IFA 2012: Highlights und Neuheiten von Canton

04.09.2012 (sw/cr)

Viele Neuheiten wurden bei Canton in Halle 1.2 präsentiert: Die neue Chrono SLS-Baureihe, die neuen GLE-Boxen, gleich vier neue aktuve Subwooferm zwei neue Digital Movie-Systeme und die muscbox M aus der your_World-Serie. Natürlich wurden auch die anderen Produktbaureihen wie CL, Vento und CD ausgiebig präsentiert, ebenso die Lautsprecher der Reference-Serie. 

Video: Der IFA-Auftritt von Canton

 

Im Mittelpunkt bei Canton stehen neben dem 40-jährigen Firmenjubiläum die Lautsprecher der neuen Chrono SLS-Baureihe. 

Standlautsprecher SLS 790 DC

Die erfolgreiche Chrono-Modellserie, die schon immer mit einer überzeugenden Mischung aus optischer Noblesse und kultivierter, kraftvoller Akustik aufwarten konnte, wird weiter nach oben ausgebaut. "Chrono SLS" heißen die Schallwandler, die über neu entwickelte, besonders aufwändig konstruierte Hochtöner verfügen. Kennzeichen des Hochtöners ist die massiv gearbeitete Transmission-Frontplate mit Waveguide. Die Membran besteht aus Keramik-Material, das besonders leicht ist, was zusammen mit der hohen Steifigkeit für enorme Impulstreue und hohe klangliche Klarheit sorgt. Auch die räumliche Ausbreitung im Hochtonbereich dürfte mit dieser Konstruktion weiter zulegen. Die Schallabstrahlung wird durch die abgeschrägten Gehäusekanten begünstigt. Die Mitteltöner sind in einer separaten Kammer untergebracht, dies führt dazu, dass es zu keinen störenden Beeinflussungen kommen kann. Optisches Kennzeichen ist der attraktive Sockel, der aber auch unter technischen Gesichtspunkten überzeugend zur Performance beiträgt: Die Box steht dank der Bodenplatte optimal auf jedem Untergrund, und durch die genaue Einhaltung eines bestimmten Abstandes zum Boden es ist möglich, den Standlautsprecher-Modellen ein klanglich vorteilhaftes Downfire-Bassreflexsystem mit auf den Weg zum Kunden zu geben. 

Topmodell ist der Chrono SLS 790 DC, ein 3-Wege-Bassreflex-Standlautsprecher mit einer Nennbelastbarkeit von 180 und einer Musikbelastbarkeit von satten 340 Watt. Kurzzeitige Impulsspitzen bekommt das Spitzenmodell somit locker in den Griff, auch im größeren Hörraum. Der Wirkungsgrad wird mit 88,3 dB/1 W/1 m angegeben. Der Übertragungsbereich geht von 40 bis 40.000 Hz, die Übergangsfrequenzen betragen 300 respektive 3.000 Hz. Als Tieftonchassis kommen 2 x 180 mm Bauteile zum Einsatz, das Hochtönerchassis ist, wie schon beschrieben, aus Keramik. Der Lautsprecher ist, wie die anderen SLS-Modelle auch, für Impedanzen von 4 bis 8 Ohm ausgelegt. Die Abmessungen zeigen, dass die Chrono SLS 790 DC durchaus als stattlicher, aber dennoch sehr eleganter Lautsprecher verstanden werden will: 105 cm hoch, 21,5 cm breit und 30,7 cm tief. Die Stoffabdeckung wird per Magnet befestigt, das Bi-Wiring-Terminal ist vergoldet. Ab 1249 EUR/Stück wird man stolzer Besitzer, in weiß und schwarz Hochglanz ist die pro Stück 28,6 kg wiegende Box lieferbar. Für optimale klangliche Performance verfügt sie über Cantons DC-System.

Standlautsprecher SLS 780 DC, Dreiwege-Bassreflex-System, für Impedanzen von 4 bis 8 Ohm ausgelegt

Für einen Stückpreis von 999 EUR ist die SLS 780 DC das kleinere Standboxen-Modell, mit 99 cm Höhe, 19,5 cm Breite und 29 cm tiefer etwas leichter aufzustellen und mit 19 kg deutlich leichter. Sie bietet den identischen Keramikhochtöner, für den Tieftonbereich gibt es zwei 160 mm Treiber mit Alumembran, ebenfalls 160 mm mißt der Alu-Mitteltöner. Die Empfindlichkeit wird mit 87,5 dB - Messbedingungen identisch wie bei der größeren Box - angegeben, der Übertragungsbereich geht von 23 bis 40.000 Hz. Die Nennbelastbarkeit liegt bei 140, die Musikbelastbarkeit bei 220 Watt. Die Übergangsfrequenzen betragen 300 bzw. 3000 Hz. Auch bei der Chrono SLS 780 DC sind die Stoff-Bespannungen magnetisch befestigt.

Chrono SLS 755 Centerlautsprecher

Der Center hört auf den Namen Chrono SLS 755 und kostet ab 559 EUR/Stück. Wie die anderen Boxen der SLS-Serie ist er in hochglänzendem Schwarz oder Weiß zu haben. Er präsentiert sich als 2,5 Wege-Bassreflexsystem, nicht, wie sonst oftmals üblich, als geschlossen. Der Wirkungsgrad (1 W/1m) liegt bei 87,5 dB, die Nennbelastbarkeit bei 85, die Musikbelastbarkeit bei 140 Watt. Die Übergangsfrequenzen werden mit 350 respektive 3000 Hz angegeben. Das Tieftonchassis aus Alu misst 160 mm, der Alu-Mitteltöner bringt den identischen Durchmesser mit. Hochtönerseitig setzt Canton im Sinne perfekten "Famienklangs" auf den Keramik Hochtöner (25 mm). Der Center wiegt 10,5 kg, ist für Impedanzen von 4 bis 8 Ohm ausgelegt und misst 45,5 cm (Breite) x  19,5 cm (Höhe) x 30,7 cm (Tiefe). Optional lieferbar sind die Lautsprecherständer LS 600.2 oder LS 650.

Ergänzt wird das Sortiment noch von der pro Stück ab 379 EUR kostenden Chrono SLS 720, einem 2-Wege-Bassreflex-Kompaktlautsprecher mit 1 x 160 mm Alutieftöner und dem 25 mm Keramikhochtöner. Der Wirkungsgrad liegt bei 85 dB, die Nennbelastbarkeit beträgt 60, die Musikbelastbarkeit 100 Watt. Der Übertragungsbereich reicht von 33 bis 40.000 Hz, die Übergangsfrequenz beträgt 3000 Hz. Der 8,4 kg wiegende Lautsprecher misst 19,5 cm in der Breite, 29 cm in der Höhe und 29,2 cm in der Tiefe. Er ist für Impedanzen von 4 bis 8 Ohm ausgelegt. Optional sind die Lautsprecherstänader LS 600.2 oder LS 650 lieferbar. 

GLE 496

Neu sind auch Modell aus der Canton GLE-Serie. Diese sind in Esche Dekor schwarz, Nussbaum Dekor, Mocca weiß, Silber Decor und Weiss Dekor lieferbar. Alle GLE-Boxen sind für Impedanzen von 4 bis 8 Ohm geeignet. Den Anfang macht die 449 EUR pro Stück kostende GLE 496, ein 3-Wege-Bassreflex-Standlautsprecher mit einer Nennbelastbarkeit von 150 und einer Musikbelastbarkeit von 320 Watt. Der Wirkungsgrad (bei allen Modellen 1 m/1 W gemessen) liegt bei guten 90,5 dB. Der Übertragungsbereich: 20 bis 30.000 Hz, die Übergangsfrequenzen liegen bei 300 und 3200 Hz. 2 x 200 mm Tieftöner mit Alumembran werden flankiert von einem 180 mm Alu-Mitteltöner, der Gewebehochtöner weist einen Durchmesser von 25 mm auf. Die Abmessungen: 21 cm breit, 106 cm hoch und 31 cm tief. Das Gewicht liegt bei 19,2 kg.

GLE 476

Es folgt die GLE 476, die 359 EUR pro Stück kostet. Die GLE 476 ist ein 2,5 Wege-Bassreflex-Standlautsprecher mit einer Nennbelastbarkeit von 110 und einer Musikbelastbarkeit von 170 Watt. Der Wirkungsgrad (bei allen Modellen 1 m/1 W gemessen) liegt bei 89,5 dB. Der Übertragungsbereich: 25 bis 30.000 Hz, die Übergangsfrequenzen liegen bei 300 und 3200 Hz. Ein 180 mm Tieftöner mit Alumembran wird flankiert von einem 180 mm Alu-Mitteltöner, der Gewebehochtöner weist einen Durchmesser von 25 mm auf. Die Abmessungen: 19 cm breit, 96,3 cm hoch und 29 cm tief. Das Gewicht beträgt 14,9 kg. 

GLE 456 Center

Zur Serie gehört natürlich auch der GLE 456 Center, der 269 EUR pro Stück kostet. Der GLE 456 ist ein 2,5 Wege-Center, der nach dem geschlossenen Prinzip arbeitet. Er kommt mit einer Nennbelastbarkeit von 80 und einer Musikbelastbarkeit von 140 Watt. Der Wirkungsgrad (bei allen Modellen 1 m/1 W gemessen) liegt bei 89 dB. Der Übertragungsbereich: 40 bis 30.000 Hz. Zwei 160 mm Tieftöner mit Alumembran werden flankiert von einem Gewebehochtöner, der einen Durchmesser von 25 mm aufweist. Die Abmessungen: 45,5 cm breit, 17 cm hoch und 31 cm tief. Das Gewicht beträgt 8,6 kg. Optional lieferbar ist der LS 600.2 Lautsprecherständer. 

GLE-436

219 EUR pro Stück kostet der GLE 436. Der GLE 436 ist ein 2-Wege-Kompaktlautsprecher, der nach dem Bassreflex Prinzip arbeitet. Er kommt mit einer Nennbelastbarkeit von 90 und einer Musikbelastbarkeit von 140 Watt. Der Wirkungsgrad (bei allen Modellen 1 m/1 W gemessen) liegt bei 89 dB. Der Übertragungsbereich: 38 bis 30.000 Hz, die Übergangsfrequenz liegt bei 3000 Hz. Ein 180 mm Tieftöner mit Alumembran wird ergänzt von einem Gewebehochtöner, der einen Durchmesser von 25 mm aufweist. Die Abmessungen: 19 cm breit, 36 cm hoch und 28 cm tief. Das Gewicht beträgt 6,7 kg. Optional lieferbar ist der LS 600.2 Lautsprecherständer. 

GLE 426

Eine Nummer kleiner ist die 2-Wege-Bassreflexbox GLE 426, pro Stück 189 EUR kostend. Er kommt mit einer Nennbelastbarkeit von 70 und einer Musikbelastbarkeit von 130 Watt. Der Wirkungsgrad (bei allen Modellen 1 m/1 W gemessen) liegt bei 86,5 dB. Der Übertragungsbereich: 42 bis 30.000 Hz, die Übergangsfrequenz liegt bei 3200 Hz. Ein 160 mm Tieftöner mit Alumembran wird ergänzt von einem Gewebehochtöner, der einen Durchmesser von 25 mm aufweist. Die Abmessungen: 17 cm breit, 29,5 cm hoch und 27 cm tief. Das Gewicht beträgt 6,7 kg. Optional lieferbar ist der LS 600.2 Lautsprecherständer. 

Lieferbar ist auch noch der für die Wandbefestigung vorgesehene, nach geschlossenem Prinzip arbeitende Kompaktschallwandler, der auf den Namen GLE 416 hört. Stückpreis ist 169 EUR. Er kommt mit einer Nennbelastbarkeit von 60 und einer Musikbelastbarkeit von 100 Watt. Der Wirkungsgrad (bei allen Modellen 1 m/1 W gemessen) liegt bei 86 dB. Der Übertragungsbereich: 45 bis 30.000 Hz, die Übergangsfrequenz beträgt 3200 Hz. Ein 160 mm Tieftöner mit Alumembran wird ergänzt von einem Gewebehochtöner, der einen Durchmesser von 25 mm aufweist. Die Abmessungen: 17 cm breit, 29,5 cm hoch und nur 10 cm tief, ideal für die Wandmontage. Das Gewicht liegt bei 3 kg. Integriert ist eine Wandhalterung. 

Gleich vier neue Subwoofer zeigt Canton ebenfalls, den Anfang macht der SUB 12.2, ein Bassreflexsubwoofer mit Passivmembran und einer Nennleistung von 200 Watt. Die Musikleistung wird mit 350 Watt angegeben. Das Tieftonchassis aus Aluminium misst 310 mm. Der Übertragungsbereich geht von 20 bis 200 Hz, die Übergangsfrequenz ist von 50 bis 200 Hz regelbar. Lieferbar ist er in den Farben Schwarz Dekor, Silber Dekor und Weiß Dekor. Er misst 36 cm  in der Breite, 47,5 cm in der Höhe und 50 cm in der Tiefe. Das Gewicht beträgt 23,6 kg, der Preis liegt bei 799 EUR/Stück. 

Alle Merkmale:

  • Aktiv Subwoofer im Cube-Design
    Aufwendige Innenkreuzversteifung
    Bassreflexsystem mit Passivtreiber
    Digitalendstufe
    Dreifach schaltbare Room Compensation
    DSP für Frequenzmanagement, größere Bandbreite und maximalen Schalldruck
    Dualband-Limiter für frequenzselektive unauffällige Soft Clipping Limitierung
    Ein- und Ausschaltautomatik
    High- und Low-Level Eingänge
    Kompakte Digitalendstufen mit hoher Ausgangsleistung
    Langhubtieftonsysteme mit Wave-Sicke
    Leistungsaufnahme im Stand-By Modus kleiner 1,0 Watt
    Low Level Durchschleif-Ausgänge
    Membranen im stabilen Alu-Graphit Sandwichaufbau
    Neu dimensionierte Magnetantriebe
    Regelbare Übernahmefrequenz, Phase und Volume
    SC-Technologie
    Schaltnetzteil für potente Stromversorgung
    Schwarze Stoffbespannung als Frontabdeckung

Darunter rangiert der SUB 10.2, ebenfalls ein Bassreflexsubwoofer, mit einer Nennleistung von 200 Watt. Die Musikleistung wird mit 300 Watt angegeben. Das Tieftonchassis aus Aluminium hat einen Durchmesser von 260 mm. Der Übertragungsbereich geht von 22 bis 200 Hz, die Übergangsfrequenz ist von 50 bis 200 Hz regelbar. Lieferbar ist er in den Farben Schwarz Dekor, Silber Dekor und Weiß Dekor. Er misst 32 cm in der Breite, 43,5 cm in der Höhe und 43,5 cm in der Tiefe. Das Gewicht beträgt 15,9 kg, der Preis liegt bei 599 EUR/Stück. 

Alle Merkmale: 

  • Aktiv Subwoofer im Cube-Design
    Aufwendige Innenkreuzversteifung
    Bassreflexöffnung in "downport" Anordnung
    Dreifach schaltbare Room Compensation
    DSP für Frequenzmanagement, größere Bandbreite und maximalen Schalldruck
    Dualband-Limiter für frequenzselektive unauffällige Soft Clipping Limitierung
    Ein- und Ausschaltautomatik
    High- und Low-Level Eingänge
    Kompakte Digitalendstufen mit hoher Ausgangsleistung
    Langhubtieftonsysteme mit Wave-Sicke
    Leistungsaufnahme im Stand-By Modus kleiner 1,0 Watt
    Low Level Durchschleif-Ausgänge
    Membranen im stabilen Alu-Graphit Sandwichaufbau
    Neu dimensionierte Magnetantriebe
    Regelbare Übernahmefrequenz, Phase und Volume
    SC-Technologie
    Schaltnetzteil für potente Stromversorgung
    Schwarze Stoffbespannung als Frontabdeckung

Neu ist auch der SUB 8.2. Dieser Tieftonexperte ist ein Bassreflexsubwoofer mit einer Nennleistung von 200 Watt. Die Musikleistung wird mit 250 Watt angegeben. Das Tieftonchassis aus Aluminium hat einen Durchmesser von 220 mm. Der Übertragungsbereich geht von 25 bis 200 Hz, die Übergangsfrequenz ist von 50 bis 200 Hz regelbar. Lieferbar ist er in den Farben Schwarz Dekor, Silber Dekor und Weiß Dekor. Er misst 27,5 cm in der Breite, 38,5 cm in der Höhe und 40 cm in der Tiefe. Das Gewicht liegt bei 11,8 kg, der Preis wird mit 499 EUR/Stück angegeben. 

Alle Merkmale:

  • Aktiv Subwoofer im Cube-Design
    Aufwendige Innenkreuzversteifung
    Bassreflexöffnung in "downport" Anordnung
    Dreifach schaltbare Room Compensation
    DSP für Frequenzmanagement, größere Bandbreite und maximalen Schalldruck
    Dualband-Limiter für frequenzselektive unauffällige Soft Clipping Limitierung
    Ein- und Ausschaltautomatik
    High- und Low-Level Eingänge
    Kompakte Digitalendstufen mit hoher Ausgangsleistung
    Langhubtieftonsysteme mit Wave-Sicke
    Leistungsaufnahme im Stand-By Modus kleiner 1,0 Watt
    Low Level Durchschleif-Ausgänge
    Membranen im stabilen Alu-Graphit Sandwichaufbau
    Neu dimensionierte Magnetantriebe
    Regelbare Übernahmefrequenz, Phase und Volume
    SC-Technologie
    Schaltnetzteil für potente Stromversorgung
    Schwarze Stoffbespannung als Frontabdeckung

Kleinster der neuen würfelförmigen Subwooferbaureihe ist der SUB 6.2, ein Bassreflexsubwoofer mit einer Nennleistung von 60 Watt. Die Musikleistung wird mit 120 Watt angegeben. Das Tieftonchassis aus Aluminium hat einen Durchmesser von 200 mm. Der Übertragungsbereich geht von 30 bis 200 Hz, die Übergangsfrequenz ist von 80 bis 200 Hz regelbar. Lieferbar ist er in den Farben Schwarz Dekor, Silber Dekor und Weiß Dekor. Er misst 25 cm in der Breite, 35,5 cm in der Höhe und 37 cm in der Tiefe. Das Gewicht liegt bei 9,2 kg, der Preis wird mit 399 EUR/Stück angegeben. 

Alle Merkmale:

  • Aktiv Subwoofer im Cube-Design
    Bassreflexöffnung in "downport" Anordnung
    Ein- und Ausschaltautomatik
    High- und Low-Level Eingänge
    Langhubtieftonsysteme mit Wave-Sicke
    Leistungsaufnahme im Stand-By Modus kleiner 1,0 Watt
    Neu dimensionierte Magnetantriebe
    Regelbare Übergangsfrequenz
    Regelbares Volume
    SC-Technologie
    Schwarze Stoffbespannung als Frontabdeckung

Aus der Digital Movie-Serie stehen zwei Neuheiten in Berlin. Der DM 8.2 ist ein Virtual Surround System in zwei-Wege-Bassreflexbauweise. Die Systemleistung liegt bei 100 Watt. Der Übertragungsbereich geht von 40 bis 22.000 Hz- Als Tieftonchassis weist der Lautsprecher in Centerform 4 x 100 Alu-Chassis auf. Hinzu kommen 2 x 25 mm Gewebehochtöner. Die Impedanz: 4 bis 8 Ohm. Der Lautsprecher misst 85 cm in der Breite, 13 cm in der Höhe und 31,5 cm in der Tiefe. Das Gewicht wird mit 12 kg angegeben. Der Preis: 599 EUR.

Alle Merkmale:

  • Digitalendstufen mit 100 Watt Systemleistung
    Fernbedienung (inkl. Batterie)
    In der Gehäusefront integriertes Leucht-Display
    integrierter DSP für Surround Prozessing und optimierten Frequenzgang
    Interface mit 3 analogen Eingängen
    Kein kompliziertes Einmessen
    Kompakte Bauform - Lautsprecher und Elektronik in einem Gehäuse
    Leistungsaufnahme im Stand-By Modus kleiner 1,0 Watt
    Loudness Funktion
    Magnetisch abgeschirmt
    Nur ein Kabel zum TV genügt
    Praktische Plug & Play Lösung
    Raumunabhängige Wiedergabequalität
    SC-Technologie
    Sub-Out für echte 2.1 Wiedergabe (Trennfrequenz 150 Hz)
    Super Surround-Effekte auch bei Stereo TV-Signal
    Überzeugt im Stereo- und Surroundbetrieb
    Unter dem Flat-TV benötigt das DM 8 kaum zusätzlichen Platz
    Voice Funktion für verbesserte Sprachverständlichkeit
    Vollaktives 2.0 Musik- und Heimkinosystem

Zweite Neuheit ist DM 20, ein 2.1 Lautsprechersystem mit Virtual Surround-Funktion. Die Satelliten arbeiten als geschlossenen 2-Wege-System, der schmucke, dazu gehörige Subwoofer ist akustisch geschlossen. Die Systemleistung liegt bei 350 Watt. Der Übertragungsbereich der Satelliten reicht von 150 bis 30.000 Ht, beim Subwoofer von 27 bis 150 Hz. Während der Subwoofer ein 220 mm Aluminium-Chassis mitbringt, misst der Tieftöner bei den Satelliten des insgesamt 1200 EUR kostenden Systems 80 mm. Bei den Satelliten ist zudem noch ein 15 mm Alu-Hochtöner auf der Schallwand zu finden. Mit 9 cm Breite, 14 cm Höhe und 10 cm Tiefe sind die Satelliten sehr kompakt, optional gibt es die Ständer LS 90.2. Die Satelliten wiegen 1 kg, der Subwoofer 8,9 kg. Fehlen vom Bassisten noch die Abmessungen: 33 cm breit, 24,5 cm hoch und 35 cm tief. Die Satelliten weisen eine Gehäuseoberfläche in hochglänzendem Schwarz auf. 

Merkmale:

  • 350 Watt Mehrkanal-Endstufe
    Eingänge: 4x digital / 2x analog
    Kein kompliziertes Einmessen
    Langhubtieftonsysteme mit Wave-Sicke
    Leistungsaufnahme im Stand-By Modus kleiner 1,0 Watt
    Lernfähige Fernbedienung (Infrarot & Funk)
    Praktische Plug & Play Lösung
    SC-Technologie
    Systemintegrierter FM-Tuner (RDS)
    Vollaktives 2.1 Musik- und Heimkinosystem

Noch nicht sofort lieferbar ist die musicbox M, die zahlreiche Aufgaben erfüllen möchte

Highlights der musicbox M sind die Verwendung als Dock für iPod/iPhone, zudem an Bord ist eine Bluetooth-Schnittstelle (aptX) für das iPad, ein optischer Digitaleingang, ein FM-Tuner sowie eine Virtual Surround-Funktion. Mit satten 300 Watt sieht sich musicbox M als vollwertige Anlage, dank des Digitalverstärkers arbeitet musicbox aus der your_World-Serie besonders effektiv. Das gute Stück ist wahlweise in weißer oder schwarzer Hochglanzausführung erhältlich, das verbaute Lautsprechersystem weist Aluminium-Membranen auf. Mitgeliefert wird eine Fernbedienung (Infrarot-Basis), das Touch-Bedienfeld am Gerät ist beleuchtet. Natürlich gibt es auch ein Display, über die gesamte Front spannt sich ein Metallgitter. 

Datum: 04. September 2012
Carsten Rampacher/Sven Wunderlich