TEST: HTC Sensation XE - Das kleine Schwarze mit qHD-Display und Beats Audio

17.01.2012 (area dvd Smartphone-Testteam pr Multimedia)

 

Einleitung

HTC erweitert ihr Sortiment mit dem Sensation XE Beats Audio. Auch das XE wurde, wie auch schon das "normale" Sensation mit einem Dual-Core Prozessor ausgestattet. Allerdings nicht mit 1,2 GHz sondern mit 1,5 GHz. Dieser sorgt dann zusammen mit der neuen Benutzeroberfläche HTC Sense 3.0 und Android 2.3.4 für noch schnelleres Arbeitstempo. Bereits ab einem Marktpreis ab 445 EUR (ohne Vertrag, Versand und je nach Anbieter) ist das Phone in schwarz mit rot erhältlich. Das Smartphone wurde mit vielen intelligenten Funktionen, hoher Geschwindigkeit und einer kristallklaren Anzeige ausgestattet. Kompromisslose Browsermöglichkeiten, hohe Kameraauflösung und die neueste HTC Sense Technologie punkten für das XE. Sensortasten ermöglichen einen schnellen Zugriff ins gesamte Menü. Zusätzliche Merkmale, wie zum Beispiel ein interner Speicher mit 4 GB und eine Speichererweiterung mittels microSD Karten bis 32 GB, Beats Audio Technik, eine 8 MP Kamera mit Doppel-LED Blitz und VGA Frontkamera punkten für das Sensation XE. Recht einfach und problemlos kann man auch im Android-Market gewünschte Anwendungen und Apps herunterladen und damit sein Smartphone erweitern.

Verarbeitung

Akkufachdeckel ebenfalls aus Material Mix

 Rückseite

 Laut - Leisetaste und USB-Anschluss

3,5mm Klinkestecker für Kopfhörer sowie Ein/Aus und Sperrtaste

Lautsprecher auf der Rückseite des Mobilphones

Lieferumfang des XE Beats Audio

Viel hat sich vom Designs des Touchscreen Phones im Gegensatz zum Vorgänger nicht geändert. Lediglich der an der Front befindliche Lautsprecher ist in rot gehalten, die Sensortasten rot statt weiß und die Kameralinse mit einem rot eloxierten Metallring versehen. Zudem ziert das Beats Audio Logo den Akkufachdeckel. Mit den Maßen von 126.1 mm x 65.4 mm x 11.3 mm und seinem Gewicht von 151 gr. lässt es sich noch gut verstauen. Das qHD Widescreen Display mit einem 4,3 Zoll großen Bildschirm stellt 16.7 Mio. Farben mit einer Auflösung von 540 X 960 Pixeln klar und scharf dar. Der Akkufachdeckel des Sensation besteht 2/3 aus leicht gummierten Kunststoff im Mix mit Alu und lässt sich durch leichtes Anheben öffnen, schließen und sitzt passgenau. Das Sensation XE ist komplett im Akkufachdeckel eingebettet. Im Lieferumfang befinden sich eine Bedienungsanleitung, Ladegerät, ein Beats Audio Headset der Marke Dr. Dre, Headset-Tasche, Ersatzkopfhörerstöpsel und das USB Kabel. Es ist möglich, jeden handelsüblichen Kopfhörer am Sensation XE anzuschließen, da es einen Standardanschluss besitzt.

Business-Funktionen

Darstellung von Internetseiten im Hochformat

Querformat

max. Vergrößerung

Einstellmöglichkeiten

Lesezeichen

Places

 verschiedene Toneinstellungen

Kalender

Termineingabe

Die Speichererweiterung mittels Micro SD Karten bis max. 32 GB befindet sich unter dem Akkufachdeckel

Verbindungsmöglichkeiten

Im Detail:

Datenverbindungen:

3G: bis zu 14,4 Mbit/s für Download; bis zu 5,76 Mbit/s für Upload
GPRS: bis zu 80 kbit/s für Download
EDGE: bis zu 236,8 kbit/s für Download
Wi-Fi®: IEEE 802.11 b/g/n
Bluetooth® 3.0
A2DP für kabellose Stereo-Headsets
FTP und OPP (Object Push) für Datenübertragungen
PBAP für das Telefonbuch mit dem Car Kit
Weitere unterstützte Profile: AVRCP, GAP, GOEP, HFP, HID, HSP, MAP, SPP, SDAP

Toneinstellungen:

Soundprofil: Normal, Vibrieren, Lautlos; Lautstärke, Vibration, Klingelton, Klingeln beim Hochheben beenden, Taschenmodus, Für Lautsprecher umdrehen, Benachrichtigungen: Benachrichtigungston einstellen; Feedback: Tastentöne, Akustische Auswahl, Display Sperre, Feedback mit Vibration

Empfangs- und Sprachqualität:

Das HTC Sensation XE besitzt wie auch sein Vorgänger eine gute Empfangsqualität selbst wenn die Netzdeckung mal nicht so optimal ist. Die Stimmwiedergabe klingt bei mittlerer Lautstärke minimal bedeckt, aber trotzdem natürlich.

Akkulaufzeit (bei normaler Nutzung):

Bis zu 3 Tage

Möglichkeiten bei der Eingabe neuer Kontakte:

Name: Namenspräfix, Namenssuffix, Vorname, Zweiter Vorname, Nachname; Kontakttyp: Google, Telefon, SIM; Telefon: Mobil, Privat, Arbeit, Fax (Beruflich), Fax (Privat), Pager, Andere; Email: Privat, Beruflich, Andere; Internetanruf, Gruppe: Familie, Favoriten, Freunde, Kollegen, VIP; Ereignisse: Geburtstag, Jahrestag, Andere; Chat: AIM, Windows, Yahoo, Skype, QQ, Google Talk, ICQ, Jabber; Postanschrift: Privat: Straße, Stadt, Staat, Postleitzahl; Beruflich: Straße, Stadt, Staat, Postleitzahl; Andere: Straße, Stadt, Staat, Postleitzahl; Firma/Organisation: Beruflich: Unternehmen, Position; Andrer: Unternehmen, Position; Notizen; Alias, Webseite; Speichern, Foto hinzufügen

Kalender-Einstellmöglichkeiten:

Heute, Aktualisieren, Gehe zu, Erinnerungseinstellungen: Anwenden bei: Google Adresse, Deutsche Feiertage, Wochennummern, PC Sync; Benachrichtigung und Hinweis: Benachrichtigung, Statuszeilennachricht, Aus; Standarderinnerungszeit: keine, 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten, 20 Minuten, 30 Minuten, 1 Stunde, 2 Stunden, 3 Stunden, 6 Stunden, 12 Stunden, 24 Stunden, 2 Tage, 3 Tage, 1 Woche, 2 Wochen; Klingelton auswählen, Abgelehnte Termine ausblenden: ein/aus; Einstellungen für Kalenderansicht: Starte in Ansicht: Monat, Agenda, Woche, Tag; Erster Tag der Woche: Sonntag, Montag; Wetter anzeigen: ein/aus; Stadt; Tag anzeigen, Woche, Monat, Terminübersicht, Einladung; Neuer Termin: Was (Terminname), Von Datum/Uhrzeit, Bis Datum/Uhrzeit, Ganztägig: ein/aus; Zeitzone, Kalender prüfen, Wo (Ort des Termins), Beschreibung, Erinnerung: keine, 1 Minute, 5 Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten, 20 Minuten, 25 Minuten, 30 Minuten, 45 Minuten, 1 Stunde, 2 Stunden, 3 Std., 6 Std., 12 Std., 24 Stunden, 2 Tage, 3 Tage, 1 Woche; Wiederholung: Einmaliger Termin, Täglich, jeden Werktag (Mo. - Fr.), Wöchentlich (jeden Mittwoch), Monatlich (jeden ersten Mi.), Monatlich (am Tag 7), Jährlich (am 7. Dezember)

Eingebaute Sprachaufzeichnung (Diktiergerät):

Umbenennen, Löschen, Senden: Bluetooth, Google Mail, Mail, Nachricht; Als Klingelton einrichten; Einstellungen: Hinweis auf Umbenennung, Codierungsformat: AMR, AAC_LC; Die Wiedergabe der Aufnahme klingt recht natürlich und keineswegs verfälscht. Ein leichtes metallisch klingendes Geräusch muss auch wie beim Vorgänger in Kauf genommen werden. Im Großen und ganzen kann man aber mit der Aufnahme recht zufrieden sein und sie als brauchbar bezeichnen.

E-Mail-Funktionalität:

Microsoft Exchange Active Sync, GMail, Yahoo! Mail, Windows Live Hotmail, Andere (POP3/IMAP). Das Einstellen von verschiedenen Email Konten geschieht in wenigen Schritten. Es ist natürlich auch möglich, mehrere Email-Konten anzulegen. Das Sensation XE sortiert diese in einen Posteingang, so dass man alle E-Mails immer in einer Ansicht sehen kann. An der farbigen Kennzeichnung erkennt man, welche E-Mail, wohin gehört. Zudem besteht die Möglichkeit, nach Wichtigkeit, Gruppen oder Inhalten zu sortieren. Sehr gut organisiert und auch noch effizient. Das Herunterladen von Emails inkl. aller Anhänge nimmt kaum Zeit in Anspruch. Über die Darstellung, welche recht übersichtlich ist, gibt es keine Einwendungen. Wenn Anhänge etwas größer sind, oder das Format nicht ganz zulässig, dauert die Downloadzeit nur minimal länger. Mit den meisten Formaten und PDFs hat das Sensation XE aber keiner Probleme bei der Darstellung. Verfassen lassen sich E-Mail relativ einfach, da verschiedene Tastaturarten zur Verfügung stehen.

Internet-Funktionalität:

Wählt man eine Internetseite aus, wird man von der Schnelligkeit überrascht. Das Sensation XE benötigt kaum Zeit zum Laden. Eine übersichtliche Ansicht wird auch bei recht aufwendig gestalteten Seiten vom XE präsentiert. Zoomt man in die Seite, macht das Surfen im Netz natürlich auf dem 4,3 Zoll großen Display noch mehr Spaß. Komplex angeordnete Seiten lassen sich somit einfacher ablesen. Gespeicherte Seiten werden übersichtlich als Lesezeichen dargestellt und sind dann jederzeit abrufbar. Die Einstellungen für Seiteninhalte und Sicherheit, sind ebenfalls leicht vorzunehmen.

PC-Synchronisation:

Das Sensation XE wird problemlos erkannt. Es besteht die Möglichkeit, auszuwählen ob das Mobilphone nur geladen, synchronisiert oder mit dem Internet über den PC verbunden werden soll. Die Synchronisation verläuft absolut reibungslos, wenn ein Konto vorhanden ist. Ist dies nicht der Fall, muss erst ein Konto bei Google angelegt werden, um Kontakt und Kalenderdaten synchronisieren zu können. Allerdings müsste nun allen Nutzern bekannt sein, das man bei einem Android-Phone, ein Google-Konto benötigt. Aber auch ohne PC verläuft die Synchronisation äußerst entspannt ab. Fotos oder Musik können hingegen problemlos (ohne Konto) verschoben werden. Ein USB Daten-Kabel befindet sich im Lieferumfang. Mit dem Menüpunkt "Übertragen" lassen sich aber auch von einem anderen Mobilphone problemlos Kontakte, Kalender oder SMS-Nachrichten per Bluetooth transferrieren.

weitere Ausstattungsmerkmale:

Adobe Reader, Aktien, Dockmodus, Downloads, eBook, Einrichtung, Facebook, FM-Radio, Friend Stream, Google Mail, HTC Hub, HTC Likes, Latitude, Locations, Maps, Market, Nachrichten, Navigation, News&Wetter, Peep, Places, Polaris Office, Rechner, Schnell Suche, SIM Toolkit, SoundHound, Spiegel, Sprachrecorder, Sprachsuche, Google Suche, Talk, Taschenlampe, Task Manager (zeigt alle geöffneten Anwendungen an), Teeter, Twitter, Ãœbertragen (Synchronisation von Kalender, Kontakte oder Nachrichten eines anderen Telefons per Bluetooth), Uhr: Schreibtischuhr, Weltuhr, Wecker, Stoppuhr, Timer; Verbundene Medien, Watch, Wetter, WLAN Hotspot, YouTube

Fazit:

Keineswegs zu kritisieren sind die Datenübertragungsarten des Quadband Smartphone. Der Akku hält 2 bis max. 3 Tage und ist für ein Handy mit dieser Ausstattung fast schon zu loben. Die Kalenderfunktionen entsprechen dem Standard. 3 Profile besitzt das Sensation XE und verschiedene Toneinstellungen mit Vibration oder Stumm-Modus. Neue Kontakte ob Google oder Telefon, sind schnell erstellt oder vorhandene bearbeitet. Eine Notizfunktionen ist nicht integriert. Das Diktiergerät besitzt zwar einen mageren Umfang, liefert aber brauchbare Ergebnisse ab. Ein Email Konto ist in wenigen Schritten eingestellt und das Abrufen der Mails erfolgt je nach Grüße und Anhang äußerst zügig. Auch können mehrere Email Konten angelegt, welche dann farblich sortiert werden. Das Finden und Öffnen von aufwendig gestalteten Internetseiten bereitem dem Sensation EX keinerlei Probleme und nimmt keine erwähnenswerte Zeit in Anspruch. Um Kontaktdaten auf das XE zu übertragen, empfiehlt es sich ein Konto bei Google zu erstellen, um diese synchronisieren zu können. Das dazugehörige USB Kabel ist im Lieferumfang enthalten. Auch ist es aber möglich Daten wie Kontakte, Kalendereinträge oder Nachrichten vom vorhergehenden Handy mit dem Sensation über Bluetooth auszutauschen. Das HTC XE verfügt über eine reichhaltige Auswahl an verschiedenen Ausstattungsmerkmalen, welche es natürlich noch interessanter erscheinen lassen. Apps soweit das Auge reicht, aus dem Android Market, stehen zur Verfügung, um das Sensation XE anzupassen oder zu erweitern.

 

Kontakte sind schnelle erstellt oder bearbeitet

Multimedia-Funktionen

8 MP-Kamera - mit Doppel LED Blitz

Kamera in Aktion

Kameraergebnis

Etwas abgeschwächtes schwarz

Kameraeinstellungen

Szenen

Auflösung

  schöne Darstellung des MP3 Players mit Coveransicht in Querformat

Klangverbesserer: Beats Audio

Einstellungen des Musik Players

Multimedia-Funktionen:

Im Detail:

Fotokamera-Ausstattung:

8 MP Kamera mit Doppel Blitz; Modus: Kamera, Videokamera; Kamerawechsel; Blitz: ein, aus, automatisch; Effekte: Foto bearbeiten: Keine Effekte, Verzerrung, Vignette, Schärfentiefe, Punkte, Klassisch, Klassisch warm, Klassisch kühl, Graustufen, Sepia, Negativ, Solarisieren, Posterisieren, Aqua; Einstellungen: Selbstauslöser: Aus, 2 Sekunden, 10 Sekunden; Szenen: Automatisch, Portrait, Landschaft, Aktion, Nahaufnahme, Beleuchtung, Strand, Schnee, Kerzenlicht, Geringes Licht; Bildanpassung - Benutzerdefiniert: Belichtung, Kontrast, Sättigung, Schärfe: -2 bis +2; Weißabgleich: Auto, Glühbirne, Neonlicht, Tageslicht, Bewölkt; ISO: Auto, 100, 200, 400, 800; Auflösung: 8M (3264x1840), 5M (2592x1456); 3M (2048x1152), 1M (1280x720), Klein (640x368); Nach Aufnahme ansehen: Keine Ansicht, 3 Sekunden, 5 Sekunden, kein Limit; Breitbild: Auflösung: 4:3 (Standardfotoformat) 16:9 (Breitbild), Fotos mit Geotag versehen: ein/aus; Automatische Verbesserung: ein/aus; Autofokus: ein/aus; Gesichtserkennung: ein/aus; Auslöserton: ein/aus; Gitter: ein/aus; Standard wiederherstellen; Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Foto bearbeiten: Zuschneiden, Keine Effekte, Verzerrung, Vignette, Schärfentiefe, Punkte, Klassisch, Klassisch warm, Klassisch kühl, Graustufen, Sepia, Negativ, Solarisieren, Posterisieren, Aqua; rechts drehen, links drehen; Senden via: Bluetooth, Facebook, Facebook für HTC Sense, Flickr, Google Mail, Mail, Nachricht, Peep, Picasa, Twitter; Einstellen als: Favorit, Footprints, Hintergrundbild, Kontaktsymbol; Diashow; Player auswÃählen (für dieses Features ist WLAN Zugriff erforderlich, um Netzwerk-Medien-Server nutzen zu können); Drucken, auf der Karte zeigen, Details: Dateipfad, Datum, Größe, Auflösung, Typ, Status, Hersteller, Modell, GPS-Breitengrad, GPS-Längengrad, Ort

Fotokamera-Qualität:

Farben und Formen wurden bei normalen Lichtverhältnissen und in geschlossenen Räumen bei Tageslicht von Sensation XE exzellent präsentiert. Am PC betrachtet, überrascht es zudem mit Farbintensität. Eine Auslöseverzögerung gibt es kaum. Bei Dämmerung oder in der Nacht lassen sich Ergebnisse mit dem Doppel-LED Blitz erzielen. Leider verliert die Farbtiefe etwas an Intensität und wirkt, wenn man zu nahe an das Motiv heran geht, teilweise überbelichtet. Das Resultat ist aber noch sehr gut erkennbar und vor allem brauchbar. Der Sucher kann zwar bei Dunkelheit leider kein Motiv erkennen, das Resultat punktet aber trotzdem.

Videokamera-Ausstattung:

Videokamerawechsel; Szenen: Automatisch, Portrait, Landschaft, Aktion, Nahaufnahme, Beleuchtung, Strand, Schnee, Kerzenlicht; Bildanpassung: Benutzerdefiniert: Belichtung, Kontrast, Sättigung: -2 bis +2; Weißabgleich: Auto, Glühbirne, Neonlicht, Tageslicht, Bewölkt; Videoqualität: Full HD (1920x1080), HD (1280x720), qHD (960x540), Hoch (640x480), Niedrig (320x240), MMS (176x144), Online (HD 10 Minuten), Online (Hoch 10 Minuten); Nach Aufnahme ansehen: Keine Ansicht, 3 Sekunden, 5 Sekunden, kein Limit; Stereo Aufnahme: ein/aus; Auslöserton: ein/aus; Standard wiederherstellen; Videolicht: ein/aus; Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Zuschneiden; Senden via: Bluetooth, Facebook für HTC Sense, Flickr, Google Mail, Mail, Nachricht, You Tube; löschen; als Favoriten einstellen; Player auswählen, Details: Dateipfad, Datum, Größe, Dauer, Typ, Status

Video-Qualität

Bei Tageslicht draußen und normalen Lichtverhältnissen (in geschlossenen Räumen) werden Farben prima dargestellt. Das Anpassen an verschiedene Lichtverhältnisse, gelingt dem Sensation XE auch ohne großartige Verluste zu machen. Wenn man schnelle oder ruckartige Bewegungen macht, können sich vereinzelte Pixelschleier einschleichen. Bei fließenden Bewegungen, erzielt aber richtig tolle Ergebnisse. In der Dunkelheit lassen sich ebenfalls Resultate erzielen. Bei geringem Lichteinfall und nutzen des Videolichts noch besser. Die Farbgebung ist noch gut erkennbar, wenn auch leicht abgeschwächt. Videos lassen sich auf dem 10,4 cm großen Display bequem anschauen. Im Test spielte das Sensation XE Videos, welche auf der Speicherkarte abgelegt waren, verschiedener Formate anstandslos ab. Durch den recht schnellen Zugriff auf You Tube, werden Filme in exzellenter HD Qualität wiedergegeben. Die Tonwiedergabe bei selbstaufgenommenen Videoclips klingt leider ein wenig metallisch und blechern.

Ausstattung des eingebauten Musik-Players:

Vorlauf, Rücklauf, Pause, Stopp; Meine Bibliothek: Interpreten, Alben, Playlists, Alle Titel, Genres, Komponisten; Album-Art aktualisieren, Zur Playlist hinzufügen, Videos suchen, Player auswählen (WLAN Zugriff erforderlich, um dieses Feature nutzen zu können), Klangverbesserung: HTC-Verbesserung, Beats Audio (beides nur in Verbindung mit einem Headset oder Kopfhörer nutzbar); Mehr: Senden: Senden via: Bluetooth, Google Mail, Mail, Nachricht; Als Klingelton einstellen, ZufÃällige Wiedergabe: ein/aus; Wiederholen: Alle wiederholen, Eins wiederholen, Wiederholen ein/aus; Details: LÃänge, Dateiname, Titel, Interpret, Album, Genre, Komponist, DatentrÃägernummer, Titelnummer, Jahr, Ort

Klangqualität des Musik-Players:

Der Lautsprecher wurde zwar auf der Rückseite des Mobilphone positioniert, kann aber trotzdem problemlos alle Songs klangvoll wiedergeben. Einen Equalizer besitzt das Sensation XE nicht, dafür aber HTC Verbesserung und Beats Audio, welche allerdings nur in Verbindung mit dem Headset genutzt werden können. Bei Beats Audio handelt es sich nicht um Hardware, sondern um eine Software-Klanganpassung, die ausschließlich in Verbindung mit dem beiliegenden Headset nach Dr. Dre ihre volle Kraft entfaltet. Bei normalen Handy-Equalizern kann man ungewollte Nebeneffekte korrigieren. Hier klingt der Sound dann etwas mehr basslastiger und die Höhen werden auch angehoben. Das Besondere des Sensation XE ist aber das im Lieferumfang enthaltene Headset in Schwarz-Rot in hochwertiger Verarbeitung. Man merkt sofort, das es sich hier nicht um ein "Billig-Headset" handelt. Allerdings gibt es beim Sensation XE mit seinem Dr. Dr Headset keinen Warnhinweis, bzgl. Gehörschädigung, wie bei früheren Musik-Handys. Wie viel Bass man seinem Gehör zumutet, muss jeder Nutzer selbst entscheiden. Aus unserer Sicht bietet das Sensation XE zusammen mit dem Dr. Dre Headset eines der besten Klangerlebnisse am aktuellen Smartphone-Markt. Der Benefit der Beats Audio Schaltung ist durchaus bemerkbar, das Sensation XE kann mit dedizierten MP3-Playern der nicht allzu kostspieligen Sorte problemlos mithalten.

Radio vorhanden ja/nein, Klangqualität Radio:

Ton ein/aus, Mono/Stereo, Headset/Lautsprecher, Suchen und Speichern; Alle Favoriten: löschen, umbenennen; Sendernamen können durch umbenennen hinzugefügt werden. Das Sensation XE fand auf Anhieb über 25 Sender. Die Trennschärfe richtet sich nach der Auslegung der Antenne (Headsets). Legt man das Mobilphone auf einen Tisch, muss man kaum Kratzen oder Rauschen vernehmen. Bei Bewegungen sieht das leider etwas anders aus, ist aber noch ertragbar. Die Konkurrenz schneidet hier meist schlechter ab.

Speicherkapazität/Position der Speicherkarte:

4 GB interner Speicher - erweiterbar bis 32 GB

Fazit:

Die Kamera des Sensation XE ist leicht bedienbar. Sie hat brauchbare + nützliche Einstellungen und die Auslöseverzögerung nimmt kaum Zeit in Anspruch. Die Ergebnisse der 8 MP Kameras können sich sehen lassen und überraschten mit ihren Ergebnissen. Die Resultate der Videoaufnahmen konnten ebenfalls überzeugen, wenn man allzu fließende Bewegungen macht. In der Dunkelheit kann der Sucher bedauerlicherweise kein Motiv erkennen, aber beide können trotzdem Resultate erzielen, diese werden aber teilweise minimal unscharf präsentiert. Der eingebaute MP3 Player besitzt eine schöne Grafik, lässt sich sehr leicht bedienen und klingt dank Beats Audio wirklich gut. Wenn man das mitgelieferte Headset nach Dr. Dre nutzt, kommt man in den vollen Genuss. Auf eventuelle Hörschädigung wird nicht hingewiesen. Bei älteren Modellen war dies beim Einstellen der Lautstärke der Fall. Auch das integrierte Radio überraschte mit schneller Sendersuche. Sendernamen können ganz leicht durch umbenennen der Frequenz hinzugefügt werden. Das Sensation XE besitzt keine Zeichenbegrenzung, wie manch anderes Mobilphone. Das HTC verfügt über 4 GB internen Speicher und ist erweiterbar auf bis zu 32 GB. Der Einschub der Micro SD Karte befindet sich unter dem Akkufachdeckel.

Darstellung des Radios

Radio Einstellmöglichkeiten

Ausreichende Senderplätze sind vorhanden und Sendernamen können leicht hinzugefügt werden

Handling/Menüs

Das XE wurde auch mit Sensor-Tasten ausgestattet

Übersichtliche Menüsymbole

recht reichhaltig und -

 -Stufenweise angeordnet mit HTC Sense 3.0

verschiedene Einstellmöglichkeiten

Der Task-Manager informiert über geöffnete Anwendungen

Je nach Anwendung lässt sich das Sensation XE auch nur mit einer Hand bedienen. Kontaktdaten sind recht schnell gefunden, bearbeitet oder hinzugefügt und ein Anruf kann leicht durchgeführt werden. Das qHD-Display lässt sich bei Sonnen- oder direkter Lichteinstrahlung gut ablesen, teilweise besser als andere Displays. Inhalte werden lebendiger wiedergegeben. Die Reaktion des Touchscreens verläuft anstandslos und schnell. Das modern gestaltete Menü des Sensation wurde mit sinnvollen Menüpunkten bestückt. Diese sind aber nicht sofort auf den ersten Blick ersichtlich. Die Menüpunkte "verstecken sich" im unteren Teil und kommen Stufenweise auf einen zu. 7 Homescreens erleichtern den schnellen Zugriff ins Menü, welche man leicht mit gewünschten Apps bestücken kann. Die 8 MP Kamera sowie der MP3 Player lassen sich einfach bedienen und dürften in der Handhabung niemand überfordern. In den vollen Sound-Genuss kommt man bei nutzen des mitgelieferten Dr. Dre Headsets. Das Sensation XE kann Speicherkarten bis 32 GB einlesen. Anlegen von eigenen Ordner und verschieben von Daten erfolgt völlig reibungslos.

Im Detail:

Nachrichten-Handling: 

Einstellungen: Benachrichtigungen: Empfangsbenachrichtigung: ein/aus; Benachrichtigungston abspielen: ein/aus; Benachrichtigungston, Vibrieren; Gesendete Nachrichten: Sendebenachrichtigung: ein/aus; Fehlerbenachrichtigung: ein/aus; Benachrichtigungston abspielen: ein/aus; Benachrichtigungston, Vibrieren; Nachricht im Fenster anzeigen: Nur Gesendet-Erfolg, Nur Gesendet-Fehler, Gesendet erfolgreich und Fehler, Keine; SMS: Zustellberichte: ein/aus; Dienst-Center, Nachrichten auf SIM Karte; MMS: Zustellberichte: ein/aus; Lesebericht: ein/aus; Automatisch abrufen: ein/aus; Automatisch Roaming-Abruf: ein/aus; PrioritÃätseinstellung: Niedrig, Normal, Hoch; Maximale Nachrichtengröße: 100K, 200K, 300K; Allgemein: Gesendete Nachrichten anzeigen, Anrufverlauf anzeigen, E-Mail-Adresse anzeigen, Nachrichtenvorschau: 1 Zeile, 2 Zeilen, 3 Zeilen; Speichereinstellung: Alte Nachrichten löschen, Höchstzahl an Nachrichten, Höchstzahl an Multimedia-Nachrichten; Nachrichtenweiterleitung: Zu Telefonnummer weiterleiten, Zu einer E-Mail-Adresse weiterleiten; Signatur: Signatur: ein/aus; Signatur verwenden; Gruppennachricht; Schreiben; An: Kontakte suchen; Alle Nachrichten, Kurztext; AnhÃängen: Bild, Video, Audio, Applikationsempfehlung, Ort, Kontakt (vCard), Termin (vCalendar); Verwerfen, Betreff hinzufügen, Mehr: Suche, Optionen: Versandoptionen: SMS-Einstellungen: Zustellberichte: ein/aus; MMS-Einstellungen: Zustellberichte, Lesebericht: ein/aus; PrioritÃätseinstellung: Niedrig, Normal, Hoch; Einstellungen für Sprache und Tastatur: Sprache auswÃählen: Cestina, Dänisch, Deutsch, Englisch (United Kingdom), Englisch (United States), Spanisch, Spanisch (Estados Unidos), Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Schwedisch, Türkisch, etc; Touch Input Einstellungen: Tastaturarten: Standard, Telefon, Kompakt; Internationale Tastatur (Sprachen); Zweisprachige Vorhersage (Sprachen); Chinesische Texteingabe, Anleitung, Tastatur nachverfolgen, Persönliches Wörterbuch; Nachrichten wie SMS/MMS oder Emails können mit der QWERTZ-Tastatur in Hoch- oder Querformat leicht verfasst werden.

Einlesen von Speicherkarten:

Das Einlesen von Micro SD Karten wird reibungslos erledigt. Vorhandene Daten der Speicherkarte werden problemlos dargestellt. Das Sensation stellt nahezu alle Typen von Daten dar und kaum Problem bei der Wiedergabe.

Umfang der Menüs:

Äußerst umfangreiches Menü, wobei nicht alle Menüpunkte gleich ersichtlich sind. Das Hauptmenü wurde durch die neue HTC Sense Version 3.0 verbessert, aber die Übersicht nicht gerade. Durch die HTC Sense Version wechselt man aber stufenweise recht schnell. Auf der ersten Seite des Displays, informiert ein Scroll-Balken darüber, wo man sich befindet. Dieser ist aber ziemlich klein und nicht sofort ersichtlich. Nach kurzer Eingewöhnung, weiß man aber, auf welcher "Stufe" sich der gewünschte Menüpunkt befindet. Zudem ist das Menü unterteilt in "Alle Apps", "Häufig" und "Downloads".

Fazit:

Das Sensation XE ist aus unserer Sicht, definitiv kein Einsteiger-Androidphone. Sicherlich benötigt der ein oder andere Nutzer etwas mehr oder weniger Zeit zum Eingewöhnen, aber wenn man bereits ein Android-Phone in den Händen gehabt hat, findet man sich schnell zurecht und das Handling verläuft auch dank neuer Sense Technologie, völlig intuitiv ab. Das Ausführen eines Anrufs und Hinzufügen von Kontaktdaten, sowie die Ablesbarkeit des Displays bei normalen Lichtverhältnissen, sprechen aber für das HTC. Nachrichten sind auf dem qHD Widescreen Display, ob in Hoch oder Querformat, schnell mit den verschiedenen Tastaturarten verfasst. Das Menü besitzt einen zeitlos modisch gestalteten, aber trotzdem leicht unübersichtlichen Umfang. Das Hauptmenü wurde zwar verbessert, aber die Übersicht leider nicht wie vielleicht vom ein oder anderen gewünscht. Als Alternative, legt man bevorzugte Menüpunkte auf einen der Homescreens ab. Durch die recht neue HTC Sense Version, scrollt man nicht nur runter, sondern wechselt stufenweise. Auch findet man oft gewählte Menüpunkte unter "Häufig". Die leichte Bedienung der Kamera und die des MP3 Players des XE, sind weitere Pluspunkte, wie auch schon beim "normalen Sensation". Beide überzeugen mit ihrer leichten Handhabung. Die 7 Homescreens können mit selbst gewählten Schnellzugriffen ins Menü bestückt werden. Speicherkarten bis zu 32 GB finden beim Sensation XE Platz und können zügig und reibungslos eingelesen werden. Daten soweit vom Format oder Typ her möglich, werden anstandslos dargestellt. Der Einschub der Speicherkarte befindet sich unter dem Akkufachdeckel. Die SIM Karte darüber. Das Verschieben von eigenen Daten erfolgt leicht und kompromisslos.

7 Homescreens erleichtern den schnellen zugriff ins Menü

Taschenlampe in Aktion

Benachrichtigungs- und Schnellzugriffsleiste

Gesamt-Fazit:

HTC Sensation XE - mit äußerst interessantem Innenleben und fettem Sound

Das HTC Sensation XE bietet eine extrem gute und vor allem äußerst interessante Ausstattung. Das Smartphone punktet zudem mit seinem schicken Aussehen. Viel hat sich bezüglich des Designs allerdings zum normalen Sensation nicht verändert. Lediglich wurden rote Elemente hinzugefügt und ein Beats Audio Logo ziert den Akkufachdeckel. Von handlichen Maßen und geringem Gewicht kann man nicht unbedingt sprechen, dafür aber hochwertiger Verarbeitung. Das HTC Sensation XE ist in ein Kunststoff-Alu Gehäuse verpackt. Die 8 MP Kamera besitzt einen LED Blitz und kann bei Tageslicht mit tollen Schnappschüssen überzeugen. Die Videoaufnahmen in HD-Auflösung (1280 x 720 Pixel) zeigen eine fast pixelfreie Darstellung bei ordentlichen Lichtverhältnissen und fließenden Bewegungen. Bei Dunkelheit kann aber der Sucher leider keine Motive erkennen. Durchschnittlich gute Ergebnisse können dennoch erzielt werden. Die 7 Homescreens des XE lassen sich einfach mit Menüpunkten bestücken, um so schneller zum gewünschten Ziel zu gelangen. Unterstützt wird der Musik-Player des Sensation XE von Beats Audio, welches nach Belieben aktiviert oder deaktiviert werden kann. Die Aktivierung von Beats Audio kann aber nur in Verbindung mit einem Headset genutzt werden. Klanglich sehen wir das Sensation XE mit Beats Audio weit vorne am aktuellen Smartphone-Markt, zwar wird die tonale Auslegung manch sanftem Gemüt etwas aggressiv und voluminös sein, dennoch holt die Software-Schaltung manch verborgenes aus dem vorhandenen Material heraus. Das Radio kann mit guter Trennschärfe bei günstiger Antennenausrichtung punkten. Auf dem 4,3 Zoll großen Widescreen Display werden Internetseiten schnell geladen und sehr gut dargestellt. Ob in Hoch- oder Querformat, eine exzellente Ablesbarkeit wird zusätzlich dank Zoom-Funktion garantiert. Verschiedene Email-Accounts sind rasch eingestellt, werden farblich sortiert und Emails werden problemlos heruntergeladen. Zudem sind sie prima ablesbar. Anhänge werden 1 zu 1 dargestellt, wenn diese nicht all zu groß sind und der Formattyp vom Sensation akzeptiert wird. Die Reaktion des Touchscreens verläuft äußerst gleichmäßig, sehr präzise und genau ab.

 Smartphone mit hoher Leistungsfähigkeit und satter Klangwiedergabe

Smartphone Luxusklasse
Test 17.01.2012

+ Empfangs- und Sprachqualität
+ Hochwertige Verarbeitung
+ Reaktion des Touchscreens
+ Sehr gute Klangwiedergabe

- Micro SD Karten-Einschub unter Akkufachdeckel
- Keine Warnung bei zu hoher Lautstärke

Test: area dvd Smartphone-Testteam pr Multimedia
17. Januar 2012