SPECIAL: Sony präsentiert vier neue 4K HDR-TV-Baureihen

Sony präsentiert insgesamt 15 neue Fernsehgeräte, die sich auf vier Serien aufteilen. Bei allen Geräten handelt es sich um 4K HDR-TVs. Die einzelnen Serien hören auf die Namen XG83, XG81, XG80 und XG70. Topserie ist demnach die Baureihe XG83 mit dem 4K-Bildprozessor X1 und 4K X-Reality Pro. Es wird die neuen TVs in Bildschirmdiagonalen zwischen 43 und 75 Zoll geben, das entspricht einem Umfang von 108 bis 175 cm. 

Sony XG83

Die Baureihe XG83 kommt Ion 43 und in 49 Zoll. Leider gibt es gerade die interessanteste Serie nicht in 65 oder 75 Zoll. Die Modelle der XG81-Linie werden in 43, 49, 55 und 65 Zoll erwartet. Die TVs "XG80" kommen in 43, 49, 55, 65 und 75 Zoll. Die 4K Einstiegsserie XG70 bietet die Wahl zwischen 43, 49, 55 und 65 Zoll.

Sony XG81

Standfuß des XG81

Rahmen am XG81

Standfuß des XG80

Wenden wir uns den Details zu. Die absoluten Topmodelle setzen seit Herbst vergangenen Jahres auf den X1 Ultimate Bildprozessor, der immer noch sehr gute Vorgänger X1 Extreme findet nun Einzug in der XG83-Serie, die zur oberen Mittelklasse zu zählen ist. Object-based HDR Remaster und Super Bit Mapping zeichnen den X1 Extreme aus. Die ebenfalls schon erwähnte Funktion 4K X-Reality Pro ist übrigens bei allen neuen Baureihen Bestandteil der Ausstattung, feinste Einzelheiten und Nuancen sollen in jeder Sequenz des jeweiligen Quellmaterials noch präziser dargestellt wurden. 

Sony XG70

Rahmen XG70

Traditionelles Sony-Merkmal ist das Triluminos-Display, das für eine besonders vielschichtige Farbwiedergabe zuständig ist. Optisch unterscheiden sich die Serien. Die Baureihe XG83 hat einen Rahmen aus echtem Aluminium, während XG81, XG80 und XG70 im saturierten Aluminium-Look auftreten. Der Standfuß passt nicht nur zum Design des Displays, sondern ist auch noch für das unauffällige Verstauen der Kabel zuständig. 

Die drei Serien XG83/81/80 basieren auf Google Android. Google Assistant gehört ebenfalls zum Ausstattungsumfang. Die TVs der Baureihe XG70 setzt auf ein Sony-eigenes Betriebssystem mit Internet Browser, Direktzugriff auf Netflix und mit YouTube-App. Preise und Verfügbarkeiten werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. 

Special: Carsten Rampacher
Bilder: Sony PR
Datum: 02. Februar 2019

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK