SPECIAL: Yamaha RX-V685 - neuer 7.2-Kanal-AV-MusicCast-Receiver für 669 EUR

yamaha_rx_v685_front_silber

Mit dem neuen Yamaha 7.2 Kanal AV-MusicCast-Receiver RX-V685, der ab Juli 2018 wahlweise in titanfarbener oder schwarzer Variante zu haben ist, betritt ein Mehrkanal-Receiver das Parkett, der mit seinem Preis von 669 EUR das Zeug zu einem Bestseller hat. 

yamaha_rx_v685_einmessmikro

YPAO-Mikrofon

Dass Decoder für DTS:X und Dolby Atmos an Bord sind, ist mittlerweile eine Selbstverständlichkeit in dieser Preisklasse und war auch vergangenen Jahr schon so. Mit den sieben eingebauten Endstufen kann man ein 5.1.2 Setup betrieben  oder, dank der zwei Subwoofer Pre-Outs, auch ein 5.2.2 Setup. Das Yamaha-eigene Lautsprechereinmess-System YPAO kommt  beim RX-V685 übrigens mit RSC (Reflected Sound Control) und sorgt für noch genauere Einmessergebnisse sorgt.

yamaha_rx_v685_rueckseite

RX-V685 von hinten

Natürlich hat auch der RX-V685 eine HDMI-Sektion, die mit Dolby Vision, HDR10 und HLG kompatibel ist. Fünf HDMI-Eingänge hinten und zwei HDMI-Ausgänge sind vorhanden. Hinten finden sich auch Pre-Outs für den Anschluss von zwei aktiven Subwoofer, für Zone 2 und für den Anschluss einer Stereo-Endstufe für die Frontkanäle. Der RX-V685 hat ebenfalls einen dedizierten Phono-Eingang. Übrigens: Der Yamaha Compressed Music Enhancer kann für alle Eingangsquellen und somit sogar für den Phono-Eingang zu verwenden.

Yamaha RX-V483_MusicCast4

MusicCast-App

Nicht neu ist auch, dass Yamaha AV-Receiver wie den RX-V685 mit MusicCast ausstattet. Neu bei den 2018er Modellen mit MusicCast ist aber, dass sie auch kompatibel zu Quad-DSD (11,2 MHz) sind. Andere Formate wie Flac (bis 192 kHz/24-Bit), WAV (bis 192 kHz/32-Bit) werden natürlich nach wie vor ebenfalls wiedergegeben. Mit zur akustischen Präzision tragen auch beim RX-V685, wie bei den anderen neuen AV-Receivern der RX-Vxx5-Serie, neue 384 kHz/32-Bit D/A-Wandler bei. Neu in 2018 ist der "MusicCast Surround Modus", zusammen mit den aktuellen Streaming-Lautsprechern MusicCast 20 und MusicCast 50 hat man so die Option, die Lautsprecher kabellos als "Wireless Rears" zu verwenden. 

yamaha_rx_v685_front_gesamt_schwarz

Natürlich befinden sich Mikrofon für YPAO und eine Fernbedienung im Lieferumfang, ebenso zahlreiche DSP-Modi

Yamaha ist für seine schon legendären DSP-Betriebsarten bekannt: Für Kinoton, Musik, Entertainment und Games finden sich entsprechende Programme. Klar, dass auch der RX-V685 mit Yamahas Cinema DSP 3D Prozessor ausgestattet ist. Interessant für Anwender, die nicht so viele Boxen besitzen und/oder aufstellen möchten, ist der integrierte virtuelle Surround-Modus, der aus 5.1 eine 9.2 Virtual-Experience schafft. 

Yamaha RX-V483_App10

Sehr viele Quellen sind verfügbar (Bild der App vom Test des RX-V483 aus Dezember 2017)

Yamaha RX-V483_App9

Zahlreiche DSP-Nachbearbeitungsoptionen über die AV Controller App

Der RX-V685 ist mittels der AV Controller App und mittels der MusicCast-App steuerbar. Natürlich befindet sich im Lieferumfang auch eine übersichtliche Fernbedienung. 

yamaha_rx_v685_fernbedienung

Fernbedienung

Typisch für Yamaha ist, dass man nicht nur das gewünschte DSP per App auswählen, sondern dieses sogar entsprechend nachbearbeiten kann. Je nach DSP-Modus variieren die Nachbearbeitungsmöglichkeiten. Besonders umfangreich fallen diese traditionell bei den Kino-Betriebsarten wie Spectacle oder Adventure aus 

yamaha_rx_v685_front_schwarz

Neben der titanfarbenen Ausführung ist natürlich auch eine schwarze Variante vom neuen Yamaha RX-V685 zu haben

Der RX-X685 bringt auch einen ECOModus mit, der den Stromverbrauch nach Yamaha-Messungen um bis zu 20 Prozent herabsetzt. Die Funktion lässt sich über das Menü aktivieren. Wir sind schon auf unser Test-Sample vom RX-V685 gespannt.

Special: Carsten Rampacher
Bilder: Yamaha PR (RTFS)
Datum: 03. Mai 2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK