcoal Grey/Bronze, Racing Red/Grey, Arctic White/Champagne. 

Das imposante Gewicht von 57,2 kg und die Abmessungen (mit Sockel) von 1590 x 363 x 540 mm (H x B x T) dokumentieren die Ausnahmestellung der Blade One Meta. Der Frequenzgang reicht von 27 Hz bis 45 kHz (- 6dB), die Übergangsfrequenzen gibt KEF mit 350 Hz und 2 kHz an. Verstärker zwischen 50 und 400W/Kanal können an der Blade One Meta betrieben werden. Die Impedanz liegt bei 4 Ohm, die Minimalimpedanz bei 2,8 Ohm. Die Empfindlichkeit wird vom Hersteller mit 88dB (2,83V/1m) angegeben. Maximal erzielt die Blade One Meta satte 117 dB Schalldruck (Spitzenschalldruckpegel in 1 Meter Entfernung mit Rosa Rauschen).

Unfassbarer Aufwand: Die KEF Blade One Meta von innen

Das Innenleben der KEF Blade One Meta zeigt, welchen großen Aufwand KEF betreibt, um eine klangliche Ikone aus der Box werden zu lassen. Alles ist bis ins Detail durchdacht, die Arbeitsbedingungen für die jeweiligen Chassis sind ideal. Natürlich wurde auch hinsichtlich der Frequenzweiche ein enormer Aufwand betrieben.

KEF Refefence 5 Meta

Ein Lautsprecher der Spitzenklasse ist auch der KEF Reference 5 Meta, der für 20.000 EUR Paarpreis den Besitzer wechselt. Er ist in zahlreichen sehr attraktiven Farben lieferbar: Satin Walnut/Silver, High Gloss White/Blue, High Gloss White/Champagne, High Gloss Black/Grey, High Gloss Black/Copper. Der KEF Reference 5 Standlautsprecher ist ebenfalls mit der 12. Generation des Uni-Q-Koaxial-Chassis ausgestattet, inklusive MAT. Gleich vier Flachmembran-Basstreiber garantieren erstklassige tieffrequente Qualitäten. Besonderheit bei der The Reference-Serie ist: Jedes Paar Reference-Boxen kann mit einer Genauigkeit von 0,5 dB an den im Labor geprüften Referenz-Standard angepasst werden. Die Reference-Schallwandler werden in Maidstone entwickelt und von Hand zusammengebaut. 

Anzeige

Innenleben

Der Dreiwege-Bassreflexlautsprecher ist im Inneren sehr aufwändig aufgebaut. Jeder Treiber agiert ungestört vom Rest in einem eigenen Gehäuse, was einen reinen, unverfälschten Klang als direkte Folge hat. Der Uni-Q-Treiber besteht aus einer 25 mm Hochtonkalotte mit Aluminium-Membran inklusive MAT und einem 125 mm Mitteltöner mit Aluminium-Membran.

Basschassis im Querschnitt

Für den Bassbereich hinzu kommen vier 165 mm Basstreiber, ebenfalls mit Membran aus Aluminium. Die Übergangsfrequenzen gibt KEF mit 450 Hz und 2,1 kHz an. Verstärker mit Leistungen von 50 bis 400 Watt können zusammen mit der Reference 5 betrieben werden. Die Empfindlichkeit (2,83V/1m) beträgt 88 dB, der maximale Schalldruckpegel auf 1 Meter mit Rosa Rauschen liegt bei 116 dB. Die Impedanz gibt KEF mit 4 Ohm an, die Minimalimpedanz mit 3,2 Ohm. The Reference 5 ist ein sehr stattlicher Lautsprecher: 1.350 mm hoch, 205 mm breit und 462 mm tief. Das Gewicht pro Box fällt mit 60,2 kg ebenfalls üppig aus. 

Special: Carsten Rampacher
Fotos: KEF
Datum: 26. Februar 2022

Werbung - Für Käufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, JPC, Disney+, Sky & Apple iTunes erhalten wir Provisionen über Affilliate-Links. Preise & Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK