Natürlich Blond 2

Kauf-VÖ: 27.01.2004

Original

Legally Blonde 2 - Red, White & Blonde 

Produktion

2003

Anbieter

MGM Home Entertainment (2004)

Laufzeit

90:42 min.

Regie

Charles Herman-Wurmfeld

Darsteller

Reese Witherspoon u.a.

DVD-Typ

DVD-9

TV-Norm

PAL

Bitrate

6.72 Mbps (Video: ca. 5 Mbps)
Kapazitätsausnutzung: 6.82 / 7.95 GB (86 %)

Bildformat

1,85:1 (anamorph)

Audiokanäle

1. Deutsch, Dolby Digital 5.1 (448 kbps)
2. Spanisch, Dolby Digital 5.1 (448 kbps)
3. Englisch, Dolby Digital 5.1 (448 kbps)
3. Audio-Kommentar (224 kbps)

Untertitel

Englisch, Deutsch, Spanisch

Regionalcode

2
Inhalt 

Elle Woods‘ (Witherspoon) Glück ist perfekt: Ihre Karriere als Anwältin läuft auf Hochtouren und die Hochzeit mit ihrem Traumprinzen steht ins Haus. Um so entsetzter ist Elle, als sie entdecken muss, dass die Mama ihres geliebten Chihuahua Bruiser in einer Tierversuchsanstalt gefangen gehalten wird! Entschlossen stöckelt Elle nach Washington, um sich für die Rechte der Tiere einzusetzen. Doch im Haifischbecken der großen Politik lauern unerwartete Schwierigkeiten, die Elle zwingen, ans Äußerte zu gehen. Wird sie es schaffen, Bruiser‘ Mom zu retten, dem hässlichen Gesicht der Politik eine Schönheitskur zu verpassen – und pünktlich vorm Altar zu erscheinen?

"Natürlich Blond 2" ist eine Klischee-Komödie wie aus dem Bilderbuch. Allerdings weniger deswegen, weil hier typische Blondinen-Klischees persifliert werden (die klassischen "Leitmotive" der Blondinenwitze werden hier kaum thematisiert), sondern weil die Story so fürchterlich belanglos, konstruiert und vorhersehbar ist. Anstelle von Witz und Ironie wimmelt es hier nur so von Albernheiten und übertriebenen "Wir liegen Elle zu Füßen"-Inszenierungen, die den anfangs erzählerisch durchaus noch ganz interessanten Film in der zweiten Hälfte immer mehr zum Langweiler werden lassen. Zumal den vermeintlichen Witzen auch jeglicher Biss fehlt und diese meist so aalglatt und politisch korrekt sind, dass nicht einmal ein ausgewiesener Gutmensch hieran Anstoß finden dürfte. Konsequenterweise hat der Film auch in Deutschland keinerlei Altersbeschränkung.

 

Bild 

Das Filmmaster erscheint nicht zuletzt aufgrund des starken Einsatzes von Rauschfiltern sehr sauber. Die Schärfe der DVD ist enttäuschend und liegt qualitativ eher auf dem Niveau einer SVCD. Konturen sind sehr weichgezeichnet und Details kaum auszumachen. Nutz man einen Projektor zum Betrachten der DVD, so wirkt das Bild sehr flau. Aber selbst auf einem kleineren Fernseher mit 55 cm Bilddiagonale fallen diese Effekte immer noch auf. Die DVD-Menüs wirken sogar noch verschwommener als der Film. Bei Interlaced-Wiedergabe ist stellenweise auch leichtes Zeilenflimmern auszumachen und noch deutlicher werden bei Bewegungen die Artefakte des Rauschfiltereinsatzes sichtbar. Der Kontrast ist stark überhöht und neigt dazu, Details in sehr hellen und dunklen Bildbereichen zu unterschlagen. Der einzige wirkliche Pluspunkt der DVD sind die Farben, die wohl sehr bewusst in extrem kräftigen Tönen im Barbie-Look erscheinen. Die Kompression wurde mit einer Video-Bitrate von rund 5 Mbps durchgeführt. Geringfügiges Blockrauschen ist zwar zu beobachten, richtig auffällige Kompressionsartefakte werden aber nicht sichtbar.

 

Ton 

Zum Sound dieser DVD gibt es so gut wie nichts zu sagen. Comedy-typisch passiert hier auf den Surroundkanälen praktisch gar nichts. Lediglich die Filmmusik sorgt für eine dezente räumliche Atmosphäre. Von der rein technischen Seite betrachtet, bietet die DVD zumindest einen sauberen Klang ohne Störungen.

 

Special Features 
  • Audiokommentar mit Jennifer Coolidge, Alanna Ubach und Jessica Cauffiel

  • Trivia Track: Abspielmodus mit kleinen Texteinblendungen von Anekdoten und Hintergrundinfos zum Film

  • Blonder Ehrgeiz (22:27 min.): Dies ist das offizielle Making of zum Film. Der bekannte Austausch von Nettigkeiten geht hier sogar soweit, dass selbst selbst der Hund für die Zusammenarbeit gelobt wird.

  • Blondine in Pink (06:20 min.): Dieser Clip fasst das Konzept der Fortsetzung des erfolgreichen Films "Natürlich Blond" zusammen und erläutert einige Vorarbeiten, die vor Beginn der Dreharbeiten gemacht wurden.

  • Das Sternenbanner (07:35 min.): In diesem Featurette dreht es sich um die schrillen Kostüme, die Reese Witherspoon im Film trägt. Das nachfolgende Featurette "Eine haarige Philosophie" (06:56 min.) thematisiert die "typisch blonde" Frisur von Elle.

  • Elles Hymne (06:55 min.): Ein kurzes Special über den Musik-Score des Films.

  • Sieben "Deleted Scenes" inklusiver einer alternativen Eröffnungsszene.

  • Kleine Patzer (02:40 min.): Ein Zusammenschnitt verschiedener verpatzter Szenen.

  • Musikvideo "We can" von LeAnn Rimes und Soundtrack-Promotion (04:15 min.)

  • Kinotrailer

  • "Sims 2"-Vorschau von Electronic Arts

  • Fotogalerie (02:33 min.)

Review von Karsten Serck

21.01.2004