INFO: LG präsentiert neue Gaming-Monitore mit G-Sync und FreeSync

LG_32GK850G_1

LG präsentiert zwei neue Gaming-Monitore in 31,5 und 27 Zoll, die besonders mit exzellenter Reaktionsschnelligkeit überzeugen sollen und bereits im Handel verfügbar sind. Neben der flinken Reaktionszeit stehen Bildqualität, Design und Ergonomie im  Vordergrund, die neuen Zocker-Screens sollen dabei in allen Bereichen überzeugen. Präzise Farbtreue, hohe Bildraten und eine niedrige Latenz sollen die neuen Bildschirme kombinieren.

Noch wichtiger als exorbitante Bildwiederholraten jenseits von 120 Hz sind mittlerweile aber die dynamischen Ansätze NVIDIA G-Sync und AMD FreeSync. Damit sich hier keiner benachteiligt fühlt, bietet LG G-Sync im einen und FreeSync im anderen Monitor an.

LG_32GK850G_0

© LG

Das LG Gaming-Monitor-Flaggschiff 32GK850G ist das G-Sync-Modell und steckt im mattschwarzen Gehäuse - interessanterweise setzt man hier auf rote Akzente, die sonst eher im AMD-Umfeld zu finden sind. Dazu gehört individuell anpassbares Sphere-Lighting auf der Rückseite. Ähnlich Ambilight wird hier Stimmungslicht in den Bereich hinter dem Monitor projiziert. Das soll laut LG die Immersion verbessern und gleichzeitig die Augen schonen.

Bei dem Bildschirm mit WQHD-Auflösung handelt es sich um ein VA-Panel mit bis zu 165 Hz Bildrate (Overclock) und, wie bereits erwähnt, NVIDIA G-Sync.

LG_27GK750F_1

© LG

Der 27 Zoll große 27GK750F kommt mit 240 Hz maximaler Bildrate und nur zwei Millisekunden Reaktionszeit daher. Allerdings handelt es sich hier um ein TN-Panel mit FullHD-Auflösung. So wie für die Nutzung von G-Sync eine NVIDIA-Grafikkarte Voraussetzung ist, benötigt man für FreeSync eine entsprechende Grafikeinheit von AMD. "Dynamic Action Sync (DAS) soll für eine sehr niedrige Latenz sorgen. 1ms Motion Blur Reduction soll darüber hinaus die Darstellung von schnellen Bewegungen optimieren, während die "Black Stabilizer"-Funktion dunkle Bildbereiche bei Bedarf aufhellt.

Beide Monitore können über die LG OnScreen Control Software individuell eingestellt werden. Die Game-Modi kann man direkt per Mausklick auswählen und natürlich auch sonstige Parameter des Monitors justieren. Die Bildvoreinstellungen können abgespeichert werden, so dass man schnell hin- und herwechseln kann.

Der LG 32GK850G kostet 849 Euro UVP, der 27GK750F ist für 499 Euro UVP im Handel erhältlich.

 

Special: Philipp Kind
Fotos: LG, rtfm
Datum: 16.04.2018

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK