TEST: MEDION Life P69055 – WLAN-Multiroom-Lautsprecher für unter 100 EUR

Medion MD83867 P69055 Front Seitlich2

Multiroom-Systeme für die drahtlose Musikwiedergabe via Netzwerk sprießen förmlich aus dem Boden. Angefangen von Sonos und Raumfeld über Cantons your_World, HEOS by Denon und Panasonics AllPlay, reiht sich nun auch MEDION ein und offeriert den LIFE P69055 für 99,90 EUR. Der Lautsprecher wird drahtlos ins Netzwerk eingebunden und empfängt dann von mobilen Endgeräten, Desktop-PCs oder Notebook kompatible Musikdateien. Die MEDION Lifestream App übernimmt dabei Steuerung und Streaming, die Software ist für iOS und Android kostenlos erhältlich. Der MEDION WiFi-Speaker ist einzeln erhältlich, mehrere Geräte sollen aber problemlos im Party-Mode oder Multiroom-Mode zusammenarbeiten. Dazu gehört außerdem das Qualcoom Allplay Radio powered by TuneIn, das mit über 100.000 Radio-Stationen aufwartet.

Der MEDION Multiroom-Speaker möchte mit einfachster Einrichtung, komfortabler Bedienung und hoher Klangqualität überzeugen. Wir haben zwei Modelle im Testbericht überprüft.

Medion MD83867 P69055 Detail Front

MEDION-Schriftzug auf silbernem Kunststoff

Medion MD83867 P69055 Bedienelemente Front1

Berührungssensitive Bedienelemente

Medion MD83867 P69055 Bedienelemente Front2

Auswahlmöglichkeit Line-In oder Drahtlos-Zuspielung

Medion MD83867 P69055 Rueckseite Seitlich1

Rückseite

Der MEDION P69055 Multiroom-Lautsprecher ist zum großen Teil aus Kunststoff gefertigt und kommt in einer klassischen Farbkombination aber modernem Look daher. Das Lautsprechergitter aus Metall ist hin zu den Touch-Bedienelementen trapezähnlich nach innen geneigt, die berührungssensitiven Tasten sitzen hinter einer hochglanzschwarzen Leiste und sind mit LEDs weiß beleuchtet. Unten schließt sich eine silberne Kunststoffleiste mit Hairline-Finish und MEDION-Schriftzug an. Das übrige Gehäuse ist ebenfalls aus Kunststoff, die Oberfläche mattschwarz. Im Gehäuse sitzt ein digitaler Verstärker mit 2 x 18 Watt RMS sowie ein WLAN b/g/n-Modul. Für den aufgerufenen Preis macht der P69055 eine gute Figur und weist bezüglich der Verarbeitung keine groben Schwächen auf. Wie bereits erwähnt, handelt es sich beim Material zum großen Teil um Kunststoff, die Spaltmaße sind aber durchweg gering und die verschiedenen Einzelteile sauber integriert.

Medion MD83867 P69055 Anschluesse Rueckseite

Anschlüsse

Medion MD83867 P69055 Bedienelemente Rueckseite

Netzschalter und Funktionstasten

Die Anschluss-Sektion an der Rückseite ist sehr übersichtlich, schließlich ist der Sinn des WLAN-Multiroom-Lautsprechers das Musik-Streaming oder die Wiedergabe von Internetradio. Ein AUX-Line-Eingang für externe Geräte ist aber integriert, außerdem kann mit dem USB-Slot ein mobiles Endgerät geladen werden (5V/max 2,1 A). Dazu gehört noch der Anschluss für das Netzteil sowie ein Netzschalter. Zwischen Anschlüssen und Netzschalter sind die Funktionstasten für den Direct-Mode (Direktverbindung mit kompatiblem WLAN-Gerät ohne Router) und die WLAN-Einrichtung zu finden. Eine Fernbedienung liegt dem Lautsprecher nicht bei, die Bedienung erfolgt im einfachsten Fall über die MEDION Lifestream App.

medion_allplay_verbindungerfolgreich

Einrichtung via Browser

 

medion_allplay_start1

 

Geräte-Name vergeben

medion_allplay_netzwerk

 

Passwort des eigenen Netzwerks eingeben

1

MEDION LIFESTREAM App

2

Einrichtung und Verbindung der App mit dem MEDION-Lautsprecher

3

AllPlay-Geräte mit dem Netzwerk verbunden?

4

 

Gewünschten Lautsprecher auswählen oder mehrere LS zu einer Gruppe kombinieren

 7

Wiedergabe

8

Der Lautsprecher arbeitet die Liste sukzessive ab

Der MEDION Lautsprecher kann durch zwei verschiedene Methoden mit dem eigenen Heimnetzwerk verbunden werden. Die komfortabelste Variante ist die Integration via WPS, dies muss der eigene Router aber unterstützen. Ist man im Besitz eines WPS-fähigen Routers, muss lediglich die für WPS vorgesehene Taste gedrückt werden und im Anschluss die WLAN-Taste am MEDION Speaker. Nach wenigen Sekunden steht die Verbindung und mit dem Streaming kann begonnen werden. Die manuelle Einbindung ist zwar nicht mit einem einzigen Knopfdruck erledigt, ging aber in der Redaktion ähnlich flink vonstatten und verlief erfolgreich. Bei der ersten Inbetriebnahme (und nach dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen) baut der P69055 ein eigenes WLAN-Netzwerk auf. Verbindet man sich mit diesem Netzwerk mit einem PC und gibt dann in die Adresszeile des Browser „172.19.42.1“ ein, landet man im Konfigurationsbereich des MEDION-Lautsprechers. Hier kann man einen Namen vergeben, z.B. Küche oder Wohnzimmer, und gibt dann das WLAN-Passwort des Heimnetzwerkes ein. Ist die Verbindung erfolgreich verlaufen, erscheint der Lautsprecher zur Auswahl in der MEDION Lifestream App. Da die Kommunikation zwischen Geräten im Netzwerk und dem MEDION WLAN-Multiroom-Lautsprecher auf AllPlay basiert, kann man Musik auf dem P69055 auch mit anderen Applikationen zuspielen oder aber den Lautsprecher mit anderen AllPlay-Lautsprechern für den Party-Modus kombinieren.

Der MEDION Lautsprecher kann aber auch ohne vorhandenes Netzwerk verwendet werden. Das ist praktisch, wenn man den Lautsprecher außerhalb des Wirkungsbereichs des eigenen Routers verwenden möchte – natürlich ist dann ein Multiroom- oder Party-Modus mit anderen MEDION WLAN-Multiroom-Lautsprechern nicht möglich. Um den P69055 mit unserem Smartphone direkt zu verbinden, drückt man die „DIR. MODE/RESET“-Taste. Die WiFi-LED blinkt und wir verbinden das Smartphone mit dem offenen WLAN-Netzwerk „MEDION Speaker XXXXX“. Nun kann man Dateien, die auf dem Smartphone gespeichert sind, direkt auf dem P69055 wiedergeben.

allplayradio1

Qualcomm AllPlay Radio

allplayradio2

Radio-Auswahl

allplayradio3

 

Musik-Kategorien

allplayradio6

Sport

allplayradio5

Wiedergabe von einem Internetradio

allplayradio4

Verschiedene Sender zur Auswahl

Um auf die große Auswahl an Internetradio-Stationen zugreifen zu können ist die App „Qualcomm AllPlay Radio“ erforderlich und muss auf dem iOS- oder Android-Gerät installiert werden.  Die App bietet Zugriff auf lokale, überregionale und internationale Radiosender, die nach Genre geordnet ausgewählt werden können. Hinzu kommen andere Kategorien wie Sport, Nachrichten und Talk, die wiederum Zugriff auf viele verschiedene Sender bieten. Auch nach Sprachen lassen sich die Sender ordnen und anzeigen. Praktisch, bei Sport z.B. sind die Sender nach Sportart sortiert. Die übertragene Bitrate wird direkt bei der Wiedergabe angezeigt und liegt häufig bei 128 kbps MP3 oder 64 kbps AAC.

Medion MD83867 P69055 Front Seitlich3

Solide akustische Performance

Der MEDION Lautsprecher läßt zur Wiedergabe sowohl MP3- als auch AAC-Dateien zu, auch FLAC, WMA, AIFF und ALAC können wiedergegeben werden. Der MEDION Lautsprecher kann bis zu 192kHz/24-Bit verarbeiten. Spotify-Support ist zwar nicht an Bord, allerdings wird Napster, Soma FM und Aupeo! unterstützt. Auch Doubletwist, aktuell nur für Android erhältlich, lässt sich verwenden – weitere Dienste sind in Planung. Wir starten mit einer Aufnahme von Mozarts Klarinettenkonzert in A-Dur. Der MEDION Lautsprecher erfasst selbstverständlich nicht alle Feinheiten, besonders im Hochtonbereich fehlt uns ein wenig der Detailreichtum der Streicher – wichtig ist aber in diesem Größen- und natürlich auch dem preislichen Umfeld das stimmige und harmonische Gesamtresultat. Hier überzeugt der P69055 mit angenehmer Tonalität und einem warmen Touch. Die Klarinetten überzeugen mit einem leicht näselnden, aber klaren und sauber gezeichneten Klangbild. Untenrum wird es natürlich etwas dürftig, der MEDION suggeriert aber geschickt Volumen und präsentiert damit ein ansprechendes Gesamtergebnis bei diesem sehr anspruchsvollen Musikstück. Die Grobdynamik ist sogar recht solide und hält das akustische Erlebnis frisch und lebendig. Die einzelnen Instrumente sind gut differenzierbar, die gesamte Kulisse kann man gut separieren und die Bühne gefällt durchaus mit angemessener Breite. Die Räumlichkeit ist ebenfalls gut, aber nicht überdurchschnittlich stark ausgeprägt. Dafür, dass es sich beim MEDION P69055 um Breitbänder handelt, wird hier ein solides akustisches Gesamtergebnis erzielt.

Mit „A View to a Kill“ wenden wir uns etwas flotterer Musik zu. Bei höherem Pegel, merken wir, müssen wir hier etwas vorsichtig sein, denn sonst schlagen die Chassis hier vereinzelt an. Die Stimmwiedergabe gefällt uns aber recht gut, nur sehr schwach kommt ein blecherner Einschlag zum Tragen, davon abgesehen ist die Vokalstimme zentral im Fokus und kann sogar mit eigener Charakteristik kokettieren. Das Schlagwerk hier mit allen Details zu erfassen, ist kaum möglich. Die einzelnen Bestandteile können aber ausgemacht werden, ein voluminöser Tieftonbereich wird gut suggeriert und der Kickbass ist als solcher erkennbar. Keine Sorgen muss man sich bei der Geschwindigkeit und Impulstreue machen. Selbst bei vielen, schnell hintereinander folgenden Effekten, gehört z.B. bei AIDA – Remember Me, bereitet keine Probleme, einzelne Synthi-Effekte werden sauber integriert und räumlich platziert. Das Pulsieren nach etwa 1 Minute und 30 Sekunden wirkt sehr räumlich. Selbst bei etwas höherem Pegel bleibt der Lautsprecher souverän und das Klangbild differenzierbar. Man merkt aber schon, dass man hier die Breitbänder ab einem bestimmten Punkt leicht überstrapazieren kann, dann wird ein wenig verzerrt und die Chassis schlagen an.

Unser „Altes Kamuffel“ von Paul Kalkbrenner gelingt mit überdurchschnittlich guter Performance in Tiefen- und Mittenbereich. Bei der günstigen Preisklasse hätten wir nicht erwartet, dass der MEDION-Lautsprecher bis zu einem Pegel von etwa 75% sehr souverän bleibt und uns durchaus auch mit tieferen Frequenzen verwöhnt. Besonders im Party-Modus, den wir bei diesem Track zugeschaltet haben, sorgt die Pegeleinstellung von 75% schon für gute Stimmung in der Redaktion. Beim Party-Modus ist stets sehr wichtig, dass es der Musiktitel an beide Geräte gleichzeitig gesendet und von den Lautsprechern wiedergegeben wird, da sonst ein Zeitversatz und Verlust der Klangqualität entsteht. Dies konnten wir in diesem Modus bei unseren beiden P69055 nicht feststellen, es lässt sich also problemlos eine größere Räumlichkeit mit mehreren MEDION-Lautsprechern beschallen. Zu einem Stereo-Setup lassen sich die identischen Lautsprecher aber nicht hinreißen, nur die gleichzeitige Wiedergabe des identischen Signals ist möglich. Um den Party-Modus zu aktivieren, muss man in der Applikation lediglich die beiden einzelnen Lautsprecher zu einer Gruppe zusammenführen. Genauso einfach lässt sich die Gruppe wieder auflösen.

Ein einzelner P69055 beweist aber bereits Stärke bezüglich Pegelfestigkeit. Wer also wenig Geld ausgeben möchte, trotzdem aber gerne etwas lauter hört, ist mit dem MEDION-Lautsprecher sehr gut bedient. Selbstverständlich muss man Kompromisse eingehen und darf für knapp unter 100 EUR nicht zuviel erwarten. Höhere audiophile Ansprüche werden hier nicht bedient, das ist auch gar nicht vorgesehen. Mit dem MEDION Multiroom-System kann man zum günstigen Preis angenehm drahtlos Musik hören.

Medion MD83867 P69055 Front Seitlich3

 Der MEDION P69055 WLAN-Multiroom-Lautsprecher hält, was er verspricht. Die Einrichtung ist schnell erledigt und besonders mit einem WPS-fähigen Router komfortabel. Aber auch ohne muss man sich lediglich mit dem eigens vom MEDION-Gerät aufgebaute Netzwerk verbinden und das Passwort des eigenen Heimnetzwerkes parat haben. Danach noch die App auf dem Smartphone installieren und schon kann das drahtlose Musik-Streaming losgehen. Praktisch ist auch die Qualcomm Internetradio-Applikation mit einer Vielzahl an Radio-Stationen, bei denen neben Musik auch Sport, Nachrichten oder Talkshows zur Auswahl stehen. Da es sich um eine AllPlay-Basis handelt, kann man auch andere AllPlay-Komponenten mit den MEDION-Lautsprechern kombinieren. Akustisch darf man in dieser Preisklasse natürlich keine Wunder erwarten, die P69055 WLAN-Lautsprecher bieten aber ein stimmiges und angenehmes Gesamtergebnis, das auch bei höherem Pegel noch begeistert. Sicher gibt es in höheren Preisregionen bessere Materialqualität und noch besseren Sound. Mit dem P69055 ist aber ein günstiger und dennoch sehr ansprechender Einstieg in die WLAN-Multiroom-Welt möglich.

Solider WLAN-Multiroom-Lautsprecher auf Qualcomm AllPlay-Basis für unter 100 EUR
ausgezeichnet
02.12.2014

+ Problemlose Einrichtung
+ WPS integriert
+ Dank AllPlay kompatibel zu anderen Produkten
+ Großzahl an Internetradio-Stationen zur Auswahl via App
+ Pegelfest
+ Angenehmer, harmonischer Sound
+ Sehr günstig
+ High-res Support

– kein Spotify-Support

Test: Philipp Kind
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 02.12.2014




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK