SPECIAL: Sony LF-S50G Lautsprecher mit Google Assistant ab Dezember in Deutschland

Sony LF-S50G_komplett_hell

Auch Sony bringt einen neuen aktiven Lautsprecher mit Google Assistant: Der LF-S50G ist ab Dezember in Deutschland verfügbar. Man muss lediglich die Google Home App auf den Lautsprecher laden, und dann kann es losgehen. Dass Sony auf Google Assistant und nicht auf Amazon Alexa setzt, verwundert kaum. Schließlich haben z.B. Sonys Bravia Smart-TVs schon seit einigen Generationen Android als Betriebssystem. 

Zurück zum neuen Lautsprecher. 

Ganz gleich, ob ein neuer Kalendereintrag, das schlichte Stellen des Weckers, das Abrufen aktueller Fußball-Ergebnisse oder die Prüfung der momentanen Verkehrslage: Mit Google Assistant geht alles bequem per Sprachsteuerung. 

Sony hat aber auch am Sound gefeilt, und eines ist klar: 360 Grad-Sound ist „in“, Apple hat hier mit dem „Home Tod“ wieder mal einen Trend ins Rollen gebracht. Schon andere versuchten sich lange vor Apple an 360 Grad Klang-Konzepten, aber erst, wenn der Hersteller aus Cupertino auf diesen Zug springt, wird es ernst genommen. Googles eigene Google Home-Lautsprecher sowie Amazons Echo-Lautsprecher setzen auf ein ähnliches akustisches Konzept. 

Sony LF-S50G Technik

Chassis

Sony LF-S50G Diffusor

Diffusor

Sony LF-S50G Bassreflex

Bassreflex-Kanal

Im Falle des Sony-Speakers wird hier ein 2-Wege-Konzept umgesetzt. Zwei Einheiten in der Mitte des Lautsprechers zeigen nach außen. Ein Diffusor verteilt den Klang in jeder Richtung im Raum für Klang von Wand zu Wand. Der Bassqualität ist der speziell gebogene Bassreflex-Kanal zuträglich. Ein 48 mm Satellitenlautsprecher und ein 53 mm Subwoofer-Chassis sind integriert. Den Übertragungsbereich gibt Sony mit 20 Hz bis 20 kHz an. 44,1 kHz, also CD-Qualität, wird als Sampling-Frequenz nativ unterstützt. 8 Watt Stromverbrauch sagen natürlich einiges über die Leistung der eingebauten Endstufe aus.

Sony LF-S50G black upside

Oberseite der schwarzen Variante

Sony LF-S50G oben

Weiße Version von unten

Abgesehen von Google Assistant und der Sound-Technologie bietet der Sony-Speaker noch weitere interessante Funktionen. So die berührungsfreie Gestensteuerung. Man kann die Lautstärke erhöhen oder herabsenken, die Wiedergabe pausieren oder die Wiedergabe starten. Man winkt einfach mit der Hand über die Oberseite und es ist kein direkter Kontakt erforderlich.

In den Netzwerk/WLAN-Speaker integriert ist auch Bluetooth inklusive NFC.

Sony LF-S50G black

Schwarze Variante

Überdies ist der Lautsprecher dank IPX3 Zertifizierung sogar spritzwasserfest, kleinen Wassermengen hält der Lautsprecher Stand. Praktisch: Man kann einfach das Gehäuse abnehmen und unter dem Wasserhahn abspülen. Wir werden den Sony-Speaker einem ausführlichen Test unterziehen.

Special: Carsten Rampacher
Bilder: Sony
Datum: 05. November 2017




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK