TEST: MEDION Lifetab S9512 - 9,7 Zoll Tablet mit sinnvollen Features zum kleinen Preis?

06.06.2012 (phk)

Einführung

LIFETAB S9512 ist die Bezeichnung des neuen 9,7 Zoll Tablet-PCs von MEDION, dass ab heute für 299 EUR bei Aldi-Nord erhältlich ist. Das Tablet läuft unter Android 4.0.3 ICS und wird von einem leistungsfähigen 1-GHz-OMAP4430 DualCore-Prozessor angetrieben. Auch an Arbeitsspeicher mangelt es dem Gerät nicht, 1 GB RAM stecken im neuen LIFETAB. Die Speicherkapazität beträgt 16 GB, die sich aber mittels MicroSD-Karten um 32 GB problemlos erweitern lassen. Das IPS-Display bietet eine Auflösung von 1024 x 768 Pixel und wartet mit einem verbesserten Betrachtungswinkel als bisherige MEDION Tablets auf. Das Lifetab wird über ein vorhandenes WLAN mit dem Internet verbunden, eine UMTS-Version gibt es nicht. Damit die Akustik nicht zu kurz kommt ist das Tablet mit einem integriertem SRS-Soundsystem mit vier Lautsprechern ausgestattet, von denen zwei ausschließlich für tiefe Frequenzen zuständig sind. Zum Lieferumfang gehören außerdem Kopfhörer, verschiedene Kabel, ein Reinigungstuch und sogar eine passende Tablet-Tasche.

Verarbeitung

Frontansicht

Gerundete Gehäusekanten

Webcam und Power-Button

Einer der integrierten Lautsprecher

Lifetab Schriftzug auf der Unterseite

Geringe Bautiefe

Rückseite des "Lifetab"

MEDIONs Lifetab S9512 liegt haptisch ausgezeichnet in der Hand und wirkt solide verarbeitet. Materialübergänge sind nahtlos und nirgends gibt es überstehende Kanten, scharfe Grate oder ausgeprägtes Spaltmaß. Durch die leicht gummierte Rückseite wirkt das Tablet sehr griffig und liegt sicher in den Händen des Anwenders. Man muss also nicht gleich Angst haben, der Tablet-PC könnte einem aus der Hand gleiten. Anschlüsse und Lautstärke-Tasten sind sehr sauber integriert, lediglich der Power-Button steht geringfügig über den Gehäuserand hinaus. Seitlich links bzw. oben mittig ist eine 1,3 Megapixel Kamera integriert, deren Funktion sich hauptsächlich auf Webcam-Nutzung konzentriert. Eine höher auflösende Kamera, die auf anderen Tablets häufig auf der Rückseite zu finden ist, gibt es nicht. Das Lifetab mit Spacegrauer Rückseite sieht recht schick aus und bietet auch auf der Vorderseite mit dem Schriftzug Silber auf Schwarz einen hübschen Design-Akzent. Es ist lediglich 8,9 Millimeter flach und mit einem Gewicht von 580 Gramm recht leicht. Dank des umfangreichen Lieferzubehörs ist ein Anschluss an ein externes Display via HDMI oder sogar einer USB-Tastatur problemlos und ohne optionales Zubehör möglich. Die mitgelieferten In-Ear Kopfhörer sind bezüglich ihrer Qualität sicher nicht überdurchschnittlich, wirken aber solide und stabil. Die Tablet-Tasche im Leder-Look ist ebenfalls ansehnlich und erfüllt ihren Zweck.

Anschlüsse und Verbindungsmöglichkeiten

Anschlüsse

Kopfhöreranschluss und Lautstärke-Tasten

Das MEDION LIFETAB bietet folgende Anschlüsse und Verbindungsmöglichkeiten:

  • Micro USB-Stecker Typ B

  • Micro HDMI

  • Slot für microSD-Karte bis max 32 GB

  • Kopfhöreranschluss 3,5mm

  • WLAN b/g/n (WEP/WPA1/2)

  • Bluetooth 3.0

  • GPS

Inbetriebnahme

Willkommens-Bildschirm

Startet man zum ersten Mal das Tablet wird ein Installationsassistent gestartet, der zunächst die Landessprache einstellt und eine Verbindung zum vorhandenen WLAN-Netzwerk aufbaut. Nach Eingabe des Passworts erfolgte die Verbindung mit unserem WPA2-geschützten WLAN-n Netzwerk problemlos und binnen Sekunden. Nun wird Zeit und Datum eingestellt. Im folgenden Schritt kann ein Google-Konto erstellt werden, erfahrene Android-User werden bereits ohnehin über eine Googlemail-Adresse verfügen und geben diese einfach direkt ein. Sogleich kann man sich bei Google+ anmelden, den Schritt aber auch getrost überspringen. Es folgen Fragen zur "Wiederherstellung und Sicherung" und ob der Standortdienst von Google genutzt werden soll.

Die Einrichtung ist abgeschlossen

Nun ist die Android-Installation abgeschlossen, im Folgeschritt kann aber das MEDION Lifetab unter Installation von zusätzlichen Apps, Favoriten und Lesezeichen noch weiter vorkonfiguriert werden. Dies ist recht sinnvoll, da neben einer Aldi App, in der Angebote angepriesen werden, und der Aldi Photo App auch der LIFETAB Mediaplayer sowie Office-Applikationen wie "Docs to go" installiert werden.

Arbeitsgeschwindigkeit und Display

Home-Screen

Bis zu 5 Screens stehen zur Verfügung

Apps

Widgets

Tablet-Info

1 GB Arbeitsspeicher und ein 1 GHz OMAP4430 DualCore-Prozessor stecken im neuen LIFETAB, das sollte für flüssiges Arbeitsverhalten mehr als ausreichend sein. Im Praxisbetrieb können wir dies bestätigen. Eingabebefehle werden schnell ausgeführt, neue Fenster geöffnet und durch das Menü wird flüssig und rund navigiert - keine Kritik. Auch beim Surfen im Internet treten kaum Verzögerungen auf, Seiten werden schnell aufgebaut und auch mehrere offene Tabs stellen keine Probleme dar.

Während des Testbetriebes wies sich das LIFETAB auch als sehr betriebssicher aus, Abstürze und Reboots gab es nicht. Die WLAN-Verbindung wurde uns einmal verweigert, nach einer Deaktivierung und Aktivierung des WLAN-Moduls erfolgte die Verbindung wieder ohne Probleme.

Als Display wurde ein IPS-Panel verbaut, welches durch dynamische Farbgebung und guten Kontrast überzeugt. Die Farben wirken kräftig und lebendig, auch bei schrägem Blickwinkel. Sowohl horizontal als auch vertikal ist das Tablet unempfindlich und bietet stets eine natürliche, unverfälschte Darstellung, hier wurde klar verbessert. Potenzial sehen wir in der Auflösung. Während - zugegeben teurere - Konkurrenten bereits WXGA oder noch höhere Auflösung bieten, sind es beim Lifetab 1024 x 768 Pixel. Die Bildschärfe ist dadurch natürlich ein wenig getrübt. Nichtsdestotrtotz gelingt die Darstellung, ob von Webseiten, Filmen oder Fotos sehr gut. Das Display ist zudem verspiegelt, bei zu viel externem Lichteinfall wird die Ablesbarkeit eingeschränkt.

Klang

Das MEDION LIFETAB begeistert mit einer klaren und dynamischen Musikwiedergabe. Für einen Tablet PC ist die Performance hervorragend. Der erreichte Pegel kann nicht nur überzeugen, das LIFETAB bleibt auch bei der Maximal-Lautstärke souverän, klirrt und verzerrt nicht. Von einer ausgeprägten Tieftonwiedergabe kann man zwar noch nicht sprechen, die beiden "Subwoofer" des SRS Systems bieten aber doch etwas mehr Volumen als konventionell im Tablet verbaute Lautsprecher. Mitten- und Hochton wirken zwar etwas metallisch und stellenweise recht spitz, bieten dafür aber gute Transparenz und sogar Stimmcharakteristische Eigenschaften. So gefällt auch das ein oder andere Video, ohne auf Kopfhörer zurückgreifen zu müssen. Die mitgelieferten In-Ears bieten ebenfalls eine solide Klangwiedergabe, mit hochwertigeren Kopfhörern kann man aber schon noch etwas mehr aus dem LIFETAB herauskitzeln.

Speicher

Speicherinformationen

Das MEDION LIFETAB bietet 16 GB internen Flash-Speicher. 4 GB sind bereits durch Systemdateien und anderes belegt, die übrigen knapp 12 GB können frei genutzt werden. Erweiterbar ist das LIFETAB durch microSD-Karten, die eine Größe von maximal 32 GB haben dürfen. Der Slot ist problemlos erreichbar.

