SPECIAL: Home Cinema Trends 2013 – Der Auftritt von Denon und Yamaha

AVR-X4000 und DBT-3313UD

AVR-X1000 und DBT-1713UD

Dass es in Kassel auf der Home Cinema Trends immer High-Tech pur nicht nur zu sehen, sondern auch zu erleben gibt, hat sich mittlerweile herumgesprochen, und 2013 ist es natürlich wieder genauso. In angenehmer Atmosphäre und mit kompetenten Beratern kann man den nächsten Gerätekauf in Ruhe planen – oder sich das „Schätzchen“ gleich als Messegerät sichern und Sonntagabend mitnehmen.

Denon bringt seine interessantesten Produkte selbstverständlich ebenfalls in die Stadthalle Kassel. Die Vorführung mit AVR-X2000 und Denon DBT-1713UD Universalplayer, LG Smart TV mit passiven Polfilterbrillen wird akustisch von der brandneuen Quadral Ascent LE Lautsprecherserie plus Quadral QUBE 10 Subwoofer unterstützt. Honten die Ascent 20 LE und vorn die Ascent 80 LE sowie der Ascent Base als Center. Denon hat eine nette Mini-Hörecke mit 5 Sitzplätzen aufgebaut, hier kann man dann kurz oder auch länger Pause machen. Lebendig, harmonisch und kraftvoll, schafft diese Kette aus akustischer Sicht ein gelungenes Mehrkanal-Flair.

Während der AVR-X2000 für 599 EUR ein Siebenkanal-AV-Receiver ist, nehmen User, denen 5 Kanäle reichen und die keine bordinterne Videoverarbeitung brauchen, den AVR-X1000 für schlanke 399 EUR. Er überzeugt mit edlem sowie aufgeräumtem Design und hat bereits vielfältige Netzwerkfunktionen.

Neben den kleineren X-Modellen hat Denon natürlich auch das größte mitgebracht. Der AVR-X4000 für faire 1.399 EUR fehlt ebenfalls nicht und kokettierte schon in unserem Test mit erstklassigen Eigenschaften. Sieben Kanäle, sieben HDMI Inputs und drei HDMI Outputs, umfangreiche Netzwerkfähigkeiten inklusive Spotify und AirPlay sowie 9.2 Kanal-Processing sind an Bord. Die hochwertige Video Unit skaliert auf bis zu 4k hoch. Passender Partner gleich mit ausgestellt: Der DBT-3313UD Player mit Denon Link HD ist übrigens weiter im Programm, das Universal Laufwerk gibt auch SACDs und DVD Audio Discs wieder. Mit superben BD-Bild begeistert der noble Player nach wie vor.

DHT-T100

Im Detail

Die DHT-T100 TV Speaker Base ist Denons Antwort auf Boses TV Solo, Onkyos LS-T10 und Cantons DM 50 – ein kompakter aktiver TV-Lautsprecher, auf den der Anwender TVs mit bis zu 27 kg Gewicht und bis zu 50 Zoll Bilddiagonale stellen kann. Die TV Speaker Base ist optisch schlicht gehalten und weist optischen sowie koaxialen Digitaleingang und einen Dolby Digital Decoder auf. Bluetooth mit aptX fehlt natürlich auch nicht – gerade so ein zeitgemäß-moderner Hersteller wie Denon weiß, was der moderne Kunde wünscht. Das Gerät erlernt TV-Remote-Codes. Es handelt sich beim eingebauten Lautsprechersystem um eine 2-Wege-Konstruktion. Eine spezielle Bassreflex-Konstruktion soll für satte Basswiedergabe sorgen. Zur Verfügung stehen verschiedene Soundmodi: Music, Music Wide, Movie, Movie Wide sowie Dialog. Der Preis ist heiß – mit 299 EUR ist Denon satte 100 EUR günstiger als Onkyo, Canton und Bose.

CEOL und Cocoon

Das CEOL Netzwerk-Musiksystem in Weiß ist zu sehen, mit CD-Laufwerk, AirPlay, Spotify und Last.fm Internet Music Services, WiFi und Internet Radio ist es voll ausgestattet und hat uns auch bereits überzeugt. USB-Anschuss für digitale Audiowiedergabe von Apple iOS Devices. DLNA-Client und Gapless HD Audiowiedergabe vervollständigen die Ausstattung. Das dreizeilige OLED Display gibt Informationen scharf und klar wieder. Denons WiFi-Sounddock Cocoon mit iPod/iPhone Dock hat in Kassel ebenfalls einen weiteren Auftritt. Wir hatten bereits beide Cocoons, Cocoon Home und das kompaktere Cocoon Portable mit Akkubetrieb im Test – der hochwertige Klang ist typisch Denon, bei beiden Modellen.

Stereokomponenten plus Edel-Kopfhörer oben drauf

Stereokomponenten im klassischen Rastermaß und modernen Attributen vervollständigen das Angebot. Hier zu nennen wäre das gefällige Trio aus DNP-720AE, SACD Player PCD-1520AE und Stereoverstärker PMA-1520AE in Kassel. Der AH-D7100 Elitekopfhörer für 999 EUR, bei uns im großen Test gewesen, findet auch neue Bewunderer: Mit echtem Mahagoni-Holz und tollem, detailreichen und brillanten Klang ist er für den Genießer eine erstklassige Wahl.

AVENTAGE Sortiment

HiFi-Komponenten

Yamaha möchte bei einem so starken Denon-Auftritt in keinster Weise zurückstehen und präsentiert ebenfalls Produkte, die viele Konkurrenten gern selber im Portfolio hätten. Yamaha ist derzeit extrem präsent und verfügt über eine enorm reichhaltige und hochwertige Geräte-Palette, das gilt sowohl für das klassische HiFi- und Surround-Metier wie auch für moderne Komponenten wie Bluetooth-Lautsprecher.

Das gesamte AVENTAGE AV-Receiver-Portfolio ist da, vom RX-A830 bis zum RX-A3030 (der in einer Vorführung von Epson im Vorführkino live zu erleben ist) kann man die aufwändig gemachten und mit hochwertiger Technik bestücken AVRs bestaunen. Kennzeichen sind ein fünfter Standfuß auf der Unterseite, Hightech-DSP-Chips, Endstufenleistung satt und clevere Netzwerkfunktonen. Selbstredend fehlt auch YPAO als Einmesssystem nicht.

Der neue SlimLine AV-Receiver RX-S600 wird ausgestellt, der im Gegensatz zu anderen Konkurrenzprodukten z.B. von Pioneer über analoge und nicht über digitale Endstufeneinheiten verfügt. Er ist ebenso hochwertig verarbeitet wie die AVRs von Yamaha in klassischer Baugröße.

YSP-1400

RN-500

Der neue Einstiegs-Soundbeamer YSP-1400 für 399 EUR wird in Kassel vorgeführt, dazu kommt der YAS-152, der aber mit psychoakustischen Effekten zur Surrounderzeugung arbeitet. Der YSP-1400 hingegen ist ein echter Sound Beamer, der mit echten Reflektionen von den Hörraumwänden arbeitet und somit „wirklichen“ Mehrkanalklang bietet. Über die Bluetooth App lässt sich die Positionierung des YSP-1400 steuern. Für knapp 400 EUR wird schönes Design in hochglänzendem Weiß geboten. Wahlweise kann man den Soundbeamer legen oder stellen, in den Standfüßen sind Subwoofer integriert.

CX-A5000 AV-Vorstufe und MX-A5000 11-Kanal-Endstufen sind in einer hochwertigen Vorführung zusammen mit Aurum Equipment und Sony 4K Beamer zu bestaunen.

Yamaha hat auch Stereo-/HiFi-Geräte mitgebracht. So den uns wohlbekannten AS-2000 ist ebenso zu finden wie der RN-500 Netzwerkreceiver. Beide Komponenten im klassischen Design, eine Hommage an die70er Jahre, kantig und mit Liebe zum Detail gemacht.

LSX-700

Der neue Bluetooth-Designlautsprecher Relit LSX-700 mit App-Steuerungsmöglichkeit (per Bluetooth), Beleuchtungseffekten und Leder-Oberfläche sticht durch Noblesse und eigenständiges Design hervor. Der massive Standfuß ist mit für das recht hohe Gewicht verantwortlich. Seitlich sind Bedienelemente z.B. für BT-Kopplung und Lautstärkeregelung integriert.

Bei den Soundbrothers gibt es übrigens das 2012er AVENTAGE Geräte RX-A820 für 599 EUR – absolut günstig, der AVR ist nach wie vor ausgezeichnet, für ihn sprechen neben der sehr guten Verarbeitung auch die leistungsstarke DSP-Sektion und die tadellose Pegelfestigkeit.

Text: Carsten Rampacher
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 12. Oktober 2013

 




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK