TEST: Mobiltelefon LG KF750 Secret - Hightech-Slider im Edellook

17.11.2008 (pr)

Einleitung

LGs Black Label Serie beinhaltet besonders reichhaltig ausgestattete und hochwertig verarbeitete Mobiltelefone. Zu dieser Produktserie gehört auch das mittlerweile sehr günstig gewordene KF750 Secret. Der Slider wechselt ohne Vertrag für rund 200 EUR den Besitzer, für diesen Betrag erhält der Käufer ein edles Stück Technik, das bereits optisch mit enormer Materialqualität, verspiegelter Oberfläche und Karbonoptik der Rückseite Akzente zu setzen vermag. Die Ausstattungsliste ist lang und umfasst unter anderem eine 5 MP-Kamera mit Schneider Kreuznach Optik, HSDPA, ein Radio sowie ein spezielles Touch-Bedienfeld. In unserem Praxistest musste das Secret unter Beweis stellen, ob die Kombination aus Noblesse und Innovationskraft auch im Alltagsbetrieb überzeugt. 

Verarbeitung

recht günstig positionierter Lautsprecher, hervorragende Materialqualität

 

seitliche Bedienelemente - sauber eingepasst

Bestens verarbeiteter Akkufachdeckel mit Karbonbeschichtung und passgenauem Sitz

Markenzeichen des Secrets ist die karbonbeschichtete Rückseite und die Elemente aus Leder 

stabiler Slider-Mechanismus

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Verarbeitungsmerkmal Bemerkung Bewertung
erster optischer Eindruck/besondere Merkmale zur Unterstützung des Designs äußerst elegant und hochwertig wirkender Slider 1+
Gehäusematerial/ Oberflächenqualität leicht gummierter Kunststoff, Karbonbeschichtung mit Chromelementen und Lederoptik, handliche Formen 1+
Gehäusemaße Mit einem Gewicht von 112 Gramm und den Maßen von 102,8 x 50,8 x 11,8 mm kann man das Phone problemlos in der Sakkotasche verschwinden lassen. 1-2
Qualität der Tastatur Kunststofftastatur mit gleichmäßigen weichen und sehr gutem Druckpunkt; zusätzlich InteractPad - Touchscreen - Feld mit guter Reaktion - nur sehr selten treten kleine Verzögerungen auf 1-2
Güte (Schärfe/Auflösung) des Displays 2,4 TFT Display mit 262.144 Farben und einer Auflösung von 320x240 Pixel. Farblich sehr gute und klare Darstellung, ausgezeichneter Schwarzwert, sehr augenfreundlich.  1
Ausführung des Klapp- oder Schiebemechanismus Der Schiebemechanismus wirkt stabil und bekommt auch nach häufigem Auf- und Zuschieben kein Spiel 1
Qualität des Akkufachdeckels Der Akkufachdeckel mit Karbonbeschichtung lässt sich leicht öffnen, schließen und sitzt passgenau 1+
Qualität und Umfang des mitgelieferten Zubehörs USB-Kabel, Software, Bedienungsanleitung, Stereo-Ohrhörer, Display-Reinigungspad, Ladegerät 1-2

Fazit Verarbeitung

Sehr edel und hochwertig präsentiert sich uns das KF750 Secret als äußerst schicker Begleiter, der durch weit überdurchschnittlich hochwertige Materialien glänzt.  Mit seinen Maßen passt das Mobiltelefon problemlos in jede Tasche. Das KF750 zeigt auf dem 262.144 Farben-Display scharfe und klare Bilder. Mit stabilem Slidermechanismus und passgenauen Akkufachdeckel punktet das Mobilphone zusätzlich.  1
Business-Funktionen

Browser - Einstellmöglichkeiten 

Internetdarstellung

Übersichtlicher Kalender 

Kalender - Einstellmöglichkeiten

Verbindungsmöglichkeiten

 Profile, welche alle bearbeitet und individualisiert werden können

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Unterstützte Netze Triband, 3G: 900, 1800, 1900, UMTS, HSDPA 1
Datenübertragung Bluetooth 2.0 (sehr schnelle und problemlose Übertragung), EDGE Class 10, GPRS Class 10, kein WLAN 1-2
Empfangs- und Sprachqualität Der Empfang ist auch bei durchschnittlicher Netzdeckung ausgesprochen gut. Die Stimme klingt angenehm natürlich, lebendig, angenehm und nahezu rauschfrei.  1
Sprachqualität bei eingeschaltetem Lautsprecher Sehr klare und homogene Wiedergabe der Stimme bei leiser bis mittlerer Lautstärke. Bei höherer Gesprächslautstärke mischen sich deutliche Verzerrungen ins Klangbild 2-
Akkulaufzeit (bei normaler Nutzung) max. 2,5 Tage 3
Speichermöglichkeiten Kontakte Name, Mobiltelefon, Privat, Büro, Email, Fax, Gruppe: keine Gruppe, Familie, Freunde, Kollegen, VIP, Gruppe 1, Gruppe 2; Rufton, Jahrestag: ein/aus; Foto, Notizen 1
Profile Allgemein, lautlos, nur vibrieren, laut, Headset; alle Profile können bearbeitet und auf eigene Bedürfnisse eingestellt werden  2
Kalender-Einstellmöglichkeiten Neu hinzufügen: Termin: Datum/Uhrzeit, Betreff/Ort, Erinnerung: keine Erinnerung, 0 Minuten vorher, 15 Minuten vorher, 30 Minuten vorher, 1 Std. vorher, 3 Tage vorher, 1 Woche vorher; Erinnern: Einmal, Täglich, Wöchentlich, Monatlich, Jährlich, Benutzerdefiniert; Enddatum/kein Enddatum festlegen;  Jahrestag: Datum/Uhrzeit; Name, Erinnern und Enddatum, wie bei Termin; Geburtstag: Datum/Uhrzeit, Name, Erinnern und Enddatum wie bei Termin und Jahrestag; 100 Kalendereinträge und 100 Aufgaben möglich zum abspeichern 2
Notizen-Funktion 100 Notizen a 1000 Zeichen und zusätzlich 100 Geheimnotizen mit ebenfalls 1000 Zeichen pro Notiz; Einfügen: Symbole, Vorlagen, Emoticons, Kontakte; Eingabemethode: Wörterbuch ein/aus, 123; 22 Sprachen; Wort hinzufügen; erstellte Notiz: senden per: SMS, MMS, Email, Bluetooth; bearbeiten, in Geheimnotiz verschieben; Markieren: auswählen, alle wählen; löschen; Geheimnotizen können mit einem persönlichen Sicherheitscode gegenüber fremden Zugriffen geschützt werden. 1+
Eingebaute Sprachaufzeichnung (Diktiergerät) Wiedergeben, senden: Nachricht, Email, Bluetooth; Datei: umbenennen, Dateiinfo: Name, Größe, Datum, Typ, Titel, Künstler, Genre, Track-Nr. Album, Beschreibung, Dauer, Autor, Jahr, Copyright, Schutz; löschen; verwenden als: Sprachrufton, Videorufton; gehe zu Sprachaufzeichnung; Dauer: MMS Größe, 30 Sekunden, 1 Minute, unbegrenzt; Qualität: Superfein, fein, Normal; Speicherort: Telefonspeicher, Speicherkarte; bei Wiedergabe der Sprachaufzeichnung: (Minimieren, wiederholen, zufällige Wiedergabe, Equalizer, Ansicht, zur Playlist hinzufügen, Dateiinfo;) naturgetreue Wiedergabe der Stimme mit nur minimalem Rauschen im Hintergrund 1-2
Email-Funktionalität POP3, SMTP, IMAP4 möglich. Sehr schnelles Herunterladen vom Emails. Auffälligkeit bei unserem Testgerät für Kunden, die z.B. bei Web.de oder Yahoo ihr Mail-Postfach haben: Selbst wenn man sich die Accounteinstellungen vom Netz direkt aufs Mobilphone herunterlädt, ist der Prozess beim Einstellen recht umständlich, da die Accounteinstellungen einzeln eingegeben werden müssen.  2-3
Internet-Funktionalität Das Display kann Internetseiten ordentlich wiedergegeben. Während das KF750 Emails sehr schnell herunterlädt, sind die Wartezeiten beim Laden von Internetseiten etwas länger. Seiten mit komplexeren Aufbau werden übersichtlich dargestellt. 2
PC-Synchronisation Das Datenkabel und die dazugehörige Software sind im Lieferumfang enthalten. Das Installieren der Software nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Outlook Datensätze werden problemlos übertragen, wenngleich nicht alle Felder komplett verarbeitet werden können.  2
Weitere Ausstattungsmerkmale Aufgaben, Datumrechner, Schnellmenü, Wecker, Rechner, Stoppuhr, Umrechner, Weltzeit, Spiele (Grand Golf, Sudoku Puzzle), Google Maps; M-Toy: Dart, Magischer Ball, Labyrinth, Angeln, Hammer, Homerun Derby;  1
Fazit Bei der Übertragung mit Bluetooth arbeitet das KF750 Secret recht zügig. EDGE und HSDPA sind zwar an Bord, aber trotzdem dauert der Verbindungsaufbau und die Darstellung der Seiten etwas länger als bei manchem Konkurrenten. Die Sprach- und Empfangsqualität ist hervorragend. Die Laufzeit des Akkus beläuft sich auf max. 2,5 Tage, was einem durchschnittlichen Niveau entspricht. Die Speichermöglichkeiten für Kontakte und das Personalisieren der Profile, sowie die Einstellmöglichkeiten des Kalenders entsprechen den Bonuspunkte erhält das KF750 mit seinem Diktiergerät, das bei der Wiedergabe nur minimales Rauschen im Hintergrund hat, die Stimme reell wiedergibt, und seinen 1000 Zeichen, die pro Notiz möglich sind. Die Installation der Software nimmt fast keine Zeit in Anspruch. 2+

Ein Diktiergerät ist auch integriert

Fingerpad - Auswahl von Menüpunkten

sauber integrierter Headset- und Ladegerätanschluss

Vor auf Seite 2