Frankreich: "HD FORUM" plant HDTV via Antenne, Satellit,  Kabel und DSL

14.07.2004 (ks)

In Frankreich haben sich verschiedene Unterhaltungselektronikanbieter, TV-Sender und Handelshäuser zusammengeschlossen, um die Einführung von HDTV in Frankreich zu koordinieren. Das "HD FORUM" soll zunächst vor allem viel Öffentlichkeitsarbeit betreiben, um die Endverbraucher über HDTV zu informieren. Primäres Ziel der Initiative ist die Einführung von HDTV in Frankreich. Möglichst schon ab 2005 möchte man HDTV in Frankreich nicht nur über Satellit und Kabel, sondern auch über Antenne und DSL anbieten. Neben Hardware-Anbietern wie Thomson, Panasonic, Sagem, Samsung oder Sony gehört auch der Satellitenbetreiber Eutelsat zu den Mitgliedern des "HD FORUMS". Möglichst schnell sollen Standards für die HDTV-Verbreitung in Frankreich erarbeitet werden. Schließlich möchte der Pay TV-Anbieter TPS bereits 2005 mit einem HDTV-Angebot starten und setzt hierbei nicht auf MPEG2 sondern das weiterentwickelte MPEG4 als Kompressionsverfahren. Präsident des "HD Forums" ist Jean-Pierre Lacotte von Thomson.

Während sich in Deutschland unter der Leitung von Dietrich Westerkamp (Thomson) ebenfalls eine Arbeitsgruppe der "Deutschen TV-Plattform" mit Strategien für eine Einführung von HDTV beschäftigt, aber bislang noch ohne die prominente Unterstützung von deutschen TV-Sendern auskommen muss, ist das "HD FORUM" in Frankreich bereits einen Schritt weiter. Denn neben dem Pay TV-Anbieter TPS sind auch die Sender TF1 und M6 Mitglied der Organisation.