SPECIAL: Die Home Cinema Trends 2017 – Deutschlands beliebteste Heimkino-Messe diesmal im Hotel Wyndham Garden in Kassel

HCT_2017_Logo_bearbeitet

In Kürze ist es wieder soweit: Die Home Cinema Trends 2017 öffnet, diesmal erstmals im Hotel Wyndham Garden direkt an der A7-Autobahnausfahrt Kassel-Nord, öffnet ihre Pforten. Am 30. September und am 01. Oktober 2017, Wochenend-freundlich von 11 bis 20 Uhr, kann man sich auf Deutschlands großer Spezial-Messe für Beamer, 4K-TVs, Surround. HiFi und Streaming über nahezu alle Produktneuheiten informieren. Wie üblich ist der Eintritt frei. 

wyndham

Die Home Cinema Trends 2017 am neuen Standort: Hotel WYNDHAM GARDEN, direkt an der A7-Ausfahrt Kassel Nord (Heiligenröder Str. 61) mit 10 großen Studios und reichlich Parkmöglichkeiten am und um das Hotel

Wolf Tauer und seine Soundbrothers können auf eine eindrucksvolle Erfolgsgeschichte zurückblicken, denn keine andere Heimkino-Messe hat sich in den letzten 16 Jahren so etabliert, wie die jährliche „Home-Cinema-Trends“ der Sound Brothers in Kassel. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen allen relevanten Herstellern, dem erfahrenen Team der Sound Brothers rund um Wolf & Alex Tauer und der spezialisierten Internet-Presse (AreaDVD und Cine4Home) sorgen jedes Jahr für eine einmalige Mischung aus angenehmer Atmosphäre, professioneller Präsentation, kompetenter Beratung, großer Auswahl und „last but least“ guten Preisen:  Denn auf der Home Cinema-Trends ist es möglich, auch alle „Objekte der Begierde“  zu günstigen Messepreisen zu erwerben. Am Sonntag (ab 19.00 Uhr) können die Ausstellungsstücke zu Sonderpreisen abgeräumt werden/vorherige Reservierung möglich!). 

Daher sollte gerade derjenige, der aktuell plant, sich mit neuen hochwertigen Devices einzudecken, in Kassel vorbeischauen – und eines ist gewiss, wir sprechen aus Erfahrung: Auch eine längere Anreise ist absolut lohnenswert!

Neuer Ort, noch mehr Glück? Erstmals beglücken die Brothers 2017 das Hotel Wyndham Garden in Kassel. Zuvor residierte man (bis 2013) in der Stadthalle und dann bis 2016 in der Kasseler Orangerie. Natürlich war das Ambiente dort einmalig schön, aber die Vorführmöglichkeiten waren doch sehr limitiert. Deshalb haben sich die Brothers entschlossen, nach vielen Jahren wieder ins Hotel zu gehen.

Aber nicht in irgendeines – sondern dahin, wo schon in den 80er und 90er Jahren die Messen der „Soundies“ stattfanden (damals hieß das noch „HiFi-Trends“ und das Hotel hieß QUEENS). Das Wyndham Garden ist zum einen besonders einfach zu erreichen, da es sich direkt an der A7 Ausfahrt Kassel Nord befindet. Zum anderen gibt es vor Ort  jede Menge Parkplätze. Die Brothers nennen weitere Vorzüge: Das Hotel wurde 2017 vollständig renoviert und verfügt über 10 exzellente, vollständig verdunkelbare Konferenzräume, die die Sound Brothers als Vorführstudios umgebaut haben.

HCT_Quadral_Aurum_Setup_1

Schon Tradition bei den Sound Brothers: Große Vorführung mit der  Quadral Aurum Titan 9 und weiteren Komponenten der Aurum 9-Lautsprechergeneration 

Das Highlight ist das 70 qm große  „Panorama“ im 6. Stock (2 Fahrstühle!), von dem man einen traumhaften Blick über die Stadt Kassel hat. Hier findet die Vorführung von Quadral Aurum (Titan 9-Set-Up) und dem neuen 4K Beamer SONY VPL-VW 360 statt. Nach wie vor ist die 9. Generation von Quadrals Aurum-Lautsprechern technisch absolute „State Of The Art“: Erstklassige Gehäusevderarbeitung trifft auf exquisite Technik. 

Aurum Titan R9 Hocjtoener

Den Bändchenhochtöner fertigt Quadral selbst in Hannover

Der in Hannover entwickelte und gebaute quSENSE Bändchen-Hochtöner für höchste Impulstreue und Brillanz ist ein Merkmal. Titan 9 und Vulkan 9, die beiden Top-Standlautsprecher, arbeiten darüber hinaus im Bassbereich mit einem Druckkammer-/Bassreflex-Prinzip. Auf beiden Seiten der Chassis-Membran wirkt der identische Luftdruck, dadurch wird die Membranbewegung gleichmäßig ausgesteuert. Die Bassreflex-Öffnung ist nun vorne untergebracht. Damit ist auch eine wandnahe Aufstellung möglich.

HCT_Quadral_Aurum_Setup_2

Orkan-Aktivsubwoofer, Titan Base

Erwähnenswert bei Titan und Vulkan ist ferner, dass man mittels Kippschalter hinten am Anschluss-Terminal Bässe, Mitten und Höhen anpassen kann. Auch beim Center Titan Base ist dies möglich. Bei den anderen Aurum 9 Modellen kann der Hochtonbereich angepasst werden. Als Chassis setzen die Hannoveraner bei der Aurum 9 Serie auf weiter entwickelte ALTIMA Membrane, die äußerst stabil sowie leicht sind, was eine enorme Impulsteue ebenso wie eine hohe Belastbarkeit garantiert.

Im Vergleich zur Vorgänger-Generation deutlich größere Schwingspulen garantierten ebenfalls höchste Belastbarkeit. Das handwerklich meisterhaft verarbeitete MDF-Gehäuse mit hoher Wandstärke ist ein weiteres Merkmal aller aktuellen Aurum 9-Schallwandler.. Aufwändig gestaltete innere Verstrebungen erhöhen die Steifigkeit und minimieren Resonanzen. 

Sony VPL-VW360ES

Sony VPL-VW360ES

Doch nicht nur akustisch, auch visuell soll ein Referenz-Standard im Sound Brothers-Vorführkino geboten werden. Daher dient der neue Sony VPL-VW360ES als Beamer. Ausgestattet mit Sonys nativer SXRD (Silicon X-tal Reflective Display)-Paneltechnologie für 4K (4.096×2.160 Pixel) schafft der knapp 7.000 EUR kostende Beamer die Darstellung nativer 4K-Bildinhalte. Er zeichnet sich verantwortlich für ein sattes, tiefes Schwarz, da die neuesten SXRD 4K-Panels noch mehr Kontrast (bis zu 200.000:1 dynamischer Kontrast) liefern. Die Helligkeit von 1.500 Lumen sorgt dafür, dass man den Beamer in Verbindung mit Leinwänden bis zu einer Größe von 762 cm einsetzen kann. Natürlich ist der VPL-VW360ES HDR-kompatibel, und zwar zu den Formaten HDR10 und Hybrid Log Gamma (HLG). Dank Sonys eigener TRILUMINOS-Technologie wirken Farben ungemein dynamisch sowie authentisch. Sonys „Reality Creation“-Technologie analysiert Bilder bis auf die Pixelebene, verbessert die Bildschärfe und optimiert das Upscaling niedriger auflösender Inhalte. Die Zwischenbild-Berechnung Motionflow stellt ein fließende, nahtlose Bewegungswiedergabe sicher. 

Sony VPL-VW260_weiss

Endlich ein echter Sony SXRD 4K-Beamer für unter 5.000 EUR: Der VPL-VW260, hier in weißer Version

Und Sony knackt endlich die 5000 Euro-Marke für native 4K/HDR-Beamer! Denn auch das Modell VPL-VW 260 ist auf der HCT 2017 in einer großen Vorführung zu bestaunen. 4.999 EUR kostet der VPL-VW260, dafür gibt es native 4K-SXRD-Panels, TRILUMINOS Technologie für lebendige Farben, Motionflow für flüssige Bewegungen und natürlich HDR-Kompatiblität zu HDR10 und HLG. 1.500 Lumen maximale Helligkeit schafft der VPL-VW260. 

