TEST: Mobiltelefon Motorola RAZR² - leistungsfähiges stilistisches Meisterwerk ?

14.11.2007 (pr)

Einleitung

Motorola begründete mit dem RAZR vor ein paar Jahren eine neue Design-Philosophie - mit dem Erfolg, dass das flache Klapphandy zu einem gefragten Trendartikel wurde. Trends kommen und gehen - also muss früh genug nachgelegt werden, um den Hype am Leben zu erhalten. Daher hat Motorola nun das RAZR² im Programm, das es unbranded zu Preisen ab rund 300 EUR gibt. Dafür erhält der Käufer ein schlankes, edel anmutendes Mobiltelefon mit einem Touchscreen-Außendisplay und einem Innendisplay mit 262.000 Farben, das über einen internen Speicher von 512 MB verfügt. Das RAZR² ist mit einer 2 Megapixel-Kamera ausgestattet und unterstützt alle GSM-Netze (850/900/1800/1900) sowie EDGE. UMTS und HSPDA werden nicht unterstützt - aber das RAZR² versteht sich sowieso mehr als Lifestyle-Cellphone und weniger als Mastertool für Business-Profis. Was das edle Stück kann, klärt unser Test. 

Verarbeitung

Sehr elegante Anmutung, auch offen

Gummierte Rückseite

Sehr gute Detailverarbeitung

Das RAZR² ist mit 11,9 mm sehr flach, mit 117 Gramm aber nicht übertrieben leicht

Relativ sauber eingelassene Tastatur mit gutem Druckpunkt

Scharfes Display, nette Details wie das sorgfältig eingearbeitete Motorola "M" - das RAZR² kokettiert mit vielen Reizen

Das mitgelieferte Headphone wirkt etwas billig

 

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Verarbeitungsmerkmal Bemerkung Bewertung
erster optischer Eindruck/besondere Merkmale zur Unterstützung des Designs edel wirkendes, sehr dünnes Klapphandy 1
Gehäusematerial/ Oberflächenqualität Glas-/Metall-/Kunststoff-Mix, tadellose Oberflächengüte 1
Gehäuse-Anfassgefühl gutes Anfassgefühl, glatte Oberseite, gummierte Unterseite, ausgeklappt etwas unförmig durch die Breite des Handys 2
Qualität der Tastatur Sehr guter Druckpunkt, mit Metall bedampfter Kunststoff 1 - 2
Güte (Schärfe/Auflösung) des Displays scharfes 262.144 Farben-Display mit üblichen 240 x 320 Pixel (inneres Hauptdisplay), Außendisplay auch mit 240 x 320 Pixeln und 262.000 Farben, stellt scharf dar 1 - 2
Ausführung des Klapp- oder Schiebemechanismus sehr solider Klappmechanismus 1
Qualität des Akkufachdeckels Gut sitzender, gummierter Metalldeckel, sehr  leicht zu öffnen 2
Qualität und Umfang des mitgelieferten Zubehörs Bedienungsanleitung, Ladegerät, Software, relativ billig wirkendes Headset, Handytasche, USB-Datenkabel 2-

Fazit Verarbeitung

Edel und solide - das RAZR² macht Spaß. Nur wirkt das Gehäuse etwas breit.  1-
Business-Funktionen

Übersichtlicher Kalender

Das Menü "Kontakte"

Die Optionen, die dem Anwender bei Aufruf eines Kontaktes zur Verfügung stehen

Der "Rough Guide" ist für ganz Europa vorinstalliert und bezieht Informationen über die bedeutendsten Städte im jeweiligen Land aus dem Internet

Die rot markierten Punkte stellen die Städte dar, über die in Deutschland Informationen abrufbar sind

