HDTV-Programme Sat.1 HD und ProSieben HD on air

26.10.2005 (ks) 

Um 13:20 Uhr fiel heute der Startschuss für die HDTV-Ausstrahlungen von Sat.1 HD und ProSieben HD. Den symbolischen Druck auf den roten Knopf machte der bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber zusammen mit Guillaume de Posch, dem Vorstandsvorsitzenden der ProSiebenSat.1 Media AG und Wolf-Dieter Ring, dem Präsidenten der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien im Rahmen der Medientage in München.

HDTV-Empfänger zum Empfang der neuen Programme sind noch nicht verfügbar. Somit senden die beiden Sender derzeit erst einmal ohne Zuschauer. Vor allem mit dem Modulationsverfahren DVB-S2 schießt sich die Sendergruppe ein Eigentor. Denn ansonsten ließe sich das HDTV-Programm übergangsweise für nur wenig Geld zumindest auf dem PC betrachten. Die erhältlichen DVB-S-Tunerkarten lassen sich nämlich meist um einen MPEG4-Codec nachrüsten. Für DVB-S2 ist allerdings neue Hardware erforderlich und Karten für DVB-S2 gibt es auch noch nicht auf dem Markt.

Ebenso wenig steht bereits konkret fest, welche Inhalte denn nun tatsächlich in HDTV ausgestrahlt werden sollen. Denn der Großteil des TV-Programms der beiden Sender wird zunächst einfach von PAL auf HDTV hochskaliert werden. ProSiebenSat.1-Chef de Posch kündigte in München an, dass ProSieben als ersten Spielfilm am Sonntag "Minority Report" in HDTV zeigen wird. Sat.1 soll zukünftig "so gut wie alle großen Movies" in HDTV zeigen. Ebenso soll möglichst das gesamte Champions League-Finale in HDTV produziert werden.

ProSieben präsentiert zunächst ausgewählte Programm-Highlights in HD: u.a. „Gangs of New York“ (20.11.05), „Spiderman“, „Men in Black II“ und „Terminator 3“, aber auch US-Serien wie „Grey’s Anatomy“ sollen in HD gezeigt werden. Die Sendungen und Formate, die nicht ursprünglich in HD produziert und erhältlich sind, werden aufwärts konvertiert, "so dass sie qualitativ dem DVD-Standard entsprechen". Der Ton wird bei den Filmen im Dolby Digital 5.1-Format übertragen.

Um für die Zuschauer kenntlich zu machen, welche Sendungen in echtem HDTV ausgestrahlt werden, wurde ein HDTV-Icon entwickelt, das die Programmzeitschriften zur Kennzeichnung entsprechender Inhalte abdrucken sollen.

Empfangsparameter "ProSieben HD" und "Sat.1 HD" 

ASTRA 19,2° Ost
Transponder 102
Downlink-Frequenz: 12,441 GHz
Polarisation: vertikal
FEC: 9/10
Modulation: DVB-S 2
Video-Encoding: MPEG4 / AVC - 1080i/25 (25 Vollbilder/Sek.)
Audio-Encoding: AC3 - Dolby Digital
Service Name: ProSieben HD
Service Provider: ProSiebenSat.1

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD