Finsbury Park 9th June - New Order 511

Anbieter

Warner Vision (2002)

Laufzeit

89:09 min.

DVD-Typ

DVD-9

TV-Norm

PAL

Bitrate

8.56 Mbps (Video: ca. 5.8 Mbps)

Bild

16:9 (anamorph)

Audiokanäle

LPCM Stereo (1536 kbps)
DTS 5.1 (754 kbps)
Dolby Digital 5.1 (448 kbps)

Untertitel

-

Regionalcode

2,3,4,5,6

Verpackung

Amaray-Case

Preis

ca. 20 €
Inhalt 

New Order beherrschen auch heute noch mit ihrem Mix aus Synthies und harten Gitarrenriffs perfekt den Crossover zwischen Pop/Rock und elektronischer Musik. Obwohl bereits das 2001er-Comeback-Album "Get Ready" sich nicht zu verstecken brauchte, verlassen sich New Order bei dieser Konzertaufnahme aus dem Londoner Finsbury Park im Juninicht alleine auf die Qualität ihrer neuen Songs, sondern spielen zum Großteil die Klassiker aus den 80er Jahren wie "Blue Monday" oder "True Faith", die New Order damals bekannt gemacht haben. Aber selbst aus den Zeiten, als die Band noch unter dem Namen "Joy Division" firmierte, werden hier einige Stücke präsentiert. Aufgrund der eingeschränkten Tonqualität dürfte diese DVD in erster Linie etwas für Fans sein. Wer einfach nur einen Überblick über die Musik von New Order haben möchte, wird wahrscheinlich mit einer der inzwischen zahlreichen Best Of-CDs besser bedient werden.

Tracklisting:

Crystal 
Transmission 
Regret
Ceremony 
60 Miles an Hour
Atmosphere
Brutal
Close Range 
She's Lost Control 
Bizarre Love Triangle
True Faith 
Temptation
Love Will Tear Us Apart 
Digital
Blue Monday 
Your Silent Face

 

Bild 

Das Konzert wird hier auf DVD im anamorphen 16:9-Format präsentiert. Dem Augenschein nach handelt es sich hierbei aber nicht um originäres 16:9-Material, sondern um interpolierte Aufnahmen. Da wäre es klüger gewesen, direkt das Original-Format beizubehalten. Die Schärfe liegt leider nur auf dem Niveau von DV-Kameras, die vermutlich auch das Ausgangsmaterial bildeten. Trotz einer ausreichenden Videobitrate von rund 5.8 Mbps sind zahlreiche Artefakte im Bild zu sehen. welches Konturen immer etwas verschwimmen lässt. Das Bild hinterlässt einen sehr kühlen Eindruck, die Farben sind zudem etwas schwach ausgeprägt.

 

Ton 

Die Auswahl an Tonformaten ist mit DTS, Dolby Digital 5.1 und unkomprimiertem PCM-Stereo-Sound sehr großzügig. Gerade der DTS-Ton bietet eine recht räumliche Musikreproduktion mit sauberem Klang, die auch den Beifall des Publikums sehr deutlich zum Vorschein bringt. Leider muss die Band aber permanent gegen die akustischen Bedingungen des Veranstaltungsortes ankämpfen, die für eine Live-Aufnahme keineswegs ideal sind. So mischt sich in die Musik und auch gerade in den Gesang immer etwas Hall ein, der den Sound etwas blechern klingen lässt. Das ist gerade bei Songs wie "True Faith" sehr schade, die im Vergleich zu den bekannten Studio-Aufnahmen flach und bassarm klingen.

 

Special Features 

Ergänzend zum Konzert findet man noch zwei Features auf der DVD: "Earlier in the Day" (03:12 min.) ist nichts anderes als ein unkommentierter Clip, der die Vorbereitungen von Band und Publikum zeigt, die größtenteils unter strömendem Regen stattfanden. Das folgende "New Order 9802" (13:48 min.) ist ein Mix aus Konzertaufnahmen und Interviews, die mit Fans und der Band geführt wurden. Hierbei wird auch ein wenig auf frühere Konzerte zurückgeblickt.

Review von Karsten Serck

Test-Equipment:
TV Panasonic TX-W32D3F
DVD-Player Pioneer DVD-656A
AV-Verstärker Yamaha DSP-AZ1

16.12.2002