SPECIAL: Die Panasonic TV-Trends 2014

panasonic_AXW804

Panasonic hat auf der diesjährigen Panasonic Convention in Amsterdam Stellung zu den TV-Trends der Marke für dieses Jahr bezogen. „Ultrascharf. Vielseitig. Persönlich. Sparsam. Elegant“, lautet das Motto.

Panasonic hat das Jahr 2013 im deutschen Flachbildschirm-Markt sehr erfolgreich abgeschlossen und nach eigenen Angaben war das Endergebnis Platz 2 unter den Hersteller-Top 5. Besonders gefragt waren laut den Angaben des japanischen Unternehmens hochwertig ausgestattete VIERA Modelle sowie größere Bildschirmdiagonalen. Für 2014 strebt Panasonic daher an, die sehr gute Stellung am Markt weiter auszubauen.

beyond_smart_tv

Die neue AXW804 – Serie in 65, 58 und 50 Zoll

Trend 1: Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, möchte Panasonic auch im 4K/UHD-TV-Segment voll punkten. Daher kommt ab April 2014 die neue Serie AXW804 auf den Markt. Es werden Modelle mit 65, 58 und 50 Zoll Bilddiagonale im Sortiment sein. Natürlich setzt Panasonic auch bei dieser Serie auf HDMI 2.0, HDCP 2.2 als passender Kopierschutz fehlt ebenfalls nicht. Kompatibel sind die Geräte dieser Top-Serie auch zu HEVC/H.265. Überdies bleibt Panasonic auch in der zweiten UHD-Generation als einziger Anbieter dem Apple Display Port-Anschluss treu. 

Trend 2: Panasonic sieht großes Potential bei TV-Geräten mit enormen Empfangsmöglichkeiten. Schon 2013 war ein Triple HD-Doppeltuner mit an Bord bei den Panasonic-Spitzenmodellen. Nun stattet Panasonic als Folge des großen Erfolges mehr Baureihen mit dieser Tunereinheit aus. Auch zwei CI+ Slots gehören beim Luxus-Ausstattungspaket zum serienmäßigen Umfang. Sämtliche TV-Neuheiten bieten neben Tunern für DVB-S2, DVB-T und DVB-C auch einen DVB-T2 Tuner: Ab 2017 planen ARD und ZDF den Umstieg aufs neue Antennenfernsehen, dann können Haushalte auch auf terrestischem Wege mit HD-Content versorgt werden.

panasonic_TX_55ASW754

Neue TV-Geräte mit SAT>IP Client

Doch Panasonic offeriert in den neuen Modellen noch weitere Empfangsmöglichkeiten: Viele Geräte sind mit einem Sat>IP-Client ausgestattet und gehören damit zu den ersten TVs mit Sat>IP-Zertifizierung weltweit. Sat>IP ist der neue Standard für die flexible Verteilung von DVB-S und DVB-T Signalen im Heimnetzwerk. Die TV-Programme, die von einem Sat>IP-Server empfangen werden, wandelt man zunächst in standardisierte IP-Signale um, dann werden sie  per Kabelverbindung oder PLC (Power Line Communication) an den DSL-Router weitergeleitet. Sat_IP-kompatible Endgeräte – z.B. Viera TV-Geräte des Jahrgangs 2014 oder aber Tablets und Smartphones – nutzen diese IP-Signale zur Wiedergabe des TV-Programms. Vorteil  – bis auf die Stromversorgung im Falle eines entsprechenden TVs kann man auf weitere Verkabelung verzichten und so z.B. im ganzen Haus TV-Programm empfangen.

TV_anywhere

Neue Smart TV Features – hier „TV Anywhere“

TV-Trend 3: Personalisierte Smart-Funktionen. Nachdem der 2013 eingeführte Begrüßungsbildschirm „my Home Screen“ ein neues Kapitel in der Bedienung von Panasonic Smart-TVs aufgeschlagen hat und auch Individualisierungsansätze bot, nehmen die Panasonic TV-Neuheiten 2014 mit erweiterten Smart-Funktionen noch mehr Anteil am Leben ihrer Nutzer – und das nicht nur Zuhause.

„TV Anywhere“ bringt das heimische Fernsehen zum Zuschauer – ganz gleich, ob der sich mit dem Tablet-PC in den Garten zurückgezogen hat oder sich gerade geschäftlich auf einem anderen Kontinent aufhält. Über die Panasonic Remote 2 App und einen Breitband-Internetzugang greifen Anwender mit dem Smartphone, Tablet-PC oder Computer auf ihren Panasonic TV zu, um das Live-Programm oder Aufzeichnungen vom angeschlossenen USB-Speicher zu sehen. Mit „My Stream“ lernt der Panasonic TV-Jahrgang 2014 auf Wunsch die Sehgewohnheiten der einzelnen Familienmitglieder und empfiehlt aus dem gigantischen Programmangebot ausschließlich Sendungen, die ins Profil passen.

Über den Cloud-basierten Speicherdienst „My Home Cloud“ können Smartphone- und Tablet-Nutzer von überall Textnachrichten, Fotos und Videos auf ihren Panasonic TV senden. My Home Cloud bietet u.a. auch eine Kalenderfunktion, über die Familienmitglieder ihre Aktivitäten und Termine komfortabel synchronisieren können.

panasonic_mystream_gui

„My Stream“

Seine persönlichen Nachrichten, „My Stream“-Programmtipps und praktische Informationen wie Uhrzeit, Datum und Wettervorhersage erhält jedes Familienmitglied praktisch im Vorbeigehen – ohne, dass es selbst aktiv werden muss. Ein Bewegungssensor weckt den Fernseher aus dem intelligenten Standby-Modus und blendet die persönliche „Info Bar“ ein.

Insgesamt gibt Panasonic auch hier Gas und bietet der starken Konkurrenz Paroli. LG und Sony setzen 2014 auf vereinfachte Bedienung der Smart TV-Funktionen – hier steht im Mittelpunkt, dass man z.B. aus dem laufenden TV-Programm ohne in ein Menü zu gehen direkt auf Smart-Inhalte zugreifen kann. LG, Samsung und Toshiba bieten auch immer mehr Cloud-Dienste hat, Toshibas „Media Guide Replay“ nimmt empfohlene TV-Sendungen automatisch auf HDD auf. Da ist es klar, dass auch Panasonic hier unbedingt nachlegen muss.

TV-Trend 4: Umweltfreundlichkeit

Panasonic liegt dieUmweltfreundlichkeit der TV-Geräte des Hauses am Herzen. Dazu zählt sowohl ein möglichst hoher Anteil recycelbarer Materialien als auch ein niedriger Stromverbrauch. Daher erfüllen viele Panasonic TV Geräte des Modelljahrgangs 2014 die Anforderungen der höchsten Energieeffizienzklasse A++.

panasonic_design

Panasonic legt viel Wert auf Wohnraumintegration

TV-Trend 5: Design

Der Design des TV-Modelljahrgang 2014 folgt einem schlichten Grundsatz: Das Bild steht im Vordergrund. Damit immer größer werdende Bildschirme sich möglichst dezent in das Wohnumfeld integrieren lassen, nimmt Panasonic seinen Neuheiten viel optisches Gewicht. Die Rahmen sind aus diesem Grunde schmal und dicht am Bild geführt. Auch die Standfüße kommen mit ihrem offenen, linearen Design betont leichtfüßig daher. Materialien und Verarbeitung sind, so Panasonic, hochwertig – ganz so, wie man es von einem Gerät, das über Jahre im Zentrum des modernen Lebensstils steht, erwarten darf.

Bericht: Carsten Rampacher, Thomas Hermsen, Panasonic PR
Bilder: Panasonic, Thomas Hermsen
Datum: 24. März 2013




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK