SPECIAL: McIntosh MC462 AC Stereo-Endstufe - High End für audiophile Genießer

Neu aus dem traditionsreichen Hause McIntosh: Für 12.480 EUR steht die Stereo-Endstufe MC462 AC in den Startlöchern, die beim deutschen Vertrieb Audio-Components in Hamburg schon auf der Website zu finden ist.

Vorgänger ist der legendäre MC452 AC Stereo-Endverstärker, und das neue Modell kommt ebenso mit 2 x 450 Watt Leistung zum Kunden. Natürlich ist auch das extrem hochwertige, unverwechselbare McIntosh-Design geblieben: Zwei große, blau beleuchtete VU-Meter informieren über die aktuell abgerufene Leistung. Selbstverständlich erhielten auch hier Verbesserungen Einzug:die neue LED-Hintergrundbeleuchtung mit dem farblich neu interpretierten McIntosh-Blau kennzeichnet auch die MC462 AC Endstufe.

 Moderne und Tradition perfekt vereint

Zwei schmucke kreisförmige Regler mit silberner Umrandung sind links und rechts auf der massiv verarbeiteten Frontblende zu finden. Selbstredend ist das im legendären Schrifttypus gehaltene McIntosh-Logo, mittig auf der Frontblende, grün beleuchtet. Für professionelles Flair sorgen die äußerst hochwertig gefertigten Tragegriffe vorn links und rechts an der Frontblende.

Edles Ambiente, edle Endstufe

Natürlich aber sind auch diverse Differenzen zum Vorgänger zu finden. So wurde die Filterkapazität der Siebkondensatoren nahezu verdoppelt. Dadurch steigt der sogenannte "Dynamic Headroom" um 66 Prozent. Das trägt zu einer deutlich höheren Performance bei Basssignalen im Gesamten bei, und besonders im Tiefbassbereich, der die höchsten Leistungsanforderungen ans Equipment stellt. Tritt ein plötzlicher Dynamiksprung, z.B. ein spontaner Orchestereinsatz oder eine gigantische Explosion im Action-Spektakel (natürlich kann man die MC462 AC auch als High End-Leistungsverstärker im Heimkino-Mehrkanal-Setup einsetzen), auf, so stehen deutlich mehr Leistungsreserven bereit.

Darüber hinaus minimieren neue High-Current-Ausgangstransistoren Verzögerungen, basierend auf thermischem Ungleichgewicht, so radikal, dass diese unter jeder denkbaren Last  mit perfekter Performance ihrer Arbeit nachgehen.

Zum Anschluss der Lautsprecherkabel beziehungsweise der Bananenstecker (die aufgrund der größeren Kontaktsicherheit gerade bei einer edlen Highend-Kette wärmstens zu empfehlen sind) befinden sich auf der Rückseite sechs Sets der für McIntosh typischen SolidCinch™-Anschlüsse. Darüber hinaus verfügt die MC462 AC über ein Energiemanagementsystem, das den Verstärker nach definierter Zeit ohne Eingangssignal ausschaltet.

Sicht von oben

Feinste Technik, optisch exzellent in Szene gesetzt

Die beiden Audio-Autoformer und der Leistungs-Transformator sind in neuen, ästhetisch sehr ansprechenden Gehäusen untergebracht. Alle drei erhalten eine attraktive, einteilige obere Abdeckung mit eingearbeiteten Glaseinsätzen, auf denen in bester McIntosh-Tradition das Markenlogo sowie die Details der Wicklungen aufgedruckt sind. Die hintere Hälfte des Verstärkers dominieren vier hocheffiziente McIntosh-Monogrammed-Heatsinks™ mit eingefasstem Mc-Logo.

Zu den weiteren nachhaltigen Optimierungen gehören eine neue Innenverkabelung sowie selektierte Elektronikbauteile. Die MC462 AC liefert ihre 2 x 450 Watt bei einer extrem geringen Gesamtverzerrung von 0,005%. Dank der schon fast legendären McIntosh Autoformer™-Technologie ist, wie bei McIntosh üblich, die volle Leistung für Lautsprecher von 2 - 8 Ohm abrufbar.

Audio Components gewährt auf alle Transistor-Vollverstärker und -Endstufen eine AC-Sondergarantie von fünf Jahren, dafür ist allerdings eine Registrierung des Gerätes binnen drei Wochen nach dem Kauf notwendig.

Rückseite mit exquisiten Lautsprecherkabel-Anschlussterminals

Merkmale, die mit verantwortlich sind für den exzellenten Ruf von McIntosh HiFi-Bausteinen, fehlen natürlich auch bei der MC462 AC nicht. Klassische McIntosh-Features wie Power Guard®
 (Signalpegelüberwachung), Sentry Monitor™ (Kurzschluss-Schutzschaltung) sowie  die vergoldeten Lautsprecheranschlüsse, die jederzeit ein qualitativ hochwertiges Signal an die Lautsprecher sicherstellen, sind auch bei der Neuerscheinung Standard.

Special: Carsten Rampacher
Fotos: McIntosh PR
Datum: 11. Juli 2018

 

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK