Live von der Home Cinema Trends 2018: Sony 4K-Beamer VPL-VW270ES

Der Sony 4K Heimkino-Beamer VPL-VW270ES (weiß oder schwarz, knapp 5.000 EUR) ist nun als nächstes in den Live-Previews von der Home Cinema Trends 2018 Messe in Kassel an der Reihe - für zahlreiche Home Cinema Fans ist ein Beamer nach wie vor einem, auch großen, OLED oder LCD Panel vorzuziehen.

Was spricht alles für den Sony VPL-270ES, der mit solider Gehäuseverarbeitung aufwarten kann? Natürlich ein natives 4K-SXRD-Panel, die sehr breite Farbpalette dank der Sony-eigenen Triluminos Technologie, die Lampe mit langer Lebensdauer für geringe Betriebskosten, der stirnseitige, geräuscharme Lüfter, das übersichtliche Menü und die benutzerfreundliche Fernbedienung.

Ansicht seitlich links

Rückseite

Neu beim VPL-VW270 sind das Gehäuse, die Zwischenbildberechnung auch in 4K, die HDMI-Schnittstelle mit 18 GBPS Bandbreite, die Bildverarbeitung mit voller Farbtiefe auch bei 4K/60 Hz und HDR, der kleiner ausfallende Input Lag für Gamer, der HDR Referenz Modus und der V-Stretch-Modus auch in 4K.

Was leistet der Beamer in der Praxis? Wir haben uns Auszüge aus "Der Marsianer" (Ultra HD + HDR) angeschaut. Der VPL-VW270ES begeistert mit seiner extrem hoch liegenden Bildschärfe. Sowohl Kanten als auch im Detail sowie bei feinen Mustern, brilliert die Bildschärfe. Und auch bei flinken Bewegungen ist kaum ein Schärfeverlust zu bemerken.

Seitenansicht

Bedienelemente am Gerät

Der Sony punktet auch mit dem satten Schwarzwert und mit exzellenten Kontrasteigenschaften. Auch in dunklen Bereichen bietet der VPL-VW270ES eine exzellente Differenzierung. Der rötlich-braune Marsboden wirkt sehr fein strukturiert und detailliert, einzelne Sandkörner sind tadellos zu erkennen. Das gesamte Bild erscheint sehr dreidimensional und plastisch, sowohl Panoramaaufnahmen als auch einzelne Objekte kommen authentisch heraus.

Die Farben präsentiert der Sony sehr natürlich, besonders Hauttöne gefallen mit hoher Authentizität, was auch heute noch alles andere als selbstverständlich ist.
Nur leichtes Rauschen ist vereinzelt zu erkennen, insgesamt setzt der Sony aber mit dem sehr stabilen und ruhigen Bild Akzente.

Anschlüsse

Rückseite 2

Die Bewegungsoptimierung beziehungsweise Zwischenbildberechnung, die auch bei 4K greift (NEU) greift, funktioniert ausgezeichnet und liefert ein angenehm flüssiges Bild, das nicht zu "glattgebügelt" auftritt.  Absoluten Kennern fällt es aber trotzdem auf, dass hier ein Bildverbesserer arbeitet. Der "Film-Look" bleibt zwar in weiten Zügen erhalten, manchmal sieht man bei schnellen Bewegungen aber in leichtem Umfang Artefakte und ein geringfügiges Zittern. Manchmal kann auch leichtes Nachziehen vorkommen.

Fernbedienung

Sony VPL-VW270ES

Starke Hell-Dunkel Kontraste realisiert der VW270ES ausgezeichnet, das Licht driftet nicht zu stark in den dunklen Bereich (kein störendes Überstrahlen). Insgesamt hinterlässt der VPL-VW270ES einen hervorragenden ersten Eindruck, das Bild fesselt durch seine Plastizität und Intensität, der Bildstand ist stabil und insgesamt agiert die Zwischenbildberechnung prima.

Preview: Carsten Rampacher, Philipp Kind
Fotos: Philipp Kind
Datum: 20. Oktober 2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK