TEST: Mobiltelefon Samsung SGH-U600 - hochklassiges Auslaufmodell?

04.12.2007 (pr)

Einleitung

Das Samsung SGH-U600 ist zwar ein Auslaufmodell, dies hat aber für denjenigen Anwender, der technisch nicht stets das Allerneueste braucht, deutliche finanzielle Vorteile: Das mit einer 3,2 MP-Kamera ausgestattete Multimedia-Sliderhandy ist dadurch extrem preisgünstig geworden und ab ca. 220 EUR ohne Branding neu erhältlich. Mit seinen Abmessungen (103,2 x 49,3 x 10,9 mm) ist es relativ kompakt, besonders die geringe Bauhöhe von nur knapp 11 mm macht es optisch attraktiv. Technisch handelt es sich beim SGH-U600 um ein Quadband-Handy, das zusätzlich über EDGE verfügt. UMTS ist nicht mit an Bord. Das SGH-U600 trägt den Zusatz "Ultra Edition II". Im Gegensatz zur ersten Serie soll sich die "Ultra Edition II" laut Samsung-Jargon "in fortschrittlich anspruchsvollem und exklusivem Design" präsentieren, das Handy ist flacher und vollwertiger ausgestattet als die erste Serie. Exklusiv für die Ultra Edition II-Serie ist das Samsung OPUS (Optimized Power Usage Solution) installiert: OPUS sorgt für Freude beim Anwender, indem es maximale Leistung durch Erhöhung der Gesprächszeit um 10 Prozent, der Energieeinsparung um 30 Prozent und der Batterieleistung um 10 Prozent (im Vergleich zum Vorgänger) ermöglicht. Die Samsung SSMT (Smart Surface Mounting Technology), entwickelt für die Ultra Edition-Serie, war auch ein wesentliches Element bei der Entwicklung der Ultra Edition II. SSMT verringert die Zahl der erforderlichen Bauteile, der Störungen und der entstehenden Geräusche und sorgt gleichzeitig dafür, dass die Qualität nicht der guten Optik zum Opfer fällt. Große Worte - große Taten? Wir haben nun nachgeprüft, ob der Samsung-Slider für Schnäppchenjäger eine interessante Offerte ist.

Verarbeitung

Sehr gut sitzender Akkufach-Deckel

Saubere Verarbeitung der Rückseite

Speicherkarten-Slot für preisgünstige MicroSD-Karten mit Schutzabdeckung

Durch die sehr geringe Bautiefe wird das geöffnete SGH-U600 fast ebenerdig

Die Tastatur erweist sich als hochwertig

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Verarbeitungsmerkmal Bemerkung Bewertung
erster optischer Eindruck/besondere Merkmale zur Unterstützung des Designs Prinzipiell elegantes Design, allerdings wirkt der Kunststoff, der fürs Gehäuse verwendet wurde, nicht besonders edel 2 -3
Gehäusematerial/ Oberflächenqualität Kunststoff im Metallic-Look, dass es hochwertiger geht, beweisen andere Samsung-Mobiltelefone wie z.B. das SGH-Z400 oder das SGH-F210 2 -3
Gehäuse-Anfassgefühl Der Kunststoff fasst sich angenehm an, die Passungen sind bis auf kleinere Ausnahmen akkurat, mit den Maßen 103,2 x 49,3 x 10,9 mm kann man das SGH-U600 als handlich bezeichnen 2
Qualität der Tastatur Die Metalltastatur des Samsung überzeugt mit gutem Druckpunkt, die berührungssensitiven Tasten direkt unter dem Display wirken ebenfalls hochwertig. 2
Güte (Schärfe/Auflösung) des Displays Scharfes, sehr klar darstellendes Display mit 262.000 Farben 1-
Ausführung des Klapp- oder Schiebemechanismus etwas schwergängiger, leicht hakender Slidemechanismus 3
Qualität des Akkufachdeckels Kunststoffakkufachdeckel, der keinerlei Mängel in der Passgenauigkeit zeigt 1
Qualität und Umfang des mitgelieferten Zubehörs Bedienungsanleitung, Ladekabel, USB-Datenkabel, Headphone, Software. Es fehlt eine MicroSD-Speicherkarte - bedauerlich.  3 - 4

Fazit Verarbeitung

Das SGH-U600 ist angenehm flach und hat eine hochwertige Tastatur. Der Slidemechanismus könnte etwas leichter gehen und eine Micro SD-Karte sollte im Lieferumfang enthalten sein 2 -3

Im Wesentlichen gute Passungen

Stabile Verschraubung und nicht nur gesteckte Elemente auf der Rückseite

Akkurate Displayeinfassung

Das SGH-U600 hat eine Metalltastatur, die voll befriedigend eingepasst ist

 

Business-Funktionen

Das Bluetooth-Menü

Grafisch gelungene Kalender-Darstellung

Das Telefonbuch

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Unterstützte Netze EDGE, GSM, GPRS 850, 900, 1800,1900 2
Bluetooth/Infrarot/WLAN/USB Bluetooth 2.0, USB 2.0 - das Übliche. Infrarot und WLAN fehlen 3
Empfangs- und Sprachqualität etwas dumpf klingend, aber bei ausreichender Netzdeckung noch gut 2-
Sprachqualität bei eingeschaltetem Lautsprecher Deutlich hörbares „Kratzen“, starke Verzerrungen bei größeren Lautstärken, Klang ist blechern 3-4
Akkulaufzeit (bei normaler Nutzung) 2 bis 3 Tage 2-3
Speichermöglichkeiten Kontakte Name, Mobil-Nr., Privat, Büro, E-Mail, Fax, etc. Nr., Gruppe, ID Bild, Klingelton; die Begrenzung der Zeichenlänge, liegt bei max.40. Insgesamt sehr dürftig.  3-
Profile Keine direkten Profile vorgegeben; das Handy kann nur über Einstellungen (Telefon, Display) personalisiert werden; daher sehr umständlich und nicht wirklich schnell auf die eigenen Wünsche eingestellt 4
Kalender-Einstellmöglichkeiten Ansicht (Tag, Woche und Monat), Termin, Jahrestag, Aufgabe, Geburtstage; Löschvorgang (Ausgewählte, Zeitspanne, dieser Monat, Alte) 2
Notizen-Funktion Unter „Anwendungen“ Menüpunkt „Memo“ können Notizen erstellt werden. Optional ist es möglich, Notizen per Bluetooth zu senden 3
Eingebaute Sprachaufzeichnung (Diktiergerät) Beschränkungen für SMS, Begrenzung für E-Mail oder max. 1 Std. für die Dauer der Aufzeichnung einstellbar; Start und Stop; überraschend gute Qualität mit minimalem Rauschen 1-2
E-Mail-Funktionalität Alle relevanten Einstellungen zum Einrichten eines E-Mail-Kontos vorhanden. Sehr klare, große Darstellung im Display. Herunterladen von E-Mails durch fehlendes UMTS nicht besonders schnell. Ein zum Vergleich herangezogenes UMTS-Samsung SGH-Z400 agiert deutlich zügiger. 2-
Internet-Funktionalität Kein UMTS, aber wenigstens EDGE (wo es unterstützt wird, geht es schneller als nur mit GPRS), das Aufrufen von aufwändigen I-Net-Seiten ist mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Die Darstellung ist gut, drei Schriftgrößen (Groß/normal/klein) können ausgewählt werden 3+
PC-Synchronisation Datenkabel ist im Lieferumfang enthalten. Software funktioniert nicht in Verbindung mit Windows Vista, nur mit XP. Hier wird das SGH-U600 gleich erkannt. Die Synchronisierung selber dauert relativ lange. Bei Nokia z.B. geht dies deutlich schneller. Zudem ist, bedingt durch die wenigen Parameter, die für die gespeicherten Kontakte abrufbar sind, es nicht möglich, die kompletten Outlook-Datensätze zu synchronisieren. 3
Weitere Ausstattungsmerkmale Office, PDF und HTML Dokumente per "Picsel Viewer" lesbar, Darstellung im Rahmen der Möglichkeiten des Displays gut. Stoppuhr, Timer, Umrechner, Weltuhr, Rechner. Praktisch: "uTrack" zum Auffinden des Handys bei Diebstahl ist integriert 2+
Fazit Das SGH-U600 hat starke Seiten - die qualitativ gute Sprachaufzeichnung oder die Lesemöglichkeit für gängige Dokument-Typen - aber auch Schwachpunkte. So können keine kompletten Outlook-Adressdateien synchronisiert werden, und es gibt keine vordefinierten oder selbst zu erstellenden Telefonprofile.  3+
Multimedia-Funktionen

Die Bedieneinheit am Headphone-Kabel für den MP3-Player

Die mitgelieferten In-Ear-Headphones ermöglichen einen guten Sound

Die Kamera "in Action"

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Fotokamera-Ausstattung 3,2MP, digitaler Zoom, Autofokus, Fotolicht, Kameraschnellzugriff; Selbstauslöser (3,5 und 10 Sek.), Bildröße (2048x1536, 1600x1200, 1280x960, 800x600, 640x480); ISO (Lichtempfindlichkeit): automatisch, 100, 200, 400; Makro; Belichtung: 
-2.0,-1.0,0.0,+1.0,+2.0; Aufnahmemodus: Einzelaufnahme, Serienbild, Mosaikaufnahme; Effekte (s/w, negativ, Sepia, antik, Mondschein, Nebel); Rahmen; Qualität: extra fein, fein, normal; Belichtungsmessung: Matrix, Mittelbetont, Spot; WB (automatisch, Glühlampenlicht, Kunstlicht, bewölkt, Sommerzeit), Auslöseton, Zoomton, Belichtungs- und Fokuston (jeweils an/aus); Suchermodus: Vollbildansicht, Vollbildansicht und Symbol, Vollbildanzeige und Anleitungen; Telefonspeicher oder Speicherkarte wählbar; Nachbearbeitungsmöglichkeiten: Effekte (Filter, Stil, Warp-Effekt, Partielle Unschärfe), Anpassung (auto. Anpassen, Helligkeit, Kontrast, Farbe), Umwandeln ( Drehen und Kippen), Einfügen (Rahmen, Bild, Clipart, Emotionen, Text). Punkte bringt das durch den Sliding-Mechanismus geschützte Kameraobjektiv, leider ist die Kamera des SGH-U600 dadurch im geschlossenen Zustand nicht verwendbar.
1
Fotokamera-Qualität: Die Kamera welche eine wirklich überzeugende Qualität bei hellem Licht und normalen Lichtverhältnissen aufweist, punktet nicht in der Dunkelheit; sehr schlechte Ergebnisse; ebenso bei schnell bewegenden Motiven: hier ist das Foto praktisch unbrauchbar. Enorm lange Auslöseverzögerung - das bringt eine Abwertung mit sich: Schnell ein Foto von einem bewegten Motiv (z.B. einem Hund) zu machen, das einem sprichwörtlich vor die Linse springt, ist beinahe unmöglich. Bis man zum Fotografieren kommt, ist das Motiv schon auf und davon. Das Starten und Fokussieren des Autofokus nimmt gehörig viel Zeit in Anspruch. 2-
Videokamera-Ausstattung 8fach Digital-Zoom; Formate: MPEG, H.263, AAC abspielbar; Belichtung: -2.0,-1.0,0.0,+1.0,+2.0; Größe: (352x288, 320x240, 176x144, 128x96), Videoschnellzugriff; Audio Aufnahme; Videoleuchte; Selbstauslöser, Effekte, WB, Qualität, Zoom-Ton, Belichtungs-Ton Speicher wählbar, wie bei Kamera; Aufzeichnungsmodus: Beschränkung für MMS oder voller Speicher; Vollbildansicht oder Vollbildansicht mit Symbol; keine Nachbearbeitungsmöglichkeiten 2
Video-Qualität Bei normalen Lichtverhältnissen klar erkennbare Objekte mit ordentlichen Kontrasten; bei hellem Licht: etwas blasse Farbgebung, ansonsten noch gut; in der Dunkelheit: kaum erkennbare Farben und schlechte Kontraste  2
Ausstattung des eingebauten Musik-Players 64-fache polyphone Klingeltöne; Wiedergabeformate: MP3,AAC,AAC+,e-AAC+,WMA; Bang&Olufsen ICEpower-Verstärkertechnologie; Equalizereinstellung: Jazz, Rock, Klassik, normal; Einstellungen: zuletzt gespielter Titel, alle, zuletzt Wiedergeben, am häufigsten Wiedergeben, Interpreten, Genres, Alben, Komponisten, Wiedergabelisten; Playlisten individuell einstellbar; Titel bewerten; Lieder senden per E-Mail oder Bluetooth möglich  2+
Klangqualität des Musik-Players Bei Verwendung des Headphones und des integrierten Lautsprechers, erzeugen Lieder mit einem höheren Bassanteil leichte Verzerrungen, ansonsten kann man über die Qualität des Klangs zufrieden sein, der mit klaren und satten Tönen recht gut zur Geltung kommt.  2
Radio vorhanden ja/nein, Klangqualität Radio ja/Die Radiofrequenzen lassen sich problemlos speichern, jedoch ist der dazugehörige Name des Senders nicht eingebbar. Daher kann es bei mehr als 5 -6 Radiosendern durchaus zu Verwechslungen kommen, weil kaum ein Anwender die Lust empfindet, sich alle Frequenzen auswendig zu merken. RDS wäre hier wirklich hilfreich. Die Klangqualität der jeweiligen Sender ist durchaus recht klar und verzerrfrei (nur wenn man das Headphone benutzt, ist der Radioempfang, wie üblich, möglich) 2
Weitere Ausstattungsmerkmale UKW-Radio, JAVA-Spiele, Bildbearbeitung. Das SGH U600 besitzt einen TV-Ausgang (PAL oder NTSC), über den man Bilder und Videos mittels des entsprechenden Adapterkabels direkt über dem TV ansehen kann. Nette Spielerei: Das Display zeigt Tag und Nacht das Schloss Neuschwanstein mit vorbei fliegenden Vögeln; in der Nacht werden Sternschnuppen angezeigt (Samsung nennt dieses Feature uGo/landes- und uhrzeitbezogener Wechsel des Hintergrundbildes) 2+
Speicherkapazität Ca. 60 MB dynamischer Speicher für Fotos, Videos, Musik, Bilder, Töne, Sprachmemos, sonstige Dateien; Ca. 3 MB für MMS; Ca. 3 MB für E-Mail; ca. 4 MB für Java; 300 Kalendereinträge, 100 Memos; 200 SMS; 1.000 Telefonbucheinträge. Verglichen mit manch anderem Handy, das mit lächerlichen 16 MB internem Speicher antritt, lesen sich die 60 MB des Samsung zumindest besser - das Gebotene ist allerdings immer noch sehr wenig. Gegen das Gerät spricht, dass sich keine MicroSD-Speicherkarte im Lieferumfang befindet. 3-
Fazit Die Kamera und Videoeinstellungen sind lobenswert, jedoch teils etwas umständlich einstellbar. Die Auslöseverzögerung der Kamera dauert eindeutig zu lang. Vom Klang des MP3 Players erhofft man sich durch die integrierte Bang&Olufsen Technologie noch mehr, als dann im Endeffekt geboten wird. Verglichen mit anderen Mobiltelefonen kann man aber trotzdem zufrieden sein. So leicht die jeweiligen Radiosender auch zu speichern sind, um so bedauernswerter ist es, das man die dazugehörigen Sendernamen nicht eingeben kann. 2

3,2 MP-Kamera mit erfreulicher Bildqualität bei normalen Lichtverhältnissen

Nette Optik des MP3-Players während der Musikwiedergabe

UKW-Radio mit ordentlichem Klang, aber ohne RDS

Handling/Menüs

 

Übersichtliches Hauptmenü mit attraktiver grafischer Gestaltung und klarer Symbolik

Der MP3-Player zeigt leichte Handlingschwächen 

Problemlose Handhabung der Navigationselemente

Der Setup-Assistent hilft, die richtigen Einstellungen zu treffen

Sehr einfaches Finden von Dateien

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Benotung
Einhand-Bedienung für die wichtigsten Funktionen möglich ohne Probleme 1
Anruf ausführen (mit Menüpunkt "Kontakte") einfach und ohne lästiges Suchen auszuführen 1
Hinzufügen/Erstellen/Bearbeiten von Kontakten Leichtes Hinzufügen von Kontakten 1
Lesbarkeit des Displays gut lesbares Display am Tag mit normalem Lichteinfall; bei direkter Sonneneinstrahlung, durch den guten Kontrast immer noch lesbar (einen Sonnenscheinmodus für das Display); Ablesbarkeit in der Nacht: Sehr gut. Auffällig sind die klaren, leuchtenden Farben und die präzise Schriftdarstellung 1
Druckpunkt der Tastatur guter Druckpunkt bei der eigentlichen Tastatur und teils etwas träge bei den Touch Screen Tasten. Zusatzfeature: Tastenbeleuchtung einstellbar: entweder (immer), (nachts) oder Benutzerdefinierte Zeit 1-
Handhabung der Navigationselemente zum Aufsuchen der Menüs einfache und leichte Bedienung des Menüs mittels der Navigationstaste 1
Übersichtlichkeit der Menüs sehr gute Übersichtlichkeit 1
Umfang der Menüs Umfangreiches Menü mit teilweise merkwürdigen Unterordnungsmenüpunkten 2-3
Grafische Gestaltung der Menüs schöne Gestaltung mit klaren Symbolen 1
Möglichkeit zur Belegung von Schnellwahltasten Die Navigationtaste kann zur Schnellwahltaste belegt werden. Einfaches Einstellen und Bearbeiten, unter: Einstellung – Telefoneinstellung - Schnellzugriffe  1-2
MMS- und SMS-Handling T9, Wortvorschläge; bei der Wahl vom „Weißen Design“, sind die T9-Vorschläge teilweise schlecht lesbar und es werden die Icons verschlungen; besser ist hier, das "Schwarze Design"; Textbearbeitung: Textauswahl, Ausschneiden, Kopieren, entfernen, Textstil (Fett, Kursiv, Schriftfarbe, Hintergrundfarbe, Unterstreichen, Durchstreichen); Elemente hinzufügen: Bild, Ton, Video, Visitenkarten, Termine, Jahrestage und Aufgaben; Elemente erstellen: Foto + Video aufnehmen, Ton aufzeichnen; Einfügen von Vorlagen, Emotionen, Cliparts, Memos, Favoriten; Eingabesprache: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Schwedisch, Dänisch und viele weitere; Eingabemethode: T9, AB, Ab, ab, Numerisch, Symbole; Eingabefeld 1-
Bedienung Foto- und Videokamera Ein bisschen Übung braucht man, um alle Vorzüge der Kamera vollständig nutzen zu können. Die Zusatzeinstellungen sind teilweise schnell gefunden, aber etwas umständlich zu bedienen. Bilder und Videos werden automatisch gespeichert und sind leicht unter Eigene Dateien zu finden. 2
Bedienung Musik-Player Hier könnten die wichtigsten Grundfunktionen noch schneller erlernbar sein. (Wie stoppt man schnell ohne Studium der Bedienungsanleitung den MP3-Player?). Weiterer Nachteil: Der Player hängt teilweise, wenn man zwischen den Liedern wechseln möchte 3
Einlesen von Speicherkarten schnelles Einlesen von jeglichen Speicherkarten; Das Einstecken und entfernen der Speicherkarte wird auf dem Display angezeigt; aufrüstbar bis 2GB  1
Dateimanagement leichtes Verschieben von Dateien; Ordner können angelegt und benannt werden 1
Fazit Bis auf die manchmal nicht ganz sinnvoll erscheinenden Menü-Unterpunkte und die nicht intuitive Steuerung des MP3-Players leistet sich das SGH-U600 keine echten Schwächen.  1-2

Das scharfe und allzeit gut ablesbare Display überzeugt

Die Tastatur ist groß genug und weist einen klaren Druckpunkt auf

Gesamt-Fazit

Flacher Slider mit guten Multmedia-Qualitäten und einfachem Handling 

Das Samsung SGH-U600 ist zwar ein Auslaufmodell, im Großen und Ganzen aber immer noch auf der Höhe der Zeit. Bei normalen Lichtverhältnissen liefert die eingebaute 3,2 MP-Kamera erstaunlich gute Bilder, das Resultat wird nur durch die entschieden zu lange Auslöseverzögerung getrübt. Auch die Videoaufnahmen bei Tage zeigen ein ansprechendes Niveau. Akustisch hätten wir uns aufgrund der Bang&Olufsen-Verstärkertechnologie noch mehr Höhenflüge erhofft, das Gebotene liegt aber trotzdem hörbar über dem Durchschnitt. Für das SGH-U600 sprechen auch die sehr geringe Bautiefe (dadurch passt es in nahezu jede Tasche) und die insgesamt einfache Bedienung. Weniger überzeugen kann, dass es nicht möglich ist, komplette Outlook-Datensätze zu synchronisieren (z.B. die Anschrift des jeweiligen Kontaktes wird nicht vom Samsung gespeichert). Der fürs Gehäuse verwendete Kunststoff im Metallic-Look könnte zudem einen hochwertigeren Eindruck hinterlassen. Sehr gut gefällt das klar darstellende Display mit klaren Farben. 

Das Samsung SGH-U600 erfreut mit ordentlichen Multimedia-Qualitäten und problemlosen Handling. Einige vermeidbare Detailschwächen verhindern ein noch besseres Testergebnis

Multimedia-Mobiltelefone Mittelklasse
Preis-/Leistungsverhältnis
Test 04. Dezember 2007

+ Gute eingebaute Kamera
+ Musikplayer mit ordentlichem Sound
+ Insgesamt einfache Bedienung
+ Brauchbare Sprachqualität
+ Attraktive Menügestaltung

- Keine Profile definierbar
- Auslöseverzögerung der Kamera zu hoch
- Keine Synchronisation kompletter Outlook-Adresssätze

Test: AREA DVD Handy-Testteam (pr)
04. Dezember 2007