PREVIEW: Changhong LED40D1100 – Top-Features und visuelle Performance unter 500 EUR?

Changhong LED40D1100 Front Seitlich1

Bereits seit der CES 2014 verfolgen wir den kontinuierlichen Fortschritt im Bereich Technologie, Design und besonders der Bildqualität des chinesischen Herstellers Changhong. Jetzt konnten wir ein Sample eines aktuellen Gerätes ergattern: Der 40 Zoll FullHD-TV LED40D1100 soll den Markt im niedrigeren Preis-Segment kräftig aufmischen. 499 EUR werden für den 40-Zöller fällig, der mit integriertem WiFi, Smart TV-Funktionalität, HbbTV und weiteren multimedialen Features ausgestattet ist. Für TV-Empfang ist der D1100 dank eines HD Triple Tuner mit DVB-C, DVB-T und DVB-S2 gerüstet. Smart Control soll für komfortables Handling sorgen, darunter z.B. Sprachsteuerung sowie die Nutzung einer Smartphone-Applikation. An den Sound wurde ebenfalls gedacht, SRS TruSurround HD soll eine saubere akustische Darbietung im Alltag bieten.

Changhong LED40D1100 Verarbeitung

Ein schmaler Rahmen von 10mm umschließt das Panel

Changhong LED40D1100 Standfuss

Sehr solider Metall-Standfuß und passende silberne Akzentleiste im unteren Bereich

Changhong LED40D1100 Rueckseite Seitlich3

Rückseite des LED40D1100

Changhong LED40D1100 Bedienelemente Rueckseite

Stationäre Bedienelemente

Changhong LED40D1100 Fernbedienung

Mitgelieferte Fernbedienung

Der Changhong FullHD-TV macht durch die Kombination von hochglanzschwarzem Rahmen und mattsilbernem Standfuß sowie der stimmigen Akzentleiste im unteren Bereich einen sehr schicken und eleganten Eindruck. Das Spaltmaß ist gleichbleibend gering und insgesamt wirkt das Gerät sauber verarbeitet. Lediglich im Detail, z.B. im unteren – kaum sichtbaren Bereich – der Standfüße sind leichte Nachlässigkeiten bei der Fertigung zu erkennen. Die Bautiefe ist absolut in Ordnung und fällt nicht überdurchschnittlich hoch aus, wenn der TV ab der Mitte der Rückseite nach unten hin etwas ausladender wird. Die Bedienelemente an der Rückseite sind als Druckknöpfe ausgeführt und für rudimentäre Eingabebefehle problemlos nutzbar.

Die mitgelieferte Fernbedienung macht einen sehr soliden Eindruck und begeistert durch ausgezeichneten Tastendruckpunkt. Das Navigationskreuz ist mittig untergebracht und die wichtigsten Tasten wie die Lautstärkeregelung und der Programmwechsel sind angemessen groß. Auch auf das Menü, die Quellenwahl, Senderliste, etc. gibt es mit im Verhältnis größeren Tasten komfortablen Direktzugriff. Für den Betrieb werden 2x AAA-Batterien benötigt.

Changhong LED40D1100 Anschluesse Rueckseite1

Seitliche Anschlüsse inkl. HDMI mit MHL

Changhong LED40D1100 Anschluesse Rueckseite2

Anschlüsse an der Unterseite

Der LED40D1100 ist mit zwei HDMI-Anschlüssen (1x MHL-Support“) ausgestattet. Konkurrenten in der Preisklasse bieten hier manchmal schon drei Slots, ein K.O.-Kriterium ist es wohl nicht. Hinzu kommt ein Scart AV- und Komponentenvideo-Anschluss, der mittels Adapter realisiert wird, sowie PC VGA+Audio und ein koaxialer Audioausgang. Ein Kopfhöreranschluss steht zur Verfügung und natürlich ist auch USB mit zwei Anschlüssen an Bord. Pay TV wird mit dem CI+ Slot Rechnung getragen. Die Anschlüsse für die TV-Antenne und das Satelliten-LNB befinden sich unten neben dem VGA-Anschluss.

Changhong LED40D1100 Screenshot 1

Start des Installationsassistenten

Changhong LED40D1100 Screenshot 2

Sprache festlegen

Changhong LED40D1100 Screenshot 4

Auswahl der TV-Empfangsart

Changhong LED40D1100 Screenshot 6

Spezifische Einstellungen

Los geht es! Wir schalten den Changhong TV ein und werden nach kurzer Ladezeit direkt von einem Installations-Assistenten empfangen. Nach der obligatorischen Sprachauswahl wählt man die gewünschte TV-Empfangsart (Kabel, Antenne, Satellit) und die Senderliste nach Land aus. Jetzt können spezifische Einstellungen ausgewählt und der Sendersuchlauf schließlich gestartet werden. Nach ein paar Minuten ist der Suchlauf beendet und „Das Erste HD“ wird angezeigt, danach ist die Erstinstallation abgeschlossen.

Changhong LED40D1100 Screenshot 7

Menü-Übersicht

Changhong LED40D1100 Screenshot 8

Bildeinstellungen

Changhong LED40D1100 Screenshot 9

Präzisere Einstellungen im Bereich „Benutzerdefiniert“

Changhong LED40D1100 Screenshot 10

Audio-EQ

Changhong LED40D1100 Screenshot 11

weitere Einstellungen

Changhong LED40D1100 Screenshot 13

Support inkl. elektronische Bedienungsanleitung und Systeminformationen

Nach der Installation kann mit der Menü-Taste die grafische Benutzeroberfläche aufgerufen werden, bei laufendem Programm legt sich das Menü transparent über das Bild. Zunächst können wir positiv festhalten, dass der TV zügig auf Eingabebefehle von der Fernbedienung reagiert und keine lahmen Reaktionen zur Frustration führen.

Das Menü ist übersichtlich strukturiert und bietet direkten Zugriff auf Bild-, Ton-, Sender- und Netzwerkeinstellungen. Außerdem kann man direkt auf die Kindersicherung und Sendersperre zugreifen sowie unter Zeit einen Sleep Timer setzen und die Zeitzone einstellen.

Unter „Bild“ ist für ein Gerät dieser Preisklasse ein sehr solider Video-EQ integriert. Zunächst gibt es mit Standard, Lebendig, Start, Mild und Benutzerdefiniert vorgefertigte Bildfelder, zum anderen gibt es die bewährten Regler für „Kontrast“, „Helligkeit“, „Sättigungsgrad“, „Bildschärfe“ und „Hintergrundbeleuchtung“. Auch die Farbtemperatur lässt sich sowohl mit den Modi „Kalt“, „Warm“, „Benutzerdefiniert“ und „Standard“ vordefinieren und dann mit Einstellungsreglern für Rot, Grün und Blau genauer justieren. Zudem kann man den Dynamischen Kontrast und NR (Rauschreduzierung) an- und ausschalten. Das Bildformat kann gewählt werden und der Overscan justiert, auch wenn die Benennung mit „Standard“ und „Hoch“ etwas untypisch ist, auch die Bildeinstellungen werden mit „Bildeinstellung“ zurückgesetzt.

Im Bereich „Ton“ kann man ebenfalls vorgerfertigte Modi wählen und Bass/Treble separat einstellen. Außerdem den virtuellen Surround-Modus aktivieren und ein Delay einstellen. Im Bereich der Sender kann man erneute Suchläufe durchführen und natürlich die Programmliste bearbeiten sowie Favoriten erstellen. Unter „Einstellung“ finden sich übliche Parameter zur Sprache aber auch die Verwaltung der USB-Festplatten bei PVR, u.a. ein Geschwindigkeitstest, auch HDMI CEC und HbbTV lässt sich hier (de-)aktivieren.

Changhong LED40D1100 Screenshot 14

Quellenauswahl mit Taste „Home/Source“

Changhong LED40D1100 Screenshot 17

Internet-Browser mit vordefinierten Favoriten

Der LED40D1100 kann kabelgebunden oder per WLAN ins Netzwerk integriert werden – im Menü unter „Netzwerk“ wählt man den gewünschten Modus aus. Dann kann man den vollen multimedialen Umfang des Gerätes nutzen, darunter einen Internetbrowser, der gleich mit Favoriten wie Twitter, Facebook, Google, etc. daherkommt und ein „App-Store“, der mit Applikationen wie YouTube, Euronews, iConcerts, Picasa, ebay, Cinetrailer und vielem mehr aufwartet. In einem verkleinerten Fenster im linken oberen Bereich kann zudem das TV-Programm nahtlos weiterverfolgt werden. Die Auswahl ist recht solide, allerdings kann es beim Öffnen einzelner Apps zu Ladezeiten von bis zu einer knappen Minuten kommen. Die sonstige Reaktion ist recht flüssig und zielgerecht, bei der Wiedergabe von Mediendateien von USB oder aus dem DLNA-Netzwerk gibt es keinerlei Probleme bezüglich der Betriebsgeschwindigkeit.

Zugespielt aus dem Netzwerk von unserem NAS gibt der Changhong TV MP3- und AAC-Dateien im Musikbetrieb wieder. Bei Fotos gelingen sowohl JPEGs als auch Bitmaps und PNGs, wenn die letzteren beiden zum Bildaufbau eine Sekunde benötigen. Auch bei den Videos zeigt sich der TV sehr flexibel und spielt DiVX-AVI, MKV h.264-Dateien und WMV, MPEG, AVCHD sowie HDTV-TS Aufnahmen und MP4 kompromisslos ab. Zusätzlich hat der D1100 auch USB-Wiedergabe und Intel Wireless Display-Funktionalität an Bord.

Display Basic Check

Burosch 1_Basic_Bildformat_3840

Für unsere Messungen verwenden wir Testbilder von Burosch

Burosch 5_Basic_Schärfe_3840

Mit diesem Testbild ist eine exakte Schärfe-Einstellung möglich

Burosch Black Level_3840

Das „Black Level Test Pattern“ hilft bei der Helligkeitseinstellung

Im Preview kommt natürlich der D1100 an unserem Display Basic Check nicht vorbei. Mit der „Expert TV und Beamer Tuning Disc“ von Burosch prüfen wir die essentiellen Grundparameter wie Helligkeit, Kontrast und Overscan, um dann mit unserer Calman C6-Sonde und entsprechender Software dem Changhong TV analytisch auf den Zahn zu fühlen. Zunächst einmal wählen wir aber ein subjektiv authentisches Bildfeld am LED40D1100 aus. Den besten Eindruck macht das Bildfeld „Mild“ mit warmer Farbtemperatur, wenn uns diese auch insgesamt etwas zu warm erscheint. Der Overscan ist bei allen Bildfeldern aktiv, diesen setzen wir mit der Einstellung unter Bild „Hoch“ und deaktivieren ihn damit, erst dann ist eine pixelgenaue Darstellung gegeben. Beim „Brightness – Black Level Test Pattern“ sehen wir eine sehr gute Voreinstellung der Helligkeit, erst der 17. Balken ist sichtbar dargestellt und dann ein Verlauf sichtbar, der Verlauf kommt aber nicht völlig ohne Farbstich aus. Sehr gut ist der Kontrastverlauf, auch das Überweiß kann aber sauber auseinandergehalten werden. Die Bildschärfe, voreingestellt mit dem Wert 40, sollte man stark zurücknehmen. Gerade bei häufigem Blu-ray Betrieb kann man hier getrost einen Wert zwischen 0 und 10 wählen, auch dann macht das Bild einen sattscharfen Eindruck und es ist kein Ringing zu sehen. Verändert man einen Wert, behält der TV die voreingestellten Werte aus Mild bei, ändert aber das Bildfeld automatisch auf „Benutzerdefiniert“.

uebersicht1

Übersicht Gamut/Gamut Luminance

gamut_luminance

Gamut Luminance

gammakurve

Gammakurve

uebersicht2

Übersicht Farbtemperatur

rgb_balance

RGB Balance

farbtemp_balken

Farbtemperatur Balkendiagramm

farbtemperatur

Farbtemperatur

Der D1100 bietet in seiner Preisklasse solide Ergebnisse im Display Basic Check. Das Gamut wird zwar nicht ganz perfekt getroffen, der Weißpunkt liegt leicht abseits hin zum warmen noch im Toleranzbereich, die größte Abweichung liegt bei der Primärfarbe Rot vor, Grün liegt exzellent. Bei der Farbhelligkeit im Vergleich zum Referenzweiß liegt bei der Sekundärfarbe Magenta die größte Differenz vor, insgesamt aber ein noch gutes Ergebnis. Bei der Gammakurve gibt es in den unteren und mittleren Helligkeitsbereichen Abweichungen, insgesamt ist das Gamma mit einem Wert von knapp 2,1 etwas zu niedrig angesetzt. Die Farbtemperatur ist sehr solide und weicht nur geringfügig vom Idealwert um 6500 K ab, die RGB Balance zeigt, dass Grün etwas unterrepräsentiert ist. Der Changhong TV zeigt natürlich Werte mit Potential, bietet aber insgesamt gesehen in der Preisklasse größtenteils sehr solide Werte.

Bei all der Theorie darf man die Praxis nicht vergessen. Im alltäglichen TV-Betrieb macht der Changhong besonders bei HD-Sendern einen sehr guten Eindruck. Detailscharf und plastisch werden hochwertig produzierte Sendungen wiedergegeben und begeistern mit natürlicher Farbwiedergabe, die nicht überzogen wirkt. Bei Bewegungen ist die Wiedergabe geschmeidig und ruckelfrei. Etwas mehr Dynamik könnte man sich in dunklen Bereichen wünschen, insgesamt wirkt der D1100 aber recht kontraststark. Auch bei der nativen 1080p-Zuspielung von Blu-ray macht der Changhong TV eine sehr gute Figur. Die 24p-Darstellung hat zwar noch ein wenig Potential, grobe Fehler wie starkes Ruckeln oder ähnliches können wir aber nicht feststellen. Die Farben wirken dynamisch, aber nie überzogen sondern eher warm und natürlich. Bei schnellen Bewegungen von kleineren Objekten im Bild zeigt der D1100 solide Stabilität und ausgezeichnete Schärfe. Das Bild ist bis in die hinteren Ebenen sauber durchzeichnet und auch im hochfrequenten Bereich löst der TV fein auf. Natürlich muss man stets bedenken, dass der D1100 im niedrigen Preis-Segment zuhause ist, in unteren IRE-Bereichen oder der Bewegungsschärfe im Detail geht natürlich noch etwas mehr. Bilanzierend aber für einen derart günstigen TV sehr solide Performance.

Changhong LED40D1100 Front

Der D1100 in 40 Zoll hinterlässt in unserem Preview einen sehr guten Eindruck und weckt besonders auf die noch höherwertigen UHD- und Curved-Displays unsere Neugierde. Besonders beim Handling und Bedienkomfort hat man gegenüber den Vorjahren deutlich zugelegt. Aber auch die Multimedia-Features sind deutlich zahlreicher und – besonders wichtig – stabil und betriebssicher geworden. Dabei haben wir gar noch nicht alle Möglichkeiten beleuchten können, mittlerweile gibt es nämlich auch eine Smartphone-App, mit der man das Changhong Gerät steuern und ihm noch weitere innovative Funktionen entlocken kann. Visuell gibt der D1100, auch wenn im Detail noch Potential aufgezeigt wurde, bereits eine Richtung vor, die hoffentlich in den größeren Modellen nachverfolgt und perfektioniert wurde. Es wird spannend am TV-Markt. Manch alte Größe gerät ins Schwanken und die „jungen Wilden“ sind im Kommen. Wie wir am aktuellen Beispiel sehen konnten, bereits mit Erfolg im Gepäck.

Special: Philipp Kind
Fotos: Sven Wunderlich
Datum: 19.02.2015




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK