SPECIAL: Denon präsentiert drei AV-Receiver der AVR-S-Modellreihe mit fünf und sieben Endstufen

Neue AV-Receiver braucht das Land, und Denon hilft kräftig nach: Das Unternehmen kündigt die neue AVR S-Serie, bestehend aus den Modellen AVR-S650H (5 Endstufen), AVR-S750H und AVR-S950H (je sieben Endstufen, oben im Bild ist der AVR-S950H) an. Die neuen AV-Receiver der S-Serie bieten, so argumentiert der Hersteller, ein erstklassiges Preis-Leistungs-Verhältnis bei gleichzeitig ausgezeichneter Leistungsfähigkeit und umfangreicher Ausstattung. Weitere Merkmale sind die umfangreichen Anschlussmöglichkeiten (bis zu 8 x HDMI-In), neue Dolby Atmos Height Virtualization-Technologie (AVR-S950H und AVR-S750H), integrierte HEOS Technologie für Multiroom-Musik-Streaming, flexible Sprachsteuerungsmöglichkeiten (Unterstützung von Google Assistant, Apple Siri, Amazon Alexa) sowie eine einfache Einrichtung.

Alle drei AV-Receiver unterstützen zudem den erweiterten Audio-Rückkanal eARC (Enhanced Audio Return Channel) und den Auto Low Latency-Modus (ALLM) für geringstmögliche Verzögerungen bei Games. Beides sind Funktionen der jüngsten HDMI 2.1-Spezifikationen und ermöglichen die problemlose Verbindung mit aktuellen 4K- und zukünftigen 8K-TV-Geräten.

AVR-S650H - der einzige Denon 5-KanalNetzwerk-Receiver

AVR-S650H von hinten. Sehr gut - auch der günstigste AVR-S-Receiver hat bereits Schraubterminals zum Anschluss der Lautsprecherkabel

Der AVR-S650H ist der einzige 5.2-Kanal-Receiver dieser Baureihe und der aktuell einzige 5-Kanal-Receiver von Denon mit Netzwerkfunktion. Er kombiniert ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis mit dem legendären Denon Sound und ermöglicht so auch Einsteigern beispiellose Home Entertainment-Erlebnisse. Die beiden größeren Modelle sind mit Decodern für Dolby Atmos und DTS:X ausgestattet, des Weiteren sind DTS Virtual:X und die Dolby Atmos Height Virtualization an Bord.

Schon der AVR-S650H bringt ein Heos-Modul sowie ein WLAN-Modul und Bluetooth mit

AVR-S750H

AVR-S950H

Integrierte HEOS Technologie für Multiroom-Musik-Streaming und Sprachsteuerung
Alle AV-Receiver der S-Serie spielen Musikdateien von Streaming-Diensten wie Spotify, Deezer, Amazon Music, TIDAL, TuneIn oder SoundCloud ab und können diese kabellos auf HEOS kompatiblen Komponenten streamen. So genießen Nutzer ihre Lieblingsmusik in jedem Raum des Hauses – ganz ohne Kabel. Spielen Sie überall denselben Song ab, oder wählen Sie für jeden angeschlossenen Raum unterschiedliche Songs verschiedener Streaming-Quellen aus. Wie einst die Fernsteuerung verändert heute die Sprachsteuerung die Art und Weise, wie wir mit unseren elektronischen Geräten interagieren. Über Amazon Alexa kann beispielsweise zwischen den Eingängen für verschiedene Mediaplayer umgeschaltet werden, oder man nutzt Google Assistant (Deutsch geplant für 2019) und Apple Siri um die Lautstärke anzupassen oder zum nächsten Titel zu springen (Funktionsumfang variiert je nach Plattform).

Anzeige

Alle drei neuen Modelle der S-Serie eint die enorm einfache Einrichtung: Der Denon Setup-Assistent führt den Nutzer Schritt für Schritt durch den Einrichtungsprozess und ermöglicht so ein schnelles und einfaches Setup. Da jedes Heimkino einzigartig ist, nutzt Denon die erstklassige Raumakustikkalibrierung von Audyssey, die automatisch präzise Messungen vornimmt und die Leistung des Receivers optimiert. So wird das bestmögliche dreidimensionale Klangerlebnis geliefert, das genau auf die akustischen Eigenschaften des Raumes abgestimmt ist. Für Schallplatten-Liebhaber verfügen die AV-Receiver der S-Serie über einen Phonoeingang zum direkten Anschluss eines Plattenspielers.

Hauptunterschiede der Modelle:

Der AVR-S750H ist das kleinere der beiden Siebenkanal-Modelle

AVR-S750H von hinten

Zunächst wären da natürlich die Preise: Der AVR-S650H kommt auf 479 EUR, der AVR-S750H als kleinerer der beiden Siebenkanal-Modelle auf 549 EUR und das Top-Gerät AVR-S950H auf 679 EUR. An Leistung  (6 Ohm, 1 kHz, 1 % Klirr, Einkanalbetrieb) wird das 5.2-Kanal mit 135 W  angegeben, der 7.2-Kanal-AVR-S750H  mit 140 W und der 7.2-Kanal-Receiver AVR-S950H mit 145 W pro Kanal.  

AVR-S950H

AVR-S950H von hinten

An 4K-Ultra-fähigen HDMI-Eingängen/Ausgängen hat das kleinste Modell 5 Eingänge / 1 Ausgang, das mittlere Modell 6 Eingänge / 1 Ausgang und das größte Modell 8 Eingänge / 2 Ausgänge. Die beiden größten Modelle sind zudem Zone 2-fähig, der größte AVR der S-Serie, der AVR-S950H, hat darüber hinaus auch 4K-Upscaling mit an Bord, ebenfalls einen Pure Direct-Modus. Haben die kleineren beiden AVR-S-Modelle zwei analoge Audioeingänge, verfügt der AVR-S950H über vier. 

Weitere Merkmale 

Einrichtung und Benutzerfreundlichkeit

  • Raumkalibrierung für optimierte Raumakustik: Mithilfe der Raumakustikkalibrierung von Audyssey ist eine einfache aber präzise Abstimmung und eine dynamische Lautstärkeregelung möglich.
  • Schnellwahltasten: Auf der Frontplatte und der Fernbedienung befinden sich vier Schnellwahltasten, die mit bevorzugten Audioeinstellungen für jede Quelle belegt werden können.
  • Apps zur Fernbedienung (iOS/Android/Kindle): Denon AVR-App und HEOS App für grundlegende Steuerungsfunktionen und Einstellungen. Mit der kostenpflichtigen, separat erhältlichen Audyssey MultEQ Editor-App kann die EQ-Kurve eines Raumes weiter angepasst werden.

Video und HDMI

  • Neuer eARC: Der neue erweiterte Audio-Rückkanal (eARC, Enhanced Audio Return Channel) unterstützt nun die neuesten verlustfreien 3D-Audioformate zur direkten Audioübertragung vom TV-Gerät zum AV-Receiver über eine HDMI-Verbindung.
  • Neuer HDCP 2.3 Kopierschutz: Der neueste Kopierschutzstandard wird an sämtlichen HDMI-Ports unterstützt.
  • Neuer Auto Low Latency-Modus (ALLM): Unterstützung des Spielmodus ALLM der Xbox One zum Spielen mit geringsten Verzögerungen (geeignetes TV-Gerät erforderlich).
  • Unglaubliche Farbtreue: Kompatibel mit 4:4:4-Farbauflösung, BT.2020, HDR10 (High Dynamic Range), Dolby Vision. Unterstützt HLG (Hybrid Log-Gamma).
  • Echtes 4K: 4K-Ultra HD-Durchleitung der vollen Datenrate (60 Hz) und 4K-Video-Upscaling beim AVR-S95.

Audio und Surround-Sound

  • Neue Dolby Atmos Height Virtualization-Technologie (7-Kanal Modelle): Alle Inhalte werden mit virtuellen Höheneffekten wiedergegeben. Dazu genügen vorhandene Regal- oder Standlautsprecher in einer herkömmlichen 2.1- oder 5.1- Lautsprecherkonfigurationen (per Software-Update).
  • Immersives 3D-Audio (7-Kanal Modelle): Dolby Atmos, DTS:X und Erweiterung von DTS-kodierten Inhalten auf DTS Virtual:X.
  • Verlustfreier Surround-Sound: Unterstützung von Dolby True HD und DTS-HD Master Audio.
  • DAC der Premiumklasse: Ein AKM 32 Bit DAC sorgt für die hochwertige Wandlung von Hi-Res-Audiodaten.
  • Hi-Res-Audio: Dekodierung der verlustfreien Formate ALAC (bis zu 24 Bit/192 kHz), FLAC und WAV sowie DSD (2,8 und 5,6 MHz).
  • Vielfältige Anschlussmöglichkeiten: Über den USB-Eingang auf der Frontplatte können Dateien der Formate MP3, WAV, FLAC, ALAC und DSD (2,8/5,6 MHz) wiedergegeben werden.

Musik-Streaming und Smart Home

  • Neue TV-Audio-Funktion: Audioinhalte vom TV-Gerät können sowohl in der zweiten als auch in der Hauptzone über HDMI abgespielt werden.
  • Integriertes HEOS: Mit kompatiblen Komponenten ist Musik-Streaming via Wi-Fi und Multiroom-Audiowiedergabe möglich. HEOS unterstützt sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Angebote von Spotify, Deezer, Amazon Music, TuneIn, SoundCloud, Tidal etc.
  • AirPlay 2 Integration: Titel von Apple Music können via AirPlay 2 kabellos auf den AV-Receiver gestreamt und auf weitere AirPlay-kompatible Lautsprecher übertragen werden.
    • Bequeme Sprachsteuerung: Mit Amazon Alexa, Google Assistant (Deutsch geplant für 2019) oder Apple Siri lassen sich bestimmte Streaming- und AVR-Funktionen per Sprache steuern.
  • Bluetooth-fähig: Musik von Bluetooth-fähigen Geräten einfach über den AV-Receiver wiedergeben.

Wie gewohnt sind auch die Modelle der S-Serie wieder hochwertig aufgebaut im Geräteinneren. 

Etwas einfacher aufgebaut, aber nach wie vor gute Baugruppen (AVR-S950H)

Wir sind schon jetzt gespannt: Zum einen auf die Performance der neuen Modelle, zum andern auf das Aufeinandertreffen von AVR-X2600H und AVR-S950H. Preislich identisch, auch von der Ausstattung her finden sich kaum Differenzen. 

Special: Carsten Rampacher, Denon PR
Bilder: Denon PR
Datum: 10. Juni 2019

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

Tags:


Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK