TEST: MEDION LIFE P65069 – TV-Soundbase zum Einstiegspreis

Medion MD84633 Front Seitlich2

Mit der P65069 bietet MEDION eine besönders günstige TV-Soundbase an, die das akustische Leistungsvermögen des eigenen TV-Gerätes deutlich aufbessern soll. Im flachen Gehäuse sitzen zwei Breitbandlautsprecher mit 2 x 15 Watt RMS sowie ein Subwoofer mit 30 W RMS Leistung. Trotz der kompakten Abmessungen finden TV-Geräte mit bis zu 50 kg auf der Soundbase Platz. Für eine drahtlose Übertragung von Audiosignalen ist Bluetooth integriert, der TV wird per Kabel mit dem P65069 verbunden. Der Preis des Gerätes liegt bei 79,95 EUR.

Medion MD84633 Front Seitlich4

Frontansicht der MEDION Soundbase

Medion MD84633 Detail

Silberne Akzentleiste zwischen funiertem Holzgehäuse und mattschwarzem Metallgitter

Medion MD84633 Verarbeitung2

Die Verarbeitung macht einen soliden Eindruck

Medion MD84633 Unterseite2

Unterseite

Medion MD84633 Tieftoener

Mittig platzierter Woofer

Medion MD84633 Rueckseite Seitlich2

Rückseite mit Anschluss-Sektion und Bassreflexöffnung

Medion MD84633 Bassreflexrohr

Bassreflexöffnung im Detail

Mit 6,8 cm Höhe ist die MEDION Soundbase in der Tat sehr flach, dafür 65,4cm breit und 31,4 cm tief. Das Holzgehäuse ist sauber funiert und macht für den Preis einen stabilen, ausgezeichneten Eindruck. Nicht ganz perfekt entgratet wurde die silberne Kunststoffleiste. Der Übergang zu Gehäuse und Metallgitter ist aber sauber und nahtlos. Ebenfalls gut gefallen uns die großzügig bemessenen Standfüße, die für guten Stand sorgen und dem nach unten abstrahlenden Chassis ausreichend Bodenfreiheit bieten. Der nicht allzu große Woofer sitzt mittig im Gehäuse und ist gut eingepasst. Die Rückseite zeigt ein kompaktes Anschlussfeld und eine einfache Bassreflexöffnung.

Medion MD84633 Bedienelemente Front1

Stationäre Bedienelemente

Medion MD84633 Fernbedienung

Fernbedienung

An der Geräte-Front sind stationäre Bedienelemente integriert, die als Druckknöpfe ausgeführt sind. Lautstärkeregelung, Quellenwahl, Bassanhebung und ein Power-Button ist integriert. Die Drucktasten fühlen sich ein wenig schwammig an, tun aber ihren Zweck. Beiliegend ist ebenfalls eine Fernbedienung im Scheckkartenformat, die mit einer Knopfzelle betrieben wird.

Medion MD84633 Anschluesse Rueckseite

Anschluss-Sektion

Zusätzlich zu der möglichen Drahtlos-Verbindung via Bluetooth sind auf der Rückseite analoge Cinch-Anschlüsse und ein optischer TOSLINK-Anschlüsse integriert. Die Slots sitzen sauber in der Metalleinbettung und halten auch leichtem Druck problemlos stand. Wer einen MP3-Player oder ein Notebook an die Soundbase anschließen möchte, muss auf einen Klinke-Cinch-Adapter ausweichen.

Medion MD84633 Front Seitlich3

Wie sieht es mit der akustischen Qualität aus?

Klanglich starten wir mit der Dolby Digital 5.1 Tonspur von „Star Wars Episode III“ und hören uns die bereits legendäre Eröffnungsschlacht oberhalb des Regierungsplaneten Coruscant an. Da der aktive TV-Lautsprecher keine Decoder für Dolby Digital oder DTS eingebaut hat, ist es wichtig, die digitale Tonausgabe des Blu-ray-Players auf PCM einzustellen. Der P65069 offeriert eine spezielle Bassanhebung, es lohnt sich, diese zu aktivieren – das wird gleich in den ersten Sekunden des Films klar. Was ansonsten für nicht einmal 80 EUR geboten wird, ist aller Ehren Wert: Eine recht lebendige akustische Präsentation mit einem guten Bass, der erst bei höherem Pegel zu leichtem Verzerren neigt. Die Stimmen der Protagonisten sind prima verständlich, wirken aber auch nicht zu hölzern und vordergründig, sondern integrieren sich fließend ins klangliche Gesamtgeschehen. Der Music Score kommt gut zur Geltung, ohne dass sich der Fokus zu stark in Richtung Musik verschiebt. Die zahlreichen Laserkanonenschüsse, Explosionen und sonstigen Kampfhandlungen werden vom MEDION Soundbase TV-Aktivlautsprecher solide wiedergegeben. Die empfundene Räumlichkeit ist gut, zu weit entfernt vom TV-Gerät sollte man aber nicht sitzen.

Wir trennen uns vom Filmmaterial und widmen uns der Musik. Die Live-Konzertaufnahme der Eagles kommt uns hier wie gerufen. Von einer TV-Soundbase mit kompakten Abmessungen erwarten wir hier natürlich keine orchestrale Meisterleistung, sind aber von der Performance der sehr preisgünstigen MEDION Soundbase überrascht. Die P65069 überzeugt mit guter Stimmklarheit und Instrumentaldifferenzierung. Die Bühne ist zwar nicht so breit und weitläufig wie gewöhnt, die einzelnen Positionen der Instrumente können aber gut zugeordnet werden. Die DSP-gesteuerte Bassanhebung sollte man, wie bereits beim Filmklang erwähnt, aktivieren, da hier deutlich mehr Tiefgang und Volumen suggeriert wird. Ohne diesen Modus fehlt einfach der Punch und das gesamte Klangbild wirkt unausgeglichen. Selbst als bei „Take it easy“ das Piano zum Einsatz kommt, gefällt die Soundbase. Die Stimme steht zentral und wird nie von komplexerem Klanggeschehen komplett überlagert. Bei hohem Pegel kann es zwar vereinzelt zu leichten Verzerrungen kommen, insgesamt aber liefert die Soundbase, besonders wenn man den Preis bedenkt, eine sehr solide akustische Performance.

Was leistet die Konkurrenz? Zunächst einmal ist festzuhalten, dass die Kontrahenten deutlich kostspieliger sind. Mit 299 EUR noch vergleichsweise günstig ist die Denon TV Speaker Base DHT-T100. Sie klingt klarer und freier, überdies decodiert sie Dolby Digital. Die besonders hochwertige Fernbedienung ist weiterer Pluspunkt der Denon TV Speaker Base. Für denjenigen, dem ein besonders günstiger Preis bei gleichzeitig ordentlicher Leistung enorm wichtig ist, empfiehlt sich die MEDION-Lösung, für Qualitätsliebhaber die Denon TV-Speaker Base. 

299 EUR kostet das Magnat Sounddeck 100 BTX – dies beweist einmal mehr, wie günstig die MEDION Soundbase im Vergleich ist. Dolby Digital wird bei der Magnat-Lösung decodiert, ebenso überzeugen die drei ordentlich gemachten DSP-Modi. Die Fernbedienung ist gut, der Klang angenehm und räumlich. Die weitaus günstigere MEDION-Alternative allerdings praktisch ebenso gut verarbeitet und klingt für deutlich unter 100 EUR absolut tadellos. Im direkten Vergleich aber zeigt das Sounddeck von Magnat, wieso es so viel teurer ist: Mehr Differenzierungsvermögen, mehr Klarheit, mehr echte Räumlichkeit. 

Auch für größere Flachbildschirme ausgelegt ist das Panasonic Speaker-Board SC-HTE180. Mit 349 EUR nur auf den ersten Blick teuer – der ausgewogene Klang, die gediegene Verarbeitung, die HDMI-Beschaltung und die tadellosen Decodierungsmöglichkeiten weisen den TV-Lautsprecher als wohlfeiles Angebot aus. Die sehr preiswerte Soundbase von MEDION ist schmaler ausgestattet, klingt weniger fesselnd und decodiert nicht einmal Dolby Digital – dafür ist der Preis so günstig, dass man die Soundbase z.B. als Zweitlösung sehr gut verwenden kann. 

Medion MD84633 Front Seitlich3

Die MEDION Sounbase P65069 kostet keine 80 EUR und liefert dafür eine absolut solide akustische Performance. Selbstverständlich muss man in diesem Preisbereich mit Einschränkungen leben, das sollte aber in dieser Preisregion offensichtlich sein. Wer aber einen günstigen Einstieg sucht, um die Sound-Performance im Wohnzimmer zu verbessern und nicht auf die deutlich schwächere Darbietung eines Flachbildschirms zurückgreifen möchte, findet in der MEDION Soundbar einen günstigen und geeigneten Partner. Die Material- und Verarbeitungsqualität ist trotz leichten Schwächen ebenfalls solide, mit Bluetooth bringt die Soundbase sogar etwas Flexibilität mit.

Extrem preisgünstige Soundbase mit soliden akustischen Eigenschaften
sehrgut
13.10.2014

+ Günstiger Preis
+ Bassanhebung sinnvoll
+ Bluetooth-Funktionalität
+ Für den Preis kein schlechter Klang

– Verarbeitung im Detail

 

Test: Carsten Rampacher, Philipp Kind
Fotos: Sven Wunderlich
Datum 13.10.2014




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK