TEST: LogiSat HD55 HDMI – Ultrakompakter Satelliten-Receiver

LogiSat HD55 HDMI 2

Praktisch, unauffällig, platzsparend – zwei dieser drei Adjektive können wir auf den ersten Blick bestätigen. Der LogiSat HD55 HDMI macht es sich außerhalb des Sichtfelds des Zuschauers, zum Beispiel an der Rückseite des TV-Gerätes bequem und liefert via HDMI Live-TV in HD-Auflösung an das Bildwiedergabegerät. Prinzipiell kann der Receiver direkt mit dem integrierten HDMI-Slot am TV angeschlossen werden, ein zusätzliches HDMI-Anschlusskabel liegt dem Lieferumfang bei. Außerdem ein externer IR-Empfänger und ein 12 Volt Kabel für den Zigarettenanzünder, da das Gerät sowohl mit 230 als auch 12 Volt betrieben werden kann. Das HD-Empfangsgerät bietet 5.000 Programmspeicherplätze, ein mehrsprachiges Bildschirmmenü, ein EPG und sogar einen USB-Slot, der neben Software-Updates auch zur Wiedergabe von JPEG-Bilddateien verwendet werden kann. Die UVP beträgt 84,90 EUR.

LogiSat HD55 HDMI 8

Ansicht „hochkant“

LogiSat HD55 HDMI 7

HDMI-Anschluss des LogiSat Receivers

LogiSat HD55 HDMI 9

Fernbedienung

Der HD55 HDMI ist gerade einmal in etwa so groß wie eine Handfläche. Design-Preise wird das konventionelle Design nicht gewinnen, das Gerät wirkt aber auch keinesfalls unschön und wird ohnehin entweder hinter dem TV-Gerät oder in einer sonstigen Versenkung verschwinden. Das Gehäuse besteht aus einer Kombination aus hochglanzschwarzer und mattschwarzer Kunststoffoberfläche und ist auf der Ober- und Unterseite mit Lüftungsschlitzen versehen. An der Vorderseite schließt sich ein integrierter HDMI-Slot an, der dank Kunststoffscharnier um 180° abgewinkelt werden kann. Das Gehäuse ist fest verklebt und macht einen sehr robusten Eindruck – im portablen Betrieb nicht unerheblich. Kleine Kunststoff-Füßchen sorgen dafür, dass die Lüftungsschlitze genügend Freiraum haben.

Die Fernbedienung ist recht kompakt gehalten, bietet aber allen notwendigen Tasten Platz, ohne die Tasten zu klein werden zu lassen. Mittig ist ein Navigationskreuz untergebracht, umliegend essentielle Tasten zur Bedienung. Die Fernbedienung ist nicht beleuchtet, die Tasten bieten aber einen ausgezeichneten Druckpunkt. Betrieben wird die Fernbedienung mit zwei AAA-Batterien.

LogiSat HD55 HDMI 5

Seitliche Anschlüsse

LogiSat HD55 HDMI 6

USB-Slot gegenüberliegend

Auch die Anschlüsse sind sauber integriert und sitzen fest im Gehäuse. Sogar die Möglichkeit zum Durchschleifen des LNB-Signals besteht, top! Der kleine Klinkeneingang dient dem Anschluss des mitgelieferten IR-Auges, das mittels doppelseitigem Klebeband am TV oder Rack befestigt werden kann. Rechts neben LNB und IR-Anschluss sitzt der 12V-Eingang für die Stromversorgung. Auf der gegenüberliegenden Seite finden wir den USB 2.0 Slot, der für Software-Updates aber auch zur Übertragung von JPEG-Bilddateien verwendet werden kann. Ganz besonders wichtig natürlich auch der HDMI-Anschluss, der dank des beiliegenden speziellen Anschlusskabels auch verlängert werden kann.

LogiSat HD55 HDMI Screenshot 1

Grafische Benutzeroberfläche

LogiSat HD55 HDMI Screenshot 2

Installation

LogiSat HD55 HDMI Screenshot 3

Automatischer Sendersuchlauf

LogiSat HD55 HDMI Screenshot 4

EPG

LogiSat HD55 HDMI Screenshot 6

Senderliste bearbeiten

LogiSat HD55 HDMI Screenshot 7

Video-Settings

LogiSat HD55 HDMI Screenshot 10

Zeitzonen-Einstellung und Auto Standby-Funktion

LogiSat HD55 HDMI Screenshot 11

Weitere Optionen

LogiSat HD55 HDMI Screenshot 13

USB-Funktion

Das Menü liegt, abgesehen von den verpixelten grafischen Icons in der oberen Leiste, in hoher Auflösung vor und wirkt aufgrund angenehmer Farben optisch recht ansprechend. Zudem finden sich auch weniger versierte Anwender gut zurecht, die Konfigurationseinstellungen sind nicht überladen und das Layout ist schnell durchschaut. Positiv werten wir auch das Reaktionsverhalten des Satelliten-Receivers. Man navigiert recht flink durchs Menü und muss keine Verzögerungen abwarten, bei der das Gerät die Eingabebefehle verarbeitet. Ähnliches gilt auch für die JPEG-Bildanzeige, wenn hier auch nicht ganz so flink agiert wird. Man muss allerdings genau darauf achten, dass man den externen IR-Empfänger an prominenter Stelle unterbringt bzw. die Fernbedienung stets in Richtung Sensor hält.

Die Bearbeitung der Senderliste ist problemlos und mithilfe der Fernbedienung schnell erledigt. Das EPG ist sehr einfach gehalten, bietet aber den gewünschten Informationsgehalt.

Bild

Der LogiSat-Receiver empfängt sowohl SD- als auch frei empfangbare HD-Programme und gibt das TV-Signal in der maximalen Auflösung von 1080i an das angeschlossene TV-Gerät weiter. Bei dem öffentlich-rechtlichen Sender ZDF HD, der das Signal in 720p ausgibt, schlägt sich der Sat-Receiver recht gut, zeigt aber leichte Treppenstufenbildung an scharfen Objektkanten, dazu zählen auch Schriften und Logos im Bild. Insgesamt ist das Bild aber sehr angenehm und ruhig. Die Detailschärfe ist auf solidem, aber nicht überdurchschnittlich hohem Niveau. Bewegungen werden gut erfasst und stets sauber wiedergegeben, zudem scheint das Gerät recht rauscharm. Die Video-Ausgabe in 1080i erfolgt problemlos, dennoch kann man, da das Gerät ohnehin keine privaten HD-Sender empfängt, hier auch die Einstellung auf 720p setzen, damit das Signal weitgehend unbearbeitet weitergeleitet wird. Als einzig freier Sender, der sein Programm in 1080i ausstrahlt, fällt uns Servus TV HD ein.

Die Farbgebung ist lebendig und frisch, ohne dabei überzogen und unnatürlich zu wirken, außerdem nicht zu kalt. Auch die Plastizität und die Staffelung verschiedener räumlicher Ebenen kann sich sehen lassen. Abgesehen von den angesprochenen Treppenstufen ist auch von Artefakten wenig zu sehen, selbst Pixelwölkchen treten nur sehr vereinzelt auf.

Auch bei SD-Sendern schafft der LogiSat ein recht rauscharmes Bild, Artefakte prägen sich aber deutlicher aus, so dass das Bild stellenweise, besonders bei flinken Bewegungen und schnellen Kamerafahrten etwas unsauber wirkt. Davon abgesehen bietet der Receiver angenehme Farbgebung, recht gute Stabilität. Auch Schriften oder Laufschriften im Bild machen einen guten Eindruck.

Insgesamt schafft der kompakte HD-Receiver eine sehr solide Performance, die einfache Tuner in günstigen TV-Geräten sogar übertrifft. Abgesehen von nicht immer perfekter Bildschärfe und Artefaktebildung bei schnellen Bewegungen kann sich die Bildqualität absolut sehen lassen.

Fazit

LogiSat HD55 HDMI 2

Mit dem HD55 HDMI offeriert LogiSat einen extrem kompakten Satelliten-Receiver, der trotz seiner Größe mit solider visueller Performance sowohl im SD- als auch HD-Betrieb überzeugt. Zudem scheitert an der Größe auch kein optisch ansprechendes und reaktionsschnelles Konfigurationsmenü. Die Installation ist ebenfalls recht einfach, ein automatischer Sendersuchlauf schnell durchgeführt. Im Lieferumfang ist ein HDMI-Anschlusskabel integriert, wenn der Receiver nicht direkt am HDMI-Slot des TV-Geräts angesteckt werden soll, sowie ein externer IR-Empfänger. Dieser ist notwendig und sollte prominent platziert werden, da der Arbeitswinkel der Fernbedienung nicht extrem großzügig bemessen ist. Bei dieser Größe leidet natürlich ein wenig die Anschluss-Auswahl. Sieht man aber von zusätzlichen AV-Ausgängen ab, begeistert der USB-Slot, der für die Dia-Show ebenso wie ein Software-Update geeignet ist. Exzellent auch die Möglichkeit das LNB-Empfangssignal durchschleifen zu können, so kann ein weiteres Gerät (z.B. der TV selbst) als zusätzlicher Tuner dienen.

Ultrakompakter HD Satelliten-Receiver mit Pass-Through-Funktion und soliden visuellen Eigenschaften
ausgezeichnet
20.06.2014

+ Ultrakompakt
+ Solide visuelle Eigenschaften
+ LNB-Signal Pass-Through
+ USB-Slot
+ 12 Volt Betrieb möglich

– Bedingt durch kompakte Abmessungen geringe Anschlussvielfalt

 

Test: Philipp Kind
Fotos: Sven Wunderlich

 




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK