Walk the Line (Code 2-UK-DVD)

Kauf-VÖ: 22.05.2006

Original

Walk the Line

Anbieter

20th Century Fox Home Entertainment UK (2006)

Laufzeit

130:16 min.

DVD-Typ

2 x DVD-9

TV-Norm

PAL

Bitrate

6.27 Mbps (Video: ca. 4.8 Mbps)
Kapazitätsausnutzung: 7.46 / 7.95 GB (93 %)

Bildformat

2,35:1 (anamorph)

Audiokanäle

1. Englisch, Dolby Digital 5.1 (448 kbps)
2. Englisch, DTS 5.1 (754 kbps)
3. Audio-Kommentar (192 kbps)

Untertitel

Englisch

Regionalcode

2
Inhalt

Es war das Jahr 1955, als ein unscheinbarer Gitarrenspieler, der sich selbst J.R. Cash nannte, in das bald schon sehr berühmte Sun Studio in Memphis marschierte. Der Moment sollte die amerikanische Kultur nachhaltig beeinflussen, denn mit seiner dunklen Stimme sang er intensive und aus dem Leben gegriffene Songs, wie man sie zuvor noch nicht gehört hatte. Der Film erzählt die Geschichte von Johnny Cash und seiner (Gesangs)-Partnerin June Carter in der Zeit von Johnnys ersten Erfolgen, tiefer Depression und seinem anschließenden Comeback...

 

Bild 

Das Master ist frei von Störungen und wurde auch nicht künstlich verfremdet, um dem Bild einen alt wirkenden Look zu geben. Der Kontrast ist gut und die Farben gut gesättigt. Die Farben werden sehr neutral wiedergegeben. Die Bildschärfe ist leider nur noch gerade gut. Konturen werden zwar gut wiedergegeben. Details verschwinden aber aufgrund des Einsatzes von Rauschfiltern, die sich wie ein sanfter Teppich über das Bild legen. Aufgrund der geringen Detailschärfe stellt die Kompression kein Problem dar und wirkt absolut unauffällig.

 

Ton 

Im Vordergrund des Soundtracks steht natürlich die Musik. Selbst bei den Konzertauftritten ist die Abmischung noch sehr frontbetont und gibt nur sehr dezent Musikanteile auch über die Surround-Kanäle wieder. Zumindest bietet die Musik eine ausreichende Stereo-Breite. Sowohl die Dialoge als auch die Musik klingen überwiegend sehr dumpf. Der Höhenanteil fällt sehr gering aus. Im Bassbereich kann die DVD schon eher punkten. Abseits von den Musikeinlagen wird die Handlung nahezu ausschließlich auf dem Center wiedergegeben. Der DTS-Track bietet etwas mehr Volumen, klingt qualitativ aber auch nicht wirklich besser als die Dolby Digital 5.1-Tonspur.

 

Special Features
  • Audio-Kommentar
  • 10 Deleted Scenes
  • Trailer
  • Making of
  • 8 verlängerte Musik-Sequenzen
  • Featurette "Folsom: Cash and the Comeback"
  • Featurette "Ring of Fire: The Passion of Johnny and June"
  • Featurette "Becoming Cash / Becoming Carter"
  • Featurette "Cash and His Faith"

Review von Karsten Serck

30.05.2006

  ZURÜCK
Copyright © AREA DVD