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Unterstützte Netze Quadband, GSM 850,900, 1800, 1900, EDGE, kein UMTS, kein HSDPA 2-
Bluetooth/Infrarot/WLAN/USB Bluetooth 2.0 und USB-Verbindung 3
Empfangs- und Sprachqualität Gute Sprachverständlichkeit. Die Sprachqualität sollte vom Klang her etwas brillanter sein. Die Empfangseigenschaften sind ordentlich, auch bei nicht so guter Netzdeckung kommt eine akzeptable Verbindung zustande 2
Sprachqualität bei eingeschaltetem Lautsprecher etwas dumpf klingend, aber weitgehend verzerrungsfrei 3
Akkulaufzeit (bei normaler Nutzung) 2,5 Tage 3
Speichermöglichkeiten Kontakte Name, Nr., Nummerntyp, Fax, E-Mail, IM-ID, Kategorie, Adresse, Bild, Notizen, Sprachmemo, Firma, Titel, Spitzname, Geburtstag, Sternzeichen, Ehemann-/Frau, Kinder, Jahrestag, Anrufsignal+ Nachrichtensignal zuweisbar 2+
Profile Normal, Vibrieren, Stumm, Vibrieren und Rufton; die Profile können personalisiert werden 2
Kalender-Einstellmöglichkeiten Typ, Betreff, Ort, Zeit, Datum, Notizen, Sensitivität, Teilnehmer, Wiederholung 1
Notizen-Einstellmöglichkeiten Erstellen, bearbeiten, hinzufügen, entfernen, markieren, senden, löschen, pro Nachricht 306 Zeichen 1
Lesemöglichkeit für Word- oder pdf-Dokumente nein 6
Eingebaute Sprachaufzeichnung (Diktiergerät) Gute Aufnahmequalität mit Funktion – Anhalten, fortfahren, abbrechen, Aufnahmedauer einstellbar ( 60 Sek., 150 Sek. Unbegrenzt (bis zu 70 Std. je nach Speicherstatus)) 2
E-Mail-Funktionalität Alle relevanten Einstellmöglichkeiten für die Einrichtung eines e-mail-Kontos vorhanden, sehr schlichte Menüs, problemlose Einrichtung 2
Internet-Funktionalität Schriftgröße und Darstellung einstellbar, schnelles Laden und Abrufen der jeweiligen Internetseiten trotz fehlendem UMTS 2
PC-Synchronisation Das Datenkabel wird mitgeliefert. Das Motorola V8 wird für den Datenaustausch (Musik- und Bilddateien) als Wechseldatenträger angezeigt und besitzt einen integrierten Media-Player, der mit Windows Media Player 11 kompatibel ist, welcher aber als Betriebssystem Windows XP oder höher benötigt, um mit dem Handy kooperieren zu können (möglich auch Mac oder ältere Versionen, hier aber über kleine Umwege). Kontakte/Aufgaben/Notizen werden mit Microsoft Outlook synchronisiert. Die Installation der Software ist prinzipiell einfach - nur wird das Handy nicht immer erkannt. Sony Ericsson und Nokia können das besser. 2 - 3
Weitere Ausstattungsmerkmale Weltuhr, Aufgabenliste, Wecker, Rechner, Vorlese-Funktion. Durch die merkwürdig anmutende Aussprache des männlichen Vorlesers kann man diese Funktion in weiten Zügen nicht gebrauchen. Sehr gut hingegen: Der Rough Guide bietet per Internetverbindung die Möglichkeiten, in den Ländern Europas nach Städten und deren Sehenswürdigkeiten/Restaurants/Bars/Hotels etc. zu recherchieren. Je nach Größe der Stadt sind verschieden viele Unterpunkte abrufbar. Sehr gute, klare grafische Benutzerführung. 2-
Fazit Insgesamt bietet das RAZR² einen praxisgerechten Ausstattungsumfang, der aber bis auf den Rough Guide nicht über das normalerweise in dieser Preisklasse Gebotene hinausreicht. Punktabzüge gibt es für die instabile Firmware, mehrmals stürzte das Gerät ab. Normalerweise wäre eine "2-" als Note im Motorola-Zeugnis gestanden, durch die nur ausreichende Betriebssicherheit wird daraus eine glatte 3.  3 (Abwertung wg. Betriebs- sicherheit)
Multimedia-Funktionen

Der eingebaute Lautsprecher ist nicht optimal untergebracht

Das Multimedia-Menü

Ordentlicher Klang über die Ohrhörer

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Bewertung
Fotokamera-Ausstattung 8-fach digitaler Zoom, Zeit und Datum einstellbar, Szene (Nacht, automatisch, manuell) Belichtung (0 bis 2), Stil (Farbe, bläulich, rötlich, grünlich, negativ, Antik, s/w) Lichtverhältnisse( automatisch, Nacht, bewölkt, sonnig, Innen (zu Hause + Büro) Serienbild (4,6 und 8 Aufnahmen) Selbstauslöser (5 und 10 Sek.) Auflösung einstellbar (240x320, 480x640, 1024x1280 und 1200x1600) Qualität (gut, besser, am besten) Nachbearbeitungsmöglichkeiten: rechts + links drehbar, Horizontal + Vertikal spiegeln, Zuschneiden, Größe ändern, Ton hinzufügen, Stil ändern (s/w, antik etc.) 2
Fotokamera-Qualität: Bei normalen Lichtverhältnissen und Auto-Einstellung gute Ergebnisse je nach Lichteinfall; in Dunkelheit, trotz Nacht- Einstellung schlechte Qualität 2 - 3
Videokamera-Ausstattung Formate: H263, HPEG4 abspielbar; Auflösung (128x96, 176x144); 8 fach Zoom, Länge der Aufnahme (kurz+lang (MMS), Maximum) Aufnahmemodus wie bei Kamera einstellbar und wählbar 2
Video-Qualität Handys weisen generell bislang keine überzeugende Qualität bei Videoaufnahmen auf. Deutliche Pixeleffekte und Blockartefakte sieht man bei der Wiedergabe auf dem PC-Monitor deutlich. Im Rahmen dieser Unzulänglichkeiten erzielt das RAZR befriedigende Ergebnisse bei normalen Lichtverhältnissen. In der Dunkelheit sind die Ergebnisse nahezu unbrauchbar. 3-
Ausstattung des eingebauten Musik-Players Formate: AAC, AAC+, MP3, WAV, WMA, Real Audio G2/8/10, MIDI; Playlist, Pause, Titelsprung, zufällige Wiedergabe, automatische Wiederholung, verschiedene akustische Effekte (Raumklang, Tiefe, Bass Boost und Bass Boost-Level) 2
Klangqualität des Musik-Players Klangqualität gut bis befriedigend, da sich der interne Lautsprecher auf der Rückseite des Handys befindet (ungünstige Positionierung), ist die Klanggüte bei liegendem Handy hörbar schlechter, als wenn man das RAZR² in der Hand hält (was in der Praxis kaum jemand die ganze Zeit machen dürfte, während er Musik hört). Bei Verwendung des Headphones ist ein deutlich besseres Ergebnis bezüglich der Klangqualität festzustellen, der Sound ist relativ klar und dynamisch 3+
Weitere Ausstattungsmerkmale problemloses Ausführen von diversen Tätigkeiten im Handy mittels Multitasking-Modus, Touchscreen-Außendisplay ermöglicht Bedienung des Musicplayers auch dann, wenn das Handy geschlossen ist, Spiele Sudoku und Football  2-
Speicherkapazität 512 MB intern, keine externe Erweiterungsmöglichkeit 3+
Fazit Das RAZR² kommt mit gut ausgestatteter Kamera, die bei normalen Lichtverhältnissen ordentliche Aufnahmen macht. Der eingebaute Lautsprecher ist ungünstig platziert. Der Klang mittels Headphone geht in Ordnung.  2 - 3
Handling/Menüs

Der Dateimanager

Das Hauptmenü sieht grafisch gut aus, die Submenüs weisen Schwächen auf

Kleiner Schönheitsfehler: Anstatt "Themes" müsste es "Themen" heißen. Die Themen selber sind allesamt wenig begeisternd, was ihre optische Wirkung angeht

Hilfemenü für das schnelle Erlernen der wichtigsten Funktionen 

Noten: 6 (Ungenügend), 5 (mangelhaft), 4 (ausreichend), 3 (befriedigend), 2 (gut), 1 (sehr gut), plus alle Zwischennoten

Funktionsmerkmal Bemerkung Benotung
Einhand-Bedienung für die wichtigsten Funktionen möglich Möglich, je nach Ausführen der Funktionen; zum Öffnen des RAZR² empfiehlt es sich, beide Hände zu nehmen 1 -2
Anruf ausführen (mit Menüpunkt "Kontakte") Schnelles Finden des Telefonbuches/der Kontakte und einfaches Ausführen von Anrufen durch Betätigen der Navigationstaste 1
Hinzufügen/Erstellen/Bearbeiten von Kontakten Einfaches Hinzufügen von Kontakten, E-Mail Adressen, etc  1-
Lesbarkeit des Displays In der Nacht sehr gut; am Tag je nach Lichteinfall und Einstellung des Displays unterschiedliche Ergebnisse. Probleme gibt es bei sehr starkem Lichteinfall - dann ist das Außendisplay kaum noch ablesbar.  Dieses Manko hat die Konkurrenz aber größtenteils auch.  2-
Druckpunkt der Tastatur sehr guter Druckpunkt 1
Handhabung der Navigationselemente zum Aufsuchen der Menüs einfache Handhabung der Navigationseinheit und schnelles Aufsuchen des gewünschten Menüpunktes 1
Übersichtlichkeit der Menüs Prinzipiell übersichtliche Menüs, aber viele Submenüs 2 - 3
Umfang der Menüs Umfang des Menüs zu groß, teilweise keine sinnvollen Menüunterordnungen; zu umständliche Handhabung. Sehr interessante Erkenntnisse verbergen die mit viel Text versehenen Hilfemenüs, da wird z.B. das Klapphandy RAZR² als Slider bezeichnet.  3 - 4
Grafische Gestaltung der Menüs Kein Ruhmesblatt - die grafische Gestaltung wirkt bezüglich der Schriftqualität zu einfach (z.B. erscheint das "w" etwas unscharf, einzelne Buchstaben sind zudem minimal versetzt. LG, Sony Ericsson oder Nokia bieten hier Besseres). Hinzu kommen Rechtschreibfehler ("Themes" anstatt "Themen" - das darf bei einem Weltkonzern wie Motorola nicht vorkommen, schließlich handelt es sich nicht um eine drittklassige Bastelbude). Und noch ein Kritikpunkt: Die ab Werk installierten Themen sind für das männliche Geschlecht allesamt ein Graus. Zwei Themen mit eher femininer Ausgestaltung und zwei mit maskulinem Charakter oder grafisch generell neutrale Themen wären hier die bessere Lösung. Mit lieblichen Blümchen oder Südsee-türkisem Hintergrund geht man(n) nicht so gern aus.  3- 4
Möglichkeit zur Belegung von Schnellwahltasten Die Belegung des Navigationskreuzes eignet sich zum Schnellzugriff ins Menü 2
MMS- und SMS-Handling T9, MMS-Downloadbegrenzung einstellbar (30,50,100,300 KB oder keine Einschränkung) schneller Versand (max. 4 Bestätigungen), keine Umwege, die Darstellung ist unzureichend (keine attraktive Schriftart). Lesen der SMS prinzipiell über das Außendisplay möglich, manchmal aber gibt es Probleme - es dauert, bis die SMS angezeigt wird. Das Beantworten von SMS kann über das Außendisplay nur mit Standardvorlagen erfolgen.  2
Bedienung Foto- und Videokamera Bedienung leicht zu handhaben; Zusatzeinstellungen sind mit dem Navikreuz leicht zu treffen und auszuführen; Die Fotos/Videos werden automatisch gespeichert (wenn eingestellt) und sind dann unter dem Menüpunkt, Multimedia leicht zu finden 2
Bedienung Musik-Player Problemlos, auch über Außendisplay möglich 1
Einlesen von Speicherkarten nur interner Speicher verfügbar, daher nicht zu bewerten  
Dateimanagement einfaches Erstellen von Unterordnern und Verschieben von Dateien dorthin 1
Fazit In der Bedienungswertung tun sich vermeidbare Schwächen auf: Die Menügestaltung ist grafisch nicht perfekt, hinzu kommen Rechtschreibfehler. Gut: Bedienmöglichkeiten übers Außendisplay 3

Die Tastatur lässt sich einfach bedienen

Unter dem Menüpunkt "Spiele" finden sich auch Optionen, die dort gar nichts verloren haben

Gesamt-Fazit

Die optisch edle Erscheinung, die zwei vollwertigen Displays, die gute Empfangssensitivität, die 512 MB interner Speicher und das innovative Touchscreen-Konzept fürs Außendisplay sprechen zusammen mit der ordentlichen 2 MP-Kamera für das RAZR² - für ein erstklassiges Testurteil ist dies allerdings zu wenig, denn die Schattenseiten umfassen die nur ausreichende Betriebssicherheit unseres Testgerätes, die grafisch und bezüglich der Orthographie nicht perfekten Menüs, den fehlenden UMTS-Support und die nicht vorhandene Speichererweiterung. Daher bleibt bilanzierend festzuhalten, dass das RAZR² viele sehr gute Ansätze zeigt, aber noch nicht bis ins letzte Detail ausgereift ist.  

Das optisch edle Motorola RAZR² überzeugt mit praxisgerechter Ausstattung und sehr guter Verarbeitung. Bei der Betriebssicherheit und der Menüqualität sollte aber nachgebessert werden

Multimedia-Mobiltelefone Mittelklasse
Preis-/Leistungsverhältnis
Test 14. November 2007

+ Sehr edle Anmutung
+ Ordentliche Empfangsstärke und Sprachverständlichkeit
+ Zwei vollwertige Displays
+ 512 MB interner Speicher
+ Gute Fotokamera
+ Gute interne Aufzeichnungsfunktion 


- Betriebssicherheit zu verbessern
- Grafisch nur ausreichende, nicht immer sinnvoll unterteilte Menüs mit Rechtschreibfehlern
- Kein Slot für externe Speichermedien
- kein UMTS

Test: AREA DVD Handy-Testteam (pr)
14. November 2007