Herr Rossi sucht das Glück (DVD 1)

Original

Signor Rossi cerca la felicità, Il

Anbieter

Monitorpop Entertainment (2003)

Laufzeit

ca. 20 min. pro Episode (FSK 6)

DVD-Typ

DVD-9

TV-Norm

PAL

Bitrate

ca. 6 Mbps (Video: ca. 5.8 Mbps)

Bildformat

4:3

Audiokanäle

Deutsch / Italienisch, Dolby Digital 2.0 - Mono (192 kbps)

Untertitel

-

Regionalcode

2

Verpackung

Super Jewel Box

Preis

ca. 18 €
Inhalt

Die italienische Zeichentrickserie "Herr Rossi sucht das Glück" war zu Zeiten, als es nur drei Fernsehprogramme gab, einer der Dauerläufer im Kinderprogramm der ARD und dürfte der Altersgruppe über 20 Jahren zumindest noch durch die Titelmusik bekannt sein. Die gesamte Serie wird von dem Label "Monitorpop Entertainment" auf insgesamt drei DVDs veröffentlicht. Die nächste DVD "Herr Rossi träumt" soll ab dem 4. August im Handel erhältlich sein. Auf dieser ersten DVD sind die folgenden Episoden:

Folge 1 - In der Steinzeit & Im Alten Rom
Folge 2 - Im Mittelalter & Bei den Piraten
Folge 3 - In der Märchenwelt & Im Alten Ägypten
Folge 4 - Im Wilden Westen & In der Zukunft

 

Bild 

Der Nostalgie-Faktor ist bei "Signor Rossi" auf jeden Fall höher zu bewerten als die Bildqualität. Natürlich ist sowohl die Qualität des Zeichentricks als auch des Masters der 1975 entstandenen Serie nicht mit einem nagelneuen Disney-Film zu vergleichen. In Anbetracht des Alters ist die Qualität sogar ganz in Ordnung. Dennoch sind die Schwachpunkte nicht zu übersehen: Das komplette Bild ruckelt immer leicht und lässt alle paar Sekunden ein paar kleine Kratzer erkennen. Die Farben sind relativ kräftig, die Farbpalette aber etwas gewöhnungsbedürftig. Rauschfilter wurden dem Augenschein nach eingesetzt, welche allerdings nur bei längeren schnellen Bewegungen überhaupt auffallen, dann aber auch deutliche Nachzieheffekte produzieren. Die Schärfe ist für das Alter der Serie noch recht gut. Trotz der hohen Videobitrate fallen bei den schnellen Bildwechseln Artefakte an Konturen auf. In ruhigen Szenen ist die Kompression bis auf Blockrauschen in Großflächen hingegen etwas besser.

 

Ton 

Der Ton ist in Mono, was keine große Überraschung darstellen sollte. Zumindest ist die Wiedergabe recht sauber und frei von Verzerrungen. Während viele ältere Synchros sehr hell klingen und zum Zischeln neigen, ist dies bei "Signor Rossi" nicht festzustellen. Die italienischen Original-Fassungen klingen hier im Direktvergleich weitaus scheppernder. Für sie wurde nicht einfach eine alternative Untertitelspur angelegt, sondern sämtliche Episoden noch einmal mit den Mastern der RAI abgelegt. Diese sind allerdings qualitativ noch schlechter als die deutsche Version (weniger Schärfe, Farbstiche) und aufgrund der fehlenden Untertitel wird man als Nicht-Italiener ohnehin nichts richtig verstehen können. 

 

Special Features 
  • Kurz-Filme "Herr Rossi geht zum Ski-Fahren" (09:30 min.) und "Herr Rossi gewinnt einen Oscar" (11:02 min.). Beim Versuch, den weiteren Bonus-Film "Herr Rossi treibt Sport" mit den Etappen "Skifahren", "Turnen" und "Tennis" abzuspielen, versagte sowohl Power-DVD als auch ein Onkyo DV-SP800.

  • Musikvideo "Viva la Felicita": Dieses Video enthält die Originalversion des "Herr Rossi sucht das Glück"-Liedes in italienischer Sprache.

  • Kommentar von Bruno Bonzetto (05:13 min.): Dieser recht kurze Clip ist das einzige Feature neuren Datums. Rossi-Erfinder Bruno Bonzetto erzählt hier die Entstehungsgeschichte seines kleinen Helden und greift auch selbst zum Stift und Computermaus, um "Herrn Rossi" noch einmal zum Leben zu erwecken.

Review von Karsten Serck

Test-Equipment:
TV Panasonic TX-W32D3F
DVD-Player Sony DVP-S9000ES
AV-Verstärker Yamaha DSP-AZ1

02.06.2003