SPECIAL: Die Stereo-Lautsprecher-Kaufberatung Frühjahr 2018 – Lautsprecher von 600 bis 3000 EUR Paarpreis

Das Frühjahr sorgt oftmals für Erneuerung und frischen Elan: Der Frühjahrsputz vertreibt den Muff des Winters, und neue Ideen nisten sich im Kopf ein. Darunter fällt auch öfters die Anschaffung neuer Lautsprecher. Wir haben hier einige Tipps, geordnet nach dem Kaufpreis, zusammengetragen, welcher Neukauf sich lohnen könnte. Wir starten mit der günstigsten Box und enden mit der teuersten. 

Canton-C-309-Gruppenbild2

  • Günstiger geht es kaum noch: Die pro Stück 299 EUR und damit als Paar knapp 600 EUR kostende Canton C 309 vereint echte Canton-Qualität mit höchster Preiswürdigkeit. Sie besticht durch ihr ausgewogene Akustik, die nirgendwo ernste Defizite durchscheinen lässt. Gern verbindet sich die C 309 mit Stereoverstärkern der Liga zwischen 250 und 400 EUR. Sie eignet sich durch ihre akustische Balance sehr gut für praktisch alle Musikrichtungen und ist eine der großen Überraschungen der letzten Monate. 

Yamaha NX-N500 Gruppenbild1

  • Allround-Aktivtalent für einen Komplettpreis von 800 EUR: Einen schon fast legendären Ruf genießen die Yamaha NX-N500 Aktiv-Monitore mit MusicCast. Hochwertige ESS-D/A-Wandler arbeiten hier mit kräftigen Endstufen zusammen, das Ergebnis ist ein klarer und fundierter Sound. WLAN, Bluetooth, AirPlay und das ganze MusicCast-Streaming-Portfolio sorgen nebst der simplen Multiroom-Einbindung in eine bestehendes MusicCast-System für Freude beim Anwender.  

Teufel-Theater-500-T-500-F-16-Gruppenbild2

  • Teufel Theater 500: Nur 900 EUR Paarpreis werden für die Theater 500 mit vergleichsweise aufwändiger Technik aufgerufen. Dafür gibt es einen ehrlichen, direkten, kräftigen Klang. Die Optik ist recht gefällig, extreme Hochwertigkeit darf man in dieser Preisliga natürlich nicht erwarten. Wer sehr leistungsstarke Boxen für wenig Geld sucht, liegt hier aber genau richtig. 

Dali-Opticon-2-Front-Seitlich

  • Alternative für Menschen mit Sinn für erstklassige Qualität, die keine großen Lautsprecher aufstellen können: Die Dali Opticon 2 kostet als Paar 898 EUR und besticht durch einwandfreie handwerkliche Verarbeitung. Optisch ist sie bewusst klassisch gehalten und macht neueste Trends nicht mit. Sie spielt komplett auf, ist im Bassbereich potent und im Hochtonbereich lebendig. Der Mitteltonbereich tritt mit feinen vokalen Konturen und hohem Facettenreichtum beeindruckend kultiviert in Erscheinung.

XTZ 99.36 FLR Gruppenbild3

  • Für 1.600 EUR/Paarpreis gibt es die XTZ 99.36, eine fürs Geld sehr edel wirkende 2,5-Wege-Standbox. Sie spricht aufgrund der zahlreichen Klang-Optionen, einstellbar hinten am Boxenkabel-Terminal, auch Akustik-Freaks an. Mit dem Bändchenhochtöner wird eine impulstreue Wiedergabe auch kleiner Details im Hochtonbereich sichergestellt. Nur auf eines sollte man achten: Ein entsprechend hochwertiger Stereoverstärker der 600 bis 800 EUR Preisklasse ist hier Pflicht, sonst kommen die Qualitäten der 99.36 nicht wirklich heraus. 

quadral_cs_front1

  • Eine besonders elegante Alternative kommt aus Hannover: Ebenfalls mit Bändchenhochtöner für exzellente Impulstreue ausgestattet, ist die sehr schlanke, zudem nicht allzu hohe Quadral Chromium Style 6 sehr integrativ. In fast jedem Wohnraum sieht sie gut aus, und mit ihrer akustischen Liebe zum Detail präsentiert sie sich gerade für Klassik- und Jazz-Fans als hervorragende Wahl. 

KEF-LS50-Wireless-Right-Front-Seitlich

  • KEF LS 50 Wireless Aktivlautsprecher: Nun geht es kabellos weiter: Für rund 2.300 EUR Komplettpreis wird hier ein aktiver Streaming-fähiger, äußerst kompakter Wireless-Lautsprecher der Superlative angeboten. Das zeitlos elegante Design spricht schon seit Jahren für die LS50, die aktive Variante ist zwar sehr deutlich teurer als die passive Version, aber jeden Cent Wert. Exzellente Verstärkertechnik sichert einen nachdrücklichen Klang, der aber auch mit seiner hohen Homogenität und enormer Detailtreue überzeugt. Zahlreiche Streaming-Optionen und die problemlose Wireless-Verbindung sprechen auch für die LS 50 in aktiver Variante. 

Nubert nuVero 70 Gruppenbild1

  • Nubert nuVero 70: Bezieht man die Preisklasse (Paarpreis knapp 2.300 EUR) mit ein, einer der besten Lautsprecher am ganzen Markt. Er fühlt sich in jeder Position der Anlage wohl, ob als Frontspeaker, Centerlautsprecher oder im Surroundbereich. Die typische, unverwechselbare nuVero-Optik, der großartige Klang mit tollem Auflösungsvermögen und enormer Basskraft und die flexiblen Justagemöglichkeiten mittels Kippschaltern hinten machen die nuVero 70 zu einem echten Unikat mit bleibendem Wert. 

Magnat-Signature-1105-Gruppenbild1

  • 2.600 EUR Paarpreis für echte Auflösungs-Meister: Die Magnat Signature 1105 ist voll auf den Genuss von Hi-Res-Audio-Material getrimmt. Zweifellos hat Magnat mit dem Signature 1105 das Ziel, einen exklusiven und innovativen Lautsprecher mit High-End Anspruch zu einem noch moderaten Preis zu bieten, erreicht. Besonders zu loben ist Magnats Mut, ein wirklich eigenes, individuelles, gleichzeitig aber hochwertiges und durchdachtes Gesamtkonzept zu präsentieren. Besonders der Hochtonbereich überzeugt mit klarer Brillanz und hohem Detailreichtum. Im akustisch optimierten Raum kann er sein volles Potential entfalten, lediglich im hellhörigen Wohnzimmer müssen sanfte Gemüter in hohen Pegelbereichen etwas aufpassen, dass es nicht zuviel des Guten wird.

Klipsch_RP280FA_stereo1

  • Die Klipsch RP280FA für einen Markt-Paarpreis von rund 2.600 EUR hat eine Besonderheit: Mit integrierten Dolby Atmos-zertifizierten Top Firing-Modulen ist sie ideale Basis auch für ein Mehrkanal-Setup. Enorm pegelfest und dynamisch, leistet sich die US-Box aber selbst bei kultivierter Musik keinen Durchhänger, sondern agiert erstaunlich gefällig. 

Elac Adante AS-61 Front Seitlich2

  • Elac Adante AS-62: Für 3.000 EUR Paarpreis wird hier Boxen-Hightech vom Feinsten geboten. Das beginnt bei der vorbildlichen Verarbeitung und der superben Materialqualität. Hier stimmt jedes Detail, und das lässt sich auch auf die Akustik übertragen. Jedes Chassis spielt im eigenen Gehäuse, das minimiert störende Beeinflussungen. Die spezielle Technik im Bassbereich, das innen liegende aktiv angetriebene Chassis und passive Radiatoren außen, sorgen für kraftvollen Tiefbass und eine ausgezeichnete Präzision. Das Koaxial-Chassis für den Mittel- und Hochtonbereich stellt erstklassige Gruppenlaufzeiten sicher. 
Fazit

Für jeden Geschmack und beinahe jeden Geldbeutel ist das Passende dabei. Der Lautsprecher-Markt zeigt ein enormes Facettenreichtum. Idealerweise sollte man den oder die persönlichen Favoriten Probe hören, bevor man sich endgültig für die neuen „Spielgefährten“ entscheidet.

Special: Carsten Rampacher
Datum: 29. März 2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK