SPECIAL: Auro-3D-Update für den Denon AVC-X8500H jetzt verfügbar

Denon AVC-X8500H Front Seitlich2

Seit gestern ist das angekündigte Auro3D-Update für den Denon Boliden AVC-X8500H verfügbar und kann per kostenlosem Firmware-Update über das Internet direkt via Internet heruntergeladen werden.

Das neue Update wurde auf der High End Messe in München live demonstriert und ist nun für alle Besitzer des AVC-X8500H erhältlich. Ist der AVR mit dem Internet verbunden und die Funktion des automatischen Firmware-Updates aktiviert, wird die Verfügbarkeit bei Inbetriebnahme des Gerätes sofort angezeigt.

Denon_AVC_X8500H_Auro3D_update1

Das Firmware-Update kann direkt heruntergeladen werden

Denon_AVC_X8500H_Auro3D_update2

Der notwendige Download ist schnell erledigt

Beim Verkaufsstart des exklusiven Denon-Modells war die Auro3D-Integration noch nicht final. Der 13.2 Codec sowie der überarbeitete Auromatic Algorithmus musste auf die Eigenschaften der neuen DSP-Prozessoren der Geräte erst angepasst werden. Im AVC-X8500H arbeiten zwei ADI Griffin DSPs, enorm leistungsfähige Chips, die eine vollständige 32-Bit Signalverarbeitung und hohe Rechenleistungen zur Verfügung stellen.

Bisher war Auro-3D bei Denon decoderseitig auf 10.1 beschränkt. Mit der neuen Firmware ist es nun möglich, Lautsprecher-Konfigurationen mit bis zu 15 Schallwandlern in einer 7.2.8-Konfiguration zu betreiben. Die gesamte Lautsprecher-Batterie kann direkt am AVC-X8500H angeschlossen werden.

Denon AVC-X8500H Anschluesse Rueckseite1

Bis zu 15 Lautsprecher befeuert der AVC-X8500H

Bei Dolby Atmos können dann 7.2.6 Lautsprecher genutzt werden (Front Height, Top Middle und Rear Height), DTS:X ist in 7.2.4-Konfigurationen möglich. Auro-3D erlaubt mit Front Height, Height Center, Voice of God, Rear Height dann ein 13.2-Setup. Beim jeweiligen Eingangssignal schaltet der AVC-X8500H automatisch um.

Denon AVC-X8500H Innenleben Gesamt

Rechenpower satt im AVC-X8500H

Der AVC-X8500H ermöglicht auch die Anwendung von Auro-Matic auf ein natives Auro-3D-Signal. Das ist insofern sehr nützlich, da viele Auro-Aufnahmen in den Formaten Auro 9.0, Auro 9.1 oder Auro 8.0 erschienen sind. Diese können entweder nativ oder nun in der im AVC-X8500H konfigurierten Auro-3D-Lautsprecherkonfiguration, also maximal 13.2, wiedergegeben werden. Dazu gehört auch ein neuer "Movie Modus", der besonders bei Konfigurationen, die mehr als 9.1 Lautsprecher umfassen, ein noch intensiveres und spektakuläreres Erlebnis bieten soll.

Dank der leistungsstarken DSPs sind diese anspruchsvollen Rechenaufgaben mit dem AVC-X8500H möglich. Vorgängermodelle werden allerdings aufgrund der geringeren Rechenpower und der fehlenden 13.2-Fähigkeiten voraussichtlich nicht von einem solchen Update profitieren.

 

Special: Philipp Kind
Fotos: Sven Wunderlich, Philipp Kind
Datum: 25.05.2018

 

Tags:




Alle aktuellen Tests auf AREA DVD
  ZURÜCK