PREVIEW: Sanyo Xacti VPC-CA9EX 720p HD-Camcorder - Robustes Multitalent für 215 EUR Marktpreis

24. Mai 2010 (cr)

Hochwertig und bis zu 1,5 Meter wasserdicht

Einführung

Für einen schmalen Marktpreis um die 215 EUR wechselt die "Dual Camera" Samsung Xacti VPC-CA9 den Besitzer. Bedenkt man, dass das gute Stück vor einiger Zeit noch rund 450 EUR (UVP) gekostet hat, ist diese Preisentwicklung sehr erfreulich. Der Käufer bekommt fürs Geld viel geboten. Videos können im Format MPEG-4 AVC/H.264 in 1280 x 720 Pixeln oder in 640 x 480 Pixeln aufgezeichnet werden. Damit der Filmdreh nicht aufgrund mangelnder Speicherkapazität ein jähes Ende findet, werden SD-Karten mit bis zu 32 GB unterstützt. Der kleine Camcorder zeichnet den Ton in AAC Stereo auf. Auch als Digitalkamera kann man das ergonomisch geformte Multitalent einsetzen (9 Megapixel-Sensor). Die Xacti ist mit einem 5 x optischen Zoom und einem 60 x Digitalzoom ausgestattet und bringt einen Bildstabilisator mit. Besonderheit unseres robust erscheinenden Testmodells:  Es ist wasserdicht bis 1,5 Meter (gemäß IPX5 und IPX8 Standard). Mit an Bord ist auch eine High-Speed-Serienbildfunktion für Sport und Action (bis zu 15 Bilder pro Sekunde). Der Lieferumfang ist bis auf die Tatsache, dass gar keine SD-Karte beiliegt, großzügig: Eine CD-Rom (Xacti Software-CD 1.4), ein USB-Kabel, ein AV-Kabel, ein Lithium-Ionen-Akku mit rund 40 bis 50 Minuten Laufzeit (Filmen draußen, 720p, gelegentlicher Einsatz des optischen Zooms), Akkuladegerät, Handgelenkschlaufe sowie eine gut verarbeitete und schicke, silberne Tasche. 

Verarbeitung

Überzeugendes Finish

Der Camcorder präsentiert sich in hervorragender Verarbeitungsqualität. Schon das nicht eben geringe Gewicht beweist, dass die Xacti in einer ganz anderen Klasse zu Hause ist als billige HD Snapshot Camcorder. Die sehr gute Oberflächenqualität und die äußerst solide Befestigung des drehbaren Displays sind weitere Pluspunkte. Da das gute Stück bis 1,5 Meter Tiefe wasserdicht ist, zeigen sich alle Gehäusefugen und Deckel sorgfältig mit Gummidichtungen versehen. Die Bedienelemente auf der Rückseite machen einen sehr guten Eindruck. 

Anschlüsse

Multianschluss (USB/AV), Akku, SD-Karte (unterstützt werden bis zu 32 GB)

Der kleine Camcorder bringt nur einen USB 2.0 Anschluss mit, der mittels Systemkabel auch als AV-Anschluss fungiert.

Bedienung und Setup

Bereits nach kurzer Eingewöhnung ist die Xacti einfach zu bedienen. Die Steuerungselemente liegen gut in der Hand, durch das scharfe Display ist alles gut zu erkennen. Die Menüs sind relativ umfangreich, geben aber nur in seltenen Fällen Rätsel auf. Zudem ist positiv hervorzuheben, dass die solide Kamera sehr gut in der Hand liegt - die Ergonomie ist tadellos.

Overview Aufnahme-Menüs

Aufnahmemenü 1:

Aufnahmemenue 1

Motivwahl

  • Film (Aufnahmequalitätsmodus: HD-SHQ 1280 x 720 Pixel mit 30 Hz/TV-HR 640 x 480 Pixel mit 60 Hz/TV-SHQ 640 x 480 Pixel mit 30 Hz/Vertonung)

  • Foto (Qualitätsmodi 12 MP interpoliert - 4000 x 3000/9 MP - 3456 x 2592/6,7 MP - 3456 x 1944 in 16:9/2 MP - 1600 x 1200/0,9 MP - 1280 x 720 in 16:9/0,3 MP -640 x 480)

  • Motivwahl (Voll Auto, Sport, Portrait, Landschaft, Nachtportait, Schnee & Strand, Unter Wasser, Feuerwerk, Dunkel)

  • Filter (Nein, Kosmetik, Monochrom, Sepia)

  • Blitz (für Fotos, wählbar: Auto/immer Blitz/kein Blitz)

  • Selbstauslöser (aus, 2 Sekunden, 10 Sekunden)

Aufnahmemenü 2:

  • Filmstabilisator (ein, aus)

  • Fokus (Standard, Manuell, Supermakro)

  • Fokus-Modus (9-PT-Autofokus, Spotfokus)

  • Belichtung (Multi, Mitte, Spot)

  • ISO (Lichtempfindlichkeit - Auto, 50, 100, 200, 400)

Aufnahmemenü 3:

  • Weißabgleich (Auto, Tageslicht, Bewölkt, Fluoreszenz, Glühlampe, einmal drücken)

  • Belichtung (Programm, Verschluss, Blende, Manuell)

  • Gesichtserkennung (an, aus)

  • Hohe Empfindlichkeit (an, aus)

  • Digitalzoom (bis zu 60-fach, ein/aus)

Qualität des Displays

Display

Das Display mit 2,5 Zoll Diagonale konnte rundherum überzeugen - prima Schärfe, natürliche Farben und eine sehr guter Kontrast. Der Betrachtungswinkel ist ebenfalls tadellos.

Bild- und Tonqualität

Videomodus, 720p, Drehen im Full Auto Modus, bei Tageslicht, 11 Uhr vormittags, überwiegend heiteres Wetter, leichte Bewölkung

 

Nachvertonte 720p Demo

Beim 1. Filmversuch ohne Stativ konnte die Xacti direkt überzeugen - wobei wir eines vorausschicken möchten. Wer hier mit semiprofessionellen Ansprüchen an das Thema herangeht, wird auf jeden Fall enttäuscht sein. Wer jedoch einen gelungenen Camcorder für spontane Filmchen und für eine gekonnte Dokumentation des Familienurlaubs sucht, liegt hier absiolut richtig. Die authentischen Farben gefallen ebenso wie die Möglichkeit, bei ruhiger Hand auch ohne Stativ filmen zu können. Der prima Kontrast und die natürliche Bildschärfe sind zu loben. Wie sich bei unserem zweiten Dreh ohne Stativ - diesmal bezogen wir das 5 x optische Zoom mit ein - zeigte, bringt die Xacti als weiteren Pluspunkt die Eigenschaft mit, sich recht rasch scharfzustellen. Prima und schnell können Objekte aus der Ferne und mit fließendem Übergang gleich aus der Nähe gefilmt werden. Auch auf Objekte, die sich nah vor dem Camcorder befinden, stellt sich die Xacti problemlos scharf. Bei Kameraschwenks produziert die kleine Xacti kaum Nachzieheffekte und neigt auch nicht zur Bildung unschöner Pixelwolken, dies zeigt sich bei den Drehs 3 und 4, erneut ohne Stativ. Durch die recht exakte, vom Druckpunkt her gute Steuerung des Zooms sind gezielte, saubere Zoommanöver mit etwas Übung möglich. Sich bewegende Objekte (Bsp. ein Deutsch Kurzhaar, der schnüffelnd einen Garten erkundet), fängt die Xacti überraschend sauber ein. Verwenden wir ein Stativ, dann kann man noch mehr mit den Ergebnissen zufrieden sein. Sauber und ruhig erfolgt die Darstellung, mit prima Bildschärfe und guter Detaillierung.

Videomodus, 720p, Drehen im Full Auto Modus, gedreht im Inneren eines Hauses, Lichteinfall, jedoch nicht zu stark, Dreh ohne Stativ

Hier hat uns die Xacti mit prima Ergebnissen überrascht. Auch dann, wenn man nicht im Freien filmt, sondern im Inneren eines Hauses mit gedämpftem Licht, erhält man ein relativ farbechtes Resultat. Die Detailtreue und die Schärfe nehmen zwar sichtbar ab, auch verschwinden aufgrund des Fehlens erstklassiger Kontrastdynamik im Detail kleine Einzelheiten in den dunklen Bildbereichen - aber insgesamt heben sich die Ergebnisse deutlich von preiswerten HD Snapshot Camcordern der 80 bis 150 EUR Liga ab.

Klangqualität

Prima - mehr kann man von einem so kompakten Camcorder kaum erwarten. Das Zwitschern der Vögel, die Stimm eines kleinen Jungen oder ein plätschernder Brunnen - alle Geräusche werden gut verständlich und erstaunlich lebendig wiedergegeben.

Fotomodus 9 MP, automatische Einstellung, Fotos bei Tageslicht, 11 Uhr vormittags, überwiegend heiteres Wetter, leichte Bewölkung

Beispielbild 1

Beispielbild 2

Wichtig ist, möchte man Fotos schießen, dass man den Knopf komplett durchdrückt. Eine gewisse Auslöseverzögerung muss in Kauf genommen werden. Dafür wird man mit einem farbechten Bild  in natürlicher Bildschärfe belohnt. Gerade das oft zu blass oder zu gelblich wirkende satte Grün der blühenden Natur im Mai fängt die Xacti prima ein. Bildtiefe und Plastizität hinterlassen einen guten Eindruck. Der Kontrast ist auch im Detail gut, die Dual Camera neigt nicht zum unschönen Überstrahlen. Macroaufnahmen gelingen ebenso wie Portraits der Umgebung. Erfreulich ist die relativ geringe Rauschneigung.

Fotomodus 9 MP, automatische Einstellung, Fotos im Inneren eines Hauses, Lichteinfall, jedoch nicht zu stark, Fotos mit und ohne Blitz:

Motiv mit Blitz

Gleiches Motiv, gleiche Bedingungen - ohne Blitz

Der eingebaute Blitz ist, wenn man aus nicht allzu großer Distanz fotografiert, recht leistungsstark und garantiert eine recht homogene Ausleuchtung des gewählten Motivs. Möchte man bei gedämpftem Licht ohne Blitz fotografieren, so kann man die Lichtempfindlichkeit als voll befriedigend bezeichnen. Hier haben wir nicht nur bei kompakten Camcordern, sondern auch bei Digitalkameras der unteren Mittelklasse und der Mittelklasse schon deutlich Schlechteres gesehen.

Erstes Fazit

Die Xacti VPC-CA9 ist rundherum gelungenes Produkt mit prima Video- und Fotoqualität. Bieten viele kompakte Geräte höchstens befriedigende Video- und ausreichende bis mangelhafte Foto-Qualitäten, überzeugt die robuste, hervorragend verarbeitere Sanyo HD Cam auf beiden Gebieten. Die gezeigte Performance beweist - billige HD Snapsho Camcorder der 80 bis 150 EUR Liga haben trotz der bei unserer Xacti fehlenden 1080p-Aufnahmefunktion nicht den Hauch einer Chance gegen die VPC-CA9 - sie spielt klar in einer anderen Liga, was sich aufgrund des sehr fairen Marktpreises aber nicht in der nötigen finanziellen Investition wiederspiegelt.

Text: cr
Datum: 24. Mai 2010