TEST: Mobiltelefon Sony Ericsson W395 - schicker Walkman Slider mit 2 MP-Kamera

04.06.2009 (pr)

Einleitung

Sony Ericssons Angebotspalette bezüglich der Walkman Mobilphones wird immer vielfältiger und zudem preislich enorm attraktiv. Denn schon ab 119.-€ (ohne Vertrag) erhält der Käufer ein schickes Slider-Handy in Dusky Grey oder Blush Titanium. Während viele andere Anbieter ihre Mobiltelefone mit extrem umfangreicher, für die meisten Anwender teilweise sinnfreier Ausstattung versehen, verbirgt sich unter der Hülle des formschönen Sliders ein sehr praxisgerechtes Angebot an Features. Das mittlerweile selbstverständliche EDGE, ein Radio mit RDS und TrackID, ein leicht bedienbarer Walkman-Musikplayer, zwei Stereo-Lautsprechern, leicht zu handhabende Organizer-Funktionen und eine 2 MP-Kamera mit diversen Einstellmöglichkeiten sind mit an Bord. Wie sich das Sony Ericsson W395 im Alltag verhält, zeigt unser Testbericht.

Verarbeitung

Der Akkufachdeckel aus Kunststoff, lässt sich sehr leicht öffnen und sitzt passgenau

Die Lautstärkeregeltasten und Kameraauslösetaste sind schön eingepasst

 integrierte Lautsprecher auf der Rückseite des Mobilphones

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Verarbeitungsmerkmal Bemerkung Bewertung
erster optischer Eindruck/besondere Merkmale zur Unterstützung des Designs Modernes Design rundherum, Chromelemente und matte Rückseite ergeben immer elegante, für die Preisklasse edel wirkende Kombination. 1
Gehäusematerial/ Oberflächenqualität matter und hochglänzender Kunststoff kombiniert 1
Gehäusemaße Mit einem Gewicht von 96 gr. und Maßen von 96.0 x 47.0 x 14.9 mm liegt es sehr gut in der Hand und passt problemlos in jede Tasche. 1
Qualität der Tastatur Kunststoff-Tastatur mit gleichmäßigen Druckpunkt, aber bedauerlicherweise leichtem Abrutschen auf nebenstehende Tasten 2
Güte (Schärfe/Auflösung) des Displays TFT-Display mit 262.144 Farben und einer Auflösung von 176x220 Pixel. Farblich gute und klare Darstellung 2+
Ausführung des Klapp- oder Schiebemechanismus solide wirkender Schiebemechanismus 1-2
Qualität des Akkufachdeckels Der Akkufachdeckel besteht aus Kunststoff lässt sich sehr leicht öffnen, schließen und sitzt zudem passgenau. 1
Qualität und Umfang des mitgelieferten Zubehörs USB-Kabel, Software, Bedienungsanleitung, Headset, Ladegerät, 1 GB Memory Micro SD Speicherkarte;  1

Fazit Verarbeitung

Das Walkman Mobilphone besteht aus einer schönen Kombi von matten und Hochglänzenden Kunststoff und liegt mit seinen Maßen und dem geringem Gewicht sehr gut in der Hand. Die Tastatur überzeugt mit ihrem gleichmäßigen Druckpunkt, wenn auch das Abrutschen auf nebenstehende Tasten etwas stört. 262.144 Farben werden auf dem Display scharf dargestellt. Der passgenau sitzende Akkufachdeckel aus Kunststoff punktet ebenfalls für das W395. Das Zubehör entspricht dem Standard und ist keinesfalls zu bemängeln, im Gegenteil; Es wird durch die Zugabe von einer 1 GB Memory SD Speicherkarte aufgewertet. 1-2
Business-Funktionen

Darstellung der Internetseiten

Kalender

Diktiergerät

verschiedene Profile mit Voreinstellungen, welche leicht abgeändert werden können

Verbindungsmöglichkeiten

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Unterstützte Netze/Datenübertragung Quadband, GSM: 850, 900, 1800, 1900, GPRS, EDGE, Bluetooth 2.0, USB, WAP 1.2.1, WAP 2.0  2
Empfangs- und Sprachqualität Das W395 punktet mit einer guten Empfangsqualität, selbst wenn die Netzdeckung nicht optimal ist. Die Stimmwiedergabe klingt bei normaler Lautstärke etwas bedeckt, aber noch natürlich. 2
Sprachqualität bei eingeschaltetem Lautsprecher Die Wiedergabe der Stimme klingt bei niedriger Lautstärke noch akzeptabel, doch bei höherer etwas kratzend. 2-3
Akkulaufzeit (bei normaler Nutzung) bis 3-4 Tage 2+
Speichermöglichkeiten Kontakte SIM: Name, Neue Nummer; Telefon: Nachname, Vorname, Neue Nummer, Neue Email, Webadresse, Bild, Rufton, Firma, Straße, PLZ, Ort, Bundesland, Land, Info, Geburtstag 2
Profile Normal, Meeting, Draußen, Headset, Zuhause, Büro; alle Profile sind voreingestellt und können problemlos auf eigene Bedürfnisse eingestellt werden. 1
Kalender-Einstellmöglichkeiten Neuer Texteintrag: Termin: Beschreibung, Datum, Anfangszeit, Endzeit, Erinnerung; Meeting: Datum, Anfangszeit, Endzeit, Erinnerung; Geburtstag: Datum, Zeit, Erinnerung; Anderer: Beschreibung, Datum, Zeit, Erinnerung - Wiederholung; Urlaub: Anfangsdatum, Enddatum, Anfangszeit, Endzeit; Reise: Anfangsdatum, Enddatum, Anfangszeit, Endzeit; Neue Spracheintaäge: Termin, Meeting, Geburtstag, Anderer, Urlaub, Reise; Wochenanfang: Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag; Speicherstatus: Persönliche Daten: MMS, Kontakte, Kalender, Email, Playlist; Mediendateien, Speicherkarte; Kategorien: Termin, Meeting, Geburtstag, Anderer, Urlaub, Reise 1-2
Notizen-Funktion nicht vorhanden -
Eingebaute Sprachaufzeichnung (Diktiergerät) Die Wiedergabe klingt realistisch, besitzt aber im Hintergrund ein leichtes Rauschen. Im großen und ganzen kann man mit der Aufnahme noch zufrieden sein. Aufgenommene Memos: Abspielen, Senden: als MMS, als Email, via Bluetooth; Verwenden als: Rufton, Alarm, Nachrichten-Alarm, Kontakt-Rufton; umbenennen, löschen, Informationen: Name,  Dateigröße, Erstellt am, Titel, Senden zulässig, Dateityp, Länge, Position; kopieren, in Ordner verschieben, Neuer Ordner, Speicherstatus: Kontakte, MMS, Kalender, Email, Playlists; Mediendatein, Speicherkarte 2-3
E-Mail-Funktionalität Verbindungstyp: POP3 und IMAP4. Das Einstellen des Email Accounts geschieht in wenigen Schritten. Das Herunterladen der Einstellungen nimmt etwas Zeit in Anspruch. Genauso auch das Abrufen und Herunterladen. Anhänge können je nach Typ und Größe nach einiger Wartezeit geöffnet werden.  2
Internet-Funktionalität Das Laden der Internetseiten nimmt nur eine geringe Zeitspanne in Anspruch - selten bei relativ preisgünstigen Mobiltelefonen, die meist einen recht schwachbrüstigen Prozessor eingebaut haben. Selbst bei komplexeren Seiten versucht das W395 mit Erfolg, eine schöne und ordentliche Ansicht darzustellen. Diese ist aber nur teilweise gut ablesbar, da dem Display einfach die Kapazität fehlt, alles übersichtlich darzustellen. 2-
PC-Synchronisation/
Datenaustausch
Ein USB-Datenkabel befindet sich im Lieferumfang. Das W395 wird problemlos als Massenspeicher erkannt und daher verläuft das Austauschen z.B. von Bild- und Musikdateien fehlerfrei ab. Das Gleiche gilt für die Synchronisation mit Outlook ab. 1
Weitere Ausstattungsmerkmale Alarm, Anwendungen: World Clock 3D, Converter; Aufgaben, Timer, Stoppuhr, Rechner, Spiele: Nitro Street Racing, Guitar Rock, Sudoku; TrackID, Video Player, Play Now. 1
Fazit Das Quadband Mobilphone sorgt mit EDGE und Bluetooth für eine angemessene Datenübertragung. 3 bis 4 Tage Akkulaufzeit sind für das Walkmanphone zu loben. Kalender und Kontakte entsprechen den üblichen Standard und sind keineswegs zu bemängeln. Notizfunktionen sucht man beim W395 vergebens. Das Diktiergerät hinterlässt im Hintergrund zwar leichtes Rauschen, überrascht aber trotzdem mit guten Ergebnissen. Der Email Account ist leicht eingestellt und das Abrufen der Mails erfolgt - bis auf Mails mit großen Anhängen - problemlos. Auch Internetseiten werden vom W395 recht schnell gefunden und geöffnet. Die Darstellung könnte etwas übersichtlicher sein. Verbindet man das W395 über das USB Kabel mit dem PC, wird es als Massenspeicher erkannt und die Synchronisation mit Outlook verläuft, wie bei allen Sony Ericsson Modellen reibungslos und fehlerfrei ab. Das Mobilphone verfügt über 3 Spiele zur Unterhaltung und diverse andere Ausstattungsmerkmale, welche das Walkmanhandy zusätzlich aufwerten. 1-2
Multimedia-Funktionen

2 MP-Kamera

Kameraeinstellungen

Kamera in Aktion

Ansicht des MP3 Players

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Fotokamera-Ausstattung 2 MP Kamera mit bis zu 2,5fach digitalem Zoom; Aufnahmemodus: Normal, Bildfolge; Bildgröße: 1600x1200, 1280x1024, 640x480; Nachtmodus: ein/aus; Selbstauslöser: kein, 5 Sekunden, 10 Sekunden, 15 Sekunden; Fotoqualität: Fein, Normal; Speicherziel: Speicherkarte, Telefonspeicher; Verschlusston: ein/aus; Effekte: aus, Sepia, Negativ, Schwarzweiß; Weißabgleich: Automatisch, Tageslicht, Bewölkt, Neonlicht, Glühlampe; Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Symbole aus; senden: MMS, Email, an Blog, Bluetooth; Verwenden als: Hintergrundbild, Bildschirmschoner, Kontaktbild; PhotoFix; löschen, Diashow, Effekt hinzu: Zoom, Auto-Abgleich, Negativ, Schwarzweiß, Sepia, Solarisieren. 2-3
Fotokamera-Qualität: Bei Tageslicht und normalen Lichtverhältnissen erzielt die Kamera des W395 gute Resultate. Farben und Formen werden naturgetreu dargestellt. In der Dunkelheit kann sie, trotz Nachtmodus, leider nicht punkten. Die Darstellung des Motivs erfolgt in sehr abgeschwächter Variante. Mit mit geringem Lichteinfall und Nachtmodusaktivierung ist das Motiv aber teilweise doch noch erkennbar. 2
Videokamera-Ausstattung abspielbare Formate: 3gp, H.263, MPEG4; Videolänge: Normal, für MMS; Mikrofon: ein/aus; Speicherziel: Telefonspeicher, Speicherkarte; Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Abspielen, Vollbild, via Bluetooth, Verwenden als: Kontakt-Rufton, Hintergrundbild, Rufton, Umbenennen, löschen, Informationen: Name, Dateigröße, Erstellt am, Titel, Lizenzinfo, Senden zulässig, Dateityp, Position; kopieren, in Ordner verschieben, Speicherstatus 2-3
Video-Qualität Das Videoclip-Resultat wirkt im ganzen recht pixelig und unscharf. Bei normalen Lichtverhältnissen werden Farben realistisch dargestellt. Zoomgeräusche im Hintergrund der Aufnahme hört man nicht, dafür sind deutlich Pixelschleier bei schnelleren Bewegungen sichtbar. In der Dunkelheit lassen sich keine Resultate erzielen. Nur bei etwas Lichteinfall sind Umrisse und eine äußerst schwache Farbgebung noch erkennbar. 3+
Ausstattung des eingebauten Musik-Players Formate: polyphone Klingelstöne, MP3, AAC, WMA, WAV, AMR, MIDI; Vorlauf, Rücklauf, Pause, Stopp; Meine Musik: Interpreten, Alben, Tracks, Meine Playlists, Onlinekanäle; Einstellungen: Abspielmodus: Zufallswiedergabe: ein/aus; Schleife: ein/aus; Equalizer: Neutral, Bass++, Höhen++, Klassik, Pop, Rock, Jazz, Disco, Stimme, Old Time, Manuell; Stereo-Raumklang: ein/aus; Visualisierungen: Cover, Visualisierungen, Aus; Skins: Weißes Design, Oranges Design, aus; Lichteffekte: ein/aus; Datei: senden: MMS, Email, via Bluetooth; Informationen: Name, Dateigröße, Erstellt, Titel, Interpret, senden zulässig; löschen; als Playlist speichern, minimieren. 1-2
Klangqualität des Musik-Players Das Sony Ericsson besitzt gleich zwei Stereo-Lautsprecher, welche auf der Rückseite positioniert wurden. Diese können die gewünschten Titel tadellos wiedergeben, sogar ein Bassbereich ist ansatzweise vorhanden. Mitten und Höhen werden lebendig und nicht zu spitz präsentiert. Mit dem eingebauten EQ kann man die Songs hörbar verbessern und ihnen eine Feinabstimmung geben. Das mitgelieferte Headset besitzt ebenfalls einen guten Klang: Frisch, dynamisch und mit ordentlicher räumlicher Wirkung.  2+
Radio vorhanden ja/nein, Klangqualität Radio TrackID, Frequenz einstellen, Sender: Position ändern, löschen, alle löschen; Speichern, Stereomodus, RDS: Deaktivieren/Aktivieren, mehr Optionen: Sender-Info zeigen, Frequenzwechsel ein; Lautsprecher: ein/aus; Die Wiedergabe der jeweiligen Sender ist lebendig und gefällig. Teilweise muss  leichtes Kratzen und Rauschen in Kauf genommen werden. Je nach Ausrichtung der Antenn, verbessert sich dann der Empfang. Die Frequenz kann abgespeichert, aber Sendernamen nicht mit hinzugefügt werden. 2
Speicherkapazität 10 MB intern - erweiterbar bis 4 GB 3
Fazit Die Foto/Videoausstattung ist einfach und leicht bedienbar und hat brauchbare Zusatzeinstellungen. Die Qualität der Ergebnisse sind für die 2 MP Kamera gut bis ausreichend. Da leider weder Blitz noch Kameraleuchte integriert sind, erzielt man in der Dunkelheit kaum Resultate. Übersichtlich gestaltet und daher leicht zu bedienen, lässt sich der eingebaute MP3 Player, mit gutem Klang. Playlists sind schnell und problemlos erstellt. Einen Radio mit RDS und TrackID, besitzt das Sony Ericsson W395 auch noch. Dieser kann mit 9 Senderplätzen und leichter Bedienung punkten. Das Mobilphone verfügt über 10 MB internen Speicher, welcher deutlich zu gering ist. Dieser ist aber dank Memory Micro SD Karten erweiterbar auf bis zu 4 GB.   2-

Das Headset klingt recht gut

Steckverbindung

Musikplayer - Einstellmöglichkeiten

Equalizer, zur Feinabstimmung von Songs

Radio mit sehr guter Wiedergabe

TrackID und RDS besitzt das Radio ebenfalls

Handling/Menüs

 Die Tastatur mit gutem Druckpunkt, aber leichten Abrutschen auf nebenstehende Tasten

Navigationseinheit und zusätzliche Schnellzugriffstasten, welche leicht zu handhaben sind 

 Unter Organizer findet man z.B. Alarm (Wecker), den Kalender, Stoppuhr, aber keine Notizfunktionen

Menüpunkte im typischen Sony Ericsson Style

unter dem Menüpunkt Unterhaltung, findet man - TrackID, Diktiergerät oder Spiele

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Einhand-Bedienung für die wichtigsten Funktionen möglich ja 1
Anruf ausführen (mit Menüpunkt "Kontakte") Problemloses Ausführen eines Anrufs und leichtes Finden von Kontakten 1
Hinzufügen/Erstellen/Bearbeiten von Kontakten Intuitives Handling beim Erstellen, Bearbeiten oder Hinzufügen von Kontakten. 1
Lesbarkeit des Displays Am Tag und in der Nacht gute Lesbarkeit des Displays. Bei direkter Sonnen- oder Lichteinstrahlung muss der Nutzer Einschränkungen bezüglich der Ablesbarkeit in Kauf nehmen. Es kommt aber auch, wie fast allen anderem Mobilphones, auf die Einstellung des Designs und Hintergrundbildes an. 1-2
Druckpunkt der Tastatur gleichmäßiger Druckpunkt aber auch teilweise leichtes Abrutschen auf nebenstehende Tasten 2
Handhabung der Navigationselemente zum Aufsuchen der Menüs gut bedienbare und übersichtliche Navigationseinheit mit leichter Bedienung 1
Übersichtlichkeit der Menüs Die Menüsymbole sind leicht erkennbar. Zudem ist die gesamte Gestaltung klar und übersichtlich 1
Umfang der Menüs Sinnvoller und nicht überfordernder Menüumfang mit brauchbaren Menüunterpunkten 1
Grafische Gestaltung der Menüs Leicht erkennbaren Menüsymbolen im typischen Sony Ericsson Stil. Die Ansicht kann unter Einstellungen - Bildschirm - Designs, verändert werden. 5 Designs  stehen zur Auswahl bereit, um die Gestaltung seines Mobilphones zu ändern. 1
Möglichkeit zur Belegung von Schnellwahltasten Die Navigationstaste kann mit Schnellzugriffen belegt werden. Seitlich davon, befinden sich zusätzliche fest vorprogrammierte Tasten zum schnellen Zugriff ins Menü. Die Walkmantaste befindet sich rechts unter der Rufannahmetaste. 1
Nachrichten-Handling SMS: Symbol hinzu: Smiley oder Zeichen; Objekt hinzu: Piktogramm hinzu, Soundeffekt, Visitenkarte, Kalender, Datei-Manager; Schreiboptionen: Schreibsprache: Albanisch, Bulgarisch, Kroatisch, Englisch, Französisch, Deutsch, Griechisch, Italienisch, Rumänisch, Russisch; Wörterbuch: ein/aus; Vorschläge; Sonderzeichen; Buchstabieren; Textformat: Kleinbuchstaben, Textausrichtung: Linksbündig, rechtbündig, Zentriert; Schriftgröße: Klein, Normal, Groß; Format: Standard, Fett, Kursiv, Unterstrichen, Durchgestrichen; Nachricht speichern; als Vorlage speichern; Informationen; MMS: Symbol hinzu: Smiley oder Zeichen; Objekt hinzu: Video aufnehmen, Visitenkarte, Kalender, Datei-Manager; Schreiboptionen: Schreibsprache, Wörterbuch, Vorschläge, Buchstabieren, Nachricht speichern, als Voralge speichern, Informationen, wie bei SMS; Seite: Nachher hinzu, Vorher hinzu, Anzeigedauer (Sekunden); löschen; Einfügen: Bilder, Videos, Musik, Fotografieren, Sound aufnehmen, Vorschau. 1
Bedienung Foto- und Videokamera Die Einstellungen der 2 MP Kamera sind leicht zu finden und einzustellen. 1
Bedienung Musik-Player Der Walkman ist recht übersichtlich gestaltet, sehr einfach zu Bedienen und einzustellen. Eine Playlist ist ebenfalls einfach und schnell erstellt. Die Einstellungen sind  leicht zu finden und das gesamte Handling dürfte niemand überfordern. 1
Einlesen von Speicherkarten Das Einlesen von Memory Stick Micro (M2) Karten verschiedener Größen, erledigt das W395 schnell und stellt die vorhandenen Daten, soweit vom Format und Typ möglich, problemlos dar. Diese werden dann automatisch in z.B. Foto, Musik, Videos etc. einsortiert oder wie auf der Karte angeordnet, dargestellt. 1
Dateimanagement Leichtes Erstellen von Ordnern und verschieben von Daten 1
Fazit Das Handling des W395 überfordert keinen. Das einfache Ausführen eines Anrufs, das leicht verständliche Hinzufügen von Kontakten sowie die Ablesbarkeit des Displays sprechen für das Sony Ericsson W395. Die Tastatur enttäuscht minimal mit ihrem leichten Abrutschen, aber punktet mit gleichmäßigen Tastendruck. Das überschaubare Menü besitzt einen sinnvollen und modern gestalteten Umfang. Die einfache Bedienung der Foto/Videokamera, des Walkmans und das einfache Handling beim Nachrichten verfassen sind weitere Vorteile. Zusätzlich kann das Sony Ericsson Speicherkarten bis 4 GB schnell und problemlos einlesen und die Daten, wenn möglich vom Typ her,  wiedergeben. Das Verschieben von Daten erfolgt einfach und reibungslos. 1-
Gesamt-Fazit

Das Sony Ericsson W395

Das Sony Ericsson W395 bietet zu einem günstigen Marktpreis eine praxisgerechte Ausstattung. Sein elegantes, schickes Aussehen zieht die Blicke auf sich. Die 2 MP Kamera gefällt mit einfacher Bedienung und liefert brauchbare Resultate. Bei Dunkelheit erzielt sie nur bedingt Ergebnisse, da kein Blitz vorhanden ist. Mit etwas Lichteinfall und der Aktivierung des Nachtmodus kann man aber doch noch zufrieden mit den Resultaten sein. Der interne Walkman-Musikplayer punktet mit gutem Klang. Seine Stereo-Lautsprecher sind zwar auf der Rückseite positioniert, können aber trotzdem Songs aller Art klangvoll wiedergeben. Die leichte Bedienung überfordert keinen. 9 Senderplätzen und TrackID zeichnen das Radio aus, Internetseiten werden in Anbetracht der Preisklasse relativ schnell geladen. Auch das E-Mail-Handling ist tadellos, nur mit großen Anhängen tut sich der kleine Slider etwas schwer. Die Tastatur besitzt einen guten Druckpunkt, aber leider rutscht man teilweise leicht auf nebenstehende Tasten. In der Preisklasse (ab 119.-€), in der sich das Sony Ericsson W395 befindet, ist es bilanzierend empfehlenswert, da es keine wirklich massiven Schwachpunkte besitzt. 

Walkman-Mobiltelefon mit leichtem Handling und hoher Praxistauglichkeit

Multimedia-Mobiltelefone Mittelklasse
Preis-/Leistungsverhältnis
Test 04.06.2009



+ Empfangsqualität sehr gut
+ Für die Preisklasse tadellose Kamera
+ Sehr guter Klang
+ Sorgfältige Verarbeitung
+ Gelungenes Design
+ Leichtes Handling

- keine Notiz Funktion
- keine Radio-Sendenamen eingebbar
- Sprachqualität bei eingeschalteten Lautsprecher

Test: AREA DVD Handy-Testteam (pr)
04. Juni 2009