TEST: Smartphone Motorola Motoluxe - Schlank, elegant, günstig?

14.05.2012 (AREA DVD Handy-Testteam pr multimedia)

Powered by

 

Einleitung

Es schien fast so, als wäre der Hersteller Motorola einige Zeit von der Bildfläche des Smartphonemarktes verschwunden gewesen. Mit neuen, zeitgemäßen und modischen Modellen machen sie nun wieder stärker auf sich aufmerksam. Eines davon ist das Motorola Motoluxe. Nur 9,8 mm dünn, mit gebürsteten Metallelementen und markanten Kanten kommt das Motoluxe optisch recht schick daher. Das kompakte und noch handliche Smartphone arbeitet mit dem Android™-Betriebssystem 2.3.4 Gingerbread und besitzt ein 4 Zoll großes Display. Erhältlich ist es bereits ab einem  Marktpreis von 226.- € (ohne Vertrag, Versand und je nach Anbieter) in Licorice oder Glacier-weiß. Das Motoluxe LCD-TFT Display bietet eine Auflösung von 854x480 Pixeln. Ein ARM Cortex Single-Core Prozessor mit 800MHz treibt das Gerät an, zudem sind 512 MB RAM integriert. Die 8 MP Kamera mit LED Blitz verfügt über verschiedene Funktionen und zahlreichen Einstellmöglichkeiten. Auf der Vorderseite befindet sich eine Kamera mit VGA-Auflösung, welche auch als Webcam genutzt werden kann. Das Motoluxe besitzt einen Standard-Anschluss für Kopfhörer und verfügt über einen microSD-Slot zur Speichererweiterung.

Verarbeitung

Rückseite

Akkufachdeckel aus Metall mit gummierter Oberfläche

 Laut - Leisetaste sowie Kameraauslösetaste

Ein-Aus-Sperrtaste, 3,5mm Headsetanschluss für Standard Kopfhörer

Der USB Anschluss befindet sich seitlich

Das Design des Touchscreen-Phones wirkt dank klarer Linien sehr modern. Mit seiner leicht gummierten Oberfläche und den Maßen von 117,7 x 60,5 x 9,8 mm sowie einem Gewicht von 122 gr. liegt es gut in der Hand und kann mit seiner kompakten Form in fast jeder Tasche Platz finden. Das FWVGA Display in 4 Zoll stellt 16 Mio. Farben mit einer Auflösung von 480 x 854 Pixel scharf dar. Der Akkufachdeckel des Motoluxe besteht aus Metall mit leicht gummierter Oberfläche und lässt sich durch Schieben öffnen und problemlos wieder schließen und sitzt passgenau. Der Lieferumfang beinhaltet eine Bedienungsanleitung, Headset, Ladegerät, 2 GB Speicherkarte und das USB Kabel. Dank des 3,5mm Standard-Klinkenanschlusses lässt sich jeder beliebige Kopfhörer mit dem Motoluxe verbinden.

Business- und Datenfunktionen:

Darstellung von Internetseiten im Hochformat

max. Vergrößerung in Querformat

Einstellmöglichkeiten

Lesezeichen

Seiteneinstellungen

Einstellmöglichkeiten für Seiteninhalte

Kalender

 Kalender - Termineingabe

Verbindungsmöglichkeiten wie Bluetooth, WLAN und andere Einstellungen

Akkumodus

Im Detail:

Datenverbindungen:

Quadband
Bluetooth 3.0 Klasse 2
UMTS 900/2100
HSDPA 3.5
EDGE Klasse 12
GPRS Klasse 12
aGPS
DLNA
USB 2.0 HS
WiFi 802.11 b/g/n

Toneinstellungen:

Allgemein: Lautlosmodus, Vibration, Lautstärke; Eingehende Anrufe: Klingelton; Benachrichtigungen: Benachrichtigungston; Feedback: Tastentöne, Hörbare Auswahl, Töne bei Display-Sperre, Haptisches Feedback: ein/aus;

Empfangs- und Sprachqualität:

Das Motoluxe hat eine gute Empfangsqualität, selbst wenn die Netzdeckung mal nicht ganz so optimal ist. Die Stimmwiedergabe klingt bei normaler Lautstärke etwas bedeckt aber trotzdem gut verständlich und nicht verfälscht. Die Sprachqualität bei eingeschaltetem Lautsprecher kann man noch als gut bezeichnen. Bei höherer Lautstärke wird diese allerdings kratzend und nicht mehr so klar.

Akkulaufzeit (bei normaler Nutzung):

2 Tage

Möglichkeiten bei der Eingabe neuer Kontakte:

Suchen, Neuer Kontakt: (erstellen in Google Telefon, SIM): Kontaktsymbol: Foto aufnehmen, Foto aus Galerie; Vorname, Nachname; Telefon: Privat, Mobil, Arbeit, Sonstige; E-Mail: Privat, Arbeit, Sonstige, Mobil; Postanschrift: Privat: Straße, Ort, Bundesland, Postleitzahl; Arbeit: Straße, Ort, Bundesland, Postleitzahl; Sonstige: Straße, Ort, Bundesland, Postleitzahl; Firma/Organisation; Arbeit: Unternehmen, Titel; Sonstige: Unternehmen, Titel; Mehr: Chat: AIM, Windows Live, Yahoo, Skype, QQ, Google Talk, ICQ, Jabber; Notizen, Alias, Website, Internetanruf; Anzeigeoptionen: Nur Kontakte mit Telefon, Liste sortieren nach: Vorname, Nachname; Anzeige der Kontaktnamen: Vorname zuerst, Nachname zuerst; Telefon Kontakte, SIM Kontakte; Konten: Hintergrunddaten, Automatisch synchronisieren: ein/aus; , Importiere/Exportieren: Von SIM-Karte importieren, auf SIM-Karte exportieren, von SD-Karte importieren, auf SD-Karte exportieren, sichtbare Kontakte weiterleiten; Kontakte löschen;

Kalender-Einstellmöglichkeiten:

Tag, Woche, Monat, Terminübersicht, Heute, Mehr: Neuer Termin: Was (Terminname) Von (Datum/Uhrzeit) - Bis (Datum/Uhrzeit), Zeitzone; Ganztägiges Ereignis: ein/aus; Wo (Ort des Termins), Kalender (Google, Standard); Gäste (E-Mail-Adressen); Wiederholung: Einmaliger Termin, Täglich, Jeden Werktag (Mo-Fr), Wöchentlich (z.B. jeden Montag), Monatlich (jeden 3. Montag), Monatlich (z.B. am 20.), Jährlich (z.B. am 20. April); Erinnerung: 1 Minute, 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten, 20 Minuten, 25 Minuten, 30 Minuten, 45 Minuten, 1 Stunde, 2 Stunden, 3 Stunden, 12 Stunden, 24 Stunden, 2 Tage, 1 Woche; Erinnerungen hinzufügen; Neue Erinnerung; Zusätzliche Optionen anzeigen: Mich anzeigen als: Beschäftigt, Verfügbar; Datenschutz: Standard, Privat, Öffentlich

Eingebaute Sprachaufzeichnung (Diktiergerät):

Nicht vorhanden

E-Mail-Funktionalität:

POP3, SMTP und IMAP4. Email Konten sind problemlos eingestellt. Auch besteht die Möglichkeit der Eingabe von mehreren Konten. Das Motoluxe benötigt aber ein paar Sekunden Ladezeit um eine E-Mail vollständig herunterzuladen. Befinden sich im Anhang Bilder, etc., hat das Motorola kaum Probleme bei der Darstellung. Bei etwas größeren Anhängen, oder wenn das Format nicht unterstützt wird, dauert die Downloadzeit dann doch etwas länger. Auch nimmt das Löschen von geöffneten Mails eine kleine Zeitspanne in Anspruch.

Internet-Funktionalität:

Ein paar Sekunden muss man in Kauf nehmen, damit das MOTOLUXE, vor allem komplex gestaltete Internetseiten lückenlos darstellt. Das Motorola wurde dafür mit einem 800 Ghz Prozessor und einem 1400mAh Akku ausgestattet. Nutzt man die Zoom-Funktion, erleichtert diese das Betrachten von aufwendig gestalteten Seiten. Kleine Texte und Bilder lassen sich somit einfach vergrößern und problemlos ablesen. Gespeicherte Fenster und Lesezeichen, werden übersichtlich angeordnet und sind leicht abrufbar. Der 4 Zoll Bildschirm des MOTOLUXE, taugt allemal, um Ausflüge ins Netz zu machen.

PC-Synchronisation:

Das Mobilphone wird problemlos erkannt, sobald dies mit dem PC verbunden wurde. Das MOTOLUXE kann auch nur geladen, oder mit dem Internet über den PC verbunden werden. Die Synchronisation verlief absolut reibungslos. Fotos oder Musik können natürlich auch ohne Google-Konto verschoben werden. Das USB Daten-Kabel befindet sich im Lieferumfang.

Benachrichtigungen und Schnellzugriffe

weitere Ausstattungsmerkmale/alle Menüpunkte:

Browser, Dateibrowser, Downloads, E-Mail, Facebook, Google Mail, Google+, Kalender, Kamera, Kontakte, Latitude, Maps, Market, MediaSee (Inhalte wie Fotos, Vidoes und Musik auf Medienplayer übertagen), MediaSer (Medien auf DLNA Geräte freigeben), Meine Galerie, Google+ Messenger, Musik, Musik+, Navigation, News&Wetter, Notizblock, Places, Quickoffice Lite, Rechner, RSS Reader, SMS/MMS, Sprachbefehl, Sprachsuche, Google Suche, Talk, Telefon, Twitter, Uhr, UKW Radio, YouTube;

Fazit:

Das Quadband Smartphone unterstützt EDGE, HSPA, WLAN und Bluetooth. Die Akkulaufzeit beträgt max. 2,5 Tage bei normaler Nutzung und ist für das Smartphone recht ordentlich. Die Standard-Features des Kalenders sind nicht zu kritisieren. Wie die meisten Android-Smartphones besitzt auch das Motoluxe keine voreingestellten Profile. Verschiedene Toneinstellungen mit Vibrations oder Lautlos-Modus helfen bei der Individualisierung. Telefon, SIM oder Google-Kontakte sind schnell erstellt oder bestehende bearbeitet. Eine Notizfunktion steckt im Motorola, ein Diktiergerät wurde allerdings nicht integriert. Mehrere Email Konten sind in wenigen Schritten eingestellt. Das Abrufen der Mails verläuft je nach Größe in Sekunden. Internetseiten werden problemlos geladen und bereiten dem Smartphone keinerlei Schwierigkeiten. Lesezeichen und Fenster werden auf dem 4 Zoll großen Display übersichtlich angeordnet. Bei zu komplex gestalteten Seiten benötigt das MOTOLUXE obligatorisch etwas mehr Ladezeit.

Multimedia-Funktionen

8 MP Kamera - mit LED Blitz

Einstellmöglichkeiten der Kamera

Auflösung

weitere Einstellmöglichkeiten der Kamera

Darstellung des MP3 Players in Querformat

Hochformatsansicht - Titeldarstellung

Einstellungen

Radio

Menü

Sendernamen können abgespeichert und hinzugefügt werden

Radioaufnahmen

Einstellungen

Multimedia-Funktionen:

Im Detail:

Fotokamera-Ausstattung:

Standort-Info: ein/aus; Motive: Automatisch, Bewegung, Porträt, Landschaft, Nacht, Nachtporträt, Dämmerung, Wackelfrei; Effekte: Ohne, Schwarzweiß, Sepia, Negativ, Solarisieren, Tontrennung, Aqua; Blitz: Ein, Aus, Automatisch; Kamera wählen: Frontkamera (VGA), Hauptkamera; Kamera/Videowechsel; Kameraeinstellungen: Bildgröße:8 Mio. Pixel (3200x2400), 5 Mio. Pixel (2592x1944), 3 Mio. Pixel (2048x1536), 1 Mio. Pixel (1024x768), VGA (640x480), QVGA (320/240); Bildqualität: Extrafein, Fein, Normal; Auslöserton: Aus, Ein; Gitter: As, Ein; Standrad wiederherstellen; Erweiterte Einstellungen: Weißabgleich: Automatisch, Glühlampenlicht, Tageslicht, Leuchtstoffröhren, Bewölkt; Messmodus: Bilddurchschnitt, Mittenbetonung, Punktmessung; Helligkeit: Stufe -3 bis Stufe +3; Sättigung: -5 bis Stufe +5; Kontrast: Stufe -5 bis Stufe +5; Schärfe:  Stufe -3 bis Stufe +3; Scharfstellmodus: Automatisch, Normal, Makro, Unendlich; Bildschirmstreifen-Filter: Aus, 50 Hz, 60 Hz, Automatisch; Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Diashow, Weitergeben: Bluetooth, E-Mail, Facebook, Google Mail, Google+, Picasa, SMS/MMS, Twitter, Wiedergabe auf (Mediengerät); löschen; Mehr: Details: Titel, Dateigröße, Format, Auflösung,  Aufnahmedatum/Uhrzeit; Festlegen als: Hintergrund, Kontaktsymbol; Zuschneiden, nach links drehen, nach rechts drehen;

Fotokamera-Qualität:

Die Bildqualität ist bei normalen Lichtverhältnissen sowohl bei Innen- als auch Außenaufnahmen recht gut. Am PC Bildschirm betrachtet, erkennt man doch, dass Farben nicht ganz so intensiv wiedergegeben werden, die Schärfe ist ordentlich. Andere 8 MP Kamera können das etwas besser. Die Auslöseverzögerung hingegen nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. In der Dämmerung und bei Nacht sollte man auch etwas auf den Abstand zum Motiv achten, dann kann man mit dem LED Blitz auch solide Ergebnisse erzielen.

Videokamera-Ausstattung:

Effekte: Ohne, Schwarzweiß, Sepia, Negativ, Solarisieren, Tontrennung, Aqua; Blitz: Aus, Ein; Kamera wechseln; Camcordereinstellungen: Videoqualität: WVGA (800x480), VGA (640x480), CIF (352x288), QVGA (320x240), QCIF (176x144); Videokodierer: MPEG4, H263, H264; Weißabgleich; Automatisch, Glühlampenlicht, Tageslicht, Leuchtstoffröhren, Bewölkt; Standard wiederherstellen; Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Weiterleiten: Bluetooth, E-Mail, Facebook, Google Mail, SMS/MMS, Wiedergabe auf (Mediengerät), YouTube; löschen; Starten, Vorlauf, Pause, Stopp; Mehr: Details: Titel, Album, Dateigröße, Dauer;

Video-Qualität:

Bei guten Lichtverhältnissen in geschlossenen Räumen verlieren die Farben nur geringfügig an Intensität. Das Anpassen an verschiedene Lichtverhältnisse gelingt dem MOTOLUXE nicht ganz ohne Verluste, ist aber noch tragbar. Wenn man ruckartige Bewegungen macht, schleichen sich Pixelschleier ein. Bei ruhigen und ineinanderfließenden Bewegunge, erzielt man aber doch recht brauchbare Resultate. In der Dunkelheit lassen sich nur Ergebnisse erzielen, wenn man das Videolicht nutzt und recht nahe an das Motiv heran geht.

Ausstattung des eingebauten Musik-Players:

Interpreten, Alben: Party Shuffle, Alle zufällig wiedergeben;  Titel: Alle wiedergeben, Party Shuffle, Alle zufällig wiedergeben; Playlists: Durchführen mit: Musik (kürzlich hinzugefügt), Musik+ (Musikbibliothek, Internetradio, Musikvideos, TuneWiki Community, Titel Indentifikation); Vorlauf, Rücklauf, Pause Stopp; Bibliothek, Party Shuffle, Zur Playlist hinzufügen, Als Klingelton, Löschen; Aktuelle Wiedergabe: Party Shuffle, Alle zufällig wiedergeben, Als Playlist speichern, Playlist löschen; Zufallswiedergabe aktiviert/deaktiviert; Wiederholen: Alle Titel werden wiederholt, Aktueller Titel wird wiederholt, Wiederholung deaktiviert; Suchen mit Hilfe von: Browser, Musik, YouTube

Klangqualität des Musik-Players:

Beim Motorola wurde Lautsprecher auf der Rückseite positioniert. Lieder werden recht dynamisch wiedergegeben und klingen nicht extrem abgedämpft. Einen Equalizer besitzt das Motorola leider nicht. Wenn sich Lieder eventuell übersteuert anhören oder zuviel Basstätigkeit besitzen, können diese nicht abgestimmt werden. Im allgemeinen klingen die Songs aber recht solide und lebendig.

Radio vorhanden ja/nein, Klangqualität Radio:

Ausreichend Senderplätze stehen auf jeden Fall zur Verfügung. Das Motoluxe fand auf Anhieb mit dem Sendersuchlauf über 30 Frequenzen. Menü: Aufnahmen: Aktion durchführen mit: Musik, Musik+; Wiedergabe, Umbenennen, Löschen, Als Klingelton verwenden, Weiterleiten: Bluetooth, E-Mail, Google Mail, SMS/MMS, Wiedergabe auf: Mediengerät; Suchlauf, Sortieren, Löschen, Lautsprecher/Headset, Aufnehmen, Einstellungen: Senderinfo: ein/aus; Alternativfrequenzen: ein/aus; UKW-Stereo: ein/aus; Enge Frequenzabstufung (Markieren für Einstellung in 50 kHz Schritten): ein/aus; Freuquenz weiterleiten; Sender: Hören, Weiterleiten, Bearbeiten (Sendername, Frequenz), löschen; Wird das Headset günstig ausgerichtet, ist die Trennschärfe nicht zu kritisieren. Frequenzen im unteren Bereich wurden vom Motoluxe auffallend rausch- und kratzfrei wiedergegeben. Im oberen Bereich eher im Gegenteil und nur wenn das Mobilphone inkl. Headset (Antenne) nicht bewegt wurde. Die Aufnahmen klingen bedauerlicherweise nicht authentisch und eher metallisch und hallend.

Speicherkapazität/Position der Speicherkarte:

bis zu 300 MB (je nach Land und Arbeiter) erweiterbar auf bis zu 32 GB

Fazit:

Die Kamera des MOTOLUXE besitzt eine separate Kameraauslösetaste, ist aber auch per Touch bedienbar. Nützliche und brauchbare Einstellmöglichkeiten sowie die Auslöseverzögerung sind nicht zu beanstanden. Die Ergebnisse der 8 MP Kamera sind aber bezüglich ihrer Qualität eher durchschnittlich und dienen nur als Schnappschüsse. In der Dunkelheit können beide nur teilweise gute Resultate, unter Verwendung des LED-Lichts, erzielen. Der eingebaute MP3 Player besitzt eine leicht durchschaubare Ausstattung und lässt sich einfach bedienen. Ein Headset liegt bei, das Motoluxe kann aber auch mit dem Lieblingskopfhörer oder Headset (Voraussetzung ein 3,5 mm Stecker) genutzt werden. Auf ein Radio wurde ebenfalls nicht verzichtet. Dieses punktet mit ausreichend Senderplätzen, einfacher Bedienung und guter Trennschärfe für das Motorola. Der interne Speicher (je nach Land und Anbieter) beträgt bis zu 300 MB und kann mit MicroSD Speicherkarten auf bis zu 32 GB erweitert werden.

Handling/Menüs

Sensortasten

grafisch schöne Menüsymbole

reichhaltig

auch Google+ und YouTube gehören zum Umfang des MOTOLUXE

Einstellmöglichkeiten

einer der 7 Homescreens / Aktivitätsgrafik (sammelt auf Wusch, die letzten genutzten Anwendungen)

mit MediaSer, kann man Inhalte auf DLNA Geräte übertragen

Die einzigartige Tragschlaufenhalterung leuchtet blau, rot oder grün, wenn Freunde sich melden

Auch mit einer Hand lässt sich das Motoluxe problemlos bedienen. Kontaktdaten (ob Google, SIM oder Telefon) sind schnell gefunden, bearbeitet oder hinzugefügt. Das 4 Zoll große Display lässt sich bei Sonnen- oder direkter Lichteinstrahlung noch sehr gut ablesen. Die Reaktion des Touchscreens verläuft flüssig. Das schön gestaltete Menü des Motoluxe wurde mit ausreichend Menüpunkten bestückt. Im Hauptmenü hat man die Möglichkeit, Anwendungen von A-Z zu sortieren, Apps zu verwalten, zu suchen, oder kann nach, Alle Anwendungen, Zuletzt und Heruntergeladen, diese ordnen und anpassen. Auch die 7 Homescreens kann man sehr leicht mit gewünschten Apps bestücken. Zudem helfen die Aktivitätsgrafiken, um schnell zur gewünschten Anwendung zu gelangen. Die 8 MP Kamera mit LED Blitz, sowie der Musik Player lassen sich recht leicht bedienen und dürften in der Handhabung niemand überfordern. Das Motoluxe kann mit MicroSD Karten bis auf 32 GB erweitert werden. Eine 2 GB Speicherkarte, befindet sich bereits im Lieferumfang.

Nachrichten-Handling: 

An: Kontakte, Name oder Nr. eingeben; Betreff hinzufügen; Cc/Bcc hinzufügen; Anhängen: Bilder, Bild aufnehmen, Videos, Video aufnehmen, Audio, Audio aufnehmen, Kontact (vCard), Termin (vCalender), Diashow; Smiley hinzufügen; Verwerfen; Alle Threads; Tastatureinstellungen: Eingabemethode auswählen: Multitouch-Tastatur, Swype; Einstellungen für Swype: Sprache: US Englisch, UK Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Polnisch, Spanisch, Rumänisch, Dänisch, Suomi, Niederländisch, Schwedisch, Türkisch, etc.; Audio-Feedback, bei Tastendruck vibrieren, Tipps anzeigen: ein/aus; Erweiterte Einstellungen von Swype: Wortvorschlag, Autom. Leerstelle, Autom. Großbuchstabe, Komplette Spur anzeigen: ein/aus; Geschwindigkeits-Genauigkeit: Schnellreaktion - Fehlertoleranz; Persönliches Wörterbuch, Swype-Wörterbuch zurücksetzen; Hilfe zu Swype, Lehrgang, Version; Multitouch-Tastatur: Eingabesprachen: Tschechisch, Dänisch, Deutsch, Englisch (Aistralia, United Kingdom, New Zealand, United States), Spanisch, Suomi, Französisch (Canada, Schweiz, Frankreich), Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Schwedisch, Türkisch, etc; Tastatur: Autom. Ersetzung, Autom. Zeichensetzung, Vibrieren bei Tastendruck, Ton bei Tastendruck, Autom. Großschreibung, Pop-up Tastendruck: ein/aus; Spracherkennung, Nächstes Wort erkennen, Vorschläge anzeigen: ein/aus; Gelernte Wörter übertragen, Nutzerwörterbuch löschen

Fazit:

Das Motoluxe benötigt kaum Zeit zum Ein- oder Umgewöhnen, vor allem wenn man bereits mit einem Android-Phone gearbeitet hat. Auch für Neueinsteiger dürfte es kein großes Problem sein mit ihm zurecht zukommen. Das Ausführen eines Telefonats, Hinzufügen von Kontakten, sowie die Ablesbarkeit, sprechen für das hochmoderne Phone. Nachrichten sind auf dem 4 Zoll Display schnell mit der Multi-Touch- oder Swype- Tastatur verfasst. Zudem sind die Einstellungen hierfür nicht zu kritisieren. Schnellzugriffe können leicht auf einem der 7 Homescreens platziert werden. Die 8 MP Kamera lässt sich leicht bedienen und einstellen, kann aber mit ihren Ergebnissen nicht vollends überzeugen. Der interne Musik Player ist ebenfalls zu erwähnen. Auch mit seinem auf der Rückseite positionierten Lautsprecher hat dieser genug Leistung, Songs klangvoll wiederzugeben. Speicherkarten bis zu 32 GB werden vom Motoluxe akzeptiert. Der Einschub hierfür befindet sich unter dem Akkufachdeckel.

Nachrichten verfassen auch in Querformat

Market

Gesamt-Fazit

Motoluxe

Das Motorola Motoluxe bietet für den geforderten Preis eine solide Ausstattung. Das Smartphone hat ein sehr modernes Aussehen und die handlichen Maße sowie das akzeptable Gewicht sollen nicht unerwähnt bleiben. Das Motoluxe besteht auf der Vorderseite aus glänzendem Kunststoff, der Akkufachdeckel aus Metall welcher mit einer leichten Gummierung überzogen ist und sich problemlos öffnen und schließen lässt. Die 8 MP Kamera bietet recht guten Ergebnisse bei guten Lichtverhältnissen. Der MP3 Player besitzt eine für Android-Phones typische, zeitlose Grafik, leichte Bedienung und guten Klang. Das Radio konnte mit seiner leichten Bedienung, ausreichend Senderplätzen und guter Trennschärfe bei günstiger Antennenausrichtung überzeugen. Auf dem 4 Zoll Display verläuft der Internetseitenaufbau verhältnismäßig schnell ab und die Seiten werden scharf dargestellt. Die Reaktion des Touchscreens verläuft direkt und präzise. Ob Internetseitenaufbau oder scrollen im Menü sowie komplexere Aufgaben, das Motorola arbeitet zügig. Bei diesem äußerst eleganten Android™ 2.3 Smartphone wurde an wenigen Ecken gespart – dafür aber am Preis! Für die aufgerufenen 226 EUR ist es definitiv einen zweiten Blick wert.

Stylisches Smartphone mit 8 MP Kamera und solidem Display zum fairen Kaufpreis

Smartphones Mittelklasse
Test 14.05.2012


+ modernes Design
+ Materialqualität
+ Umfang der Ausstattung
+ Menü

- Vibrationsfeedback schwach
- durchschnittliche Ergebnisse bei der Kamera

 

Test: AREA DVD Handy-Testteam (pr multimedia)
14. Mai 2012