EDV-Support by

   

TEST: Pioneer Wireless Sound System XW-SMA1

29.05.2013 (phk/sw)

Unser Partner für hochauflösende Audiodateien aus dem Internet: 

Das Produkt

Für rund 250 EUR (UVP) präsentiert sich der Pioneer Wireless Streaminglautsprecher XW-SMA1-K als moderne Komponente mit einer Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. WiFi Direct z.B. ist mit an Bord. So können sich SMA1 und Smartphone direkt auch ohne bestehendes WLAN-Netzwerk drahtlos miteinander verbinden, dies erfolgt automatisch per Knopfdruck. Der Pioneer Streaminglautsprecher ist überdies kompatibel zu Apple AirPlay und zu HTC Connect. Integriert ist zudem die Internet Radio-Plattform vTuner. Damit der kompakte Streaminglautsprecher richtig gut klingt, war Pioneer kaum ein Aufwand zu groß. Andrew Jones, Pioneers Lautsprecher-Chefingenieur, hat große Erfahrung im Entwickeln hochwertigster Schallwandler - und hat sich um das Sound-Tuning beim XW-SMA1 gekümmert.

Netzanschluss, AUX-Eingang und Wireless-Setuptaste

Ethernet & USB-Slot

Wie oben bereits erwähnt unterstützt das XW-SMA1 WiFi-Direct, damit können Smartphones/Tablets oder PCs direkt mit dem Wireless-Lautsprecher verbunden werden. Für höhere Flexibilität sollte das Gerät aber direkt in ein vorhandenes Netzwerk eingebunden werden, dies kann über den Ethernet-Slot geschehen oder auch komplett drahtlos. Wer nicht über einen WPS-fähigen Router verfügt, schließt das Pioneer Gerät direkt an einen PC an und erledigt die Einstellungen über den Browser. Einfacher geht es aber mit WPS Push-Button: Nach dem Einschalten wird einfach die "Network Setup"-Taste gedrückt und danach innerhalb von zwei Minuten die WPS-Taste am Router. Nach erfolgreicher Verbindung leuchtet die Network-Taste durchgehend blau. Steht die Verbindung einmal, muss man den Vorgang nicht wiederholen. Selbst wenn man den XWS-MA1 komplett vom Netz trennt, bleiben die Einstellungen erhalten und der Pioneer verbindet sich automatisch wieder mit dem Netzwerk.

Nun stehen dem Anwender flexible Möglichkeiten der Audioübertragung zur Verfügung, darunter AirPlay von PC oder iPhone oder auch direkte Wiedergabe via DLNA, Windows Media Player 11/12 eignen sich hier sehr gut.

WLAN-Antenne für stabilen Empfang

Rückseite komplett

Touch-Bedienelemente

Fernbedienung

Bevor wir dem Drahtlos-Lautsprecher aber Musik übers Netzwerk zuspielen, sehen wir uns den XW-SMA1 einmal genauer an. Der Pioneer Streaminglautsprecher ist eine 2-Wege Konstruktion im Bassreflex-Gehäuse, die Öffnung befindet sich auf der Rückseite. Zwei 77mm Tieftöner sorgen für ein solides Fundament während sich ein 26mm Hochtöner um die oberen Frequenzbereiche kümmert. Mit Abmessungen von 320 x 180 x 145 mm ist das Gerät noch recht kompakt und problemlos unterzubringen, 3,3 kg bringt der XW-SMA1 auf die Waage.

Optisch zeigt sich der XW-SMA1 recht schick mit leicht gerundeter Front- und Rückseite. Abgesehen vom Lautsprechergitter aus Metall besteht der Streaminglautsprecher aus Kunststoff. Die Seitenteile sind in schickem Hochglanzschwarz, die Rückseite sowie der kleine Abschnitt mit den Status-LEDs und Touch-Bedienelementen matt gehalten. Trotz des Kunststoff fasst sich der Pioneer Streaminglautsprecher bezüglich seiner Haptik recht hochwertig und solide an. Die Materialübergänge sind allesamt sauber und weitgehend nahtlos, ausgeprägtes Spaltmaß ist nirgends zu sehen. Die Bedienelemente vorne rechts reagieren zuverlässig und flink auf Berührungen, bei Dunkelheit sind sie aber nicht zu erkennen. Links davon zeigen die Status-LEDs in Blau, Rot oder Lila den jeweiligen Betriebsstatus an. An der Rückseite finden sich solide eingepasste Anschlüsse sowie die schwenkbare WLAN-Antenne. Die Fernbedienung allerdings ist sehr einfach gehalten und kompakt, der Tastendruckpunkt ist in Ordnung. Für den Betrieb der Fernbedienung ist eine Knopfzelle notwendig.

Klang

Mit "Exploration of Space" von Cosmic Gate starten wir mit dem Pioneer Streaminglautsprecher direkt mit flinker elektronischer Musik mit anspruchsvollem Tieftonbereich durch. Sehr gut gefällt uns in den ersten Sekunden die hohe Geschwindigkeit und das direkte Ansprechverhalten des Drahtlos-Schallwandlers. Als die kräftige Bassdrum einsetzt, suggeriert das Pioneer-Gerät gekonnt einen voluminösen Kickbass, der zudem kraftvoll und satt wirkt. Die hintergründigen Synthesizer-Elemente sind solide eingebunden, auch die atmosphärischen Klänge verteilen sich gut und sorgen für einen räumlich tiefen Eindruck. Exzellent beweist der XWS-MA1 seine Pegelfestigkeit und wird nicht allzu aggressiv im Hochtonbereich. Auch im Bassbereich gibt sich das Pioneer Gerät souverän. Man muss den Pegel schon sehr hoch treiben, dass hier ein Durchschlagen erkennbar wird. Auch wenn das XWS-MA1 nicht für enorm große Räume konzipiert ist, lässt sich ein durchschnittliches Wohnzimmer damit problemlos beschallen. Dynamisch und lebendig wirkt die akustische Kulisse durchweg, einzelne Elemente gehen bei komplexem Geschehen kaum unter sondern wirken sauber abgebildet.

Auch die nicht ganz so basslastigen und etwas weniger flinken elektronischen Klänge von Mr. Scruff mit dem Track "Kalimba" liegen dem Pioneer Drahtlos-Lautsprecher. Die einzelnen Percussion-Elemente sind gut differenziert und laden stets zum Fußwippen ein, auch etwas kräftigere Trommeleinsätze nimmt das Pioneer Gerät anstandslos hin und transportiert sie geschickt in den Raum. Trotz der vielen akustischen Einzelheiten bleibt das Klangbild stets sauber, Effekte erhalten und auch die Dynamik leidet nicht.

Wir bleiben bei flotter Musik, wechseln aber das Genre und werden mit dem James Bond Theme, vorgetragen vom Royal Philharmonic Orchestra etwas anspruchsvoller. Doch auch bei Orchestermusik scheint sich das Pioneer XWS-MA1 wohl zu fühlen. Sogar den Ansatz einer soliden Bühnenstaffelung bildet der Wireless-Lautsprecher. Die Blechbläser kommen genau mit dem richtigen Quäntchen an Spitzen, die Streicher hingegen wirken schön angenehm und sind gut durchhörbar. Mit Dell' Amore non si sa von Andrea Bocelli nehmen wir etwas Stimme hinzu, die sofort im Zentrum der Bühne steht und mit charakteristischer Wiedergabe überzeugt. Die Abmischung des Liedes stellt schon recht prägnant die Stimme Bocellis in den Fokus, die übrigen Instrumente bleiben aber ebenfalls recht sauber und können räumlich zugeordnet werden. Lediglich beim Piano tut sich der Schallwandler etwas schwer, allerdings scheitern hier noch ganz andere Komponenten. Insgesamt bietet der Pioneer Streaminglautsprecher eine hervorragende akustische Darbietung mit ausgezeichneter Dynamik, hoher Pegelfestigkeit und Lebendigkeit.

Konkurrenzvergleich
  • Klipsch Gallery G-17 Air: Sehr schick und in ebenfalls solider Verarbeitung kommt das G17 von Klipsch daher. Beide Streaminglautsprecher bieten AirPlay, das G17 aber kein WiFi Direct oder Support für HTC Connect - Bluetooth gibt es bei beiden nicht. Akustisch liegt sowohl der Klipsch als auch der Pioneer auf hohem Niveau, das G17 ist aber immer noch klar teurer.
  • Harman Kardon Go+Play Wireless: Optik und Form des Go+Play ist etwas moderner, Pioneer geht hier den klassischen Weg. Akustisch begegnen sich hier zwei Könner - beide Geräte bieten exzellente Pegelfestigkeit, Räumlichkeit und lebendige Wiedergabe. Harman/Kardon setzt bei der Übertragung auf Bluetooth, während Pioneer WiFi-Direct und AirPlay bietet, dafür ist beim Go+Play Batteriebetrieb möglich.
  • Hercules WAE WBT06: Der Hercules Wireless-Lautsprecher bietet mit Bluetooth und einem mitgelieferten USB-Dongle für den PC flexible Anwendungsmöglichkeiten, während der Pioneer mit AirPlay, HTC Connect und Wifi Direct punktet. Akustisch sehen wir den Pioneer gerade bei etwas feindynamisch anspruchsvoller Musik vorne, aber auch der Hercules kann mit Pegelfestigkeit und Grobdynamik überzeugen. Bei der Verarbeitung muss Hercules noch ein wenig nachziehen.
Fazit

Der Pioneer Streaminglautsprecher XW-SMA1 begeistert nicht nur durch seine unproblematische Installation dank WPS sondern besonders durch akustische Leistungen. Ein lebendiger, dynamischer Klang beschallt dank hoher Pegelfestigkeit auch etwas größere Räume. Bezüglich des Musikgenres gibt es keinerlei Einschränkungen, ob feingeistige Klassik oder kraftvoller Elektro-Sound, der Wireless-Lautsprecher kommt damit zurecht. Mit AirPlay, HTC Connect und WiFi-Direct Support zeigt sich der XWS-MA1 flexibel und das Fehlen von Bluetooth als Signalübertragung stört kaum mehr. In klassischer Optik und solider Verarbeitungsqualität bietet sich der Pioneer Lautsprecher mit ausgezeichnetem Preis-/Leistungsverhältnis an.

Flexibler Wireless-Lautsprecher mit AirPlay & HTC Connect-Support und hoher akustischer Perfomance

Wireless-/Streaming-Lautsprecher Mittelklasse
Test 29. Mai 2013

+ Lebendiger, dynamischer Klang
+ Gute Räumlichkeit
+ Pegelfest
+ Problemloses Setup mit WPS
+ AirPlay und HTC Connect Support

- Fernbedienung sehr einfach

Test: Philipp Kind
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 29.05.2013