SPECIAL: Mehr Bilder und Infos zu den 2018er Philips OLED-Ultra HD-TVs, Infos zum HDR-Support

25_Philips 803

Tag 2 bei Philips, und mehr und mehr Informationen gibt es zu den neuen OLED Ultra HD-TVs (oben im Bild die dritte Serie 803), die allesamt den P5 Bildprozessor mitbringen, auf Google Android TV basieren und Google Assistant nun integriert haben. Für genug Leistung sorgt ein Quadcore-Prozessor, 3-seitiges Ambilight gehört immer dazu.

25_Philips_Remotes2

Neue Fernbedienung (silbern) und bewährte 2-seitige Remote

Bei den OLED (und auch bei selektierten LCD-TVs) kommt eine neue Zweitfernbedienung zum Einsatz, die für den Einsatz zusammen mit Google Assistant optimiert ist und über ein eingebautes Mikrofon verfügt.

25_Philips 803 side

Ambilight, hier beim 803, ist immer mit dabei

Philips P5 CPU

Auch der P5 Bildprozessor gehört dazu

Alle 2018er OLEDs haben die gleiche visuelle Technik und erreichen 900 Nits maximale Helligkeit. 99 Prozent des DCI-P3 Farbraums können wiedergegeben werden.Auch ist bei allen OLEDs, wie schon oben erwähnt, Ambilight (3-seitiges Ambilight Spektra XL) an Bord. Weiteres gemeinsames Merkmal ist der P5 Bildprozessor, der 2018 in insgesamt 23 LCD- und OLED UHD-Modellen verwendet wird. 

Unterstützt an HDR-Normen werden derzeit HDR10 und HLG. Geplant ist die Integration von HDR10+, Dolby Vision steht hingegen 2018 nicht auf dem Plan. Philips wird sich auch 2018 maximal auf 65 Zoll-OLEDs beschränken, derzeit ist ein OLED in 77 Zoll nicht geplant. Bildschirmdiagonalen über 65 Zoll sind bei LCD-TVs erhältlich. 

25_Philips 973_komplett 2

4.999 EUR kostet der 973 mit 6.1 Soundsystem und 60 Watt. Der Sound-Riegel ist aus Aluminium gefertigt. 6 nach vorn gerichtete Lautsprecher sind montiert

25_Philips 973 detail

Edler Kvadrat-Stoffbezug beim 6.1 Soundsystem vorn

25_Philips 973 rahmen

Speziell gestalteter Rahmen beim 973

25_Philips 973_detail2

Das Soundsystem lässt sich auch bei Wandmontage nutzen

25_Philips 973_side

973 seitlich

25_Philips 973_dark

973 natürlich auch mit Ambilight

Wodurch differenzieren sich nun Philips OLED-TV-Serien? Unterschiede finden sich beim Design und beim Lautsprechersystem.

Im einzelnen wird es folgende Philips OLED TVs 2018 geben:

25_Philips 873 komplett

873 mit anderem Fuß-Design als 803

25_Philips 873_4

Dynamisches, fesselndes Bild beim 873

25_Philips 873 detail

Fuß des 873 im Detail

  • Der in 65 Zoll lieferbare 873 ist der Einstieg, er basiert auf dem 9002 aus 2017, er hat das einfachste Soundsystem und kommt für 3.499 EUR im ersten Quartal.

25_Philips 803 fuss

Fuß des 803

25_Philips 803_ambi

Hier sieht man Ambilight beim 803 sehr deutlich

  • Der in 55 und in 65 Zoll lieferbare 803 ist mit 3 Subwoofern auf der Rückseite ausgestattet und ist vom Design her anders (Fuß z.B.) als der 873. Preise für dieses Modell, das aller Voraussicht nach im dritten Quartal 2018 kommt, sind derzeit noch nicht bekannt. 
  • Das für 4.999 EUR in 65 Zoll lieferbare Topmodell

Special: Carsten Rampacher
Datum: 25. Januar 2018

Philips-Fernseher bei Amazon.de

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK