TEST: Sony Ericsson Walkman-Handy W880i

19.06.2007 (cr)

Einleitung

Früher musste man sich entscheiden - entweder das Handy war bezüglich der Abmessungen recht ausladend, dafür mit vielen Funktionen ausgestattet, oder aber es war schick, flach und modisch - dafür aber eher dürftig ausstaffiert. Seit einiger Zeit möchte Sony Ericsson mit dem Walkman-Handy W880i beweisen, dass sich optische Eleganz und technische Raffinesse nicht gegenseitig ausschließen müssen. Mit einer Länge von 10,3 cm, einer Breite von 4,65 cm und einer Tiefe von lediglich 0,94 cm ist es eines der flachsten derzeit erhältlichen Mobiltelefone. Das Gewicht fällt mit schlanken 71 Gramm ebenfalls niedrig aus. Im Gegensatz dazu hat Sony Ericsson das schmucke Gerät technisch nicht auf Diät gesetzt: Das UMTS-Tribandhandy ist ein gut ausstaffiertes Multimedia-Tool mit Schwerpunkt auf den Musicplayer-Funktionen. MP3- und AAC-Tracks können wiedergegeben werden, zudem besteht über PlayNow die Möglichkeit, Musik aus dem Netz direkt aufs Handy zu laden. Mit MegaBass-Funktion und attraktiven grafischen Menüs zeigen sich die Musik-Funktionen als umfangreich integriert. Damit auch genug Songs auf dem W880i passen, liefert Sony Ericsson gleich eine 1 GB fassende Speicherkarte (Memory Stick Micro) mit. Als eingebaute Digitalkamera reicht beim W880i eine 2 Megapixel-Version, wobei anzumerken ist, dass man die tatsächlich erzielbare Bildqualität nicht an der Anzahl der Megapixel fest machen sollte. Wir sind nun gespannt - wie schlägt sich Sony Ericssons Synthese aus optischer Eleganz und reichhaltiger Ausstattung? Der Marktpreis bewegt sich für das Handy ohne Vertrag bei rund 350 bis 360 EUR - dafür bekommt man den "Flachmann" wahlweise in "Flame Black" oder "Steel Silver".

Verarbeitung

 

Material-Mix aus gummiertem Kunststoff und Metall

Der Akkufachdeckel ist relativ leicht zu entfernen

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Verarbeitungsmerkmal Bemerkung Bewertung
erster optischer Eindruck elegante Optik, zeitgemäßes Styling 1 -
Gehäusematerial/ Oberflächenqualität Mix aus Metall und Kunststoff - tadellos 1 - 2
Gehäuse-Anfassgefühl handlich, angenehm/sehr dünn 1 - 2
Qualität der Tastatur Kunststoff, sehr kleine Tasten 3
Güte (Schärfe/Auflösung) des Displays hohe Auflösung, hervorragende Schärfe 1 -
Qualität des Akkufachdeckels Leicht gummierter Kunststoff, gute Passung 1 - 2
Qualität und Umfang des mitgelieferten Zubehörs Ladegerät, Datenkabel (USB), Synchronisations-Software, Headset (Stereo) in ordentlicher Qualität, normaler Umfang 2 - 3
Verarbeitungsqualität im Verhältnis zum Kaufpreis Ordentliches Finish fürs Geld. Störend ist die billige Abdeckung des Speicherkarten-Slots 2

Fazit Verarbeitung

Gute Gehäuseverarbeitung und hochwertige verwendete Materialien. Kleine Detailmängel verhindern eine noch bessere Zensur. 2

Scharfes Display mit 262.144 Farben

Zweiteiliges Headphone mit guter Qualität im Detail (hier die Steckverbindung zwischen den beiden Teilen)

Das W880i ist ausgesprochen dünn, wie man im Vergleich mit dem "James Bond"-Handy Sony Ericsson K800i feststellen kann

Das W880i macht mit der eleganten Optik und dem zeitgemäßen Styling einen hochwertigen Eindruck. Das Material-Mix aus Metall (Oberseite) und leicht gummiertem Kunststoff (Unterseite) wirkt edel und ist haptisch angenehm. Nicht überzeugen kann die Tastatur mit den winzigen Tasten - hier folgt die Funktion zu deutlich der Form. Das Display verfügt über 262.144 Farben und entspricht nicht mehr neuester Spezifikation (mittlerweile gibt es Displays mit 16,7 Millionen Farben), ist mit der angenehmen, scharfen Darstellung aber immer noch als sehr gut einzustufen. Das mitgelieferte Zubehör ist aus qualitativer Sicht OK, das Stereo-Headset ist bezüglich der Material- und Anfassqualität gut. Ein Datenkabel (USB) befindet sich ebenso wie die Synchronisations-Software im Lieferumfang. 

Business-Funktionen

Auch im Flugzeug kann das W880i verwendet werden. Ein spezieller Modus schaltet die Sende- und Empfangseinheit ab, so dass man aber weiterhin Kamera-, Musik- und Organizerfunktionen verwenden kann

Sehr einfach gestaltet sich die Konfiguration des e-mail-Zugangs

Zusätzlich zum Posteingang ist auch für den Postausgang ein separater Benutzername und ein eigenes Passwort konfigurierbar

Die Darstellung von e-mails geht in Ordnung

Die Schriftgröße ist noch gut erkennbar

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Unterstützte Netze GSM 900, GSM 1800, GSM 1900, UMTS 2100 - HSPDA und EDGE fehlen
Bluetooth/Infrarot/WLAN Bluetooth (mit Bluetooth Stereo-Option für drahtlose Musikübertragung von Handy zum Headset, Infrarot 2
Empfangs- und Sprachqualität Mittelmäßig. In Gebieten mit schlechterer Netzdeckung ist die Empfangssensitivität durchschnittlich 3
Sprachqualität bei eingeschaltetem Lautsprecher Mittelmäßig 3
Akkulaufzeit (bei normaler Nutzung) 2 - 3 Tage 2
Speichermöglichkeiten Kontakte Nur Rufnummer/Name oder komplette Visitenkarte mit e-mail, Werbadresse, Anschrift, Geburtstag, Bild, Tonaufzeichnung, Titel 1
Profile Sinnvolle Profile (Normal, Meeting, Lautlos, KfZ-Betrieb, Draußen, Headphone, Zuhause, Büro), individuell abänderbar 2 +
Kalender/Aufgaben/Alarmfunktionen Guter Kalender mit ordentlicher optischer Darstellung, übersichtliche Aufgaben-Funktion, einfach einzustellende Alarm- und Weckfunktionen (Alarm geht auch bei Profil "lautlos") - völlig OK 1- 2
Erstellungsmöglichkeit für Notizen ja/einfach zu bedienen 1 - 2
Eingebaute Sprachaufzeichnung (Diktiergerät) Vorhanden, allerdings startet die Aufzeichnung zu schnell. Keine Möglichkeit zur Vorbereitung. Aufzeichnungsqualität: OK, aber nicht überdurchschnittlich gut. 3
E-Mail-Funktionalität Sehr einfaches, schnelles und übersichtliches Erstellen von E-Mail-Profilen. Schon nach ca. 5 Minuten hat der normal talentierte Anwender alles erledigt und kann e-mails senden und empfangen. Sehr gut: Getrennte Benutzernamen/Passwörter für Postein- und Postausgangsserver konfigurierbar 1 -
Internet-Funktionalität Google als Startseite vorprogrammiert. Bauartbedingt keine sehr augenfreundliche Darstellung durch das recht kleine, aber sehr scharfe Display. Durchschnittliche Ladezeiten
PC-Synchronisation Relativ problemlose, nicht zu zeitintensive Installation der auf CD mitgelieferten PC-Suite - keine Probleme mit Virenscannern oder Firewalls. Arbeitet zusammen mit MS Outlook und MS Outlook Express in unseren Testreihen. Rasche Erkennung des Telefons unter Windows XP SP2. Nachteil: Bei der Synchronisation mit Outlook werden zwar alle Kontakte mit Rufnummern/e-mail übernommen, aber keine Adressen. Notizen und Termine werden mit synchronisiert. Das erforderliche Datenkabel wird von Sony Ericsson mitgeliefert. Alternativ ist auch die PC-Synchronisation via Bluetooth möglich.   2
Weitere Ausstattungsmerkmale Taschenrechner, Stoppuhr, Timer 2 -
Business-Ausstattung im Verhältnis zum Kaufpreis Für den seriösen Business-Anwender ist vor allem die bereits bemängelte Tastatur ein Hindernis. Die Sprach- und Empfangsgüte könnte ebenfalls besser sein. Top ist der E-Mail-Zugang, alles geht reibungslos und einfach.  2 - 3
Fazit Licht und Schatten - E-Mail top, Sprachgüte eher auf durchschnittlichem Level. 2 - 3

Auf der mitgelieferten Software-CD findet sich neben der Hauptanwendung PC Suite auch noch einiges Zubehör, so ein Adobe Photoshop-Programm, der Apple Quick Time Player und Sony Disc2Phone für die einfache Übertragung von Musikdaten vom PC aufs Telefon

Die Installation der Software verläuft problemlos

Der Telefonverbindungsassistent arbeitet schnell und fehlerfrei. Das Sony Ericsson K750i und das K800i lassen sich über die Software des W880i ebenfalls synchronisieren

Die "Handy-Taufe" - Möglichkeit, dem Mobiltelefon einen Namen zu geben

Statusbildschirm zum Telefonmodus

Bei der reinen Datenübertragung, z.B. von Bild- und Musikdateien, mit dem PC ist die Telefonfunktion deaktiviert. Bei der Synchronisation mit Outlook oder Outlook Express hingegen sind die Telefonfunktionen aktiv

Start der Synchronisierung

Displayanzeige beim W880i während der Synchronisation

Das W880i kann sowohl mit Outlook als auch mit Outlook Express synchronisiert werden

Auswahl der zu synchronisierenden Elemente

Statusbericht nach der Synchronisierung

Das W880i präsentiert sich mit sehr gut eingebundener E-Mail-Funktion, auch weniger versierte Anwender haben schnell ihren Zugang konfiguriert. Ebenfalls problemlos verläuft das Installieren der mitgelieferten Software auf dem PC (unter Windows XP/SP2). Alles geht schnell und ohne störende Inkompatibilitäts- oder Fehlermeldungen vonstatten. Die Kalender- und Alarmfunktionen sowie die Möglichkeit zur Erstellung von Notizen sind gut gelöst, ebenso die verschiedenen abrufbaren und individuell konfigurierbaren Profile.  Leider aber gibt es nicht nur Lob, sondern auch durchaus Kritik: So stören die schon erwähnten zu kleinen Tasten den Bedienkomfort, was in dieser Wertung aber schwerer wiegt, ist die nur durchschnittliche Sprach- und Empfangsqualität. Stimmen klingen immer leicht verzerrt und blechern (selbstverständlich in verschiedenen Netzen ausprobiert: T-Mobile, E-Plus), und bei nicht optimalen Empfangsbedingungen steigt das W880i früher aus als mancher ältere Konkurrent. 

Multimedia-Funktionen

Integrierte 2 MP-Kamera mit Videoaufnahmefunktion

Auf den mitgelieferten 1 GB-Memory Stick Micro passt einiges an Fotos und Musik

Foto- und Videoaufnahmen sind möglich

Auswahlmöglichkeit bei der Videoaufnahme: Niedrige Qualität für das Einbinden in eine MMS oder hohe Qualität für die spätere Übertragung auf den PC

Für Foto- und Videoaufnahmen stehen verschiedene Effekte zur Verfügung

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Foto/Videokamera-Ausstattung 2-Megapixel-Kamera, 2,5-facher Digitalzoom, verschiedene Einstellmöglichkeiten  (Modus: Foto-/Videokamera, Aufnahmemodus Normal/Panorama/Rahmen/Bildfolge, Bildgröße 2 MP/1 MP/VGA, Nachtmodus ein/aus, Selbstauslöser, Effekte Aus/Schwarzweiß/Negativ/Sepia, Weißabgleich, Bildqualität Normal/Fein, bei Video für MMS-Nachricht oder hohe Qualität, Verschlusston ein/aus, Zeit- und Datumsanzeige, bei Video zusätzlich Mikrophon ein/aus, Speicherziel externer/interner Speicher). Nachbearbeitung der Bilder am PC möglich (Software im Lieferumfang) oder direkt im Handy über Photo DJ (für Videos Video DJ) , kein Kameralicht/Blitz, zu kleine Auslösertaste 2
Fotokamera-Qualität: Bei Helligkeit: gut (scharf, farblich einigermaßen neutral, ordentlicher Kontrast) bei normalen Lichtverhältnissen (z.B. im Zimmer mit externem Lichteinfall von außen: gut, in der Dunkelheit: ausreichend 2 - 3
Video-Qualität In der Helligkeit (Außenaufnahmen) und in geschlossenen Räumen mit Lichtquellen: gut. In der Dunkelheit ausreichend.  2 -3 
Ausstattung des eingebauten Musik-Players Wiedergabearten: Zufall, Schleife. Equalizer: Normal, Bass, Megabass, Sprache, Höhenanhebung, Spielfunktionen: Play, Pause, Stop, Titelsprung, Spulen innerhalb eines Titels. Formate: MP3, AAC. Mittels PlayNow ist es möglich, Musik direkt vom Netz aufs Handy zu laden (nur ratsam bei UMTS-Verbindung). "Track ID" ermittelt bereits nach kurz laufender Musikaufzeichnung den Titel, den Interpreten und das Album. 2- 3
Klangqualität des Musik-Players bei Verwendung des eingebauten Lautsprechers und bei Verwendung des Headphones Der eingebaute Lautsprecher liefert nur einen dürftigen Klang: Blechern, flach und emotionslos. Schon leicht erhöhten Pegeln zeigt er sich ausgesprochen abgeneigt und produziert störende Verzerrungen - mangelhaft. Selbst in Anbetracht des sehr flachen Gehäuses und der damit nicht optimalen Einbaubedingungen ist das Ergebnis inakzeptabel. Die Bassanhebungsfunktionen kann man sich bei Verwendung des eingebauten Lautsprechers sparen - sie bringen nichts. Das mitgelieferte, hochwertige Headphone entschädigt mit sehr angenehmen und vollem Klang bei mittleren Lautstärken, hier wirken auch die EQ-Funktionen prima. Zu hohe Pegel verkraften die Ohrhörer nicht. Verzerrungen und Dröhnen stören dann.  Lautsprecher: 5 Headphone: 2 - 3
Videotelefonie Vorhanden (im Menüpunkt "Organizer" zu finden 3
Synchronisation mit dem PC Alternativ zur Outlook-Synchronisierung, während der das W880i auch als Handy genutzt werden kann, lässt sich das Mobiltelefon auch für die Übertragung anderer Daten (z.B. Fotos, Videos) nutzen. Das Handy bzw. die eingelegte Speicherkarte wird dann als separate Festplatte im Windows "Arbeitsplatz"-Menü erkannt, man kann wie auf eine in einem Card-Slot im Rechner befindliche Speicherkarte auf das Handy zugreifen und einfach Dateien verschieben. Während dieser Tätigkeit ist es allerdings nicht möglich, zu telefonieren. 2
Weitere Ausstattungsmerkmale Music DJ, Mini-Soundprogramm für eigene Sounds, die man dann z.B. als Klingeltöne einsetzen kann. Spiele: Direkt installiert nur "Quadra Pop" (enorm langweilig und grafisch schwach). Mittels der Bilderblogs-Funktion können mit dem W880i erstellte Fotos ins Internet hochgeladen werden. Die mitgelieferten Klingeltöne sind weder umfangreich noch wirklich zu gebrauchen. 3
Multimedia-Ausstattung im Verhältnis zum Kaufpreis Kamera-Ausstattung ordentlich, Musik-Player-Ausstattung auch in Ordnung. Akustisch für den Preis aber keine Offenbarung 2 - 3
Speicherkapazität Intern 16 MB -  eher ein Witz. Bei der "serienmäßig" mitgelieferten Speicherkarte ( 1 GB) zeigt man sich dagegen sehr großzügig. 2
Fazit Der eingebaute Lautsprecher fällt schlichtweg durch - er ist zum Musikhören unbrauchbar. Das Headset ist aus klanglicher Sicht recht ausgewogen. Die Kamera arbeitet erstaunlich gut. 2 - 3

Menü des Musikplayers

EQ-Einstellungen machen nur Sinn, wenn man das Headphone nutzt. Der interne Lautsprecher schlägt sich nicht überzeugend

Der Musikplayer in Aktion

Unter dem Menüpunkt "Unterhaltung" findet man mit Video DJ und Photo DJ zwei kleine Nachbearbeitungstools

 

Music DJ als Zusatzprogramm fürs Erstellen eigener kleiner Melodien 

Mit angeschlossenem Ohrhörer ist die Klangqualität prima

So kennen wir das W880i schon von der Bewertung der Business-Funktionen: Licht und Schatten liegen eng beieinander. Beginnen wir diesmal mit dem Schatten, der auf den eingebauten Lautsprecher fällt. Man muss hinzufügen: Das W880i ist ein Walkman-Handy und aufs Musikhören ausgelegt - da ist es nicht akzeptabel, dass normale Business-Handys (z.B.6233/6234 von Nokia) bei Verwendung des internen Lautsprechersystems deutlich besser, das heißt klarer, räumlicher und kräftiger, klingen. Dass hier bei Sony Ericsson Nachholbedarf besteht, zeigt auch das K800i, das allerdings kein Walkman-Handy ist, sondern den Fokus eher auf visuelle Qualitäten legt. Ordentlich klingt das W880i erst dann, wenn man die mitgelieferten Ohrhörer einsetzt. Die Kamera bietet bis auf das fehlende Fotolicht wenig Anlass zur Klage und liefert insgesamt gute Bilder. Auch die selbst gedrehten Videos sind visuell prima, akustisch allerdings weniger berauschend.

Handling

Klar verständliche Symbole

Auf Wunsch sucht das W880i selbstständig nach Firmware-Updates

Einfacher Umgang mit den Kontakten

Direkt bei der ersten Inbetriebnahme hilft auf Wunsch der Setup-Assistent

Einstellmöglichkeit für Zeit und Datum

Alternativ zum Menüdesign auf weißem Hintergrund gibt es auch eines auf schwarzem Hintergrund mit aufwändigerer grafischer Animation und veränderter Optik aller Grundmenüs

Beim Design "Citybeat" bewegt sich eine symbolisierte Skyline

Funktionsmerkmal Bemerkung Benotung
Einhand-Bedienung für die wichtigsten Funktionen möglich Einhand-Funktion für alle Funktionen bis auf Foto/Videoaufnahme (fummeliger, kleiner Auslöser) möglich 2
Anruf ausführen (mit Menüpunkt "Kontakte") sehr einfach 1
Hinzufügen/Erstellen/Bearbeiten von Kontakten sehr einfach 1
Lesbarkeit des Displays Bei starkem externen Lichteinfall stören Spieglungen. Bei normalen Lichtverhältnisse und in der Dunkelheit dürften kaum Probleme auftreten. 2
Druckpunkt der Tastatur Nicht klar definiert 3 -
Handhabung der Navigationselemente zum Aufsuchen der Menüs sehr einfach, für große Hände ist die Navi-Einheit aber recht klein geraten 2-
Übersichtlichkeit der Menüs sehr übersichtlich, im "normalen" Design ab Werk klare Symbole 2
Umfang der Menüs völlig OK und sinnvoll 1- 2
Grafische Gestaltung der Menüs verschiedene Menüdesigns anwählbar, das Design wirkt hochwertig und zeitgemäß 1- 2
Möglichkeit zur Belegung von Schnellwahltasten ja, sehr einfach 1
MMS- und SMS-Handling einfacher Versand von SMS und MMS. Viele Sonderzeichen (z.B. Smileys) können auf Wunsch eingefügt werden. Darstellung noch gut lesbar (Schrift scharf, aber etwas klein). Keine Möglichkeit zur Verstellung der Schriftgröße 2
Bedienung Foto- und Videokamera Taste für Foto- und Videoaufnahmen zu klein, schlechter Druckpunkt. Zusatzeinstellungen sind einfach zu finden und auszuführen. Fotos und Videos werden automatisch gespeichert. 2
Bedienung Musik-Player Einfaches Handling, das schnell erlernt werden kann.  Problem kann nur die sehr kleine Navi-Bedieneinheit sein. 2
Einlesen von Speicherkarten Schnelles und problemloses Einlesen bei hochwertigen Karten (1 GB und 512 MB getestet) 1
Dateimanagement Durchdacht, einfaches Verschieben und Wiederfinden von Dateien 1
Fazit Wäre die zu kleine Tastatur mit verbesserungswürdigem Druckpunkt nicht, könnte man rundum zufrieden sein, denn ansonsten ist das W880i ein angenehmer Begleiter im Alltag, der wenig Bedien-Sorgen bereitet. 2

Das Bedienkonzept des W880i kann durchweg überzeugen. Die grafisch attraktiven Menüs kann man sich ab Werk in verschiedenen, aufwändigen Designs anzeigen. Die Handhabung aller elementaren Funktionen ist sehr einfach. Wären nicht die Mängel bezüglich der Tastatur, könnte man beinahe wunschlos glücklich sein.

Gesamt-Fazit

Das Sony Ericsson W880i präsentiert sich als optisch sehr attraktives, schlankes und modernes Multimedia-Handy mit insgesamt guter Ausstattung. Die Business-Funktionen sind für ein eher "trendiges" Gerät durchaus brauchbar, das Gleiche kann man auch von der internen 2 MP-Kamera sagen. Sogar sehenswerte Videoaufnahmen lassen sich mit dem W880i erstellen. Das Handling ist aufgrund der klaren Menüstruktur bilanzierend einfach, und die Verarbeitung ist bis auf Kleinigkeiten überzeugend. Weniger erfreulich ist die Sprachqualität - hier stört der stets etwas blecherne Klang der Stimme des Gesprächspartners. Auch die Empfangsempfindlichkeit könnte höher liegen. In Gebieten mit weniger guter Netzabdeckung kommt das W880i etwas zu schnell aus dem Takt. Haupt-Kritikpunkte am W880i sind allerdings der akustisch inakzeptable interne Lautsprecher (gerade bei einem Walkman-Handy sehr bedauerlich) und die zu kleine Tastatur mit verbesserungswürdigem Druckpunkt. Insgesamt zeigt das W880i einen guten Ansatz - ein schickes Aussehen kann durchaus mit anspruchsvoller technischer Ausstattung kombiniert werden. Im Detail allerdings besteht noch klar erkennbares Verbesserungspotential.

Das W880i verbindet eine elegante Optik und eine umfangreiche technische Ausstattung gekonnt miteinander. Im Detail allerdings findet sich noch Spielraum für Verbesserungen

Multimedia-Mobiltelefone obere Mittelklasse
Preis-/Leistungsverhältnis
Test 19. Juni 2007

+ Gelungene Optik
+ Gute Verarbeitung
+ Brauchbare Business- und Kamerafunktionen
+ Grafisch sehr gute, logisch unterteilte Menüs
+ Hochwertiges mitgeliefertes Headphone-Set
+ Attraktiver Marktpreis

- Nur durchschnittliche Sprach- und Empfangsqualitäten
- Akustisch mangelhafter eingebauter Lautsprecher
- zu kleine Tastatur

Test: AREA DVD Handy-Testteam
19. Juni 2007