SPECIAL: JBL Bar 9.1 True Wireless Surround mit Decodern für Dolby Atmos und DTS:X

Auch JBL beginnt nun, hochwertige Soundbars mit vollwertigem 3D Audio-Sound auf den Markt zu bringen:Die JBL Bar 9.1 True Wireless Surround Sound ist ab sofort für 999 EUR, auch direkt bei JBL, erhältlich. Die JBL Bar 9.1 True Wireless Surround unterstützt Dolby Atmos und DTS:X. Sie bietet keine virtuelle Umsetzung, sondern eine "echte" 3D-Audio-Performance inklusive nach oben gerichteten Lautsprecherchassis.

Wireless-Surroundlautsprecher

Wireless Rears von oben

Die abnehmbaren kabellosen Surround-Lautsprecher sind ein Merkmal, welches wir bereits von der JBL Bar 5.1 kennen - wir halten die Idee für praktisch und clever. Eingebaut in die JBL Bar 9.1 sind zudem die herstellerübergreifende Streaming-Plattformen Google Chromecast und Apple Airplay 2.

Satelliten von der Seite aus betrachtet

Die Soundbar und auch die zwei abnehmbaren Satelliten mit vier nach oben abstrahlenden Treibern ausgestattet. Der integrierte Dual-Mikrofon-Algorithmus ermöglicht eine intelligente Kalibrierung und optimiert den Surround- Sound unabhängig davon, wo die abnehmbaren kabellosen Lautsprecher im Raum platziert sind. 

Die Soundbar allein besitzt 400 Watt maximale Leistung 

Mit einer Gesamtleistung des Systems von 820 Watt kommt auch in größeren Lokalitäten kein Leistungsmangel auf. Um das JBL Bar 9.1-System abzurunden, ist der 10-Zoll-Subwoofer mit einem nach unten gerichteten Treiber ausgestattet, der die Wiedergabe tiefer Frequenzen übernimmt. Natürlich sind die HDMI-Slots kompatibel zur dynamischer HDR-Norm Dolby Vision und HDR10.

Soundbar von oben mit Top Firing-Modulen

Edles und zeitloses Design

Zum Premium-Anspruch passt die hervorragende Verarbeitung, die mit einer tadellosen Materialqualität einher geht. Das Gehäuse besteht aus Metall und hebt sich damit deutlich von zahlreichen anderen Soundbars mit Kunststoffgehäuse ab.

Kabelloser aktiver Subwoofer

Gehen wir nun auf zahlreiche technische Details ein. Die Bezeichnung "9.1-Soundbar" mag für den Kenner der Materie etwas irreführend sein, korrekt ist die Bezeichnung "5.1.4-Kanal-Soundbar". Teilen wir zunächst die 820 Watt gesamte Ausgangsleistung auf. Auf die eigentliche Soundbar entfallen 400 Watt.

Rückseite des Subwoofers

Anzeige

Der Basslautsprecher strahlt nach unten ab

Auf den Subwoofer 300 Watt und jeweils 60 Watt auf die abnehmbaren Satelliten. Bestückt ist die Soundbar mit vier "Racetrack" Treibern plus nach nach oben gerichteten Vollbereichstreibern.

Soundbar mit abnehmbaren Wireless Rear-Modulen

Soundbar von hinten

Hinzu kommen drei 20mm messende Hochtöner. Zu den HDMI-Anschlüssen ist zu bemerken, dass bereits die HDCP 2.3-Spezifikation an Bord ist, ebenso eARC. Mittels eARC kann man auch Dolby Atmos Ton, z.B. von Netflix-Serien, vom TV direkt zur Soundbar übertragen. Bluetooth in der Version 4.2 ist ebenfalls ein Ausstattungsmerkmal. Ein WLAN-Modul gehört dazu, dieses unterstützt IEEE 802.11 a/b/g/n und ac. Wir hoffen, die JBL Bar 9.1 bald zum Test in der Redaktion  begrüßen zu dürfen.

Special: Carsten Rampacher
Datum: 26. April 2020

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Disney+, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK