News

Apple: Neuer Mac Mini mit HDMI & HEVC-Hardware-Encoder

Apple hat den neuen Mac Mini vorgestellt. Der jahrelang nicht überarbeitete Mini-Rechner von Apple kommt in der 2018er-Neuauflage mit Quad Core und Sechs Core-Prozessoren der 8. Intel-Generation und Turbo Boost bis zu 4.6 GHz auf den Markt und wird ausschließlich mit PCIe SSDs mit bis zu 2 TB Speicher und bis zu 64 GB (austauschbarem) RAM angeboten. Auch die neueste Generation verfügt wieder über zahlreiche Schnittstellen. Neben 4 x Thunderbolt 3, LAN (optional mit 10 Gbit) sind auch weiterhin 2 klassische USB 3-Anschlüsse und ein HDMI 2.0-Ausgang mit Mehrkanalton-Ausgabe vorhanden. Damit lässt sich auch der neue Mac Mini als Multimedia & Heimkino-Rechner nutzen. Die Hardware ist mit der Intel UHD Graphics 630 GPU auch für Ultra HD geeignet und unterstützt mit dem T2-Chip sogar hardware-basiertes HEVC Video-Encoding mit dreißigfacher Geschwindigkeit. Der T2 Sicherheits-Chip ermöglicht ausserdem eine hardwarebasierte Verschlüsselung. Während kein SD-Karten-Slot mehr vorhanden ist, gibt es aber zumindest noch einen 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss.

Der neue Mac Mini wird ab dem 6. November ausgeliefert und kostet in den zwei Basis-Versionen 899 EUR (3,6 GHz Quad Core i3, 8 GB RAM, 128 GB SSD) bzw. 1249 EUR (3,0 GHz 6 Core i5 mit 4,1 GHz Turbo Boost, 8 GB RAM, 256 GB SSD). Optional können u.a. ein 6 Core 3,2 GHz Core i7-Prozessor, maximal 64 GB RAM oder SSDs mit bis zu 2 TB konfiguriert werden.

Anzeige

Für Einkäufe bei Amazon.de, Media Markt, SATURN, Sky und im Apple iTunes Store erhalten wir Werbeprovisionen über Affilliate-Links auf unserer Seite.

|

Weitere News
  • Archive


  • Kategorien

    • NEWS
    • TEST + TECHNIK
    • REVIEWS
    • ANGEBOTE




    Link-Partner

  •   ZURÜCK