Akku

Im Inneren des MEDION LIFETAB S9512 steckt ein Lithium Polymer-Akku, der eine Laufzeit von 10 Stunden erreichen soll. Unter welchen Bedingungen und Nutzungsprofilen dieser Wert erreicht wurde, ist allerdings nicht bekannt. Aufgrund der kurzen Testphase konnten wir dies auch noch nicht überprüfen, während des Testbetriebes heute mussten wir aber noch nicht "nachladen". Der Akku ist fest im Gehäuse verbaut und kann nicht ohne weiteres ausgetauscht werden. 

Bootzeit

Nach einem Neustart benötigt das LIFETAB etwa 48 Sekunden, bis es wieder vollständig betriebsbereit ist. Das ist alles andere als ein Bestwert.

Google-Sync und Massenspeicher

Der Google-Sync wird im Idealfall bereits bei der Erstinstallation erledigt und stellte beim MEDION LIFETAB kein Problem dar. Natürlich können auch manuell unter Einstellungen - Konten und Synchronisierung verschiedene Konten hinzugefügt und synchronisiert werden.

Schließt man das MEDION LIFETAB mit dem mitgelieferten USB-Kabel an einen PC an, wird es automatisch als Massenspeicher erkannt. Kopieren vom Tablet auf den PC oder andersherum ist kein Problem.

E-Mails

Auch wenn das MEDION LIFETAB unter Android läuft, können natürlich neben der Googlemail-Adresse auch jegliche anderen E-Mail Konten eingerichtet werden, dies erfolgt in konventionellem Stil, wie man es vom Smartphone her gewohnt ist. Sowohl POP als auch IMAP wird unterstützt. Die Login-Daten für den E-Mail-Server müssen natürlich parat liegen.

Kamera

Kamera auf der Vorderseite des Tablets

Weißabgleich

und weitere Kameraeinstellungen

Das MEDION LIFETAB verfügt nicht über eine hochauflösende Kamera auf der Rückseite und ist daher für Foto- und Videoaufnahmen nur bedingt geeignet. Die 1,3 Megapixel Webcam auf der Vorderseite ist aber für Videokonferenzen absolut ausreichend. Einige Einstellungsmöglichkeiten wie Weißabgleich gibt es aber dennoch.

Fazit

Das MEDION LIFETAB S9512 konnte im Testbetrieb in vielen Bereichen überzeugen. Die Arbeitsgeschwindigkeit ist zackig, Navigation in Menü und Browser stets flüssig und angenehm. Der Touch-Screen des Tablets reagiert schnell, präzise und akkurat. Auch das IPS-Display gefällt durch dynamische Farbwiedergabe und einem sehr guten Blickwinkel, die Auflösung von 1024x768 Pixeln könnte natürlich etwas höher liegen. Der MEDION Tablet PC ist recht solide verarbeitet und punktet ebenfalls durch seine schlanke Form bei nicht allzu hohem Gewicht. Dank des microSD-Kartenslots kann der nicht überdurchschnittlich große Flash-Speicher um bis zu 32 GB erweitert werden. Missfallen wird manchem Nutzer, dass das LIFETAB keine hoch auflösende Foto/Video-Kamera auf der Rückseite mit sich bringt sondern lediglich mit einer 1,3 MP-Webcam aufwartet. Sehr gut stufen wir den Umfang des mitgelieferten Zubehörs ein, selbst ein miniHDMI-Kabel und ein nützliches Case liegen bei. Das neue LIFETAB bietet nur WLAN-Empfang und verfügt über keinen Sim-Kartenslot. Wer sich daran nicht stört, findet für 299 EUR UVP kostengünstig ein flottes, qualitativ ansprechendes Tablet.

9,7 Zoll Tablet-PC mit DualCore-Prozessor und Android ICS für 299 EUR

Tablet-PC Mittelklasse
Test 06. Juni 2012

+ Arbeitsgeschwindigkeit
+ Displayqualität und Touch-Reaktion
+ Solide Verarbeitung
+ Möglichkeit der Speichererweiterung
+ Schlank und nicht zu schwer
+ Lieferumfang
+ Solider Klang

- Nur Webcam an Bord
- Display-Auflösung

Test: Philipp Kind
Datum: 06.06.2012