SPECIAL: Denon präsentiert neuen CD-Player mit Hi-Res-Support und aufwändigem Aufbau

Mit dem DCD-1700NE erweitert Denon das Portfolio an CD-Playern. Der neue Scheibendreher soll ein unverfälschtes und hochauflösendes Audioerlebnis bieten und bringt dafür einige exklusive Eigenschaften mit. Dazu zählen das Advanced AL32 Processing Plus von Denon, ein proprietäres Laufwerk mit Suppress Vibration Hybrid-Mechanismus und ein präziser D/A-Wandler. Neben CDs unterstützt der neue DCD-1700NE auch Super Audio CDs (SACD) sowie DSD- und High-Res-Dateien mit bis zu 192 kHz/24-Bit. Im Special sehen wir uns die einzelnen Leistungsmerkmale des neuen Denon CD-Players genauer an.

Eigenes Laufwerk

DCD-1700NE in Premium-Silber

Im DCD-1700NE steckt ein von Denon selbst entwickeltes und produziertes CD-Laufwerk, das mit einem hochklassigen S.V.H. (Suppress Vibration Hybrid)-Mechanismus ausgestattet ist. Neue, besonders kurze Signalwege minimieren Störgeräusche und ermöglichen so eine reinere Klangqualität. Die hybride Konstruktion soll dem intergrierten Laufwerk erweiterte Stabilität geben und so ein besonders fehlerfreies Lesen und Decodieren der Daten ermöglichen. Hier profitiert man auch vom besonders niedrigen Schwerpunkt des gesamten Aufbaus, was ebenfalls für weniger Vibrationen sorgt. Da hier kaum unnötige Vibrationen überhaupt erst entstehen, hat dies wiederum weniger Servo-Operationen im Inneren des Laufwerks zur Folge und die Reduzierung dieser Kontrollvorgänge führt zu maximaler Präzision beim Auslesen der digitalen Daten von der Scheibe. Der Denon liest SACD, CD, CD-R/RW, DVD-R/RW und DVD+R/RW.

Advanced AL32 Processing Plus

Rückseite

Mit Advanced AL32 Processing Plus steckt die jüngste Ausbaustufe der Technologie zur Reproduktion analoger Wellenformen im DCD-1700NE. Hier werden Interpolationsalgorithmen genutzt und Upsampling durchgeführt, um aus den CD-Daten hochauflösende Signale zu generieren. Das hat, laut Denon, wiederum ein enorm detailreiches, voluminöses und besonders authentisches Klangbild zur Folge, dass dem Original äußerst nahe kommen soll.

Hi-Res Audio support

Der Denon CD-Player ist in der Lage, hochauflösende Audio-Dateien in den Formaten ALAC, FLAC und WAV mit Auflösungen von bis zu 192 kHz/24-Bit, zu verarbeiten und wiederzugeben. Auch DSD-Dateien mit 2.8 MHz und 5.6MHz sind für den neuen CD-Player kein Problem. Die genannten Formate können vom DCD-1700NE von DVD-R/RW- und DVD+R/RW-Discs wiedergegeben werden. Natürlich ist auch das Abspielen von MP3, WMA und AAC möglich. 

Anzeige
DAC Master Clock Design

Innenleben

Um sämtliche digitalen Schaltkreise miteinander zu synchronisieren, kommt im DCD-1700NE eine DAC Master Clock zum Einsatz, die den integrierten D/A-Wandler als Master ansieht, sobald digitale Taktsignale vorliegen. Die Master Clock, die laut Hersteller mit besonders hoher Sorgfalt gefertigt wird, sitzt auf der Platine direkt neben dem DAC, um Jitter zu eliminieren und maximale Präzision bei der Wandlung zu gewährleisten. Sie dient auch als Referenz bei sämtlichen Halbleiter-Operationen und optimiert die Digitalschaltung im Allgemeinen. Zwei Oszillatoren reduzieren zudem Phasenrauschen, jeweils bei 44.1 kHz und 48 kHz. Beim DAC-Schaltkreis handelt es sich um ein "TI Advanced Current Segment PCM1795".

Pure Direct Mode

Denon DCD-1700NE

Denon integriert im DCD-1700NE einen Pure Direct Mode. Dieser umgeht sämtliche, für den aktuellen Vorgang nicht notwendige Schaltkreise und liefert so eine reine, detaillierte und akkurate Audiosignalausgabe.

Kurze Signalwege

Die Schaltkreise sind laut den japanischen Ingenieuren so optimiert worden, um die Signalwege so kurz wie möglich zu halten. Kürzere Wege, die das Audiosignal zurücklegen muss, reduzieren Interferenzen zwischen benachbarten Schaltkreisen für den linken und rechten Kanal sowie sonstige ungünstige Einflüsse auf das elektrische Signal. Auch hier liegt der Fokus auf einem sauberen, enorm transparenten Klang, der möglichst nahe an die Originalaufnahme herankommt.

Bedienung

Player mit Fernbedienung

Anzeige


Dem DCD-1700NE liegt eine Fernbedienung bei. Am Gerät selbst findet man auf der Aluminiumfront neben dem Power-Button Bedienelemente für Disc Layer, Play/Pause, Stop, Titel vor/zurück und eine Taste zum Auswerfen der Disc bzw. Einfahren der Lade. Auch ein Pure Direct-Button ist integriert. Die Bedientasten sind ebenfalls aus Alu gefertigt. Das Display kann in den Stufen Bright / Dim / Dark gedimmt und auch komplett deaktiviert werden. Das Gerät verfügt auch über einen Auto Standby-Modus und benötigt im Standby 0,1 Watt. Im Betrieb sind es laut Datenblatt 24 Watt.

Abmessungen und Gewicht

Die Abmessungen betragen 434 x 135 x 384 mm (BxHxT) und das Gewicht liegt bei 9 kg.

Verfügbarkeit

Der Denon DCD-1700NE ist ab sofort in Schwarz und Premium-Silber zur UVP von 1.499 Euro verfügbar.

 

 

Special: Philipp Kind
Fotos: Denon
Datum: 23.01.2023

Anzeige

Anzeige

Tags:

Anzeige

Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK