Seite nicht gefunden | AREA DVD Seite nicht gefunden – AREA DVD

Oops! (ERROR 404)

Unter dieser Adresse ist keine Seite verfügbar. Sie können entweder mit der Suchmaske auf der rechten Seite nach der gewünschten Information suchen oder hier direkt auf die Inhalte der Startseite zugreifen


Themen-Schlagwörter (nach Häufigkeit sortiert)

Lautsprecher Blu-ray Disc-Review Samsung Panasonic IFA TV Ultra HD Ultra HD Blu-ray-Review Kopfhörer Sony CES LG AV-Receiver Soundbar Teufel OLED Special Denon Smartphone nubert Dolby Atmos Fernseher Bluetooth Yamaha Bluetooth-Lautsprecher Subwoofer Stereo VerstÀrker Aktivlautsprecher aktiver Lautsprecher AVR Beyerdynamic JBL Canton Info-Special Philips Wireless-Lautsprecher Kino-Kritik Filmkritik Dali DTS:X IFA 2015 Ultra HD-TV Marantz OLED TV Ultra HD Blu-ray Pioneer DVB-T2 KEF IFA 2018 DVB-T2 HD HDMI Aktiver Subwoofer Quadral UHD HDR Onkyo High End Elac Surround
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK

Humax BLU-FOX S: Erster Sat-Receiver für "Entavio" bereits im Oktober

04.10.2006 (ks)

Humax will bereits in diesem Monat den ersten von SES Astra zertifizierten Sat-Receiver zum Empfang von Programmen der geplanten "Entavio" Pay TV-Plattform verkaufen. Der Humax BLU-FOX S soll im Verlauf des Oktober zum Preis von 119.95 EUR an den Handel ausgeliefert werden. 

Die Ankündigung erfolgt überraschend, da es bislang noch keine Entscheidung des Bundeskartellamts zu den umstrittenen Verschlüsselungsplänen der Privatsender gibt und derzeit auch noch kein Sender die Verschlüsselungsplattform von Astra nutzt. RTL und die Viacom (MTV)-Gruppe hatten als erste Sender eine Verschlüsselung für 2007 angekündigt. Erst nach einer Übergangszeit soll aber die unverschlüsselte Ausstrahlung beendet werden.

Bereits jetzt sollen sich aber über die integrierte Blucom-Technik mit Hilfe eines Bluetooth-fähigen Handys interaktive Dienste nutzen lassen, die Sender wie 1-2-3.tv, Deluxe Music, lastminute.tv, IMusic, Astra TV und Radio 2255 auf Astra anbieten. Dabei fungiert das Bluetooth-fähige Handy als Rückkanal und empfängt von den Sendern bereitgestellte Zusatzangebote. Für die drahtlose Kommunikation mit dem BLU-FOX S sind alle Mobiltelefone ab der Bluetooth-Version 1.2 geeignet. 

Der BLU-FOX S hat neben der Blucom-Technologie zwei Smartcard-Reader für das Verschlüsselungssystem Nagravision integriert. Der Receiver verfügt über zwei SCART-Anschlüsse und einen optischen Digitalausgang. Da der Receiver nicht von Premiere zertifiziert ist und Premiere auch ein Nagravision-System verwendet, dass von dem von Entavio verwendeten abweicht, ist mit dem Receiver kein Empfang der Pay TV-Programme von Premiere möglich. In Kürze will HUMAX die Entavio-Produktpalette um einen Common-Interface-Receiver erweitern, um auch den Zugang zu weiteren Pay-TV-Inhalten in anderen Verschlüsselungssystemen zu ermöglichen. 

Ähnlich wie Premiere-zertifizierte Receiver ist der Humax BLU-FOX S aufgrund der Entavio-Vorgaben mit einem strengen Jugendschutz-System ausgestattet. Der Receiver wird zwar mit einer vorprogrammierten Sender-Liste ausgeliefert. Laut Humax soll die Sender-Reihenfolge aber auch individuell festgelegt werden können..

 

 

 

Nächste Meldung

Seite nicht gefunden | AREA DVD Seite nicht gefunden – AREA DVD

Oops! (ERROR 404)

Unter dieser Adresse ist keine Seite verfügbar. Sie können entweder mit der Suchmaske auf der rechten Seite nach der gewünschten Information suchen oder hier direkt auf die Inhalte der Startseite zugreifen


Themen-Schlagwörter (nach Häufigkeit sortiert)

Lautsprecher Blu-ray Disc-Review Samsung Panasonic IFA TV Ultra HD Ultra HD Blu-ray-Review Kopfhörer Sony CES LG AV-Receiver Soundbar Teufel OLED Special Denon Smartphone nubert Dolby Atmos Fernseher Bluetooth Yamaha Bluetooth-Lautsprecher Subwoofer Stereo VerstÀrker Aktivlautsprecher aktiver Lautsprecher AVR Beyerdynamic JBL Canton Info-Special Philips Wireless-Lautsprecher Kino-Kritik Filmkritik Dali DTS:X IFA 2015 Ultra HD-TV Marantz OLED TV Ultra HD Blu-ray Pioneer DVB-T2 KEF IFA 2018 DVB-T2 HD HDMI Aktiver Subwoofer Quadral UHD HDR Onkyo High End Elac Surround
Privacy Manager aufrufen
  ZURÜCK