XXL-SPECIAL: Alles zu den neuen Marantz AV-Produkten SR7013 (AVR) und AV7705 (Vorstufe)

Marantz hat zwei neue AV-Produkte der Oberklasse präsentiert, die beide Anfang Oktober - so die derzeitige Planung - auf den Markt kommen.Heimkino- und Mehrkanal-Musikliebhaber, die größten Wert auf akustische Performance, üppige Ausstattung und flexible Einsatzmöglichkeiten legen, werden hier zu recht fairen Preisen trefflich bedient.

SR7013

AV7705

Im einzelnen handelt es sich um den 9.2-Kanal-AV-Receiver SR7013 mit Apple AirPlay 2, IMAX Enhanced-Zertifizierung (per Update) und Heos-Modul, der auf 1.799 EUR kommt und wahlweise in silbergoldener oder schwarzer Variante lieferbar ist. Als zweite Neuheit, für 2.099 EUR ausschließlich in schwarzer Version zu haben, erwarten wir den AV-Prozessor AV7705, der über praktisch identische Ausstattungsmerkmale verfügt. Marantz hat überdies passende Endstufen im Portfolio, so dass man komfortabel den passenden Partner zum AV7705 Prozessor finden kann.

SR7013 innen

Von hinten

Marantz möchte bei beiden Neuheiten zeigen, wie umfassend und konsequent hier aktuelle technische Standards verwirklicht wurden. Modernste Audio- und Videotechnik, hochwertige Baugruppen, Kompatibilität zu DTS:X, Auro-3D und Dolby Atmos, zudem IMAX-zertifiziert (IMAX Enhanced-Support) und mit Apple AirPlay 2 ausgestattet, werden praktisch alle aktuell denkbaren Register gezogen.

Heos bietet eine Vielzahl an Musik-Streaming-Diensten

Natürlich gesellen sich zu den umfangreichen Features auch Online-Streaming beliebter Musikdienste, WiFi und Bluetooth. Durch die integrierte HEOS Multiroom-Technologie, bequem per App zu steuern, können zahlreiche Musik-Streamingdienste wie Spotify Connect und Amazon Music im ganzen Haus abgespielt werden. Ab Werk werden beide Sprachassistenten Amazon Alexa und Siri (über Apple AirPlay 2) unterstützt, allerdings kein Google Assistant. Irgendwelche Google-Features sind bei Marantz- und Denon-Produkten auch weiterhin nicht zu finden.

SR7013 mit IMAX Enhanced (voraussichtlich ab Januar 2019)

Beginnen wir mit dem SR7013, dessen Neunkanal-Endstufe es auf 200W/Kanal bringt. Bedingt durch die 11.2 Vorverstärkersektion, kann der SR7013, nimmt man eine zusätzliche Zweikanal-Endstufe zur Hand, auch ein noch größeres LS-Setup versorgen. Insgesamt ermöglicht der SR7013 eine Vielzahl an 3D Audio-Konfigurationen.

Hochwertige DACs im Detail

Für hohe Klangqualität und enorme Leistungsstärke setzt Marantz beim SR7013 auf die Current Feedback- und HDAM-Technologie. Für jeden Kanal, das beweist die Liebe zum Detail, finden sich separate DACs.

Wie gewohnt bei Marantz und Denon lässt die Anschlussbestückung kaum Wünsche offen. es finden sich insgesamt acht HDMI-Eingänge mit voller HDCP 2.2 Unterstützung, sieben davon hinten und einer vorn. 4K/60 Hz Full-Rate-Passthrough, 4:4:4 Farbauflösung, HDR, BT.2020, Dolby Vision und Hybrid Log Gamma (HLG) sind 2018 nicht neu, das gab es bereits früher. Der Vollständigkeit halber zählen wir es trotzdem auf. Hinzu kommen drei HDMI-Ausgänge.

Auch die Video-Merkmale sind typisch für Marantz- und Denon-AVRs: Eine Analog zu HDMI-Konvertierung und ein Upscaling herkömmlicher SD/HD-Videoquellen auf 4K mit voller Bildrate. Bislang war die Qualität der Videosektion immer sehr gut, wir gehen davon aus, dass dies auch bei den beiden Oberklasse-Modellen, die wir hier präsentieren, der Falll sein wird.

Verstärkertechnik im SR7013

Endstufe ausgebaut

Im Detail

Trafo

Akustisch herrscht kein Mangel an 3D-Sound-Decodern. Alle drei 3D-Soundformate sind ab Werk vorhanden, also Auro 3D, Dolby Atmos und DTS:X mit DTS Virtual:X. Hinzu kommt die bereits weiter oben angesprochene IMAX Enhanced-Zertifizierung (über kostenloses Firmware-Update; voraussichtlich ab Januar 2019). Der SR7013 setzt, wie bei Marantz & Denon schon traditionell, auf ein Lautsprecher-Einmesssystem nebst Room EQ aus dem Hause Audyssey.MultEQ XT32, Dynamic Volume und Dynamic EQ sind vorhanden, und das Ganze ist wie gewohnt kompatibel mit der optionalen Audyssey MultEQ Editor-App, die man sich in den jeweiligen App Stores kaufen kann.

Musikstreaming haben wir bereits angesprochen, was ist konkret möglich? Natürlich werden übliche Hi-Res-Audio-Formate wie Flac wiedergegeben. Auch DSD wird unterstützt bis 5,6 MHz (kein DSD 11,2 MHz/Quad-DSP), bei Heos kommen Musikdienste wie  Deezer, Spotify Connect, Amazon Music, Tidal und auch eine Internetradio-Pattform dazu. WLAN ist integriert mit 2,4 GHz/5 GHz, die Dual Band-Unterstützung steht für verbesserte Netzwerkstabilität, insbesondere bei hoher WLAN-Dichte.

Auf der Frontseite findet sich ein USB-Audioeingang, und Bluetooth fehlt natürlich auch nicht. Zu erwähnen ist des weiteren die Amazon Alexa-Sprachsteuerung (Amazon Echo-Gerät erforderlich) über den Heos Home Entertainment Skill. Schon mehrfach in diesem Artikel zur Sprache kam die Apple AirPlay 2-Audiostreaming-Funktion inklusive Siri-Sprachsteuerung.

Marantz Remote App (Screenshot vom SR8012-Test)

Steuern kann man den SR7013 mittels der mitgelieferten, übersichtlichen Fernbedienung oder über die Marantz Remote App, fürs Heos-Modul und dessen Funktionen steht selbstverständlich die Heos-App bereit, die Hand in Hand mit der Remote App für die AV-Receiver-Funktionen arbeitet.

Die Anschlussbestückung umfasst zudem auch einen Moving-Magnet- (MM) Phonoeingang. Wie schon hinlänglich bekannt, findet sich ein Assistent, der mit Grafiken und Hilfe-Texten bei der Erstinstallation unterstützt. Ein stromsparender intelligenter ECO-Modus ist auch an Bord.

Der SR7013 kann auch aus der Ferne über eine webbasierte Benutzeroberfläche gesteuert werden. Zu den weiteren benutzerdefinierten Installationsmöglichkeiten zählen Smart Remote Management, Domotz- und Ihiji-Unterstützung. HDMI Diagnostics analysiert und optimiert die Synchronisation zwischen der Quelle und dem Receiver.

AV7705 von hinten

Der 11.2-Kanal-AV-Vorverstärker AV7705 bietet alle Funktionen des SR7013, nur ohne interne Verstärkung und mit zusätzlichen symmetrischen XLR-Anschlüssen hinten, um hier eine ebenfalls mit XLR-Terminals ausgestattete Endstufe zu verbinden. Kürzestmögliche interne Signalwege, hochwertige Baugruppen aus selektierten Bauteilen und die identische umfassende Anschlussbestückung wie beim SR7013 zeichnen die Vorstufe aus.

AV7705 von innen

HDAM-Modul

Qualitativ hochwertige, dedizierte Vorverstärker mit einem HDAM (Hyper Dynamic Amplifier Module) pro Kanal und eine Stromversorgung der Vorverstärkerstufe mit ELNA-Kondensatoren speziell für audiophile Zwecke beweisen die Sorgfalt bei der Konstruktion. Hinzu kommt eine verbesserte Abschirmung empfindlicher Schaltkreise für reinen, unverfälschten Klang.

Fernbedienung der neuen Marantz Modelle

Der AV7705 ist für das Zusammenspiel mit Endverstärkern wie dem Marantz MM8077 mit sieben, dem MM7055 mit fünf oder dem MM7025 mit zwei Kanälen konzipiert. Der Anwender kann sich auf diese Art und Weise maximal ein komplettes 11.2-Kanalsystem zusammenstellen oder zunächst mit einem einfacheren 7.1 Kanal-Setup beginnen und dieses später erweitern. Der AV7705 verarbeitet wie auch der SR7013 zahlreiche 4K Videoformate und 3D Audioformate: Auro 3D, Dolby Atmos und DTS:X/Virtual:X sowie IMAX Enhanced (über kostenloses Firmware-Update ab voraussichtlich Januar 2019).

Heos mit der Möglichkeit, über Spotify Connect Musik wiederzugeben, ist auch bei der AV7705 Vorstufe an Bord

Der AV-Vorverstärker verfügt über dieselben Musikstreaming-Funktionen wie der SR7013, darunter Wiedergabe von Netzwerk- und USB-Speichermedien sowie gestreamte Inhalte, Bluetooth und Apple AirPlay 2. Er kann in ein HEOS Multiroom-System integriert werden und über die Alexa-Sprachsteuerung (Amazon Echo-Gerät erforderlich) bedient werden.

Special: Carsten Rampacher
Datum: 27. September 2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK