SPECIAL: Teufel erweitert Rockster-Family mit Rockster Cross und Rockster Go

Mit dem Rockster Cross und dem Rockster Go präsentiert Teufel zwei neue Mitglieder der Rockster-Familie, die neben kraftvollem Sound besonders mit ihrer Robustheit überzeugen sollen. Beide Bluetooth-Speaker warten mit IPX-Zertifizierungen und leistungsfähigen Akkus auf.

Seitenansicht mit Trageschlaufe

Der Rockster Cross soll im vierten Quartal 2018 erscheinen und rund 300 Euro kosten. Der Bluetooth-Stereo-Lautsprecher ist nach IPX5 vor Strahlwasser geschützt. Das dickwandige Gehäuse soll auch festere Stöße ohne Schäden abfangen.

Bluetooth aptX für qualitativ hochwertige Klangübertragung ist integriert, außerdem NFC für ein unproblematisches Verbinden mit dem eigenen Smartphone. Zwei Smartphones können mit dem neuen Modell gleichzeitig verbunden werden und Songs auch abwechselnd abspielen. Auch Stereo Connect für die Kopplung von zwei Rockster Cross-Lautsprechern ist möglich.

Oberfläche, rückseitig: stationäre Bedienelemente

Trageschlaufe

Beim Rockster Cross handelt es sich um ein echtes 2-Wege-System mit zwei Hochtönern, einem Subwoofer sowie zwei passiven Treibern. Eine Freisprecheinrichtung ist integriert und neben Skype und Facetime wird auch die Sprachsteuerung via Google und Siri unterstützt.

Die Bedientasten des Gerätes sind an der Rückseite integriert. Hier ist auch der AUX-Eingang zu finden und die Ladekapazität des Akkus kann angezeigt werden. Ein Netzteil und die zugehörige Trageschlaufe sind ebenfalls im Lieferumfang. Der Akku soll eine Spielzeit von über 20 Stunden erreichen.

Rockster Go Frontansicht

Rückseite

Der Rockster Go ist ein kleineres Modell und ist zum Preis von etwa 150 Euro ebenfalls voraussichtlich ab Q4 2018 erhältlich. Das stoßresistente Gehäuse ist nach IPX 7 wasserdicht und kann sogar untergetaucht werden. Der Stereo Bluetooth-Speaker ist mit zwei Vollbereichstreibern ausgestattet, zusätzlich kommt ein passiver Basstreiber zum Einsatz.

Robustes Gehäuse

Trageschlaufe

Detailansicht

Auch hier lassen sich zwei Smartphones gleichzeitig verbinden und Songs abwechselnd abspielen. Freisprecheinrichtung inklusive Sprachsteuerung via Google und Siri ist natürlich ebenfalls möglich. Der Akku im Rockster GO soll über 12 Stunden spielen, die Bedientasten am Gerät befinden sich an der Oberseite. Ein AUX-Eingang ist integriert und auch eine Kapazitätsanzeige für den Akku kann man einsehen.

 

Special: Philipp Kind
Fotos: Carsten Rampacher
Datum: 01.09.2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK