Unboxing und erste Klangeindrücke: Fishhead Audio Resolution 2.6 FS – Auflösungsmeister für 1.499 EUR Paarpreis?

Fishhead-Audio-Resolution-2.6-FS-Gruppenbild2

Sehr viel Lautsprecher für knapp 1.500, ganz genau für 1.499 EUR Paarpreis: Dieser Eindruck drängt sich spontan auf, wenn man das Erstlingswerk von Fishhead Audio aus Berlin, die Resolution 2.6 FS, in Augenschein nimmt. Nomen est Omen – Auflösung, Auflösung und nochmals Auflösung soll der elegant daher kommende Standlautsprecher bieten. Laut Website kann man mit der Box „tief in das musikalische Geschehen eintauchen“. Der Resolution 2.6 FS „kann die feinen Details, Facetten und Abstufungen der Aufnahmen naturgetreu und akustisch präzise darstellen. Bei jeder Art von Musik“.

Fishhead-Audio-Resolution-2.6-FS-Miitel-Hochtoener

Achja, der Lautsprecher heißt „Resolution“. Kein Wunder, dass im Hochtonbereich ein Bändchen arbeitet

Fishhead-Audio-Resolution-2.6-FS-Mitteltoener-ausgebaut1

Ausgebauter Mitteltöner

Als wir das lesen, schließen wir den Schallwandler sofort an und hören in eine 192 kHz/24-Bit Flac-Aufnahme: Mark Knopflers „Mighty Man“. Das Anzupfen der Gitarrensaiten gelingt ungemein authentisch – ja, da ist Auflösung vorhanden. Und zwar in einem für die Preisklasse beachtlichen Maße. Es folgt Marks Stimme: Charismatisch, etwas melancholisch, so muss es klingen. Wir rufen in Erinnerung: 1.499 EUR Paarpreis. Fein, filigran staffelt sich der Hochtonbereich. Ein AMT-Bändchenhochtöner, extrem leicht und auf kleinste Impulse schnell ansprechend, zeichnet dafür verantwortlich. Der Hochtöner spielt bis 19 kHz linear und fällt im Anschluss bis 30 kHz um 6 dB ab. Der Mitteltöner, der einen sauberen, sehr gelungen gestuften Präsenztonbereich ermöglicht, bringt sich ab 350 Hz ins Spiel.

Fishhead-Audio-Resolution-2.6-FS-Tieftoener-ausgebaut1

Tieftöner ausgebaut

Fishhead-Audio-Resolution-2.6-FS-Tieftoener

Einer der beiden 160 mm Tieftöner

Fishhead-Audio-Resolution-2.6-FS-Bassreflexrohr

Bassreflexrohr unter der Box. Top – der Standfuß sieht sehr schön aus und bietet mit Spikes nahezu optimalen Halt

Zwei 160 mm Tieftöner stellen eine schnelle, aber gleichzeitig kräftige Basswiedergabe sicher. „Mighty Man“ läuft weiter, und wir sind nicht nur angetan von der Auflösung – sondern auch vom echt wirkenden Raumgefühl und dem Bassfundament, das Nachdruck und den Willen zur Integration auf hohem Level miteinander verbindet. Wir lauschen und blicken auf die charakteristische Form der Resolution 2.6 FS.

Fishhead-Audio-Resolution-2.6-FS-Detail-Front2

Logo auf der Front eingearbeitet

Fishhead-Audio-Resolution-2.6-FS-Verarbeitung

Charakteristisches Design

Kein „Mee too“ Produkt ist hier entstanden, sondern etwas Eigenständiges, das die große Erfahrung von Fishhead-Gründer Christoph Winklmeier wiederspiegelt. „Heart Have Never Changed“ – auch dieses Stück ist der Resolution 2.6 FS auf den schlanken Leib geschneidert.

Fishhead-Audio-Resolution-2.6-FS-Rueckseite-Seitlich

Auch von hinten schön: Die Resolution 2.6 FS

Parallel stattfindende akustische Ereignisse bereiten keinerlei Probleme, sauber wird alles differenziert – und doch ergibt sich gleichzeitig ein in sich schlüssiger akustischer Gesamteindruck. „Diamante“ (Flac 96 kHz/24-Bit) soll nun zeigen, dass die Box aus Berlin auch mit typisch leichter, Lust auf den Sommer machender italienischer Musik zurecht kommt. Das Stück von Sandra und Tony Alessi wird oft mit zu wenig Details, aber dafür schrillen Unterton wiedergegeben. Gut, dass die Resolution 2.6 FS alles anders angeht. Eine auch hier tolle Auflösung trifft auf eine enorme Souveränität. Nichts ist überspitzt, nichts ist blechern. Anstatt „Resolution“ könnte die Box auch „Harmony“ heißen. Mehr zum Berliner Überraschungserfolg demnächst im Test. 

Preview: Carsten Rampacher
Bilder: Sven Wunderlich
Datum: 29. Juli 2017




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK