SPECIAL: Weihnachtskaufberatung Teil 3 – Luxus-Präsente über 1.000 EUR

Nachdem es bislang im ersten und zweiten Teil unserer Weihnachtkaufberatung aus finanzieller Sicht zumindest noch einigermaßen bodenständig zuging, möchten wir im dritten Teil nun teuere und deutlich teurere sowie absolut luxuriöse Komponenten in Preisregionen über 1.000 EUR vorstellen. 

Saxx clearSOUND Gruppenbild2

Preis-/Leistungs-Meister aus Niedersachsen: Für 1.633 EUR  bietet das Saxx clearSOUND 5.2-Ensemble ein umfassendes, fast lückenloses Surrounderlebnis. Dadurch, dass zwei kompakte aktive Subwoofer aus der deepSOUND-Serie das Set ergänzen, ist eine homogene, kraftvolle, angenehme Basswiedergabe gewährleistet. Darüber hinaus lassen sich die beiden recht kleinen Aktivbässe sehr gut unterbringen. Die anderen Komponenten haben uns ebenfalls überzeugt. Mit sehr treffsicherer Stimmwiedergabe punktet der CS 150 face Centerlautsprecher, die Frontlautsprecher offerieren eine gute Auflösung und ein natürliches Klangbild. Die zwei verhältnismäßig großen Regallautsprecher im Surroundbereich sind eine ausgezeichnete Wahl, da sie viel Atmosphäre schaffen und hinsichtlich räumlicher Tiefe sowie räumlicher Weite gefallen. Die Verarbeitung bis ins Detail ist für die Preisklasse außerordentlich erfreulich. 

 

 

Fishhead-Audio-Resolution-2.6-FS-Front-Seitlich1

1.500 EUR sind für extrem hohes Auflösungsvermögen und hohe Klangkultur fällig: Die Fishhead Audio Resolution 2.6 FS sind nicht nur sehr attraktiv, sondern bieten gerade bei Hi-Res-Audio eine Klanggüte, die man ansonsten bei deutlich teureren Lautsprechern findet. Absoluter Geheimtipp für die HiFi-Santa Claus. 

AKG N90Q 4

Hightech-Kopfhörer für 1.499 EUR: Der AKG N90Q LE wartet mit einem TechnikPaket auf, dass wir einfach, ebenso wie Saturn es tut, schreiben sollten “ Sooo muss Technik“. Dank TruNote-Technologie stellt sich der N90 auf die eigenen Gehörgänge eins und liefert daher einen individuell angepassten, räumlich und hinsichtlich der Auflösung eindrucksvollen Sound. Darüber hinaus ist eine aktive Geräuschunterdrückung integriert, die beste Abschirmung von Nebengeräuschen garantiert. Lautstärke- und Klangregelung sind direkt am Kopfhörer angebracht, eine mit Smartphones kompatible 3-Tasten Fernbedienung inklusive Mikrofon für Telefonate liegt ebenfalls bei. Mit dem integrierten DAC können digitale Audiotitel von einem PC an den Kopfhörer übertragen werden, auch hochauflösende Audio-Dateien werden verarbeitet und die schwache D/A-Wandlung eines Rechners bzw. Smartphones umgangen. Das „Technik satt“ Paket für den, der alles will. Fast hätten wir es vergessen: Obwohl der N90 nicht leicht ist, erweist er sich als bequem. 

Nubert nuVero 60 Front Seitlich3

Regalbox der Extraklasse gesucht? Eine Reise zur Ostalb verschafft Klarheit. Denn dort, bei Nubert in Schwäbisch-Gmünd, findet man die nuVero 60, eine sauber verarbeitete 3-Wege-Konstruktion mit cleveren Schaltungen zur Anpassung des Klangs. Einen Bassschalter neutral/reduziert, einen Mittenschalter Prägnant/neutral sowie einen Höhenschalter Brillant/Neutral/Sanft finden sich zwischen den erstklassigen Bi-Wiring-Terminals auf der Rückseite. Die aufwändige Frequenzweiche ist ebenso typisch Nubert wie der authentische Klang. Der Kalottenhochtöner ist einer der besten auf dem Markt und beeindruckt mit sehr gutem Rundstahlverhalten. Fehlt noch der Preis: 785 EUR pro Stück, macht fürs Paar 1.570 EUR.

Ultrasone-Edition-8-EX-12

1.799 EUR ruft Ultrasone für den Highend-Over-Ear-Kopfhörer Edition 8 EX auf. Was gibt es dafür? Zunächst einmal eine sehr solide und mit Sorgfalt und Detailverliebtheit versehene Verarbeitungsqualität mit ausgewählten, bewährten Materialien mit Bedacht auf Nachhaltigkeit. Nach dem Motto „Form follows Function“ bieten sich auch praktische Vorteile, wie z.B. der sehr einfache Ohrpolsteraustausch dank magnetischer Befestigung. Aufgrund der leichten Materialien erreicht der Edition 8 EX für einen High-End-Kopfhörer ein sehr geringes Gesamtgewicht, was zur angenehmen Passform und hohem Tragekomfort auch bei längeren Hör-Sessions in großem Maße beiträgt. Allem voran aber steht natürlich die akustische Performance, bei der der Edition 8 EX voll auf die bereits erprobten Charakteristika früherer Ultrasone-Hörer setzt: Exzellente Dynamik, offener, detailreicher Sound und eine überdurchschnittliche Räumlichkeit und Bühnendarstellung mit hoher Authentizität dank der hausintern entwickelten S-Logic EX-Technologie. 

philips_tv_8602_front2

1.899 EUR kostet der erste Quantum DOT-Vorstoß von Philips. Der unter Android laufende 55PUS8602 schafft 1.100 Nit maximale Display-Helligkeit und ist Ultra HD Premium-zertifiziert. Natürlich ist 3-seitiges Ambilight für ein besonders intensives und zugleich angenehmes Seh-Erlebnis mit an Bord. Edel verarbeitet ist der 8602, die zweiseitige Fernbedienung, 2017 nun mit Funk- und Infrarot-Signanübertragung, ist auch mit enthalten. Auf der zweiten Seite ist eine komplette Tastatur vorhanden, die die Bedienung deutlich erleichtert, wenn z.B. Internet-Adressen im Browser eingegeben werden sollen. Der Philips 8602 unterstützt auch HDR10 und HLG. Die Bildeindrücke: Ein farbechtes, sauberes und dynamisches Bild – der 8602 ist ein Top-Gerät. 

LG-OLED55C7D-Front1

Besser geht’s nicht – nicht nur der Titel eines Hollywood-Movies mit Helen Hunt und Jack Nicholson, sondern auch das Motto des LG OLED55C7D. Ganz richtig ist die Aussage allerdings nicht: Klar geht es noch besser – aber dann sehr deutlich teurer. Für die rund 2.000 EUR, die für den voll ausgestatteten, enorm eleganten LG aufgerufen werden, geht es wahrhaftig kaum besser. Das sollte der Weihnachtsmann wissen: Top-Schwarz, sehr dynamische Farben, großer Betrachtungswinkel und ein richtig gutes eingebautes Soundsystem, das sogar Dolby Atmos unterstützt, sind hier die Vorzüge. 

Teufel-System-6-THX-Gruppenbild1

Auch, wenn das LG TV-Soundsystem des OLEDC7D prima klingt – noch viel mehr geht natürlich mit einem richtig guten Mehrkanal-Heimkino-Speakersystem wie dem Teufel System 6 THX. Gleich zwei enorm potente aktive, wireless ansteuerbare Subwoofer, drei identische Frontlautsprecher und zwei Dipole gibt es für 2.000 EUR Set-Preis. Wer mag, bekommt mit den Teufel Reflekt optional auch noch Top Firing-Module dazu. Bassstark, räumlich herausragend, und überraschend detailreich: Das neue System 6 THX überzeugt uns auf ganzer Linie. Da kann auch der Weihnachtsmann zugreifen. 

Arcam_Solo_Movie_front_seit

2.249 EUR wechseln für den Arcam Solo Movie 2.1 den Besitzer. Dafür gibt es einen extrem aufwändig aufgebauten Blu-ray-Receiver mit hervorragenden Leistungswerten und einem fesselnden Sound. Aber nicht nur das: Auch die Videosignalverarbeitung gibt sich nicht den Hauch einer Blöße. Bluetooth und App-Steuerung gehören natürlich auch zum „guten Ton“. Zu loben ist ferner die praktische und hochwertige mitgelieferte Fernbedienung. 

Denon-AVR-X6400H-Front-Seitlich1

Dolby Atmos, dts:X, Auro-3D, 11 Endstufen mit jeweils 205 Watt, Endstufen-Layout im monolithischen Design, vollwertige, enorm leistungsstarke Videosektion, HDMI-Slots mit Support für Dolby Vision, HLG und HDR, Audyssey MultEQ XT32-Lautsprechereinmesssystem, HEOS Streaming-Modul, besonders stabiles WLAN, erstklassiger Einrichtungsassistent: Christkind, was willst du mehr? Der Denon AVR-X6400H ist ein brillant klingender, überkomplett ausgestatteter AV-Netzwerkreceiver für 2.499 EUR.  Teurer als der Vorgänger AVR-X6300H, der gerade noch recht günstig zu haben ist, aber klanglich der Perfektion noch näher, noch besser ausgestattet. 

Yamaha CX-A5100 Front Seitlich1

Preisgleich kann man auch eine superbe Mehrkanal-Vorstufe erwerben. Nach dem Motto „Alle Jahre wieder“ präsentieren wir hier einen Evergreen aller AREADVD Kaufberatungen: Den Yamaha 11.2 Kanal-Aventage-Vorverstärker CX-A5100 mit Cinema DSP HD3 Highend-Prozessor, Dolby Atmos, dts:X und den besten DSP-Programmen, die der Markt zu bieten hat. Ein hervorragendes Upscaling von Videosignalen auf bis zu 4K und eine aufwändige App (gerade die Variante fürs Tablet) runden hier die eindrucksvolle Vorstellung ab. 

Canton-Reference-9-K-Gruppenbild2

2.600 EUR kostet das Paar Canton Reference 9 K 2-Wege-Regallautsprecher mit formidablem Keramik-Hochtöner. Optisch bildschön, klanglich sensationell: Klar, fein, angenehm, und wenn es gefordert ist, auch sehr nachdrücklich und pegelfest. So baut man Boxen. 

svs_sb16_ultra_front_mit_gitter

2.800 EUR sind nicht zu viel für einen der besten aktiven Subwoofer weltweit. Der SVS SB16-Ultra schafft mit seiner Hochleistungsendstufe 1500 Watt Dauerleistung und schier unfassbare 5.160 Watt Peak-Leistung. 55,3 kg wiegt der sehr stabil verarbeitete und per App steuerbare aktive Subwoofer mit 40 cm Hightech-Treiber, der dank seiner geschlossenen Arbeitsweise äußerst präzise agiert. 

Magnat-RV-4-Front-Seitlich1

Das Besondere von Magnat: Hervorragend verarbeitetet Hybrid-Stereoverstärker mit Röhrenvorstufe und Transistor-Endstufe. Leistungsstark und räumlich dicht, sanft und gleichzeitig präzise: Der RV4 bringt einfach alles in Einklang. Und sogar Bluetooth ist mit an Bord. So verbindet der edle Vollverstärker gekonnt die klassische und die moderne Welt. Für so ein schönes Stück Technik, das viele Jahre Freude bereiten wird, sind 2.999 EUR Kaufpreis nicht zu viel. 

Pioneer-SC-LX901-Front-Seitlich2

Auch für 3.000 EUR geht einer der besten Mehrkanal-Receiver auf dem Markt über den Ladentisch. Der mit extrem leistungsfähigen“Direct Energy HD“ Endstufen (11.2 Layout) ausgestattete Pioneer SC-LX901 ist König hinsichtlich Grobdynamik und Pegelfestigkeit. Noble Optik, exklusive Verarbeitung – und 850 Watt Simultanleistung: Brutal, was der 901 anstellen kann. Gleichzeitig aber gibt er sich auf Wunsch auch sehr kultiviert und trumpft mit einem überragenden MCACC Pro-Lautsprechereinmesssystem auf. Auch multimedial hält der SC-LX901 dank eingebautem Google Chromecast und Fire Connect Multiroom Audio einiges bereit. 

quadral_cs_komplett1

Auch immer wieder gern von uns empfohlen, da macht diese Weihnachtskaufberatung keine Ausnahme. Das Quadral Chromium Style 5.0 Lautsprecherset für rund 3.100 EUR. Trotz der schlanken Säulen vorn ist so viel Basskraft vorhanden, dass gerade der Musikliebhaber wohlmöglich keinen zusätzlichen aktiven Subwoofer braucht. Feine Auflösung im Hochtonbereich dank Bändchenhochtöner und ein sehr harmonisches Klangbild sind große Vorzüge der edel verarbeiteten Hannoveraner Schallwandler. 

Sony_ZD9_titel

Backlight Master Drive nennt Sony die Technik bei der Full LED Backlight/LCD-Ultra HD-Baureihe ZD9. Eine unvergleichlich präzise Backlight-Steuerung und ein exakt definierter Abstrahlwinkel der einzelnen LEDs sind Merkmale. 3.499 EUR kostet der ZD9 im 65-Zoll-Format derzeit,, das ist für dieses Maß an exzellenter Bildgüte wirklich nicht zu viel. Beeindruckend ist auch die maximale Displayhelligkeit, trotzdem erscheint der unter Android laufende Sony nie zu grell. Das hohe Maß an visueller Harmonie verleiht dem ZD9 großen Reiz. 

Panasonic_EZW1004_2

Nun deutlich im Preis gesenkt, können TV-Freunde mit höherem Budget nun mit noch besserem Gefühl zum Panasonic TX-65EZW1004 Ultra HD/HDR OLED-TV greifen. Schon jetzt werden HDR10 und HLG unterstützt, per Update kommt noch HDR10+ mit dynamischen Metadaten voraussichtlich zu Beginn des neuen Jahres dazu. Das Bild des 1004 ist rundherum so gut, dass man sagen kann: Dieser THX-zertifizierte UHD-Fernseher ist visuelle so ziemlich das beste, was man kaufen kann. Tiefstes Schwarz ist für einen OLED selbstverständlich, die enorm hohe Display-Helligkeit nicht. Zudem stellt der EZW1004 Farben enorm natürlich und vielschichtig dar. Der vorzügliche Twin-Tuner für DVB-C, DVB-S2 und DVB-T2, zu dem sich noch TV>IP für höchste Flexibilität gesellt, ist weitere Spezialität dieses brillanten UHD-Fernsehers. Ausgestattet mit einer eleganten, von Technics optimierten Soundbar, verliert Panasonics zuverlässiges Ausnahmetalent selbst akustisch nicht an Boden. 

Dali-Rubicon-Vokal-M10D-Set-Gruppenbild2

Sucht das Christkind das Besondere, so lohnt sich ein Blick auf unser Dali Rubicon Vokal mit Sub M10D-Stereo-2.1-Set: Mit 5.646 EUR zwar nicht eben günstig, aber dafür ohne Zweifel herausragend. Gerade im modernen, aber nicht allzu großzügig bemessenen Wohnzimmer, in dem man kein vollwertiges Surround-Setup installieren möchte, können die Rubicon Vokal und der SUB M10-D audiophile Nutzer begeistern. Ein erstklassiges Musik-Erlebnis mit astreiner Bühnendarstellung, hervorragender Räumlichkeit und absolut homogener, geschlossener Soundkulisse liefern die Dänen ab. Aber auch Film-Liebhaber werden nicht enttäuscht: Die 2.1-Konfiguration ist bei packenden Action-Thrillern blitzschnell zur Stelle und realisiert stets eine absolut authentische akustische Untermalung des Bildgeschehens. Sowohl die Lautsprecherkomponenten selbst, als auch die Connect M-600 Bodenständer überzeugen mit makelloser Verarbeitungsqualität.  Zudem erhält man mit dem Dali Subwoofer einen überdurchschnittlich potenten Tieffrequenzemitter, der es trotz seiner Kompaktheit mit jedem Heimkino-Boliden aufnehmen kann.

XTZ Divine Alpha FLR Front Seitlich2

Sie gehören zu den besten Boxen, die wir bislang gehört haben, und finden daher auch immer wieder den Weg in unsere Kaufberatungen. Die XTZ Divine Alpha sind einfach sensationell und dafür auch noch regelrecht günstig. 7500 EUR Paarpreis sind ein Wort, dafür gibt es feinste Chassis-Technologie und eine erlesene Verarbeitung. Ach ja, und die Divine Alpha sieht auch noch erstklassig aus. Da kann das extrem anspruchsvolle Christkind kaum danebenliegen. 

samsung_q9f_88_zoll_gesamt

Äußerst liquide Weihnachtsmänner behalten den riesigen Samsung Q9F in 88 Zoll für 22.999 EUR am besten gleich selbst und schicken den Beamer in Rente. Teuer, aber hervorragend: Das ist der edel aussehende Q95, der es trotz dem riesigen Panel auf 1.500 Nits maximale Helligkeit bringt. HFR10, HDR10+ per Update und HLG werden unterstützt. Das QLED-Display beeindruckt durch die prächtige Farbwiedergabe. 

Special: Carsten Rampacher
Datum: 25. November 2017




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK