TEST: Samsung S7220 Ultra classic - Spitzentechnologie im klassischen Design

18.09.2009 (pr)

Einleitung

Samsungs S7220 Ultra classic verbindet Spitzentechnologie ohne Schnörkel mit schlichtem, aber attraktiven Design. Schon ab 180.- Euro erhält man ein hochmodernes Handy in Platinium Red oder Seagrass Blue mit AMOLED Display - noch vor kurzer Zeit war es deutlich teurer, worauf auf die UVP von 329 EUR hindeutet. In seinem Inneren verbirgt es eine lobenswerte Ausstattung. Der 110 MB interne Speicher kann mit Micro SD Karten um bis zu 8 GB erweitert werden und so zahlreiche Lieblingsfotos, Videos oder Musiktitel speichern. HSDPA bis zu 7.2 MBit/s, UMTS, EDGE, UKW Radio mit RDS und Musikerkennung, Kalender, Videotelefonie, eine 5 MP-Kamera mit Hochleistungsfotolicht, 4 fachen Zoom und umfangreiche Einstellmöglichkeiten runden den Umfang ab. Wie sich das Samsung S7220 Ultra classic in der Praxis verhält, zeigt unser Testbericht.

Verarbeitung

Der Akkufachdeckel besteht aus Kunststoff, lässt sich leicht öffnen und sitzt gut

Rückseite

Die Kameraauslösetaste, Ladegerät und USB-Anschluss sind gut integriert

Der integrierte Lautsprecher, daneben Videotelefonie, wurden auf der Vorderseite positioniert

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Verarbeitungsmerkmal Bemerkung Bewertung
erster optischer Eindruck/besondere Merkmale zur Unterstützung des Designs gute Verarbeitung, strapazierfähige Materialien und attraktives Design 1
Gehäusematerial/ Oberflächenqualität matter Kunststoff mit Metall-Kombination 1
Gehäusemaße Mit einem Gewicht von 113gr. und seinen Maßen von 113 x 43 x 11,8 mm liegt es gut in der Hand und lässt sich noch fast jeder Tasche verstauen. 2+
Präzision des Touchscreens/ Druckpunkt der Tastatur Der Tastendruckpunkt wirkt gleichmäßig, aber etwas druckintensiv 1-2
Güte (Schärfe/Auflösung) des Displays 2,2 Zoll AMOLED-Display mit 262.144 Farben und einer Auflösung von 240x320 Pixel. Farblich sehr gute und scharfe Darstellung 1
Ausführung des Klapp- oder Schiebemechanismus - -
Qualität des Akkufachdeckels Der Akkufachdeckel besteht aus Kunststoff, lässt sich problemlos öffnen, schließen und sitzt perfekt. 1
Qualität und Umfang des mitgelieferten Zubehörs USB-Kabel, Software, Bedienungsanleitung, Headset, Ladegerät 1

Fazit Verarbeitung

Das zeitlos wirkende Mobilphone besteht aus einer Kombi von Kunststoff mit Metall und liegt mit seinen Maßen und dem akzeptablen Gewicht noch gut in der Hand. Die Tastatur punktet mit ihrem gleichmäßig, wenn auch intensiven Druckpunkt. 262.144 Mio. Farben werden auf dem 2,2 Zoll großen AMOLED-Display scharf dargestellt. Der Akkufachdeckel aus Kunststoff sitzt gut und überzeugt auch für das Ultra classic. Das Zubehör entspricht dem Standard und kann daher nicht kritisiert werden. 1
Business-Funktionen

Darstellung der Internetseiten

Ansicht auch in Querformat möglich

übersichtliche Kalenderansicht

Kalender - Einstellmöglichleiten

Diktiergerät

verschiedene Profile mit Voreinstellungen, welche leicht abgeändert werden können

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Unterstützte Netze Quadband: 850, 900, 1800, 1900; UMTS: 900, 2100; EDGE, GPRS Class 12 1
Datenübertragung Bluetooth 2.1 + EDR, Bluetooth mit Stereo-Audio Streaming (A2DP), WAP 2.0, HSDPA 7.2 MBits, SyncML DS 1
Empfangs- und Sprachqualität Auch bei nicht ausreichender Netzdeckung, hat das Ultra classic kaum Probleme mit einer guten Empfangsqualität. Die Stimmwiedergabe klingt reell, aber minimal bedeckt. Ein leichtes Rauschen ist zu hören, dafür vernimmt man kaum Hintergrundgeräusche. 2
Sprachqualität bei eingeschaltetem Lautsprecher Schaltet man den Lautsprecher ein, vernimmt man ein deutliches Rauschen im Hintergrund der Wiedergabe. Zudem klingt die Stimme dann etwas übertönt, dumpf und krächzend. 2-
Akkulaufzeit (bei normaler Nutzung) max. 3 Tage 3
Speichermöglichkeiten Kontakte SIM: Name, Telefonnummer, Gruppe, Speicherplatz; Telefon: Vorname, Nachname, Name anzeigen, Mobil-privat, Festnetz-privat, Email-privat, Gruppe, Anrufererkennung, Anruferklingelton, Notizen; Details hinzufügen: Mobil-privat-geschäftlich, Festnetz-privat-geschäftlich, Fax, usw., Videoanruf, Email-privat-Büro, URL-privat-geschäftlich, DTMF, Gruppe, Nachrichtenton, Spitzname, Geburtstag, Firma, Beruf, Adresse-privat-geschäftlich 1
Profile Normal, Stumm, PKW, Besprechung, Im Freien, Offline; alle Profile sind voreingestellt und können problemlos auf eigene Wünsche angepasst werden 1
Kalender-Einstellmöglichkeiten Anzeigen, Anzeigeansicht: Tag, Woche; Erstellen: Termin: Titel, Details, Startdatum, Startzeit, Enddatum, Endzeit, Ort, Alarm, Alarmton, Wiederholen: Täglich, Wöchentlich, Monatlich; Alle, außer am Wochenende, Gültigkeit; Jahrestag: Titel, Details, Alarm, Alarmzeit, Alarmton, jedes Jahr wiederholen; Urlaub: Titel, Details, Datum, jedes Jahr wiederholen; Wichtig: Titel, Details, Startdatum, Startzeit, Enddatum, Endzeit, Ort, Alarm, Alarmton, Wiederholen: Täglich, Wöchentlich, Monatlich; Alle, außer am Wochenende, Gültigkeit; Privat: Titel, Details, Startdatum, Startzeit, Enddatum, Endzeit, Ort, Alarm, Alarmton, Wiederholen: Täglich, Wöchentlich, Monatlich; Alle, außer am Wochenende, Gültigkeit; Gehe zu: Heute, Datum; Ereignisliste: Termin, Jahrestag, Urlaub, Wichtig, Privat; Einstellungen: Wochenbeginn: Montag, Sonntag; Standardansicht nach: Monat, Woche, Tag; Erinnerungsereignisse in Abwesenheit, Speicherstatus: Pro Ereignis 100 Einträge möglich; Erstellte Ereignisse: senden per: Nachricht, Email, Bluetooth; Löschen: Ausgewählt, alle; in eigene Dateien speichern, über Bluetooth drucken 1-
Notizen-Funktion Speichern, per Bluetooth senden; Eingabemethode: Wort hinzufügen, T9 ABC, T9 abc, Abc, ABC, abc, Numerisch, Symbole; 17 Schreibsprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Schwedisch, Dänisch, Portugiesisch, Suomi, Norsk, Türkisch, Cestina, etc.; Speicherstatus: 100 Memos; Memos: Anzeigen, erstellen, senden per: Nachricht, Email, Bluetooth; löschen: Ausgewählt, mehrere, alle; In eigene Dateien speichern; über Bluetooth drucken; Speicherstatus; 100 Zeichen pro Notiz - unserer Meinung nach etwas zu gering 2+
Eingebaute Sprachaufzeichnung (Diktiergerät) Aufzeichnen, Sprachmemos: Starten, senden per: Nachricht, Email, Bluetooth; Einstellen als: Rufzeichen für Sprachanruf, Rufzeichen für Videoanruf, Anruferklingelton, Alarmton, Nachrichtenton; Verschieben: Ausgewählt, mehrere; Kopieren: Ausgewählt, mehrere; löschen: Ausgewählt, mehrere, alle; umbenennen; Ton aufzeichnen; Ordner erstellen, Sortieren nach: Datum, Typ, Name, Größe; Bluetooth-Sichtbarkeit: Ausgewählt, mehrere; Schutz an, Details: Name, Format, Größe, Weiterleitung, Datum erstellt am/um, Ort; Einstellungen: Standardbezeichnung; Aufzeichnungsdauer: 1, 2, 3, 4, 5 Min, 60 Min, Begrenzung für MMS; Das Ergebnis der Aufnahme klingt natürlich, ist aber mit hörbaren Rauschen im Hintergrund versehen. Da es aber weitaus schlechtere Ergebnisse von Mobilphones gibt, kann man diese noch als recht brauchbar einstufen. 2
E-Mail-Funktionalität Verbindungstyp: POP3, SMTP und IMAP4. Das Einstellen des Email Accounts erfordert etwas Zeit. Das Herunterladen der Einstellungen verläuft hingegen recht zügig. Versenden und Empfangen von Emails geschieht ebenfalls völlig reibungslos. Auch Anhänge werden problemlos geöffnet. 1
Internet-Funktionalität Internetseiten werden dank HSDPA 7.2 kaum ohne Wartezeit geladen. Auch aufwendig gestaltete Seiten werden in recht ordentlicher Qualität und gut ablesbar dargestellt. Problemlos lässt sich dann im Internet surfen. 1-2
PC-Synchronisation Das benötigte USB Kabel und die Software sind im Lieferumfang enthalten. Die Synchronisation verläuft wie gewohnt von Samsung mit Outlook, zügig und problemlos ab. 1
Weitere Ausstattungsmerkmale Bildbearbeitung, Video-Editor, Spiele und mehr: Google Maps, Asphalt3, Brain Challenge Vol. 2, Midnight Pool 2, Tetris Mania, World Series of PokerBrick; bei den Spielen handelt es sich um Demoversionen; Intelligente Suche, Synchronisieren, Timer, Stoppuhr, RSS-Reader, Alarm, Google: Suche, Mail, Karten; Aufgabe, Weltuhr, Rechner, Umrechnung 1
Fazit HSDPA 7.2, EDGE, UMTS und Bluetooth unterstützen das Quadband Mobilphone bei einer zügigen und problemlosen Datenübertragung. Mit diesem Ausstattungsumfang, sind 3 Tage Akkulaufzeit noch tragbar. Kalender, Profile und Kontakte entsprechen den üblichen Standard und sind keineswegs zu kritisieren. Die Notizfunktionen enttäuscht leider wieder mit einer Zeichenbegrenzung von nur 100 Zeichen. Das Diktiergerät hinterlässt im Hintergrund zwar hörbares Rauschen aber das Ergebnis ist trotzdem noch brauchbar. Die Einstellungen des Email Accounts benötigen etwas Zeit, aber das Abrufen der Mails erfolgt sehr zügig. Schnell verläuft das Finden und Öffnen von Internetseiten dank HSDPA 7.2. In Hoch- oder Querformat kann man dann die Seiten betrachten. Zur Unterhaltung kann man die Demoversionen (die Vollversionen können kostenintensiv heruntergeladen werden) testen oder andere Ausstattungspunkte nutzen, welche das Samsung S7220 aufwerten. 1

Laut-leise Taste

Multimedia-Funktionen

5 MP-Kamera

verschiedene Szenen stehen zur Auswahl

Nachbearbeitungsmöglichkeiten der Kamera

 einfache, aber trotzdem schöne Darstellung des Musik-Players

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Fotokamera-Ausstattung 5 MP Kamera mit Blitz und 4fach digital Zoom; Fotolicht: ein/aus; Selbstauslöser: aus, 2, 5, 10 Sekunden; Makro: ein/aus; Aufnahmemodus: Einzeln, Smile, Serie, Panorama, Mosaik, Rahmen; Szene: Keine, Hochformat, Querformat, Sport, Sonnenuntergang, Morgendämmerung, Nachtaufnahme, Gegenlicht, Text; Auflösung: 5M 2560x1920, 3M 2048x1536, 2M 1600x1200, 0,3M 640x480; Gesichtserkennung,: ein/aus; Weißabgleich: Automatisch, Tageslicht, Glühlampenlicht, Fluoreszierend, Bewölkt; Effekte: keine Effekte, Grau, Sepia, Negativ, Antik, Wasserfarben; ISO: Automatisch, 50, 100, 200, 400; Belichtungsmessung: Normal, Mittelbetont, Spot; Einstellungen: Bildstabilisator: ein/aus; Wide Dynamic Range: ein/aus; Fotoqualität: Sehr fein, Fein, Normal, Sparsam; Autofokus: ein/aus; Kontrast, Sättigung, Schärfe: -2, -1, 0, 1, 2; Einrichtung: Suchermodus: Symbole, keine, Hilfslinien; Überprüfen: ein/aus; Autorotation: ein/aus; GPS-Verbindung: ein/aus; Auslöser-Ton: Ton1, Ton 2, Ton 3, Aus; Speicher: Telefon, Speicherkarte; Schnellzugriffs-Info. Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Anzeigen, Senden per: Nachricht, Email, Bluetooth; ins Web hochladen; Einstellen als: Hintergrundbild, Anruferkennung; Verschieben: Ausgewählt, mehrere; Kopieren: Ausgewählt, mehrere; löschen: ausgewählt, mehrere, alle; Umbenennen, Bearbeiten: Neues Bild: Öffnen, Foto aufnehmen; Speichern unter; Effekte: Schwarz/weiß, Sepia, Negativ, Milchig, Aufhellen, Pastellkreide, Ölgemälde, Unschärfe, Störungen entfernen, Schärfer; Partielle Effekte: Partielle Unschärfe; Anpassen: Helligkeit, Kontrast, Farbe; Umwandeln: Größe ändern: 1024x768, 800x600, 640x480, 320x240, 176x144, 160x120, Anpassen; Drehen: 90° nach rechts, 90° nach links; Kippen; Bildausschnitt; Einfügen: Rahmen, Clipart, Emoticon, Text; Drucken über: USB, Bluetooth. 1-
Fotokamera-Qualität: Bei Tageslicht und normalen Lichtverhältnissen in geschlossenen Räumen gelingt es der Kamera, prima Resultate abzuliefern. Selbst bei absoluter Dunkelheit liefert sie danke leistungsstarkem Blitz gute Fotos. Diese werden dann mit erstaunlicher Farbenvielfalt und nur minimal abgeschwächt wiedergegeben. 1-
Videokamera-Ausstattung Fotolicht: ein/aus; Belichtungswert: -2.0 bis +2.0; Aufzeichenmodus: Normal, MMS; Auflösung: 320x240, 176x144; Weißabgleich: Automatisch, Tageslicht, Glühlampenlicht, Fluoreszierend, Bewölkt; Effekte: Keine Effekte, Grau, Sepia, Negativ, Antik, Wasserfarben; Einstellungen: Qualität: Fein, Normal, Sparsam; Kontrast, Sättigung, Schärfe: -2, -1, 0, 1, 2; Einrichtung: Suchermodus: Symbole, Keine Symbole, Hilfslinien; Überprüfen: ein/aus; Autorotation: ein/aus; GPS Verbindung: ein/aus; Audioaufnahme: ein/aus; Speicher: Telefonspeicher, Speicherkarte; Schnellzugriffsinfo Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Markierungen: Hinzufügen, löschen; als Anrufererkennung, Details: Name, Format, Auflösung, Größe. Weiterleitung, Datum erstellt, Ort; senden per: Nachricht, Email, Bluetooth; Umbenennen, Sortieren nach: Datum, Typ, Name, Größe; Drucken über: USB, Bluetooth; Bluetooth-Sichtbarkeit, Schutz; Ordner erstellen; Nachbearbeitung mit dem Video-Editor: Video laden, Videotitel, Audiotitel, weiterer Audiotitel; Dateien: Öffnen, Bild importieren, Video importieren, Ton importieren, Foto aufnehmen, Video aufzeichnen, Ton aufzeichnen; Auflösung: 176x144 und 320x240; bearbeiten: Zuschneiden, kopieren: ausgewählt, alle; Ausschneiden, Löschen: Ausgewählt, alle; Aktuellen Titel löschen, Teilen; Senden per: Nachricht, Email, Bluetooth; ins Web hochladen; als Anruferkennung; löschen 2
Video-Qualität Bei Tageslicht werden Farben naturgetreu und Formen scharf wiedergeben. Wechselnden (Drinnen oder Draußen) Lichtverhältnissen passt sich das S7220 classic schnell an. Beim Zoomen muss man mit einer geringen Unschärfe rechnen, dafür sind keine Zoomgeräusche bei den erstellten Clips hörbar. In der Dunkelheit werden leider keine Ergebnisse erzielt. Bei geringem Lichteinfall kann man minimal Inhalte des Clips erkennen. 2+
Ausstattung des eingebauten Musik-Players Vorlauf, Rücklauf, Pause, Stopp; Alle Titel, Wiedergabelisten, Interpreten, Alben, Genres, Podcast; Wiedergabeliste: Wiedergabeliste erstellen, kürzlich wiedergegeben, am häufigsten wiedergegeben; Wiedergabeliste öffnen: Aktuell, Bibliothek; Wiederholungsmodus: Aus, 1, alle Titel; Zufall: ein/aus; Hinzufügen zur Wiedergabeliste; Titel freigeben über: Nachricht, Email, Bluetooth; Details: Medieninformation: Künstler, Titel, Album, Länge des Titels, Genre, Aufnahmedatum, Beschreibung, Nummer des Titels, Format; Wesentliche Details: Name, Format, Größe, Weiterleitung, Datum erstellt - am, Ort;  Einstellungen: Hintergrundmusik: ein/aus; Sound-Effekte: Normal, Pop, Rock, Dance, Klassik, Jazz, Höhen, Bassregler, Megabass, Weit, Dynamisch, Surround, Automatisch; Visualisierung: Typ 1, Typ2, Typ 3; Schnellzugriffe; Wiederholung: Aus, eins, alle; Schleife, keine Schleife. 1-2
Klangqualität des Musik-Players Der Lautsprecher wurde auf der Vorderseite positioniert und konnte so die gewählten Lieder in prima Qualität wiedergeben. Mit dem eingebauten Equalizer kann man noch hörbar Abhilfe schaffen und die Songs verfeinern. Das mitgelieferte Stereo-Headset überraschte mit sehr gutem Klang. Auch Lieder mit viel Basstätigkeit klingen intensiv und kräftig. 1-2
Radio vorhanden ja/nein, Klangqualität Radio UKW Radio mit RDS-Funktion, Headset an/Lautsprecher ein; Suchlauf, Zu Favoriten hinzufügen, Favoriten öffnen; Aufzeichnen, Musikerkennung; Einstellungen: Hintergrundmusik: ein/aus; Sender-ID anzeigen: ein/aus; Alternative Frequenz: ein/aus, Radiotext: ein/aus; Standardbezeichnung: Radio; Favoriten (Sender): Zuhören, Suchlauf, Hinzufügen, Bearbeiten, Entfernen: Ausgewählt, mehrere, alle; als Alarm einstellen, Programmhinweis; Sendernamen werden angezeigt, können aber nicht zur dazugehörigen Frequenz abgespeichert werden. Bei günstiger Ausrichtung der Antenne, sind auch die Aufnahmen sehr zu loben. Die einzelnen Sender werden in guter, fast rauschfreier Qualität wiedergegeben. 1-
Speicherkapazität 110 MB intern - erweiterbar bis 8 GB 3
Fazit Die Kameraausstattung besitzt einfach und leicht bedienbare Zusatzeinstellungen. Die Ergebnisse sind für die 5 MP Kamera sehr zu loben. Dank Blitz erzielt man auch in der Dunkelheit klasse Resultate. Die Videokamera schneidet hier allerdings etwas schlechter ab. Auch der eingebaute MP3 Player lässt sich mit seinem übersichtlichen Menü recht einfach bedienen. Eine Wiedergabeliste ist schnell und leicht erstellt. Der Klang ist nicht zu bemängeln. Nutzt man das mitgelieferte Stereo-Headsets wird man positiv überrascht. Die Bedienung des Radios ist ebenfalls sehr einfach. Dieses besitzt ausreichend Senderplätze und punktet mit fast rauschfreiem Klang und sehr guten Ergebnissen von Radioaufnahmen. Das S7220 Ultra classic verfügt über einen internen Speicher von 110 MB und ist erweiterbar auf bis zu 8 GB. 16 GB wären hier die zeitgemäßere Alternative. 1

Das Headset klingt sehr gut und sitzt angenehm im Ohr

Die Steckverbindung zwischen Bedienelement und Headset mit handelsüblichen Klinkenanschluss

Radio mit leichter Bedienung, prima Wiedergabe und dezenter Grafik

Radio mit Musikerkennung

Darstellung des ermittelten Musiksamples

Handling/Menüs

 

 Tastatur

Navigationstaste

übersichtliche und schöne Ansicht der Menüsymbole 

 zusätzliche Ausstattungsmerkmale stehen unter Organizer bereit

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Einhand-Bedienung für die wichtigsten Funktionen möglich ja 1
Anruf ausführen (mit Menüpunkt "Kontakte") Ein Anruf ist schnell ausgeführt und die vorhandenen Kontakte sind problemlos zu finden. 1
Hinzufügen/Erstellen/Bearbeiten von Kontakten Kontakte sind schnell und leicht erstellt, bearbeitet oder hinzugefügt. 1
Lesbarkeit des Displays Normale Lichtverhältnisse bei Tag und Nacht bereiten dem S7220 classic keine Schwierigkeiten, dass Display sehr gut ablesbar zu präsentieren. Bei direkter Sonnen oder Lichteinstrahlung kann man das Display leider nur bedingt ablesen. Es spielt natürlich auch eine Rolle, welchen Hintergrund oder welches Thema man gewählt hat. 1-2
Tastatur/Präzision des Touchscreens Der Druckpunkt ist gleichmäßig und minimal intensiv 1-2
Handhabung der Navigationselemente zum Aufsuchen der Menüs Problemloses Handling der Navigationstaste 1
Übersichtlichkeit der Menüs Die Menüsymbole, welche gut erkennbar sind, werden übersichtlich dargestellt. 1
Umfang der Menüs Das Menü ist mit reichlich Menüunterpunkten ausgestattet, welche aber nicht überfordern und noch überschaubar wirken 1
Grafische Gestaltung der Menüs Optisch zeitlose und klare Gestaltung der Menüsymbole. Problemlos kann der Nutzer (Einsteiger, sowie Fortgeschrittene) auch hier sein eigenes Thema (Design) erstellen. 1
Möglichkeit zur Belegung von Schnellwahltasten Die Navigationstaste lässt sich problemlos mit eigenen Bedürfnissen bestücken und dient so zum schnellen Zugriff ins Menü. Ebenso sind oberhalb der Rufannahme und Beendigungstaste, die Tasten "Telefonbuch" oder "Eigenes Menü" angebracht. Unter "Eigenes Menü" kann man leicht und nach eigenen Wünschen Menüpunkte auswählen und anordnen, um so ebenfalls zügig zum gewünschten Menüpunkt zu gelangen. 1+
Nachrichten-Handling Empfänger hinzufügen: Letzte Empfänger, Telefonbuch, Gruppe; Symbol hinzufügen; Multimedia hinzufügen: Bild, Video, Ton, Foto aufnehmen, Video aufzeichnen, Ton aufzeichnen; Text hinzufügen: Textvorlage, Emoticon, Visitenkarte, Kalender, Aufgabe, Memo, Favoriten; Seite bearbeiten: Seite hinzufügen; Texterkennung: ein/aus; Schreiboptionen: Eingabemethode: T9 Abc, T9 ABC, T9 abc, Numerisch; Schreibsprache: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Niederländisch, Schwedisch, Dänisch, Portugiesisch, Suomi, Norsk, Polnisch, Magyar, Cestina, Slowenisch, Türkisch, etc.; Wortliste ausblenden; Erweitert: Anlage hinzufügen: Datei, Visitenkarte, Kalender, Aufgabe, Memo, Favoriten; Betreff hinzufügen (die SMS wird dann automatisch als MMS gesendet); in MMS ändern; Sendeoptionen: Netzwahl: Leitungsvermittlung, Paketvermittlung; Zeichenunterstützung: GSM-Alphabet; Antwortpfad, Zustellungsbericht, Kopie behalten: ein/aus; beenden. 1-
Bedienung Foto- und Videokamera Das Handling der 5 MP Kamera verläuft intuitiv. Die Zusatzeinstellungen sind schnell gefunden, eingestellt und zudem brauchbar und nützlich. 1
Bedienung Musik-Player Der MP3 Player lässt sich leicht bedienen. Wiedergabelisten sind schnell erstellt und auch sonst verläuft die Bedienung recht simpel. 1-
Einlesen von Speicherkarten Das Einlesen von Micro SD Karten verschiedener Größen bis 8 GB erledigt das Ultra Touch problemlos und stellt die schon vorhandenen Daten soweit vom Datei und Formattyp her möglich, prima dar. 1
Dateimanagement Problemloses Erstellen von eigenen Ordnern und verschieben von Daten. 1
Fazit Das Handling des Samsung S7220 Ultra classic ist ohne Tücken und Ungereimtheiten auch für wenig versierte Anwender problemlos zu bewerkstelligen. Die Ablesbarkeit des Displays bei Tag und Nacht, oder das Ausführen eines Anrufs, handeln von Kontaktdaten bringen dem Mobilphone Pluspunkte. Der Tastendruckpunkt ist gleichmäßig. Zu loben ist auch der sinnvolle, vor allem gut erkennbare und zeitlos gestaltete Menüumfang. Die leichte Bedienung der 5 MP Foto/Videokamera mit ihren nützlichen Zusatzeinstellungen und das Steuern des MP3 Players, sind ebenfalls Pluspunkte. Das Verfassen von Nachrichten verläuft intuitiv. Das Einlesen von Speicherkarten verschiedener Größen bis 8 GB bereiten dem Samsung S7220 classic keine Schwierigkeiten. Vorhandene Daten werden, soweit möglich vom Datei und Format-Typ her, ordentlich dargestellt. Das Erstellen von eigenen Ordnern und Verschieben von Daten erfolgt ebenfalls einfach und reibungslos. 1-
Gesamt-Fazit

Das Samsung S7220 Ultra classic

Die reichhaltige Ausstattung des Samsung S7220 Ultra classic bietet Sinnvolles und qualitativ Hochwertiges vereint in einem Gerät. Das Aussehen des klassischen Candybar-Mobiltelefons wirkt elegant und hochwertig. Die 5 MP Kamera liefert überraschend gute Resultate. Selbst in der Dunkelheit kann sie dank leistungsstarkem Blitz fast genauso wie bei Tag punkten. Das AMOLED-Display liefert eine beeindruckende Farbbrillanz. Nicht perfekt ist es um die Speichermöglichkeiten bestellt. 110 MB dynamischer Speicher sind für ein Handy dieser Kategorie höchstens ausreichend, doch dank Micro SD Karten ist er bis 8 GB erweiterbar. Hier würden wir uns bei einem solchen tadellos ausgestatteten Businessphone aber eine Erweiterbarkeit auf bis zu 16 GB mittels Micro SD-Karten wünschen. Diese werden unproblematisch, wenn vom Format und Dateityp her möglich dargestellt. Der Lautsprecher wurde recht günstig auf der Vorderseite positioniert so das der Musikplayer mit guten Klang präsentieren werden kann. Das Radio punktet durch die gelungene, weil klare und homogene Wiedergabe. Auch können leicht Aufnahmen während des Hören von Sendern vorgenommen werden. Diese überraschen zusätzlich mit guter Qualität. Zudem besitzt das S7220 Classic auch Musikerkennung. Mit HSDPA 7.2, UMTS und EDGE, werden Internetseiten sehr schnell geladen und prima dargestellt. Die Darstellung sehr übersichtlich. Auch Emails können einfach heruntergeladen werden und sind prima ablesbar. Das Samsung Ultra classic ist das richtige Mobiltelefon für Anwender, die klassischen Style mit zeitgemäßer Technik kombinieren möchten. 

Klassisches Candybar-Mobiltelefon mit praxisgerechter Ausstattung und tadelloser Performance zum überraschend günstigen Marktpreis

Multimedia-Mobiltelefone Mittelklasse
Test 18.09.2009


+ 5 MP Kamera
+ gute Verarbeitung
+ Speicher erweiterbar bis 8 GB
+ übersichtliche Darstellung von Internetseiten
+ HSDPA 7.2, UMTS, EDGE
- Micro SD Karten Einschub unter Akkufachdeckel
- Tasten zwischen Rufannahme und Beendigungstaste
- Sprachqualität bei eingeschaltetem Lautsprecher

Absolute Einordnung

Das Samsung S7220 wendet sich an den Anwender, der sich nicht an den Umgang mit aktuellen Touchscreen-Phones gewöhnen möchten oder können. Ebenso ist es für Anwender interessant, die zusätzlich zum Highend Smartphone für die Zweitkarte ein Backup-Gerät mit ausgezeichneten technischen Eigenschaften suchen. Dank ordentlicher Prozessorleistung und HSDPA 7,2 Mbit sind die erzielbaren Download-Geschwindigkeiten tadellos. Das Handling ist enorm einfach, und dank der ausgezeichneten Kamera kommen auch die multimedialen Qualitäten nicht zu kurz. Der winzige interne Speicher ist leider auch bei deutlich teureren Konkurrenzmodellen noch Gang und Gäbe. Nicht mehr zeitgemäß ist, dass als Speichererweiterung nur für Micro SD-Karten bis 8 GB ausgelegt ist. Andere Handys günstigere Preisklassen bieten bereits einen Support von bis zu 16 GB großen Karten. Die Ausstattung ist ansonsten recht lückenlos, selbst teurere Mobiltelefone bieten oft nicht unbedingt mehr. 
 

Test: AREA DVD Handy-Testteam (pr)
18. September 2009