Optoma UHD-65_web

Der Optoma UHD-65 mit 3.840 x 2.160 Pixeln Auflösung

Das ist aber hinsichtlich der Beamer-Vorführungen noch nicht alles, es gilt: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Hochwertige Beamer von JVC (neue Modelle DLA-X-5900 (1.800 Lumen, bis zu 400,000:1 dynamischer Kontrast, HDR) und DLA-X-7900 (1.900 Lumen, HDR, bis zu 1,300,000:1 dynamischer Kontrast) sind in der Präsentation!, Epson, LG und Optoma präsentieren ebenfalls Projektoren auf der Home Cinema Trends 2017 . Besonderes Interesse beim Messe-Publikum dürfte auch der Optoma UHD-65 wecken. Mit Ultra HD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln, HDR-Kompatibilität, HDMI-Anschlüssen mit HDCP 2.2 und mit 2.200 Lumen (Bright Mode) maximaler Helligkeit zeigt er sich standesgemäß gerüstet. Der maximale Kontrast liegt bei 1,200,000:1. 

HCT_Epson_EH-TH7300

Epson-Beamer bieten ein tolles Bild zum besonders günstigen Preis 

 

 

 

 

LG_Signature_OLED_TV_W_gesamt

Spitzen-Bild findet sich auch an anderen Orten auf der Home Cinema Trends 2017: Die Referenz-OLED Ultra HD-TVs von LG, auch der extrem edle und schicke LG Signature OLED TV W, werden präsentiert. Was zeichnet die OLED-TVs mit selbstleuchtenden Pixeln (ein OLED-TV benötigt keine separate Hintergrundbeleuchtung) von LG aus? Neben den OLED-typischen Vorzügen wie sattem Schwarz und enorm lebendigen, natürlichen Farben sind die eleganten Fernseher in der Lage, sich mit allen relevanten HDR-Normen zu verstehen. HDR10, Dolby Vision und HLG werden verarbeitet. Bei LG heißt das „Active HDR“. Neu hinzu kommt: Der „Technicolor Expert Mode“ dient der optimierten Farbdarstellung und wird bei der Mehrheit der aktuellen Hollywood-Produktionen eingesetzt.

LG_technicolor

Technicolor Expert Mode

Dieser neue Modus wird ab Oktober in allen aktuellen OLED-TVs des Jahres 2017 über die Menü-Einstellungen verfügbar sein. Darüber hinaus arbeitet LG daran, diese optimierte Farbdarstellung auch für die 2017er Modelle der SUPER UHD TV zur Verfügung zu stellen. LGs OLED-TVs werden von Technicolor Referenzsystemen eingesetzt, beispielsweise bei Serien wie Logan und Sense 8. Das beweist, wie hoch die Güte der OLED-Panels mit selbstleuchtenden Pixeln und daraus resultierendem beeindruckenden Detailkontrast und Schwarzwert mittlerweile sind. Daher lohnt es sich definitiv, die OLED-Ultra HD-TVs von LG unter idealen Bedingungen in Kassel genau zu inspizieren. 

HCT_Loewe_bild7

Loewe Bild 7 im Einsatzloewe bild7

Loewe Bild 7 im sehr noblen Design

Bose Lifestyle 650_1

Bose Lifestyle 650

HCT_Bose_Lifestyle650_white_Mainunit

Auch in weiß lieferbar

Loewe zeigt das komplette neue OLED Portfolio. Schon ab 2990 Euro gibt es zeitlos schönes, zeitloses Design und überragende Bild-Qualität. Auch dass sich die Loewe-TVs besonders einfach bedienen lassen und vor allem extrem schnelle Umschaltzeiten haben, ist für den rasanten Wiederaufstieg diese Traditionsmarke verantwortlich.

Für Sound & Design-Ästheten gibt’s im Hessensaal (Parterre) eine großartige Performance der BOSE Lifestyle 650 mit dem 195 cm großen OLED-TV Bild 7 von LOEWE!

Die Bose Top-Anlage Lifestyle 650 kommt auf 4.499 EUR. Ein größerer Centerlautsprecher sorgt für eine optimale Stimm- und Effektwiedergabe, die „Omni Jewel“ Speaker im edlen Aluminium-Gehäuse für 360 Grad Raumklang sind optische und akustische Highlights. Die HDMI-Anschlusssektion ist 4K-kompatibel, die rückwärtigen Lautsprecher arbeiten kabellos. Natürlich ist ein SoundTouch-Modul an Bord. Unterstützt werden mittels diesem Spotify sowie Deezer. Integriert ist auch eine Internet Radio Funktion. Das SoundTouch-Modul ist kompatibel zu iTunes, ferner kann die Lifestyle 650 mit anderen SoundTouch-Komponenten verbunden werden. 

Sonos Play Soundbar

Sonos Playbar

HCT_Sonos_Logo

Auch in 2017 setzt sich die Tradition fort, dass Sonos auf der Home Cinema Trends vertreten ist

Da möchten die Multiroom Audio-/Streaming-Experten von Sonos natürlich auch nicht fehlen, selbstverständlich ist Sonos schon traditionell bei der Home Cinema Trends dabei. 

Oppo_UDP-205

Oppo UDP-205

Oppo UDP-203_front

Oppo UDP-203

Alle Bild-Vorführungen in den Studios werden im Übrigen von den erstklassigen Oppo Ultra HD Blu-ray-Playern UDP-205 und UDP-203, den Lieblings-Datenlieferanten der Sound Brothers, „fachkundig betreut“. 

Guter Sound, sowohl in 2-Kanal als auch im Mehrkanal-Layout – das ist natürlich ein sehr großes Thema auf der Home Cinema Trends 2017, daher stellen wir nun weitere Hersteller vor, die die Messe der Sound Brothers mit ihren Produkten bereichern. 

Zu nennen wäre die neue ELAC Adante Lautsprecherserie. 

Elac_Adante_Ensemble_black

High-Tech in Reinkultur: ELAC Adante-Lautsprecherserie

Bestückt sind die Vertreter der neuen Lautsprecher-Baureihe mit einem 125 mm Koaxial-Chassis, im Zentrum des Tief/Mitteltöners sitzt ein Hochtöner mit 25 mm Seidenkalotte. Die Membran des Tief/Mitteltöners besteht aus schwarz eloxiertem Aluminium. Der  Standlautsprecher Adante AF-61 kostet laut UVP pro Stück 2.999 EUR. Die Box arbeitet nach dem „3-Wege Interport Coupled Cavity“ Prinzip (Im Inneren des Lautsprechers arbeiten bis zu drei Tieftonchassis in einem jeweils eigenen Bassreflex-Gehäuse.

Sowohl die Membranfläche des Chassis als auch die Bassreflexöffnung arbeiten dabei auf den von außen sichtbaren passiven Radiator, im Falle der AF-61 gleich drei 20,32 cm Passiv-Radiatoren) und stellt Frequenzen zwischen 39 Hz und 35 kHz dar. Außer den Passiv-Radiatoren gibt es drei 16,5 cm Tieftöner und das bereits erwähnte Koaxialchassis. Die Musikbelastbarkeit liegt bei 160 Watt, der Wirkungsgrad bei 87 dB. 

Der Adante AS-61 ist der Dreiwege-Regallautsprecher mit „Interport Couplet Cavity“ Arbeitsweise. Er kostet pro Stück 1.499 EUR und ist mit 135 mm Mitteltöner, 25 mm Hochtöner und 165 mm Tieftöner (wie bei Adante üblich alle mit Alu-Konus) bestückt. Hinzu kommt ein 200 mm Passivradiator. Die Nominalimpedanz beträgt 4 Ohm, Frequenzen zwischen 41 Hz und 35 kHz werden wiedergegeben. Die AS-61 weist einen Wirkungsgrad von 85 dB auf.

Der Adante-Center-Lautsprecher AC-61 gibt Frequenzen zwischen 40 Hz und 35 kHz wieder, arbeitet als 3-Wege-Lautsprecher ebenfalls nach dem „Interport Coupled Cavity“ Prinzip und kostet 1.999 EUR/Stück. Die Musikbelastbarkeit: 160 Watt. Bestückt ist der sehr elegante Center mit dem oben erwähnten Koaxialchassis und zwei 16,5 cm Tieftönern. Der Wirkungsgrad wird mit 86 dB angegeben. Die Nominalimpedanz liegt bei 6 Ohm. 

Alle Adante-Boxen sind lieferbar in Gloss Black, Gloss White, und im sehr eleganten Farbton „Satin Walnut Veneer“.

ELAC_Adante_Subwoofer

Auch einen passenden aktiven Subwoofer gibt es – mit satten 1.200 Watt für 2.499 EUR

Zusätzlich präsentiert ELAC auch die neuen In-Wall-Lautsprecher. 

Weiter geht es mit  neuen „Hannoveraner Spezialitäten“. Außer den schon weiter oben erwähnten Aurum 9 Lautsprechern ist auch die brandneue Platinum+ Serie von Quadral in Kassel zu sehen.

Quadral Platinum M_white

Neue Platinum+ Lautsprecherserie von Quadral

Hier einige Eckdaten zur Platinum+ Baureihe:

  • 3 Standlautsprecher, 1 Kompaktlautsprecher, 1 Centerlautsprecher
  • Neues, elegantes Design, erhältlich in weißer oder schwarzer Version
  • Druckkammer-Bassreflex-Prinzip für die Platinum+ nine und seven Standboxen
  • Quadral ALTIMA Membrane, bekannt aus den Luxus-Lautsprechern der Quadral Amrum-Produktreihe
  • Leistungsstarke RiCOM-Hochtöner, spielen bis auf 48 kHz hoch, ideal für Hi-Res-Audio
  • Alle Platinum+ Lautsprecher sind voraussichtlich ab Mitte Oktober 2017 im Handel
  • Voraussichtlich Anfang 2018 kommt die Platinum+ five als kleinster Standlautsprecher hinzu

Wer seine Lautsprecher lieber komplett integrieren möchte, sollte sich im Wyndham Garden bei Dali umschauen. 

Dali_Phantom_S_280

Ein „stattliches Phantom“ – der Phantom S-280

Dali_Phantom_S_serie

Für jeden Einsatzzweck eignen sich Dalis Phantom-Lautsprecher

Die Dänen schicken ebenfalls ein üppiges „Sound-Paket“ nach Kassel. So auch die aktuellen PHANTOM-Einbaulautsprecher, die bereits im neuen Kino der Sound Brothers in einem 7.2.2 Setup eingesetzt werden. 

Die Spitzenposition nimmt die „Phantom S“-Baureihe ein. Der größte und leistungsstärkste Lautsprecher aus dieser Serie ist der Dali Phantom S-280. Bei diesem Schallwandler setzt Dali sogar auf denn Hybrid-Hochtöner, der aus einem Kalottensystem für den perfekten Übergang vom Mitteltonbereich und auf einen ultraleichten Bändchenhochtöner für die überragende Darstellung feinster Impulse „ganz weit oben“ im Frequenzspektrum sorgen soll. Bestückt ist der Schallwandler neben dem schon erwähnten Hybrid-Hochtöner mit zwei jeweils 20,32 cm messenden Mittel-/Tieftonsystemen und mit zwei großen 25,4 cm Passiv-Radiatoren. Laut Hersteller kann man den großen Einbaulautsprecher als Center, als Front L/R-Speaker oder aber für den Surround-Einsatz verwenden. 

phantom-s-180-background

Phantom S-180

Darunter rangiert der Phantom S-180, der mit etwas weniger Chassis bestückt ist. Ein 20,32 cm Tiefmitteltöner und ein 25,4 cm Passivradiator treffen hier auf das Hybrid-Hochtonmodul. Der Dali Phantom S-80 hat ebenfalls das Hybrid-Hochtonmodul, verzichtet auf Passivradiatoren und bringt das aus den anderen Modellen bekannte Mittelton-/Bassmodul mit 20,32 cm Durchmesser mit. Für stets perfekten Klang sind die Hybrid-Hochtonmodule der neuen Phantom S-Lautsprecher übrigens drehbar. Hochwertige Lautsprecher-Grills und platzsparend untergebrachte Lautsprecherkabel-Anschlussterminals sind weitere Merkmale. 

Wharfedale Diamond 11

Neue Diamond 11er Serie

WHARFEDALE präsentiert in Kassel die brandneue Diamond 11er Serie, darunter der satte 118 cm messende „Riese“ Diamond 11.5 für faire 649 EUR. Die wieder mit gebogenem, sehr elegantem Gehäuse ausgelieferten neuen Diamond 11 Boxen gibt es in schwarzer, weißer und walnussfarbener Ausführung.  Zusätzlich gibt es einen heißen Tipp von den Sound Brothers: die edle Jade-High-End-Serie gibt’s an diesem Wochenende extrem reduziert!

Denon und Marantz haben in den letzten Wochen jede Menge neuer Top-AV-Receiver sowie eine neue AV-Vorstufe präsentiert. Live kann man die Modelle auf der Home Cinema Trends 2017 in Kassel begutachten. Alle neuen, nun erwähnten Top-Modelle weisen folgende Merkmale auf:

  • Decoding nicht nur von Dolby Atmos und dts:X, sondern erstmals in 2017 serienmäßig Decoding von Auro-3D inklusive dem Auromatic Audio-Upscaler
  • 8 HDMI-Eingänge und 3 HDMI-Ausgänge, alle mit Unterstützung für Dolby Vision, HDR10 und HLG
  • Vollwertige Videosektion für das Wandeln analoger in digitale Videosignale, zudem Up-Conversion von 480/576i/p, 720p, 1.080i/p auf bis zu 4K
  • ISF-Bildprogramme (Day/Night)
  • Eingebautes HEOS by Denon Streaming-Modul
  • Steuerbar mit der Denon AVR und der HEOS-App
  • Audyssey MultEQ XT32 inklusive Dynamic Volume und Dynamic EQ – die größte Audyssey Suite ist installiert. Mit 8 Einmesspunkten und eigenem EQ für bis zu zwei angeschlossene Subwoofer ist der AV7704 Prozessor bestens ausgestattet. Wem das nicht reicht, der kann gegen einen extra Obolus die Audyssey MultEQ Editor-App für iOS und Android Devices in den jeweiligen Stores (Apple App Store und Google Play) herunterladen. Die App ermöglicht präziseres Anpassen, Speichern und Bearbeiten von Einstellungsoptionen.

Marantz_AV7704_front_open

Der 2.099 (UVP) kostende Marantz AV7704 ist ein AV-Prozessor mit Cinch- und XLR-Beschaltung. 

Marantz SR7012_black

Der 9.2 Kanal AV-Netzwerk-Receiver Marantz SR7012 liegt bei 1.799 EUR

Denon AVR-X4400H_Schraeg

Der 9.2 Kanal-Mehrkanal-Receiver Denon AVR-X4400H kommt auf 1.599 EUR

Denon AVR-X6400H_schraeg

„Volles Ornat“ – der Denon AVR-X6400H kommt mit 11 Endstufen für 2.499 EUR

Es lohnt sich also auf jeden Fall, die neuen AV-Boliden von Denon und Marantz im Wyndham Garden Hotel genau anzuschauen. 

yamaha_rx_a3070

Yamahas Top AVENTAGE AV-Receiver kommen auch nach Kassel

Natürlich lässt es sich auch Yamaha nicht nehmen, das Produkt-Portfolio in Kassel zu präsentieren, und die AVENTAGE 2017er Top-Modelle RX-A3070 (2.499 EUR, 9.2-Kanal), RX-A2070 (1.699 EUR, 9.2-Kanal) und RX-A1070 (7.2-Kanal, 1.449 EUR) haben ein sehr reichhaltiges Ausstattungs-Paket an Bord, hier einige Merkmale aller drei Top-Liner:

  • DAB/DAB+ digitaler Radiotuner
  • Cinema DSP HD3 Prozessor für die Verwendung der hochwertigen Yamaha Cinema- und Music-DSP-Modi auch für Dolby Atmos/dts:X Material
  • Neues YPAO Lautsprechereinmess- und Room EQ System mit 64 Bit Präzision
  • Neu entwickelte Standfüße für die Vermeidung störender Vibrationen
  • MusicCast-Modul an Bord für umfangreiche Streaming-Möglichkeiten und für die perfekte Einbindung in MusicCast Multiroom Audio-Systeme 
  • Amazon Alexa Integration via MusicCast

Wer Hi-Fi vom Feinsten sucht, kann bei Technics vorbeischauen. Hier sind viele aktuelle, edle Komponenten zu bestaunen. 

HCT_Technics_C700

Technics auf der Home Cinema Trends 2016, auch 2017 ist man wieder dabei

Ein ganz großer Auftritt von SKY Ultra HD mit speziellen Sonderpreisen, passend zu den Home Cinema Trends 2017, ist ein weiterer Glanzpunkt.

Sky

SKY ist auch in Kassel präsent

Sky+ Pro

Ultra HD-Receiver Sky+ Pro

 Man sollte sich daher besser am kommenden Wochenende nichts vornehmen – im Wyndham Garden kann man sich in entspannter Atmosphäre und mit kompetenter Beratung einen perfekten Überblick über aktuelle Geräte, Technologien und Funktionen verschaffen. 

Special: Carsten Rampacher
Datum: 25. September 2017




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK