Unsere Testkriterien für Media-PCs - Information und neues Bewertungssystem

24.10.2005 (lm)

Für die kommende neue Test-Rubrik der MediaPCs haben wir uns hohe Ziele gesetzt, um Ihnen diese hochinteressante Gerätegattung möglichst informativ vorzustellen. Gleichzeitig nutzen wir die Gelegenheit und verfeinern unser bewährtes Bewertungssystem in einem nachvollziehbaren Rahmen, so dass eine noch genauere Einordnung der Test-Ergebnisse möglich gemacht wird.

Neues Punktesystem:



Bislang wurden sämtliche Bewertung der getesteten AV-Geräte auf Basis einer 6-Punkte Skala durchgeführt. Bei den Test der Rubrik Media-PC, erweitern wir diese Skala auf 10 Punkte, so dass eine leichte Umrechnung in prozentuale Ergebnisse für unsere Leser möglich ist. Die Abstufungen in halbe Punkte bleibt selbstverständlich bestehen. Bitte beachten Sie, dass wir künftig den zehnten Punkt nur für absolute Ausnahmeleistungen vergeben werden. Selbst bei hervorragenden Test-Ergebnissen muss erst, eine im Hinblick auf das restliche Marktangebot, erheblich überdurchschnittliche Leistung geboten werden, um mehr als 9 Punkte zu erhalten. Eine 9 Punkte Wertung sollte daher nicht als verbesserungswürdig oder gar schlecht eingestuft werden, sondern als herausragende Leistung - 9,5 oder 10 Punkte entsprechen dann einer Leistung, die das bisher Gekannte neu definiert. Bitte beachten Sie auch, dass wir bei den Media-PCs KEINE preisbezogenen Wertungen vornehmen - der Grund hierfür liegt in der deutlich kleineren Preisspanne, da ein Großteil  unserer aktuellen und künftigen Testgeräte zwischen knapp unter 1000 bis hin zu etwas mehr als 2000 Euro liegen wird, und daher keine solche dramatischen Preisunterschiede vorliegen, wie zwischen einem 300 Euro AV-Receiver und einer 17.000 Euro Vor-/Endstufenkombi. Selbstverständlich werden wir die gebotene Leistung in Bezug auf den Kaufpreis stets im Auge behalten, und nicht nur im Text, sondern abschließend auch in der Erteilung eines Preis-/Leistungsprädikats ausdrücken, welches übrigens bei einer 6-Punkte Skala bleibt. Die Testauszeichnungen selber, werden in ungeänderter Form ebenfalls von den bekannten AV-Geräte Tests übernommen. Oberhalb des Schulnoten-Systems von ungenügend bis sehr gut stehen noch die Auszeichnungen "ausgezeichnet", "überragend", "Referenz" sowie "Masterpiece" zur Verfügung, um auch bei einem generell sehr hohen Leistungsniveau möglichst detaillierte Einordnungen treffen zu können.

Test-Kategorien der Media-PCs:

Auch in Hinsicht auf die unterschiedlichen Test-Rubriken orientieren wir uns an dem bislang bewährten System aus den AV-Geräte Tests, erweitern diese aber um HTPC-spezifische Kategorien. Neu ist ein fester Schlüssel, mit dem die Teilbewertungen schlußendlich eine Gesamt-Note umgerechnet werden können.

- Verarbeitung/Design (Gewichtung: 15%)

Normale Midi-Tower PC-Gehäuse sind im HiFi-Rack nicht sonderlich willkommen. In dieser Rubrik widmen wir uns der Frage, wie gut sich die einzelnen Media-PCs in optischer Hinicht in ein AV-Rack integrieren lassen und dabei in Punkto Verarbeitung unsere hohen Ansprüche aus der Welt der reinen AV-Geräte zufrieden stellen können, hierunter fallen übrigens auch die mitgelieferten Eingabegeräte. Ebenfalls ein sehr wichtiger Aspekt dieser ersten Test-Kategorie besteht in der Bewertung des Lautstärke-Levels während dem Betrieb. Aus diesem Grund ist diese Rubrik mit 15% Gewichtung auch relativ hoch eingestuft, da ein lautes System schlichtweg ungeeignet ist, um für Freude bei der Benutzung zu sorgen.

- verwendete Hardware/Erweiterbarkeit (Gewichtung: 10 %)

Mit Sicherheit werden viele sehr erstaunt über die relativ geringwertige Einstufung dieser Rubrik sein. Unserer Meinung nach, spiegelt sich die eingebaute Hardware sowieso in den meisten anderen Kategorien wieder, so dass eine nochmalige, seperate Bewertung größtenteils überflüssig wird. Und abgesehen davon, zählt faktisch ja sowieso nur die tatsächlich in der Praxis erreichte Leistung, so dass es falsch wäre, ein gut konfiguriertes System mit jedoch eher durchschnittlichen Einzelkomponenten als schlecht einzustufen. Damit Sie aber nicht die berühmte Katze im Sack kaufen müssen, werden wir dennoch über das Innenleben der Media-PCs berichten - uns aber bei der Bewertung mehr auf die Erweiterbarkeit konzentrieren, was besonders in Hinblick auf lange Nutzungsdauer und Flexibilität sehr wichtig ist.

- Spieletauglichkeit (Gewichtung: 5%)

Viele HTPC-Interessenten reizt es natürlich, den am Beamer oder Plasma-Bildschirm angeschlossenen Media-PC, auch für ausgedehnte Spiele-Sessions zu nutzen, um beispielsweise auf Schumis Spuren auf der großen Leinwand mit voller Surround-Power wandeln zu können. Mit nur 5% Gewichtung lassen wir diesen Teilaspekt zwar nur geringfügig in die Gesamtnote einfließen, bieten aber mit gängigen Benchmarks (Leistungsmessungen) ausreichend Informationen, damit entsprechend Interessierte in der Lage sein werden, die Spieletauglichkeit Ihres Wunsch-System zu erfahren.

- Multimedia-Funktionen (Gewichtung: 20%)

Einer der Kern-Aspekte eines Media-PCs findet sich in der Anzahl an Funktionen, die er übernehmen kann. Diese Rubrik wird jedoch nicht zu einer reinen Auflistung der Funktionen werden, denn uns ist es besonders wichtig, wie die Detaillösungen, etwa beim Videoschnitt ausfallen. Bei Systemen, die über eine Standard-Software (z.B. Windows Media Center 2005) verfügen, gehen wir hauptsächlich auf die system-spezifischen Eigenschaften ein, wie WMV-HD DVD Wiedergabe ein. Eine große Rolle in dieser Kategorie fällt ebenfalls die Erweiterbarkeit mit zusätzlicher Software, die zum Beispiel bei manchen Eigenentwicklungen deutlich eingeschränkt ist.

- Bedienung/Ergonomie und Support (Gewichtung: 15 %)

Auch der beste PC mitsamt vielfältiger Software kann nur dann vollends begeistern, wenn die Bedienung einfach und logisch aufgebaut ist. Außerdem versprechen viele HTPC-Anbieter besonders hinsichtlich der Bedienung große Vorteile gegenüber Einzelgeräten, so dass wir den Werbeaussagen auf den Grund gehen und dabei überprüfen, inwieweit auch Gelegenheitsnutzer mit dem Gerät zurecht kommen. Auch das subjektiv empfundene Geschwindigkeitsgefühl trägt maßgeblich zur Bedienungsfreundlichkeit bei, so dass wir hier unter anderem auch die Boot-Dauer einfließen lassen.

Doch auch Aspekte, die ansonsten eher nicht beachtet werden, fließen in die Bewertung mit ein, wie beispielsweise der Ablauf der Ersteinrichtung. Ebenfalls ein sehr bedeutender Aspekt liegt im Support, den der Hersteller seinen Kunden für den MediaPC anbietet - wir werden zwar nicht jede Hotline mit Test-Problemen belästigen, aber zumindest die grundsätzlich angebotenen Support-Angebote aufzeigen.

- Bild- und Klangqualität (Gewichtung: 35%)

Schon die hohe Gewichtung macht deutlich, dass ohne ein gutes Abschneiden kein positives Gesamtergebnis zu erreichen ist. Andererseits führt selbst das beste Ergebnis nicht automatisch zu einer Top-Platzierung, da die restlichen 2 Drittel der Bewertung in den anderen Rubriken entschieden werden. So hoffen wir, eine gesunde Balance zwischen Feature und audio/visueller Leistung gefunden zu haben. Die Tests hinsichtlich der Bildqualität werden, wie in den meisten Anwendungsfällen auch, an hochwertigen Plasma-Bildschirmen und Projektoren durchgeführt. Inbesondere die Qualität der DVD-Wiedergabe spielt hierbei eine Schlüsselrolle. Aus akustischer Sicht erwarten wir in Bezug auf die Digitalausgabe der DVD Wiedergabe keine extremen Unterschiede, wohl aber bei der Wiedergabe von Musik-Dateien, so dass wir hier uns Hauptaugenmerk gesetzt haben. Insbesondere die Vergleiche zu hinlänglich bekannten DVD-Playern sollen Ihnen ermöglichen, die Leistungen der modernen Media-PCs genau einzuordnen.


Bei Sonderfällen behalten wir uns jedoch vor, das Test-Prädikat unabhängig der erreichten Gesamtpunktzahl zu vergeben und entsprechen auf- oder abzuwerten. (Beispiel: extrem lauter Lüfter, oder besonders gute Videofunktionen) Außerdem möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass speziell diese Gerätegattung einer besonders großen Schnelllebigkeit unterliegt, so dass die Wertungen (noch weniger als bei AV-Geräten) auf den Testzeitpunkt bezogen werden sollten. Wir werden zwar nachträglich die Tests nicht mehr abändern, aber in der Test-Übersicht angebrachte Abwertungen im Laufe der Zeit vornehmen, um die Bewertungs-Situation einheitlich und fair zu gestalten.


Nach wie vor, möchten wir betonen, dass man nur in den seltensten Fällen überhaupt, durch eine Punkte-Bewertung, ein Gerät wirklich fair einordnen kann. Wir werden uns deshalb nach wie vor größte Mühe geben, um in den Tests selber möglichst viele Eindrücke der Vor- und Nachteile zu vermitteln, so dass Sie bestmögliche Vorraussetzungen haben, in der Welt der Unterhaltungselektronik Ihre Lieblings-Elektronik zu finden.


Wir wünschen Ihnen bereits heute viel Freude an den kommenden Media-PC Tests - für Rückfragen bzw. Diskussionen rund um dieses Thema steht Ihnen unser Internet-Forum jederzeit zur Verfügung, wo auch die Autoren selber zu erreichen sind.


Das AreaDVD Hardware Team
Lars Mette
Bereichsleiter Media-PC/HTPC